iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 089 Artikel

Hier muss nachgebessert werden

iOS 14: Stille Nachrichten, Outlook-Passwort und „stehende“ Uhren

102 Kommentare 102

iOS 14 ist mittlerweile im dritten Monat verfügbar, doch scheinen längst nicht alle mit dem Update verbundenen Probleme beseitigt – oder sie sind teils auch mit den anschließenden Updates bis zur aktuellen Version 14.2.1 wieder hinzugekommen? In der Folge greifen wir drei Problembereiche auf, zu denen wir derzeit die meisten Leserzuschriften erhalten.

Alle drei Punkte haben eines gemeinsam: Es sind zwar keineswegs Einzelfälle, dennoch scheint die Zahl der betroffenen Nutzer begrenzt. Ein Umstand, der die Suche nach den Gründen für Entwickler ausgesprochen unangenehm macht.

Zu erwähnen ist, dass die auftretenden Fehler nicht zwingend auf Seiten von iOS liegen müssen. Im genannten Outlook-Beispiel etwa scheint auch ein von Microsoft zu verantwortender Fehler denkbar.

Nachrichten werden „still“ zugestellt

Punkt eins ist das „stille“ Zustellen von Nachrichten. Ein Problem, dass nicht nur etliche Leser melden, sondern auch von unserer Seite bestätigt werden kann. In Apples Nachrichten-App werden plötzlich neue und ungelesene Nachrichten aufgelistet, die weder durch einen Ton noch sonst einen Hinweis angekündigt wurden.

Hier scheint ein Problem mit der iCloud-Synchronisierung zumindest denkbar, denn Apples Nachrichten-Apps haben sich in den letzten Wochen ohnehin immer wieder mal mit der Synchronisierung schwer getan. Teils musste man Minuten lang warten, bis die auf dem iPhone bereits gelesenen Nachrichten auch auf dem Mac zur Verfügung standen.

Mail-App fordert Outlook-Passwort an

Problem Nummer zwei betrifft den E-Mail-Empfang mit Outlook-Adressen. Apples Mail-Programm auf dem iPhone vergisst das zugehörige Passwort trotz korrekter Einstellungen immer wieder. In der Folge müssen Nutzer das Passwort teils mehrmals täglich wieder manuell eintippen.

Zifferblatt und Widgets aktualisieren nicht

Zu guter Letzt noch die Sache mit den nicht aktualisierenden Widgets und Apple-Watch-Zifferblättern. Beides kennen wir aus der Vergangenheit und aktuell häufen sich wieder Berichte von Nutzern, die über „stehen gebliebene“ Kalendertage und Wetterinformationen klagen.

Wir hoffen ja auf eine baldige Veröffentlichung von iOS 14.3. Im besten Fall hat Apple die genannten Probleme schon auf dem Zettel, und liefert mit dem kommenden Update entsprechende Fehlerbehebungen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Dez 2020 um 16:32 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    102 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    102 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30089 Artikel in den vergangenen 5045 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven