iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Ab 2016: Kostenloses WLAN für alle Bahn-Kunden

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Ab 2016, dies hat der Bahn-Chef Rüdiger Grube heute in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung angekündigt, will die Bahn ihren Kunden einen grundsätzlich kostenlosen (bzw. durch den Fahrpreis gedeckten) WLAN-Zugang in ihre Zügen anbieten. ICE-Reisende in der ersten Klasse sollen etwas früher vom neuen Service-Angebot Gebrauch machen können.

bahnr

Die Integration drahtloser Hotspots in das Service-Angebot der Bahn ist Teil eines 200 Millionen Euro schweren Investitionspaketes, mit dem die Bahn ihre Fernzüge attraktiver machen und wohl auch besser gegen das zunehmenden Fernbus-Angebot aufstellen will. Hier gehört der drahtlose Internetzugang bereits jetzt zum Standard-Angebot.

Laut Grube ist die einjährige Wartezeit bis zum Start der WLAN-Offerte unausweichlich. Die Süddeutsche Zeitung berichtet:

Zwar seien bis Ende dieses Jahres 231 der 255 ICE-Züge mit der dafür nötigen Technik ausgestattet. Aber „in so einem ICE können bis zu 900 Fahrgäste sitzen“, sagte der Bahnchef. „Mal angenommen, nur die Hälfte von denen würde Wlan nutzen – dann muss die Strecke links und rechts der Gleise so ausgestattet sein, dass sich bei Tempo 250 oder noch schneller 450 Menschen gleichzeitig aus einer Funkzelle auswählen und in die nächste einwählen können, ohne dass die Verbindung abbricht.“ Andernfalls würden sich die Menschen ständig über die schlechte Qualität ärgern. „Das wollen wir erst recht vermeiden.“

Bereits 2015 wird die Bahn eine Unterhaltungsprogramm für iPhone und iPad anbieten. Von der Bahn als “Bord-Entertainment 2.0″ beworben, will das DB-Portal die früher vorhandenen Bildschirme in der Rückenlehne des Vordersitzes ersetzen und den Zugriff auf das gebotene Programm über kostenpflichtige Zeitkontingente realisieren, die von interessierten Kunden erworben werden können. ifun.de berichtete im August.

Mittwoch, 03. Dez 2014, 11:11 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hier gilt das gleiche wie bei iOS-Updates: erst mal abwarten.

    • Die Antwort ist doch mal wieder für den A…
      Mit Zugtechnik und WLAN ist es eben genau nicht erforderlich, dass sich hunderte im laufenden Datenverkehr von einer Funkzelle zur nächsten ummelden müssen, sondern nur die Zugtechnik, denn diese routet ja für alle die Daten.
      Aber was will man schon von einem Bahnchef erwarten. :( der wird ja von Politikern ausgesucht.

      Und dann reden wir mal wieder nur von den ICEs. Und was ist mit den tausenden anderen Zügen? Und da sind auch Fernzüge und andere, in denen man stundenlang sitzt, dabei. Was ist mit denen? Mal wieder nüscht! Siehste! :(

      • Wenigstens regt man sich dann in Bummelzügen nicht über die lahme und nicht zu gebrauchende Internetverbindung auf.

    • Für alle Bahn-Kunden? Ich will WLAN im RE

  • Fein, gefällt mir!!!! Aber ich sehe schon eine ordentliche Fahrpreiserhöhung Ende 2015 (bzw. 2014).

  • Bei den Preisen längst überfällig!

  • So ist es eben, wenn man etwas „verschläft“. WLAN anbieten wurde nicht gestern erfunden, sondern schon vor min. 3 Jahren

  • Uhhh. Willkommen in 2010, liebe Bahn!

  • Ist das jetzt nur für ICEs oder auch für Regionalzüge?
    LG

    • vermutlich nur im ICE. Ich fahre hin und wieder IC, und dort gibt’s auch keine Hotspots – in älteren Modellen mit Sitzen aus den 80ern nicht einmal eine Steckdose :/

  • Ich hab das Entertainment-Portal letzte Woche in einem ICE auf der Strecke Mannheim-Köln testen können. Funktioniert super! Filme angucken, Hörbücher oder Musik hören, Nachrichten. Alles kostenlos. Ist man als Bahnkunde ja sonst nicht gewöhnt.

    Das Streamen vom Zugserver klappt ohne Verzögerungen. Habe Life of Pi geguckt. Und das Portal ist sehr ansprechend gestaltet mit Fahrplanindormationen, Zugortung etc. Wenn es so weiter geht, dann Daumen hoch!

  • Kostenpflichtige Angebote der Bahn sind als Service 2.0 (Board-Entertainment) kostenpflichtigen Angeboten anderer Anbieter bestimmt überlegen. *rofl*

    Immerhin, die Fernbusse fangen an, Wirkung zu zeigen: WLAN in der Bahn, bekannt aus dem angrenzenden Ausland, soll hier nun auch kommen, in 2 Jahren. Fein. Wenn der restliche Service danach dann auch ein Thema würde… (okay, es ist die Bahn. Da sollte man keine Erwartungen haben.)

  • Die Bahn bietet schon seit langem WLAN, wenn auch über den Kooperationspartner Telekom an. Hier wurde also gar nichts verschlafen! Die Begründung, dass man WLAN für alle anbietet, aber auch eine konstante Zugangsmöglichkeit gewähren möchte, ist ehrlich und angemessen.

    • Dieses Telekom WLAN habe ich auf der Strecke Bayreuth-Lörrach getestet: Super laaangsam. Selbes Tempo wie über das jeweilige mobilfunknetz an der Stelle. Dazu muss man noch komplizierte Authorisationscodes eingeben. Ach ja, totale Netzzusammenbrüche gibt es auch.

      • Und stell Dir vor, mehrere hundert Gäste greifen zeitgleich darauf zu. Die Bedenken der Bahn sind schon angemessen. Abgesehen davon ist WLAN in hochgeschwindigkeits-Fahrzeugen nicht ganz so einfach zu realisieren.
        P.S.: im Norden funktioniert das ganz gut.

      • Das gilt aber nicht pauschal. Ich hatte auf der Strecke Köln – Hamburg in einem ICE 2 konstant stabiles WLAN mit ca. 5mbit/s downstream und sogar 7-8 mbit/s upstream. Zum Surfen hat das wunderbar gepasst. LTE ist natürlich deutlich schneller, allerdings hatte ich erstens auf der Strecke oft schlechten Empfang (zum ersten Mal seit langem hat mein iPad mal zwischenzeitlich „GPRS“ angezeigt) und zweitens geht die WLAN Nutzung über die in meinem Vertrag inkludierte HotSpot-Flat nicht aufs Budget.
        Das hat im Übrigens schon vor Jahren auf der Strecke Frankfurt – Köln in den ICE 3 gut geklappt, wenngleich es mir dieses Mal sowohl schneller als auch stabiler vorkam.

  • Im Norden ist es ja auch so flach daß man am Mittwoch schon sieht wer Samstag zu Besuch kommt …

  • „Von der Bahn als “Board-Entertainment 2.0″ beworben, will das DB Portal die früher vorhandenen Bildschirme in der Rückenlehne des Vordersitzes durch ersetzen und den Zugriff auf das Gebotene Programm über kostenpflichtigen Zeitkontingente realisieren“

    Wow! Vier Fehler in diesem einen Satz-Fragment. Das könnte man schon mal in Ordnung bringen, oder?

  • Wieso mobiles Netz? Die Bahn hat eines der größten Festnetze Deutschlands. Hierüber könnte ein wesentlich höher verfügbares und performanteres WLAN angeboten werden. Anfang der 2000er war die Bahn als Provider im Gespräch. Ich verstehe es nicht!

    • Das ding ist dass der zug fährt. Du kannst schwer in einem Zug internet anbieten ohne das aus der Luft zu holen, Cat7 als schleifkontakt zwischen Gleis und Zug zu verlegen kommt mit eher unrealistisch vor.

  • Ich nutze das Bord-WLAN immer auf der Strecke Mannheim-Berlin und da funktioniert es tadellos.

    Geschwindigkeit beträgt zwischen 1-10 MBit (je nach Streckenabschnitt), reicht für sorgloses surfen und (meist) ruckelfreies Streaming (Netflix, SkyGo…).

  • Nicht zu früh freuen. Bei der Bahn gilt „außen hui, innen pfui“…

  • Ja genau! Ab 2016 fahre ich mehr Bahn weils ja dann unheimlich attraktiver wird! Schon klar!

  • Was Wettbewerb nicht alles bewirken kann.

  • um die Bahnfahrten attraktiver wir die Fernbusse zu machen sollten die nicht ständig ausfallen.

  • Als jemand der am Montag Abend drei Stunden im ICE gesessen ist und davon eine Stunde schlechtes und ansonsten gar kein WLAN hatte, frage ich mich folgendes:
    Wenn die Bahn es nicht schafft den Gästen der ersten Klasse ein halbwegs funktionelles Interneterlebnis zu bieten – wie soll das für alle machbar sein?

  • Und schon stimmt die Überschrift mal wieder nicht: „… für ALLE Bahnkunden“ ist definitiv nicht richtig!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven