iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 242 Artikel
Gegen Google und Amazon

782 Fragen an Siri: 99,4% richtig verstanden – 67% richtig beantwortet

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Zum Verkaufsstart des smarten HomePod-Lautsprechers hat sich die Marktforschungsagentur Loup Ventures, des in Apple-Kreisen durchaus bekannten Piper Jaffray-Analysten Gene Munster mit den am Markt verfügbaren Sprach-Assistenz-Systemen auseinandergesetzt und Siri gegen Googles Assistentin und Amazons Alexa antreten lassen.

Der Test der Marktforscher, die den Sprach-Assistenten knapp 800 Fragen gestellt und sich anschließend die Anzahl der korrekten Antworten notiert haben, liefert einen nicht uninteressanten Schnappschuss, wie es um die Konkurrenzfähigkeit des mit dem iPhone 4s gestarteten Apple-Angebotes „Siri“ bestellt ist.

Die Eckdaten im Überblick: Von 782 Fragen konnte Siri 99,4% richtig verstanden, allerdings nur auf jede zweite Frage (52,3%) mit der korrekten Antwort reagieren. Googles Assistenz beantwortete hingegen 81 Prozent der verstandenen Fragen korrekt, Alexa immerhin noch 64 Prozent.

Da die Tests auf dem HomePod durchgeführt wurden, merkt die Loup Ventures-Studie Eigenarten des Lautsprechers an, die beim Siri-Einsatz auf dem iPhone nicht zu beobachten sind. So reagiert Siri auf Fragen, die auf dem iPhone vielleicht noch mit einer Websuche quittiert werden würden, lediglich mit dem Hinweis, dass die Frage auf dem Lautsprecher nicht zu beantworten sei.

Some domains like navigation, calendar, email, and calling are simply not supported. These questions were met with, “I can’t ___ on HomePod.” Also, in any case that iPhone-based Siri would bring up Google search results, HomePod would reply, “I can’t get the answer to that on HomePod,” which forces you to use your phone or give up on the question altogether.

Doch selbst nachdem Fragen zur Navigation, zu Telefon-Funktionen und Kalender-Einträgen aus dem Katalog gestrichen wurde, beantwortet Siri nur 67 Prozent korrekt und liegt damit noch deutlich hinter Googles Ergebnissen.

Siri Fragen

Montag, 12. Feb 2018, 15:13 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und in Deutsch, bei 90% aller Antworten: Ich kann dir damit leider nicht helfen. Möchtest du mit deinem iPhone danach im Internet suchen?

    • Ja, die Sprache macht einen Unterschied. Zwar ist auch auf Englisch Siri der Konkurrenz deutlich unterlegen, aber auf Deutsch liegt Alexa ganz klar vorne. Da kann auch Google nicht mithalten. Selbst bei Wissensfragen nicht. Der Notausgang für Google ist, einfach nach dem Text zu suchen und den ersten Treffer vorzulesen. Aber selbst das klappt auf Deutsch oft nicht und es kommt nur. „Das weiß ich leider nicht, aber ich lerne ständig dazu.“

    • Dann schlage ich vor deutsch zu reden.
      Ich weiß nicht was ich falsch mache aber solche Antworten bekomme ich sehr selten

      • Hast du überhaupt Apple Produkte?
        Du tust hier so, als wärst du der Applefan, wie der Android Nutzer sich den vorstellt: dumm und kritiklos. Wenn es aber um praktische Erfahrungen gehst, laberst du nur blödsinn. Ich habe das Gefühl, dass du nur mitschreibst, um ein schlechtes Bild von einem Apple Fan abzugeben.

      • Was geht denn mit dir? Nur weil er die Probleme nicht nachvollziehen kann? Komm mal runter kleiner

      • @Dieter… Welchen Inhalt vermittelt denn dein Kommentar bitte? Aha so, ich verstehe, da soll wohl der typische Android User sprechen… Das einzig traurige Bild lieferst leider du mit deinem cholerischen Kommentar ab!

      • Das habt ihr falsch verstanden. Es geht ja nicht nur um diesen Beitrag. Am Anfang habe ich ihn noch ernst genommen. Wenn er dann Blödsinn erzählt hat, habe ich noch nachgehakt. Teilweise waren das Dinge, die mich wirklich interessierten. Er konnte das dann aber nie erklären. Vieles, was er behauptet hat, ging beim iPhone einfach nicht. Revosbackback sollte wissen, was ich meine.
        In diesem Fall ist es ja ähnlich. Diese Antwort kenne ich auch nur zu gut. Siri versteht genau das, was ich gesagt habe und dann kommt diese Aussage. Jeder der Siri nicht nur fragt, ob die ihn Heiraten will, sollte diese Antwort gut kennen.
        Aber selbst wenn er das alles wirklich so meint, warum tut er dann oft so dumm? Ich glaube das ganze ist ein Red Herring.

    • Genauso ist es. Bis heute.

      Danke! :-(

  • Das Fragen beantworten ist doch gar nicht das Problem und recht einfach zu verbessern. Spannender ist doch das bislang einzig Google es schafft grundsätzliche Aufgaben wie das Anlegen von Terminen, Erinnerungen, Notizen, etc pp zuverlässig zu erledigen. Es passiert zB regelmäßig das Siri es nicht schafft einen Termin anzulegen, weil dieser angeblich in der Vergangenheit liegt. Verstehen tut die einen sehr gut und genau so gut wie jeder andere Assistent, es fehlt nur imho an Produktivität im Moment bzw. dem Verständnis von Aufgaben.

  • Auf das Ergebnis von einem solchen Test in deutscher Sprache bin ich gespannt…

  • Interessant wäre doch dann das Handshake zum iPhone (analog der Apple Watch): HomePod kann nur eine Websuche als Ergebnis liefern und fragt: Soll ich Dir die Ergebnisse der Google-Suche auf Dein iPhone schicken.

  • Das spiegelt meine persönliche Erfahrung (auf deutsch) auch wieder.

    Google ist am besten, dann Siri und dann Alexa.

    Kann mir auch nicht erklären, weshalb hier Alexa immer so gelobt wird.

    (Harman habe ich keine Erfahrung)

  • 42 ist die Antwort auf alle Fragen

  • … konnte Siri richtig VERSTEHEN …

    Die Quote zweifle ich allerdings stark an. Zumindest für Deutsch trifft das niemals zu.

    • Doch. Auch auf Deutsch trifft das zu. Es ist nur ziemlich nutzlos. Außer Wecker, Timer, Kalendereintrag oder jemanden aus dem Adressbuch anrufen liest Siri mir meine Frage richtig vor und fragt ob sie danach im Netz suchen soll. Das richtige Verstehen ist also auch im deutschen gegeben ;)

  • Also mir reicht es schon wenn Siri HomeKit gut steuert, was es jetzt schon macht und auf dem HomePod dann Musik wieder gibt bei Titeln die auf Englisch angefragt werden!

  • Ich: „Hey Siri, benenne die Liste Einkaufsliste in Einkaufstatsche um.“
    Siri: „Bin nenne die Liste Einkaufsliste in Einkaufstasche um:“
    Ich: Go Again
    Siri: „Hey Siri, benenne die Liste Einkaufsliste in Einkaufstasche um.“
    „B nenne…ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig vertsanden habe.“
    Ich: „Hey Siri…schreibe eine Nachricht an Colin.“
    Siri: „Schreibe eine Nachricht an: …Ich bin mir nicht sicher ob ich…
    Again.
    Ich: „Hey Siri…schreibe eine Nachricht an Colin.“
    Sir: „Was möchtest du sagen?“ *Kontakt Karin wurde rausgesucht.*
    Warum kann Siri nicht Sätze von mir nachsprechen? Jeden anderen witzigen Kram kann die, aber das nicht. Wir sprechen hier von künstlicher Intelligenz, aber wenn die nicht mal das Gewicht des Homepods kennt oder die Auflösung, Abmssungen eines iPhone Modells ist frage ich mich was daran intelligent ist?! Es ist einfach schade zuzusehen wie Apple nicht den Hintern hochbekommt.

    • Jo nicht zu gebrauchen.

      Alexa funzt zwar auch nicht immer zu 100% aber dann meist beim 2.ten Anlauf.

      Ich bin von Alexa begeistert.

    • Da niemand weiß ob du Dialekt sprichst oder nuschelst, sind deine Infos leider unbrauchbar.

    • Ich habe deine Beispiele ausprobiert und die wurden korrekt verstanden. Ich spreche auch nicht Ultra-deutlich mit Siri, aber werde verstanden.

    • also von künstlicher Intelligenz sind wir weit entfernt. Es ist ein Algorithmus der nach der Spracherkennung den Text abtastet ob etwas ähnliches programmiert wurde und beantwortet werden kann mit Objekten. Das hat eher was von einer Murmelbahn für mehrere Größen, die anhand ihrer Größe einen anderen verlauf nehmen. Gibt es keinen – funktioniert nichts. Somit keinerlei Intelligenz sondern lediglich eine dumme Sequenz mit netter Aufmachung/Verschleierung

  • Mich würden die Antwortraten auf den jeweiligen, nativen Geräten interessieren!
    Siri -> HomePod
    Alexa -> Echo
    Google -> wie heißt das Ding…?
    Finde den Vergleich hier…naja…nicht repräsentativ.

  • Meine Erfahrung mit Siri und Alexa:
    „Alexa“ – jeder Echo dot reagiert in 99% aller Aufrufe sofort und das unabhängig von den Umgebungsgeräuschen!
    „Hey Siri“ – mit dem iPhone reagiert Siri bei über 50% der Aufrufe erst gar nicht. Ziemlich frustrierend.

    • Dafür reagiert es andersherum. Bei mir ging es häufiger im Meeting in der Arbeit einfach an – seitdem ist hey Siri bei mir ausgeschaltet und momentan vom Radar. Und nein, wir haben uns nicht über Siri unterhalten.

    • Du musst aber auch Siri auf dem HomePod für den Vergleich nehmen. Die 7 Mikrofone des Echos gegen die 2 des iPhones ist schon ein bisschen unfair.

  • „Das geht leider nicht, wenn dein Gerät iPhone gesperrt ist, du musst es erst entsperren, aber das solltest du nicht während du fährst tun!“
    Wozu gibts dann eigentlich Siri Eyes Free im Auto, wenn man für fast alle Anfragen das iPhone entsperren muss?

    • Das nervt wirklich da hast du recht

    • Das Problem hat sich bei mir mit dem X erledigt. Es hängt bei mir in den Lüftungsschlitzen und hat mich gut im Blick! Von der Erkennung der Wörter will ich aber nicht wirklich reden, ob nun Namen oder sonstiges, schon garnicht bei Musik

    • Ja, das nervt mich auch immer wieder. Dabei kann das doch nicht so schwer sein. Offenbar vertraut Apple der eigenen Spracherkennung so wenig das sie das für notwendig halten. Ich benutze Siri deswegen überhaupt nicht mehr. Meist reagiert Siri überhaupt nicht. Und wenn dann doch versteht sie oft die Aufgabe nicht oder weiss keine Antwort darauf.

  • Ich habe auf unseren Geräten Siri immer wieder ausprobiert…es taugt rein gar nichts. Weder mein Sohn noch meine Frau können Siri gebrauchen.
    Und jetzt kommt‘s…Alexa (Echo Dot) funktioniert.

  • Auf meinem iPad
    Ich: Siri, zeige mir die Turiner Kathedrale…
    Siri: Ich kann dazu leider nichts finden… Im Internet suchen?
    Ich: Siri, zeige mir die Turiner Kathedrale…
    Siri: Ich kann dazu leider nichts finden… Im Internet suchen?
    Ich: Siri, zeige mir die Turiner Kathedrale…
    Siri: Ich kann dazu leider nichts finden… Im Internet suchen?
    Ich: Siri, zeige mir die Turiner Dom!
    Siri: Hier die Turiner Kathedrale

    *facepalm*

  • Ich benutze Siri vornehmlich im Auto zusammen mit CarPlay. Da ist die Erkennungsquote mittlerweile wirklich gut. Und ich rede schnell und undeutlich ;-)

    Meinem Eindruck nach ist die Spracherkennung bei Siri wirklich gut, ich würde fast sagen am besten, aber die PS kommen einfach nicht auf die Straße.

    Alexa kann vom Programmierer vorgegeben Phrasen extrem gut erkennen und dann natürlich auch die definierten Aktionen ausführen. Wo es deutlich hapert ist das tatsächliche Textverständnis, wenn eine Phrase nicht genau so vorgegeben wurde.

    Google ist überall so mittelgut, die Texterkennung, das Textverständnis und das ausliefern von Ergebnissen, aber aufgrund der Kombination kommt am Ende am meisten raus.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23242 Artikel in den vergangenen 3975 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven