iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 893 Artikel
Am 9. September 2014 vorgestellt

5 Jahre Apple Watch: Vom Statussymbol zum Sport-Accessoire

51 Kommentare 51

Kurz mal im Kalender zurückgeblättert: Heute vor fünf Jahren wurde die Apple Watch vorgestellt. Apple hat die Uhr am 9. September 2014 im Rahmen der Ankündigung des iPhone 6 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, in den Handel kam die Apple Watch erst ein halbes Jahr später.

Rückblickend kann man sagen, dass sich die Uhr im Laufe der vergangenen Jahre durchaus positiv entwickelt hat. Viele Nutzer haben mittlerweile wohl verdrängt, dass die Uhr damals als Mode- und Luxusaccessoire vermarktet wurde und als Begleiter bei sportlichen Aktivitäten nahezu unbrauchbar war.

Jony Ive präsentiert die Apple Watch

Erst mit watchOS 4 begann Apple damit, die Sport- und Fitness-Funktionen der Uhr ernsthaft zu erweitern. Zugleich verschwanden anfangs prominent beworbene Funktionen wie das „Antippen“ anderer Apple-Watch-Besitzer oder das Versenden des eigenen Herzschlags aus dem Sichtfeld der Nutzer. Seit vergangenem Jahr bietet die Uhr dann auch die Möglichkeit, ausgewählte sportliche Aktivitäten automatisch zu erkennen. Schön wäre es, wenn Apple hier mit dem Update auf watchOS 6 endlich auch die automatische Erkennung von Fahrrad-Fahrten hinzufügt.

Die Uhr wird morgen wohl in einer neuen Version als „Series 5“ erscheinen. Äußere Veränderungen sind bis auf neue Gehäusematerialien eher unwahrscheinlich, doch dürfte sich unter der Haube wie jedes Jahr etwas tun und die Rechen- und wohl auch Akku-Leistung erneut verbessert werden.

Montag, 09. Sep 2019, 12:41 Uhr — chris
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein Statussymbol war es für mich nie … denn ist es eher eine günstige “Uhr” … gerade das es nicht nur eine Uhr ist war / ist das gute… aber Dir Uhr steht erst am Anfang und wird in Zukunft eine große Rolle bei  sein .
    iPhone wird weniger und mehr Watch Verkäufe ….

    • Wieso sollten denn mehr watched verkauft werden, wenn weniger iPhones verkauft werden? Das macht für mich keinen Sinn, da die watch nicht als Ersatz sondern nur als Erweiterung gedacht ist.

      • Und die Watch ohne iPhone/iPad quasi nicht benutzbar ist.

      • Die Watch ist ja zunehmend unabhängiger vom iPhone geworden. SIM und lokaler Appstore sprechen ja dafür.
        Aber dass die Watch das iPhone mittelfristig obsolet macht, denke ich auch nicht.
        Sie hat sich schön langsam weiterentwickelt und die Konkurrenz in Schach gehalten.
        Die Samsungwatch hatte kurz mal eine Kamera :)
        Und viele monierten, dass Apple das nicht auch eingebaut hat…Man muss eben vom Markt lernen. Apple hat das gut umgesetzt.
        Meine 2014er nimmt unser Sohn jetzt zum Lauftraining :)
        Ich warte auf ein Always-On -Display.

      • Die neue watch kann sehr wohl als Ersatz dienen (LTE Edition)

      • Manchmal drängt sich der Eindruck auf, die Watch wied durchaus eines Tages das iPhone ersetzen und allgemein die Zukunft des Mobiltelefons sein… Wir werden sehen was kommt…

      • Klar, mit wieviel Stunden Laufzeit über LTE? Drei? :-D

      • Weil im Gegensatz zum Smartphone, bei den Uhren noch nicht wirklich alles ausgereizt ist und man hier noch viel Neuerungen bringen kann, wo sich ein upgrade eher lohnt als bei den Smartphone. Btw. Ich habe noch series 3 und mit E-Sim ist die Uhr öfter Ersatz fürs Smartphone als man denkt. Schwimmbad etc. Nehm ich schon garkein Smartphone mehr mit, Telefonieren und schreiben kann ich auch so ;)

      • Meine AppleWatch ist schon immer „always“.
        Always On My Arm :-))

      • @fuchsioo:
        Du willst mir also erklären, dass du mit der watch genauso viel machen kannst wie mit dem Smartphone und sie auch genauso lange Akkulaufzeiten hat? Nur weil sie LTE hat ist es noch kein Ersatz.

        @Venom:
        Wozu hast du im Schwimmbad überhaupt ein Smartphone dabei? Das einzige was mir einfällt wäre vllt. um zwischendurch auf der Liege etwas zu surfen/lesen aber da ist doch die watch wieder kein Ersatz für.

  • Mir ist weitgehend unbegreiflich, dass deren Produkte als Statussymbol gesehen wurden und werden und dementsprechend argumentiert wird. Welche Status muss man haben, um sich darüber zu definieren?

  • Ich habe mir vor 4 Wochen eine AW4 für einen unschlagbar guten Preis gekauft weil ich mit keiner bahnbrechenden neuen Entwicklung rechne. Vielleicht wird Apple mich lügen strafen aber das weiß man ja vorher nie.

  • Ich hab mich mittlerweile so sehr an die Apple Watch gewöhnt, dass ich echt keine andere Uhr mehr tragen möchte.
    Wenn die series 5 tatsächlich sinnvolle neue Features hat, wird die dieses Jahr gekauft…Sonst gibt’s nen Upgrade auf die 4er. Ohne kann ich mir allerdings nicht mehr vorstellen.

  • Ich bin gespannt in welche Farben die Edition mit Keramikgehäuse zurückkehrt. Wenn ich wählen dürfte würde ich mir eine in schwarz wünschen.

  • Komisch, obwohl ich ein iPhone und ein MacBook besitze, hat mich di Uhr noch nie interessiert, wie im Übrigen jede andere „Smart“watch auch. Ich nutze weiterhin lieber normale mechanische Uhren, finde diese wesentlich ästhetischer. Und eine Dauerüberwachung meines Körpers habe ich jahrzehntelang nicht gebraucht und brauche es heutzutage auch nicht.

    • Wenn du mal eine hast, dann wirst du verstehen warum alle sie lieben

      • Nein, die Apple Watch dauernd zu tragen nervt mich (!) ungemein! Ständig irgendwelche sinnfreien Notifications, und Gepiepe. Ich bin schwer genervt wenn mein Gegenüber so ein Ding trägt und jedes Mal das Gespräch unterbricht weil ein „nur mal kurz“ nachschauen muss. Ich trage meine nur noch beim Sport und da ist sie unschlagbar weil ich, neben der Pulskontrolle, auch meine komplette Musikbibliothek bei mir haben kann. Nach dem Sport wird sofort wieder eine mechanische Uhr angelegt. :-)

      • ich habe nur anrufe und imessage aktiviert. ich bekomme fast nix auf die uhr. also einstellungssache.

      • @dny Das ist mir klar, nur nimmt eine solche Einstellung der Uhr den Sinn. Nur für Anrufe und iMessage muss ich mir die Watch nicht umbinden. Dafür sieht sie nicht gut genug aus und Aufladen muss ich sie auch mindestens jeden 2.Tag.

    • Und du glaubst, dass dein Körper mit den Sensoren im iPhone nicht genauso überwacht wird? Schau Mal bitte in deine health App und frag dich, wie die Schritte da reinkommen. :O :O :O Skandal

      • Lesen und verstehen!!!

      • Habe ich schon längst am iPhone deaktiviert.

      • Danke markus1 gebe ich gern zurück!!!
        ;) Er sagt eindeutig, dass er diese Überwachung Jahrzehnte lang nicht brauchte und es auch WEITERHIN nicht braucht… Allerdings wird er es vermutlich durch sein iPhone bereits seit längerem. Man sollte Technologie verstehen und sie nicht einfach blind benutzen.

    • Ich trage links die AW und rechts eine mechanische Uhr. Finde beide Welten gut.

  • Statussymbol??? Was ist denn an einer popeligen Uhr, die kaum jemand haben möchte, ein Statussymbol?

    • Wenn man sich so anschaut, wie vehement gegen z. B. die Watch gestänkert wird, haut das schon hin mit dem Statussymbol oder Prestigeobjekt.
      Die Applegeräte lösen schon einen Beißreflex aus bei manchen und das u. a. immer wieder mit dem „zu-teuer-Argument“ in Verbindung mit der Bezeichnung als Schrott.

      Die Bezeichnung passt also ja anscheinend doch.

    • Meistverkaufte Uhr der Welt war das doch oder? Naja will wohl keiner haben.

  • Anfangs noch drübergelacht ist die Uhr mittlerweile mein fester Begleiter und meiner Meinung nach das aktuell beste Produkt von Apple. Neben dem iPad auch ein Gerät zu dem es momentan einfach keine Konkurrenz gibt.

    • She ich genau so. Ich liebe meine Watch immer mehr. Hier liegt noch die erste (Series 0), hab damals am Release Tag erhalten und war ganz stolz. Seitdem ständiger Begleiter. Dann kam die 3er mit eSIM. Ein tolles Upgrade. Und da mich das neue iPhone bis jetzt gar nicht reizt, wird dieses Jahr auf alle Fälle die 5er den Weg in mein zuhause finden. ;))
      Dazu hoffentlich noch das neue iPad Pro, falls eins kommt.

  • Neben dem anderen in der Vorstellung gezeigten Video ist dies eines der besten und ikonischsten von Apple und mit Ives Stimme. Das war für mich eine der besten Keynotes, toll gemacht, daran erinnere ich mich lange. Die watch ist auch ein tolles Produkt, ich habe mir die Series 2 gekauft und bin (war) sehr glücklich damit. Sie begleitet mich immer noch und ist genauso nützlich im Alltag oder beim Sport. Aber seit watchOS 4 bzw 5 eine Katastrophe, kaum noch flüssig und teilweise nicht bedienbar. Meine iPhones und iPads funktionierten ewig gut, aber hier bin ich momentan schwer enttäuscht, die Uhr lief anfangs immer tadellos. Da fragt man sich soll man sich die neue kaufen oder lieber doch nicht.
    Ist das bei euch auch so ?

    • Geht mir leider genauso. Apps die z.B. fürs Sporteln verwendet werden benötigen leider deutlich länger bis gestartet werden kann. Das gleiche dann beim Beenden. Auch der Hinweis auf einen eingehenden Anruf kommt sehr verzögert – der Anruf ist dann meistens schon fast wieder vorbei. Des weiteren habe ich in letzter Zeit immer öfter das Problem, dass die Anzeige beim Anheben nicht anspringt – das hat es am Anfang ebenfalls nie gegeben. Mir kommt auch hin und wieder vor, dass mir neue Nachrichten auf der Watch garnicht mitgeteilt werden. Erst wenn man dann bei den neuen Nachrichten nachschaut.

  • Ich muss gestehen, dass ich meine wieder verkauft habe. Die Watch ist ein tolles Gerät, aber leider hat sie mich deutlich mehr gestresst als mein iPhone. Bei jeder ankommenden Push musste ich meinen Arm heben um festzustellen wie Bedeutungslos die Push war. Dann kamen noch die stündlichen Steh-Auf-Aufforderung die irgendwann nervten und ich nie Aufgrund der Vibration unterscheiden konnte. Auch die Atmen App versuchte ich zu ignorieren, wurde aber immer damit genervt. Am Ende hatte ich sogar Phantom-Vibrationen wahrgenommen, obwohl nix ankam, was mich dann dazu brachte sie weider loszuwerden. Ergo, sie hat mir in keinsterweise weiter geholfen, mache aber auch kein Sport. Fahrrad fahren konnte sie auch nicht von alleine erkennen. Der Rest interessierte mich nicht.

    • Du weist aber schon, dass du die ihr voll konfigurieren kannst, Vibrationen, Töne und verschiedene Apps aus und einschalten der Benachrichtigung – auch unabhängig vom iPhone. Also vielleicht erst informieren hätte geholfen

  • Bin tatsächlich neugierig auf die neue AW, gedenke sie zu kaufen, je nachdem was für Features so dabei sind. Hat jemand mal getestet wie sich die Uhr zum Tracken beim Reiten verhällt? Also sowas wie das nach verfolgen der Strecke, Durchschnittsgeschwindigkeit, Dauer, Distanz und so weiter. Wäre gar nicht uninteressant.

  • Die Akkulaufzeit ist für mich viel zu kurz.
    Habe mir als Alternative eine Amazfit Bip zugelegt.
    Bin seit einem Jahr megazufrieden. Läuft mit einer Akkuladung mind. 40 Tage.
    Und damit kann ich auch die Schlafanalysefunktion nutzen, weil ich die Uhr beim Schlafen tragen kann und sie nicht in der Nacht auflade.
    Transflektives Display kann ich auch in praller Sonne super ablesen. Pulsmessung, GPS, Fernauslösung IPhonekamera mit alternativer App usw.
    Ich lasse mich per Vibrationsalarm wecken und mir meine Anrufe signalisieren.
    Hat zwei Badeurlaube am Meer überstanden, keine Kratzer im Glas (auch ohne Schutzfolie).
    Und scheint gut supportet zu werden. Es gibt immer wieder mal Firmwareupdates. Mittlerweile funktionieren auch die Umlaute bei den Whatsappnachrichten.
    Natürlich funktioniert das Meiste per Kopplung mit dem IPhone, aber das habe eh immer dabei.
    Und ich werde andauernd gefragt, wie zufrieden ich mit meiner Applewatch bin…
    Natürlich hat die Applewatch viel leistungsstärkere Hardware und eine höhere Auflösung.
    Aber für meine Anforderung ist das Teil genau richtig.
    Und das für 60 €…

  • Bin echt gespannt ob man sich für das Schlaftracking die neue Series 5 holen muss, oder ob es in Watch OS6 enthalten, auch für andere Series kommt. Wenn es denn kommen sollte ;-)

  • ich liebe an der uhr, dass ich mein handy nicht mehr benutzen muss.
    ich dachte immer, dass mich die uhr noch abhängiger macht. im gegenteil. komischerweise befreit es einen gar ein wenig und man vergisst diesen handyzwang. auch beruflich. habe nun schon öfters das handy im haus verloren.

  • Welche Funktionen der Apple Watch für einen selbst sinnvoll sind, kann sehr unterschiedlich sein. Die ganzen Notifikationen wie „Steh mal auf“ oder „Schließe deine Ringe“ habe ich nach kurzer Zeit ausgeschaltet. Das lasse ich mir nicht von einer Uhr diktieren :-). Beim Sport trage ich sie nicht, da ich Mannschaftssport mache und das Verletzungsrisiko für Gegner und Mitspieler mit Uhr unnötig steigt. Dafür hält mich die Uhr vermutlich für eine faule Sau.
    Ich habe sie mit dem Diensthandy gekoppelt und habe mich längst an die dezente Notifikation gewöhnt 10 Minuten bevor ich im nächsten Termin sein muss. Anrufe gehen dezenter ein und auf Dienstreisen habe ich ab Flughafen direkt die korrekte lokale Uhrzeit. Meine Hauptfunktion privat ist mittlerweile Apple Pay. Ich zahle fast nur noch so, auch Kleinstbeträge wenn es geht. Portemonnaie oder Handy bleiben einfach in der Tasche, super praktisch.
    Locken kann mich eine neue Watch nur durch mehr Akku und Unabhängigkeit vom Handy. Mehr braucht es für mich nicht

  • und bei meiner watch gibt die crown ein komisches gefühl beim drehen, als wäre etwas drin
    man spürt kaum die vibration der taptic engine

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25893 Artikel in den vergangenen 4401 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven