iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 468 Artikel
   

48 Stunden statt einer Woche: Apple verkürzt Wartezeiten für Entwickler deutlich

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

iOS-Entwickler dürfen sich freuen: Neue und aktualisierte Anwendungen werden seit wenigen Tagen deutlich schneller von Apples Einlasskontrolle abgefertigt als bislang.

Review

Während bislang stets mit Wartezeiten von 7 bis 10 Tagen gerechnet werden musste, ehe Apple Prüfer neu eingereichte Anwendungen abnickten und zum Download freigaben – besonders ärgerlich, wenn schwerwiegende Bugs für Abstürze der aktuellen Version sorgten – rutschen die Applikationen für iPhone und iPad jetzt binnen 48 Stunden durch Apples rigiden Prüf-Prozess.

Vereinzelt berichten Entwickler sogar von Zulassungszeiten unter 24 Stunden.

Noch ist unklar, wie Apple die Zulassungszeiten so drastisch beschleunigen konnte. Möglich ist sowohl die voranschreitende Automatisierung des weitgehend manuellen Prüf-Prozesses, als auch die Aufstockung des für die Freigabe verantwortlichen Mitarbeiter-Teams.

Der Finanznachrichtendienst Bloomberg sieht in den neuen Freigabe-Zeiten eine Verkaufsoffensive der Apple-eigenen Service Abteilung.

Apple Inc. has cut the approval time for new submissions to its App Store from more than a week to less than two days, part of a broader push to increase revenue from services including mobile applications.

Wie genau die kürzeren Freigabezeiten jedoch für mehr Umsatz sorgen sollen, beantwortet Bloombergs Alex Webb nicht.

Freitag, 13. Mai 2016, 10:09 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • …ooooodeeeeer es wird weniger gründlich geprüft, was momentan am ehesten zu Apple passt.

  • Das ist wirklich mal eine gute Nachricht! Ich bin zwar selbst kein Entwickler, kenne aber berufsbedingt einige. Dort ist der Review Prozess einer der größten Kritikpunkte an Apple.

    Wartezeiten von 7-10 Tagen waren ja nur der Durchschnitt. Es gab auch noch deutlich längere Bearbeitungszeiten von 2 oder 3 Wochen. Bei einem kritischen Fehler kann man zwar ein „beschleunigtes“ Review beantragen, aber dabei gingen nicht selten auch 5-7 Tage ins Land, bis der Antrag geprüft, genehmigt und umgesetzt wurde. Bei einem wirklich kritischen Problem ist das eine Ewigkeit, die gerade kleine Entwickler sehr hart treffen kann.

    Wenn Apple jetzt auch noch die Maßstäbe beim Review korrigiert ist alles gut. Man sollte natürlich weiterhin auf Qualität achten, aber die Regeln nicht stur nach den Punkt und Komma auslegen sondern öfters den gesunden Menschenverstand benutzen. Ich kenne zahlreiche Geschichten, bei denen Updates wegen irgendwelcher Kleinigkeiten abgelehnt wurden, bei denen es kein Beinbuch gewesen wäre zu sagen „Das ist nicht ganz korrekt, bitte behebe das zeitnah mit einem neuen Update“.

    Google schafft es ganz ohne Review Prozess. Jetzt werden natürlich viele schreien, dass dort die Qualität auch deutlich schlechter ist. Aber wenn man sich mal ganz objektiv anschaut wie viel Müll im App Store unterwegs ist, der kann auch nicht behaupten, dass das Apple Review deutliche Vorteile bringt.

    Die Beste Lösung gibt es soweit ich weiß bei Microsoft: Dort werden Updates auch sofort veröffentlicht und dann erst von Microsoft überprüft. Gibt es dabei Probleme, wird der Entwickler informiert und aufgefordert dies zu korrigieren. Da gehört natürlich ein gewisser Vertrauensvorschuss zu, aber ich denke wenn ein Entwickler jahrelang gezeigt hat, dass er kein Spammer ist, sollte das durchaus gerechtfertigt sein.

  • Dreht mal das größer/kleiner Zeichen um in „Mitunter berichten einzelne Entwickler sogar von Zulassungszeiten > 24 Stunden.“
    Denn Zulassungszeiten von mehr als 24h sind auch die bisherigen 10 tage.

  • Das klingt doch …….. plant ihr eigentlich noch eine 3D Touch Option für eure App….???

  • Das > ist falsch herum, soll ja wohl kleiner als 24 Stunden heißen :)

  • Gerade noch eine Vermutung von einem Entwicklerkollegen: „Das wird bestimmt nur gemacht, damit es bei der WWDC groß angekündigt und bejubelt werden kann. Danach ist wieder alles beim Alten. Gerade Stoßzeiten – Keynote im September, Weihnachten, etc. – dauert es immer ewig. Frühling und Sommer sind eh die Ebbe-Zeiten im App Store“

  • Letztes Review Gestern (Update) hat ziemlich genau 27h gedauert. Also ca 24h „Waiting for Review“ und dann noch ca 3h bis „Ready For Sale“

  • Wenn man betrachtet, sich mittlerweile im App Store tummelt (Batterie-Optimierer, Akkuverdoppler etc.), dann sehe ich das eher kritisch – auch wenn ich nicht selten schon viele Tage auf Appreview gewartet habe. Aber dann doch bitte lieber Qualität vor Quantität.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19468 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven