iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 854 Artikel

Scobel-Beitrag von 3sat

20 Minuten Wissenschafts-Talk: Sklaven von Apple & Co.?

36 Kommentare 36

Etwas Nachdenkfutter für die Mittagspause. Das 3sat-Format Scobel, der nach eigenen Angaben einzige Wissenschafts-Talk im deutschen Fernsehen, hat sich in seiner jüngsten Ausgabe mit unserer zunehmenden Abhängigkeit von Smartphones befasst.

Die These, dass wir gar nicht merken, wie wir zu den Sklaven unserer eigenen Erfindung werden, diskutieren der Autor, Philosoph und Moderator Gert Scobel und die Autorin Yvonne Hofstetter.

Hofstetter ist unter anderem Mitglied im Datenschutzbeirat der Deutschen Telekom und gehört zum Wissenschaftlichen Beirat des Instituts für Digitale Ethik an der Hochschule der Medien in Stuttgart.

Knapp von 20 Minuten, von denen ihr euch zu gleichen Teilen berieseln als auch zum Nachdenken motivieren lassen könnt.

Freitag, 30. Okt 2020, 13:13 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Muss ich mir auf jeden Fall ansehen. Die Abhängigkeit ist schon extrem. Und für manche grenzt das ja schon an Religion.

  • Religion ist out…

    …es ist schon zumeist „Lebens-mittel“!

  • Und was ist jetzt neu daran?
    Das Wissen wir doch schon lange

  • Ich stimme dem teilweise zu, erkenne aber auch den Trend bei einigen Menschen sich davon zu lösen.
    Was mich persönlich deutlich mehr stört, ist die ständig (künstlich) vergrößerte Abhängigkeit der Geräte von der Cloud. Apple ist hier leider ganz vorne auf der Liste. Es werden sogar bewusst Funktionen entfernt die wunderbar lokal funktionieren würden. Aber durch die Verlagerung in die Cloud, wird der Druck auf den Bunutzer immer größer diese auch zu nutzen, und entsprechend nahezu alle Daten Apple zur Verfügung zu stellen. Das Apple die Verschlüsselungs-Keys besitzt und Zugriff auf alles hat ist, für mich persönlich und vor allem vor dem Hintergrund wie die USA gesetzlich damit umgehen, immer noch extrem gruselig.
    Ich komme noch ganz ohne iCloud aus, aber Apple legt sehr viel Wert darauf das solche Benutzer in Zukunft kaum noch eine Chance haben.

    Besonders mit iOS 14 ist mir aufgefallen das Apple das Maß an Tracking extrem erhöht, zwar veräußern sie diese Daten nicht, aber ich persönlich glaube das Apple inzwischen mehr Daten über die benutzer sammelt als Google und FB.

    Ich wünsche euch ein schönes WE.

    • Ich wünsche mir von Apple seit langem etwas wie ein „iCloud @ Home“, dass meine Daten bei mir bleiben.

    • Diese Deutsche Angst vor der Cloud konnte ich noch nie verstehen.
      Wo ist das Problem?

      • Weil sich in der Vergangenheit gezeigt hat, dass Clouds alles andere als sicher sind. Und in der Zukunft wird sich da auch nichts ändern.

      • @messdotcom: und du glaubst, du bist Zuhause sicherer?
        Sorry, deine vermutlich Fritzbox, oder noch schlimmer Provider-Router ist vergleichbar mit einem Vorhang statt Türe.
        Die richtigen Clouddienste sind viel sicherer und vernünftiger.
        Ich messe auf meinem bescheidenen Netzwerk täglich 5 bis 20 Angriffe (die von den oben genannten Geräten nichts abgefangen würden).
        Dieser Cloud-Irrgedanke kommt leider immer wieder auf, vor allem von Personen, die sich nicht wirklich mit dem Thema auskennen (soll jetzt kein persönlichen Vorwurf, oder Angriff sein).

  • Erkenne da keine Wissenschaft in dem Gespräch, eher philosophische Ansätze.
    Zudem promoted sie ihr neues Buch. Btw: ganz schön grau geworden, der Herr. Lange Jahre nicht mehr gesehen. Habe seine Sendungen irgendwann aufgehört zu schauen, da mir der wirkliche Erkenntnisgewinn zu gering war.

    • Seit wann ist Philosophie keine Wissenschaft?

      • In der Wissenschaftstheorie ist die Frage sehr umstritten, ob dies eine Wissenschaft ist, oder nicht. Abhängig davon, was man als Voraussetzung für Wissenschaft ansieht kommt man zu unterschiedlichen Ergebnissen. Eine Ansicht sagt eben, dass sie nicht mittels empirischer Methode ihr Wissen gewinnt, sondern nur beobachtend ist und keine Daten erhebt, aus der deduktiv Rückschlüssen gezogen werden können, derer ich mich anschließe.

  • Letztens erst ein Bild von der Umkleide eines Profi Fussballvereins gesehen wo jeder Spieler ausnahmslos mit gesenktem Kopf auf seinem Smartphone rumtippte.

  • selten so ein schlechtes Video zum Thema gesehen.
    Das gibt es extrem besseres zum Thema KI.
    Ich kann z.B. das Buch die digitale Seele, oder Menschheit 2.0 sehr empfehlen.

  • Ich weiss nicht was diese Disskussion soll? Wir sind in unserem Leben von so vielen Dingen abhängig, das hängt doch von den Lebensumständen ab! Ich z. B. bin von meiner Frau abhängig, aus unterschiedlichen Gründen! Soll ich sie jetzt abschaffen? Eine typisch deutsche Diskussion ! Anderswo interessiert das niemanden!

  • Ich könnte ohne weiteres problemlos auf ein dumbfone umsteigen. Mein iPhone im 3 Wochen Urlaub am Tag 1 gecrasht. Es war der befreiende Urlaub den ich je hatte.

  • Interessante Kommentare hier (zum Film habe ich schon weiter oben geschrieben).
    Es ist doch immer die Sache, was man aus der Technik macht.
    Wenn ich mich selber davon abhängig mache, dann liegt es doch nicht an der Technik, sondern an mir.

    • Stimme ich voll und ganz zu.
      Denke, für viele ist das Smartphone gleichzeitig eine Zeitung, eine Schreibmaschine, ein Kommunikationswerkzeug, ein Musik- und Video-Player, ein Fotoapparat, Fernbedienung und vieles mehr. Dass es man es dadurch oft in der Hand hat, liegt in der Natur der Sache.

      Wer es fürs Zocken, Instagram-Bummelei oder dergleichen nutzt und damit eine regelrechte Sucht entwickelt, hat ganz andere Probleme.

  • Je älter man wird desto eher die Verweigerungshaltung. Sieht man bei z.B. am iPhone 6 und der Corona-app. Nicht dass ich gegen Technik und deren Fortschritt im (im Gegenteil) aber die „Kaufverpflichtung“ ist indiskutabel bei Notwendigkeiten.

  • … und jetzt schnell noch Apple One buchen – merkt doch keiner!

  • Ich schrieb neulich mal bei einem Artikel der Lidl App drunter, dass Menschen, die sowas benutzen die Kontrolle über ihr Leben verloren haben.
    Meine Meinung hat sich nicht verändert…

  • Von was sind wir nicht Sklaven? Arbeiten um Steuer zu zahlen, da fängt es ja schon an. Hamsterrad.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28854 Artikel in den vergangenen 4843 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven