iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

200 Stationen im Stream: Samsungs „iTunes Radio“ heißt Milk

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Seit einem halben Jahr läuft Apples „iTunes Radio“ – mehr oder weniger erfolgreich – in den USA, seit einigen Wochen lassen sich die kuratierten Radio-Stationen auch in Australien konsumieren. Hierzulande taucht der Menu-Punkt zwar immer mal wieder in der iPod-Applikation des iPhones auf, aktiv nutzen lassen sich die werbefinanzierten Musik-Streams in Deutschland jedoch noch nicht.

milk

Während hiesige Apple-Nutzer also nach wie vor auf den Deutschland-Start des einfachen Spotify-Konkurrenten warten, hat Samsung im Laufe des Wochenendes den hauseigenen „iTunes Radio“-Nachbau präsentiert.

Samsungs „iTunes Radio“ heißt Milk, soll vorerst als exklusives Angebot für amerikanische Galaxy-Nutzer gestartet werden und unterscheidet sich fast nicht von Apples Original. Nach einer werbefreien Startphase wird auch Milk auf kurze Spot-Unterbrechungen des laufenden Programms setzen.

milk-app

Mit über 200 Radio-Stationen ausgestattet, setzt Samsung auf ein nach Genres sortiertes Angebot, das über mehrere Konfigurations-Schieber dem eigenen Geschmack angepasst werden kann. Wie auch bei Apples iTunes Radio deckelt Samsung die Anzahl der Songs die sich pro Stunde überspringen lassen.

Die Webseite Droid Life hat einen ersten Blick auf den Streaming-Dienst geworfen.

(Direkt-Link)

Montag, 10. Mrz 2014, 10:33 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Versucht jetzt jeder auf diesen zug aufzuspringen???

  • „unterscheidet sich fast nicht von Apples Original“ – nun halte ich es für vermessen zu behaupten, Apple hätte das „Original“ erfunden, da waren Aupeo, Spotify, Deezer und wer weiß ich noch früher dran. ABER: Samsung kommt immer aus dem Loch gekrochen, wenn Apple etwas realisiert, weil sie den Zug nicht verpassen wollen.

  • Ich finde das Bemühen der Wettbewerber Apples um eigene Streaming-Apps gar nicht so verkehrt. Das Prinzip ist sicher das gleiche, Umfang, Bandbreite und pfiffige Derails machen den Unterschied.
    Ich möchte mal Netflix als Beispiel anführen – ich ersehne dessen Präsenz hier in Deutschland. Zum einen wegen dessen Angebot und Aktualität – zum anderen, weil sich die Wttbewerber dann entweder mal ihr Angebot verbessern oder ihre Preise überdenken – Konkurrenz verbessert imho immer das „Value for Money“ für den User.

  • ist doch zum kotzen. es wird nur kopiert! das galaxy s5 hat urplötzlich einen fingerabdrucksensor, das gehäuse gibts in gold und einen radiodoenst hat genau nach apple auch am start.
    okay, das gehört vllt. noch zum business. aber die ganzen samsung-fans, die über über apples „fehlende innovationen“ meckern, k… mich nur noch an! samsung bringt keinerlei innovation ina spiel und kopiert nur, furchtbar. schaut eich mal die kommentare zum s5 bei amazon an! selbst androidfreunde regen sich maßlos auf!

    • Darf ich gemessen an Deiner Wortwahl unterstellen, dass Du ein iPhone nutzt? Wenn ja, lass doch das Dich störende „Gemecker“ an Dir „abperlen“ – es betrifft Dich doch gar nicht, solange Du mit Deinem iDevice zufrieden bist.
      So ein schöner Tag, viel zu schade um …
      ;-)

    • oh man, du bist echt son typischer fanboy. schalt mal das gehirn an, dann merkst du auch, dass etwas druck von der konkurrenz auf apple für dich als verbraucher nur gut sein kann. das ausbaufähige itunes radio kann druck jedenfalls gut gebrauchen.

      außerdem kopiert apple genauso frech und verkauft es dann noch als bahnbrechende und noch nie dagewesene erfindung von apple.

      • Wenn ich mir dein Kommentar von dir durchlese helios hast du definitiv den Zusammenhang der Realität verloren Fanboy!!!!!

      • ich kritisiere apple und soll fanboy sein, alles klar! ich hab genau 0 produkte von samsung und 2 von apple.
        nimm mal die rosarote fanboybrille runter, dann siehst du vielleicht mal die ralität ;-)

      • Seit dem kommt doch nur noch ’n scheiß als Update..

      • @Fakt: OMG, helios hat „den Zusammenhang der Realität verloren“ – und wer hält denn jetzt die Realität zusammen? Niemand? DU?!? Ist das das Ende???

        So viele Fragen…

  • Wie dreist kann Samsung nur kopieren? Das ist ja schon lächerlich. Das ist doch ganz klar das natürlich Apple alles erfunden hat, die von Apple genannte und erfundene Farbe „Gold“ gab es auf der Erde zuvor nicht. Auch das online Radio wurde von Apple entwickelt und erfunden, davor gab es sowas nicht annähernt. Spotify und der ganze Mist ist alles nur von Apple kopiert, dafür gibt es unzählige beweise! Auch Android und Windows Phone wurden auf IOS7 aufgebaut. Lächerlich die ganze kopiererei, wieso muss soviel von IOS7 kopiert werden?
    Alles was kein Apple logo hat ist kopiert und wird von mir NICHT angefasst! Sollen sich doch die ganzen Apple hater vergraben lassen! :)

    • Dein versuchter Sarkasmus ist vollkommen fehl am Platz.
      .
      Ein kleines Beispiel: Vor dem iPad gab es längst viele Tablettvarianten. Auch von MS gab es schon längst eine Windows XP Tablett Edition. MS hatte offenbar keine Lust quasi ein neues Betriebssystem für mobile Geräte zu programmieren und forderte immer eine Stiftbedienung, damit man überhaupt die kleinen Menüpunkte oder Buttons treffen konnte. Man durfte aber dafür kaum grobmotorisch veranlagt sein. Was ist daraus geworden? Du hast es erraten! Vielleicht wusstest du noch nicht einmal, dass es ein Betriebssystem Windows XP Tablett Edition gab.
      Erst das iPad war intuitiv, einfach und bequem nutzbar, weshalb sich erst dies im Massenmarkt durchsetzte. Insofern hat Apple bei den Tabletts eigentlich fast nichts erfunden, aber erst sie haben ein benutzerfreundliches Konzept eingeführt. Vor dem iPad dachte, wozu man überhaupt so einen Mist wie ein Tablett braucht.
      Seltsam ist, dass alles, was Apple als sinnvoll erachtet und einführt, wurde „kurze“ Zeit später auch von Samsung eingeführt. Sie kopieren nicht unbedingt die Technik, sondern IP. Deshalb wird oft vereinfachend gesagt, dass Samsung alles von Apple kopiert.
      .
      Es ist natürlich ärgerlich, wenn jemand viel wenigerGeld für etwas ähnlicheszahlen muss und Samsung sich quasi so darstellt, dass alles, was Apple kann, können wir auch. Und viele Android-Fans sind davon begeistert und wissen nicht, dass Apple durchaus einige Entwicklungs- und Forschungskosten hatte, dieSamsung nicht hat. Insofern sind sogar Samsungs Geräte viel zu teuer, weil sie diese zusätzlichen Kosten nicht hatten.
      .
      Andererseits ist es aber auch gut so, wenn sie viel kopieren. Mein zwei sich streiten, freut sich in der Regel der Dritte, was dann die Kunden wären.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven