iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 406 Artikel

Eigenes 5G-Netz ergänzt Telefónica-Kooperation

1&1 Drillisch auf dem Weg zum 4. Netzbetreiber in Deutschland

56 Kommentare 56

1&1 Drillisch wird in absehbarer Zeit neben Telekom, Vodafone und O2 der vierte Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland sein. Im ersten Schritt soll ein Roaming-Abkommen mit der O2-Mutter Telefónica die Grundversorgung sichern, begleitend dazu wird das Unternehmen sein eigenes 5G-Netz an den Start bringen.

Nach wohl längeren Verhandlungen hat sich 1&1 Drillisch dazu entschieden, ein neues, zu Monatsbeginn vorgelegtes verbessertes Angebot von Telefónica Deutschland für nationales Roaming anzunehmen. Die beiden Unternehmen müssen nun darauf basierend einen Vertrag ausarbeiten, in dem die Details der Kooperation und auch die Migration der Bestandskunden geregelt wird.

Ziel ist es, dass 1&1 Drillisch künftig als eigener Netzbetreiber in Deutschland aktiv ist. Das Unternehmen wird dabei in den Bereichen 2G, 3G und 4G zwar weiter auf die Netzabdeckung von Telefónica setzen, diese Leistungen aber durch ein eigenes 5G-Netz erweitern.

Mit der Annahme des verbesserten National Roaming-Angebots von Telefónica wird eine wesentliche Voraussetzung für den Start unseres 5G-Mobilfunknetzes geschaffen. Durch die Mitnutzung des Telefónica-Netzes werden unsere Kunden schon während der Aufbauphase unseres 5G-Netzes eine flächendeckende Mobilfunkversorgung erhalten.

Ein konkreter Zeitplan für die Umstellung liegt allerdings noch nicht vor. Wir rechnen damit, dass 1&1 Drillisch bis zum Sommer weiterführende Details veröffentlicht.

Für seine Mobilfunktarife setzt 1&1 seither schon auf eine Kooperation mit Telefónica. Ohne eigenes Netz muss der Anbieter bislang jedoch alle Frequenzen inklusive 5G im O2-Netz zukaufen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
15. Feb 2021 um 16:05 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Drillisch … ich lach mich tot.

    Seit heute wieder „Kein Netz“ … erst vorletzte Woche drei tage lang „Kein Netz“.‘

    Ist gekündigt – wie wieder. Hat schon einen Grund, weshalb die Telekom einfach teurer ist.

    • kann ich nicht bestätigen!
      Hab 4 1&1 Mobilfunkverträge und Zuhause 1&1 DSL mit 250Mbit.
      Habe keine Probleme!

    • Meine Frau nutzt einen Telekom Vertrag für um die 70 € pro Monat. Ich habe einen WINSIM Vertrag für 9,99 €/10 GB. Das ist jetzt nicht repräsentativ aber ich würde sagen dass ich locker eine doppelt so gute Netzabdeckung habe als meine Frau mit ihrem Tele Komiker Netz! Und wir sind wirklich viel unterwegs, an immer wieder unterschiedlichen Orten. Das O2 mal schlecht war, das trifft vielleicht auf Zeiten von vor fünf Jahren zu, jetzt habe ich immer und überall super Netz .

      • Das mag für Sie zutreffen, aber objektiv gesehen kann es nicht stimmen. Alle Netztests bescheinigen den D-Netzen in der Breite die beste Abdeckung. Und das deckt sich auch mit meinen subjektiven Erfahrungen.
        Dennoch, O2 holt endlich auf.

      • Immer diese „Experten“ die mit „D-Netz(en)“ kommen, die eigentlich D-Netze sind mittlerweile, per Definition, E-Netze und umgekehrt…. Nicht einfach blind irgendwelche Floskeln aus der Werbung übernehmen!

      • Haha ja ich lach mich auch immer schlapp, wenn ich immer mal wieder (leider immer noch) den Werbeslogan „Beste D-Netz Qualität“ hören oder lesen muss.

        Mal für die technisch nicht so versierten:
        Damals also zu Zeiten von GSM (vor 3G und so weiter…) waren die D- und das E- Netz(e) auf bestimmten Funkfrequenzen fest gelegt. Und die D- Netzfrequenzen waren einfach etwas besser für die Mobilfunk-Kommunikation , da sie in einem höherem Frequenzbereich waren als das E-Netz.

        Aber das ist alle hinfällig geworden. Seit langem sind alle Netzbetreiber in allen Frequenzen aktiv. Zumal technisch gesehen das alte (aber immer noch gute) GSM sehr aufwändig war im Vergleich zu den heutigen Standards. Es stand damals schlicht (noch) nicht die Rechenleistung zur Verfügung. Mit der Einführung von 3G hat sich der Mobilfunk technisch vereinfacht.

      • Nachtrag:
        Qualität ist heutzutage lediglich die Netzabdeckung. Und perfekt wäre es, wenn die 3 (4) Anbieter endlich mal das Inland Roaming durchführen würden.
        Denn warum muss jeder Anbieter seine eigenen Antennen und Infrastruktur bauen.
        Gerade in ländlichen Gebieten mach es 0 Sinn. Legt die Ressourcen zusammen. Flächendeckendes Netz für alle.
        Dann muss nur in Ballungsräumen dafür gesorgt werden, das die Zellen nicht schrumpfen mit zunehmender Nutzerzahl, also es muss sich dann nur um die Skalierung gekümmert werden.

        Aber leider denke ich das wird, wenn überhaupt, noch lange dauern…

      • Und warum sollte dann ein Anbieter weiter ausbauen? Gibt gar keinen Anreiz mehr sondern verursacht nur noch Kosten…

      • Das glaube ich auch schon lange nicht mehr. Die eingesetzten Technologien und Vertriebsstrukturen sind mittlerweile überall die selben. Es mag noch einige Flecken geben, wo der Magenta Riese mehr strahlt als der Rest aber nicht so sehr, dass das 30-40% höhere Preise rechtfertigt. Ich werde jedenfalls wieder von der T. wegwechseln.

      • Ich liebe fundiertes Halbwissen …

        „die D-Netzfrequenzen waren besser … weil sie in einem höherenFrequenzbereich lagen“

        Die Physik sagt etwas anderes …

      • Oh Entschuldigung Herr didi,
        ich hab es verwechselt, das kann mal passieren.
        Wenigstens meckere ich nicht sinnlos rum, sondern bemühe mich sachliche Kommentare zu schrieben mit denen die Leute etwas anfangen können.

        Aber das scheinst du nicht nötig zu haben. Hättest ja auch den Sachverhalt einfach mit Erklärung richtig stellen können.

        Für diejenigen die es interessiert:
        um die 900Mhz waren die D-Netz und um die 1800MHz die E-Netz Frequenzen.

      • Die Netztests sind zu 100% erkauft. Komme von einem Konzern.

        Denn der letzte netztest besagt, das Vodafone das beste Netz ist. Jaja! Vodafone. Ich bin im norddeutschen Raum im Außendienst unterwegs und habe beruflich Vodafone und privat Telekom und fahre viel Stadt, Land & Autobahn. (Region Hamburg) und weiß am besten, dass die Telekom das beste Netz hat. Indoor, Outdoor. Vodafone hat überall das schlimmste Netz und erst recht für Hamburg …. Grotten schlecht!

      • D-Frequenzen kommen durch Beton bis in den Keller und benötigen mehr Masten, da diese nicht so weit strahlen & E-Frequenzen sind die schwächeren – dafür die weitläufigeren. :-)

      • Er hat recht. Mein privates iPhone XS (128GB SpaceGrey) hat mit O2 immer top Empfang. Mein Firmen Samsung S9 mit Telekom so gut wie min. 4 am Tag Netz Probleme. Und das in Hamburg

      • Grundsätzlich hast du Recht. Aber die D-Netze hatten eine niedrigere Frequenz als das D-Netz und dadurch etwas verbesserte Reichweite.

        Also nicht eigenen „Doofheit“ vorwerfen und dann selber nur so semi-gut bescheid wissen. ;)

    • Es liegt immer am Gebiet !
      Bei uns hier ist O2 am besten!
      Vodafone und Telekom haben hier einen 4g Balken bei dem nichts passiert und mit o2 hast du vollen Empfang und nen Download stabil um die 100k !
      Pauschal kann man das in deutschland(leider ) nicht sagen!

      • 100kilobit sind aber net viel. 100M wär mir da lieber.

      • Überleg doch mal weiter wofür das „k“ noch stehen könnte…

      • Scoo…by dooby Dödel

      • Kiloohm? :-)

      • Das Problem ist bei Vodafone & O2 Funkmasten:

        Die meisten Funkmasten werden noch mit langsamen Leitungen der Telekom gespeist. Auf dem Land sind es meist nur 6 MBits – für 1000 Benutzer. Selbst 100 MBits Leitungen bringen nicht viel mehr … aber das kapiert niemand ;-) Es versteht auch niemand, dass Funkmasten das Internet aus dem Erdkabel benötigen ….

      • @Exitmode, schonmal was von Richtfunk gehört?

  • Wie hängen eigentlich die ganzen 1&1 sparten zusammen? Sind die rechtlich Schwester/Spartenunternehmen oder eigenständig mit nur der gleichen Marke.

  • Was die Qualität angeht stimmt es leider. Wer es günstig(er) haben will, ist bei O2 und Drillisch gut beraten. Aber im direkten Vergleich zur Telekom einfach viel zu langsam.

  • Ich war Jahre lang beim Drillisch billig Anbieter simply. Lief geräuschlos vor sich hin. Netz von O2 hier okay. Teilweise besser als das von Vodafone.

  • Und wie wird das neue Netz heißen? Gibt es da schon einen neuen, coolen Namen?

  • Vodafone Top
    Telekom top

    Rest, nunja

    • So ist es. Ich habe noch einen (ziemlich alten) 1&1-Vertrag im D2-Netz.

      Bin mal gespannt, wie lange der noch erhalten bleibt. Etwas anderes als D2 kommt für mich nicht in Frage, weil ich bedingt durch ungünstige lokale Verhältnisse zuhause in der Wohnung nur D2-Empfang habe.

      • Bin von D2 (1&1) zu O2 (winSIM) gewechselt, weil die Netzabdeckung im Bereich Hamburg und Umgebung deutlich besser ist.

      • Sorry, aber was ist denn das D2-Netz? Ich kenne noch D2-Mannesmann aus den 90ern, aber das kann hier wohl nicht gemeint sein. ;-)

      • Es hieß auch Vodafone D2…. nun gut… Generation Z…

        Also in und um
        Hamburg haben Vodafone und O2 die schlimmste Abdeckung.

        Die Telekom bietet hier überall 100mbits und mehr.

      • Das ist einfach nur falsch! Die Telekom bietet in HH und Umgebung einfach gar nichts.
        Aber lüg Du Dir Deine teure Telekomwelt zu recht

  • Wieso baut Aldi nicht auch sein eigenes Netz? Oder Lidl? Nein im Ernst wir brauch nicht viele verschiedene Netze, sondern ein gesamtes Netz in dem alle sich rum kommen können. Es macht einfach keinen Sinn die Infrastruktur doppelt oder dreifach aufzubauen.

    • Sehe ich ein wenig anders. Konkurrenz belebt das Geschäft….

      • … in Gebieten wo sich das Geschäft lohnt. Und der Rest schaut blöd in die Röhre.

      • Liegen bei dir im Haus denn auch 5 Wasserleitungen und 3 Stromleitungen von je verschiedenen Netzbetreibern? Oder führen zum Haus gar verschiedene Mautstraßen hin? Ich hoffe nicht und beim Internet sollte es nicht anders sein.

  • Ich bezweifel dass 1&1 Drillisch so viele Mittel akquirieren kann um langfristig zu den drei Platz-Hirschen aufschließen zu können. Der Chef muss sehr Abenteuer lustig sein… Der Bedarf für mehr Netze ist wohl vorhanden, die Vorhandenen sind ja oft ausgelastet. Daumen Regel: je billiger desto größer die ausgelastet, Zumindest hier im Ruhrgebiet…

  • Ich bin seit Jahren bei Drillisch und kann mich überhaupt nicht beschweren. 5G Yuhuuu

  • Hat das nicht schon mal Quam versucht?

  • Da setzt nun 1und1 alles auf eine Karte, nachdem Sie die Resell- Partnerschaft mit Vodafone quasi abgekündigt hat. War wohl sicher die Voraussetzungen von Telefonica.

  • Berlincityrocker

    Ich hab in den letzten Jahren viel ausprobiert, von Telekom über Vodafone zu 1&1 und Drillisch.
    Telekom und Vodafone waren zwar gut teuer und hatten auch gute Netzabdeckung aber der Service war so dermaßen mies (auch wenn ich von vielen immer anderes höre, aber meine Erfahrungen waren leider so) dass ich zu DSL 1&1 und Mobilfunk Drillisch gewechselt bin. Absolut richtige Entscheidung. DSL kaum Ausfälle, wenn’s doch mal Probleme gibt wird super schnell und kompetent geholfen, Mobilfunkabdeckung in Berlin mehr als ausreichend und zum Schnäppchenpreis.
    Und das allem mit Viel besserem Service als bei Telekom und Vodafone.

  • Nutze WinSim und Smartmobil Verträge von Drillisch seit mehreren Jahren und kann nur bestätigen dass ich keine Netzprobleme habe und das alles zu sehr passablen Preisen.

  • Auch ich muss für das o2 Netz mal ’ne Lanze brechen. Ich bin jetzt seit ca. 6 Monaten bei o2 und auch relativ viel in D unterwegs. Es gibt’s kaum noch Ecken, in denen ich kein LTE Empfang habe – selbst in entlegene Ecken habe ich durchaus brauchbaren Empfang. Und das für 22,90€ bei 120 GB und bis zu 8 Multisims incl. eSIM. Wenn ein Vertragswechsel ansteht, ruhig mal eine o2 Prepaid Karte bestellen und das Netz nebenbei testen.

  • Warum sind immer wieder so viele Menschen resistent gegenüber objektiven Fakten? Das o2 Netz ist DEUTSCHLANDWEIT im Schnitt am schlechtesten, da gibt es genauso wenig dran zu drehen, wie an der TATSACHE, dass 3 kleiner als 10 ist.

    Das muss natürlich nicht heißen, dass es keine Regionen gibt, in denen o2 nicht sogar mal besser sein kann oder dass jeder ein Maximum an Netzabdeckung und auch Geschwindigkeit braucht. Der kann dann gerne o2 wählen & dabei sparen.

    Aber das ernsthaft einige hier denken, man bekäme das o2 Netz aus reiner Nächstenliebe günstiger als das der Telekom oder Vodafone, ich bitte euch.

    o2 würde sehr gerne die gleichen Preise verlangen, zahlt am Ende dann aber keiner.

  • Das O2 Netz ist besser geworden, das ist nicht gelogen. Nur sehe ich das Ergebnis bei uns in der Firma. Während ich mit Telekom hier min LTE, meist sogar 5G, angezeigt bekomme, lutschen die Kollegen den 3G mit lahmen Geschwindigkeiten bei Telefonica. Vodafone bricht der Empfang sogar in der Nähe der Fenster ein. Es gibt auch durchaus Stellen im Schwarzwald, da hat O2 Empfang, Telekom dagegen nicht. Aber das ist selten. Und ja, Telekom ist teuer. Aber Störung hatte ich im Südwesten eigentlich keine bisher.

  • Darf O2 denn im Gegenzug das Drillisch-Netz nutzen?
    Sonst hätte Drillisch ja ein O2+-Netz zu günstigeren preisen.
    Dann gäbe es ja gar keine Existenzberechtigung für O2 mehr?!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29406 Artikel in den vergangenen 4933 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven