iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 580 Artikel
Kommentierter Video-Vergleich

10 Minuten gegen Google: Ist Siri wirklich so schlecht?

Artikel auf Google Plus teilen.
58 Kommentare 58

Diesen Youtube-Link könnt ihr euch schon mal für den verdienten Feierabend vormerken. Matt Birchler, Entwickler des Wetter-Portals Today Weather, hat sich angenehmen unaufgeregt mit den Kapazitäten der Sprach-Assistenz-Systeme von Google und Apple auseinandergesetzt.

sirigif
Motiviert von der im Netz vorherrschenden Meinung – Googles Assistent würde auch auf komplizierte Fragen mit brauchbaren Antworten reagieren, Siri jedoch höchsten für einen Schmunzler herhalten können – hat sich Birchler eine Liste mit 50 Fragen notiert und die Smartphone-Sekretärinnen der beiden Technologie-Riesen um deren Beantwortung gebeten. Die Kommandos hat Birchler dabei so natürlich wie möglich eingesprochen und auch bei falschen Interpretationen seiner Fragen nicht nach alternativen Formulierungen gesucht.

Der englische Fragenkatalog lässt sich auch mit einem Basiswortschatz gut verstehen und liefert uns ein hervorragendes Bild vom aktuellen Status Quo der beiden Assistenz-Systeme. Eine Video-Empfehlung.

Dienstag, 03. Jan 2017, 14:47 Uhr — Nicolas
58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mir hat sich der Nutzen von Siri nie erschlossen. Für die Frage ‚Wie ist das Wetter in Hamburg?‘ Gehe ich in meine Wetter-App und schaue nach.

    • Es ab und an in der Tat schneller, Siri zu nutzen als sich erst durch Menüs zu klicken. Ich nutze es aber auch eher selten.

      Das Video ist wieder kein optimaler Vergleich, da die App “Allo” gegen Siri verglichen wurde. Sinnvollerweise hätte man Siri gegen den Google Assistant auf dem Pixel antreten lassen sollen.

      • Ja schon, aber sehr oft wenn ich im Auto mal Siri brauchen könnte, dann hängt es am Netz… solang das Teil nicht die Basics Lokal erledigt bleibt es für mich Spielerei

      • Meine Erfahrung ist auch, es klappt häufiger nicht als es klappt. Gerade wegen Empfangs oder weil Siri mal wieder nix versteht.

      • Nur hat kaum jemand das Pixel. Da wäre der Vergleich zwar treffender aber unbedeutender.

      • Für mich ist Siri noch immer in der Alpha und versteht garnix…

      • … und was nutzt mir ein Vergleich mit Fragen/Anweisungen in ENGLISCH?

    • Ich nutze Siri in der Tat oft, vor allem „Hey Siri“ aus der Ferne. Zu Hause beim Arbeiten, beim Kochen, beim Putzen usw. kann ich allem Freihand nachgehen. Fällt mir etwas ein, lasse ich Siri eine Erinnerung erstellen oder einen Termin erstellen. Möchte ich ein Telefonat beim Backen mit mehligen Händen starten, nutze ich Siri. Ebenso oft für den Timer beim Kochen/Backen. Vor dem Schlafengehen stelle ich meinen Wecker mit Siri, nach dem Aufwachen frage ich noch im Halbschlaf nach dem Wetter, lasse mir eingegangene Nachrichten beim Zähneputzen vorlesen, Heimautomatisierung und so weiter und so weiter und so weiter… ;)

      • Du hast ein trauriges Leben.

      • @Hon: Warum ist das ein trauriges Leben? Was ist schlimm daran, sich einen Wecker zu stellen und ähnliches?

      • @Hon kommentare wie der deinige gehören hier nicht hin. diskutiere doch bitte das artikelthema und ver- bzw. beurteile nicht ander leute leben.

      • Jungs, danke für Eure Unterstützung. Wer hier das traurige Leben hat ist ja klar… ;)

      • Genau so nutze ich Siri auch und bin bis auf wenige Aussetzer im Hue System zufrieden.

    • Stimme dir zu! Habe ich deaktiviert. Hat auch noch nie geklappt eine Nachricht zu senden oder jemanden anzurufen weil er außer Hans oder Peter absolut keinen Namen versteht.
      Bei Google wäre ich noch vorsichtiger, will nicht dass die alles von mir in einer Cloud speichern. Kann gar nicht verstehen wie blöd man sein kann sich ein Mikro wie Amazon Echo oder Google Allo ins Wohnzimmer zu stellen. Naiv bis zum geht nicht mehr…

      • Dann solltest su Hochdeutsch sprechen, gerade via Apple Watch benutze ich Siri sehr oft zum Nachrichten schreiben, fehlerfrei! Ebenso das starten eines Anrufs klappt super.
        Zusätzlich kann ich auch alle Lichter im Haus steuern und sagen wieviel prozent das Licht hell sein soll, sprich dimmen.
        Mittlerweilen genieße ich deshalb Siri immer mehr und mehr.

      • Volle Zustimmung, ich nutze Siri (an der Watch) täglich. Erinnerungen, Timer, Licht (sogar dimmen). Alles funktioniert einwandfrei.
        Es kommt halt immer drauf an wie stabil eure i-net Verbindung steht. Vielleicht mal über nen Vertragswechsel nachdenken… Natürlich nur die, die es sich leisten können/wollen…

  • Siri ist trotz langer Bestandzeit nicht annähernd ausgereift, Teil klappt es nicht einmal einen Termin anzulegen, ohne es korrigieren zu müssen.
    Ich hab kein vergleich zu Google, ich meide diese Neuerung einfach.
    Selbst in meinem sch… BMW könnte ich ausrasten mit der Spracheingabe.

  • Persönliche Erfahrung: Siri schlägt in 50% fehl und erzeugt nur Frust (im besten Fall ein Schmunzeln).

    Bin aber auch kein Power-User…

  • Meiner Meinung nach liegt es an der Sprache die verwendet wird. Da meine Freundin Amerikanerin ist und sie Siri auf englisch benutzt, erkenne ich immer wieder, dass die englische Spracheingabe weit aus fehlerfreier funktioniert als die Deutsche.. am deutschen Siri verzweifle ich auch..

    • Genau das wollte ich auch gerade schreiben. Ich denke das System Siri funktioniert gut und ist auch in der Durchführung/Mächtigkeit weit vorangeschritten. Auch wenn mir der Vergleich zu Google fehlt.
      Interessant wäre ein solcher Vergleich wie im Video in Deutsch. Ich glaube auch nicht, dass dann Siri so gut wegkommen würde.
      Auch wenn ich persönlich aufgrund meines leicht fränkischen Akzentes (der mir selbst im Kopf gar nicht so bewusst ist) sicherlich keine ideale Testperson bin. Aber irgendwie muss Siri mit den verschiedenen Akzenten im Britisch- bzw. Amerikanisch-Englisch ja auch zurechtkommen…

  • Ich muss bei so etwas immer an meinen alten Lateinlehrer denken. Von dem stammte der schöne Satz: Wenn ein Buch und ein Kopf zusammen stoßen und es klingt hohl, dann muss ich nicht unbedingt das Buch dran schuld sein.

  • Siri wird leider nicht besser, durch ein schlechteres Google. Im Alltag erzeugt Siri bei mir immer noch in 8 von 10 Fällen Frust und Wut. Und da ich eigentlicht nur drauf zurückgreifen würde, wenn es eben schnell und ohne Handgriffe gehen soll, bleibt es eben weiterhin deaktiviert.

    • Aus reinem Interesse: Sprichst du mit Akzent/Dialekt? In der Hinsicht hat Siri (und auch alle anderen) noch Probleme.

      • Ich spreche auch verschiedene Dialekte. Aber als ausgebildeter Sprecher denke ich, dass Siri mein Hochdeutsch verstehen müsste. :D

      • Hier sächsisch. Aber alles TOP Mich verwundert es echt stark warum Siri nicht so bei vielen anscheinend klappt. Ich würde sogar sagen das Siri mich zu 99% versteht. Ich diktiere sehr oft und habe fast nie etwas zu beanstanden.

      • Allerdings wo es hapert ist die Stimmeneekennung von Hey Siri. Möchte echt gerne mal die Menschen sprechen hören die so eine miserable Quote haben. Umgebung und Youtube spuckt ja fast nur positives aus.

      • @Punisher: Danke, ich werd’s dann mal mit Sächsisch probieren und über meine Erfahrungen berichten. :D

  • Siri versteht nicht wirklich viel. Im Vergleich zu Alexa, schlägt diese Siri um längen und das in englisch und deutsch.
    Auch bei Umformulieren der Frage oder anderes Aussprechen ist Siri einfach nur schlecht mit dem finden von Antworten bzw. überhaupt zu verstehen was man will.
    Da hat Apple einfach mal verschlafen Siri weiter zu entwickeln.

  • Allein die Frage reicht mir um sie mit JA zu beantworten.

    Nach meinem Gefühl wird sie immer schlechter …

    Früher hat sie mich besser verstanden und im Auto könnte man handsfree Kommandos geben. Hue hat auch wesentlich besser funktioniert als jetzt.
    Meisten versteht sie noch nicht mal: schalte das Licht im Wohnzimmer an oder ähnliches. Oder sie versteht es erst beim 2. mal

    Siri macht in meinen Augen Rückschritte anstatt Fortschritte

  • Dem Video zufolge gewinnt Siri. Ich kann auch nicht von schlechten Erfahrungen mit der Sprachassistentin berichten. Zu 90% klappt’s mit Madame.

  • Ich finde Siri ganz nützlich und auch recht zuverlässig, wenn es darum geht, Aufgaben oder Befehle auszuführen. Siri ist aber oft unglaublich schlecht, wenn es darum geht, Text zu diktieren. Manchmal läuft es ganz gut, ein anderes Mal versteht „sie“ die einfachsten Sätze nicht und selbst wenn sie erst richtig sind, werden sie dann noch nachträglich falsch korrigiert. Das ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, denn so schwer kann das doch nicht sein. Ich habe festgestellt, dass Siri einen am besten versteht, wenn man zwischen jedem Wort eine Pause lässt. Aber das ist manchmal auch etwas nervig und umständlich. …

  • Meine persönliche Erfahrung mit Google now, Amazons Alexa und Siri hat gezeigt das Google now für mich derzeit der beste Sprachassistent ist. Google versteht zu 90% was ich will, Siri und Alexa liegen bei höchstens 50-70%. Elgato Eve in Verbindung mit Siri ist eine Frechheit, dass man sowas überhaupt als Feature verkauft. Kein einziges Mal habe ich es geschafft die Eve Geräte mit Siri aus zu lesen. Wenigstens funktioniert die Bedienung über die App.

  • Siri und ich verstehen uns manchmal nicht so recht. Schlimmer finde ich aber auch noch, dass sie mir manchmal wirklich freche Antworten gibt. Da bezahlt man ein Schweinegeld für ein Apple Produkt und muss ich dann sowas an noch bieten lassen

  • Mit HomeKit macht Siri Spaß, ansonsten ist da noch viel Potential würde ich sagen.

  • Wenn ich etwas dreimal wiederhole muss und beim veierten mal doch manuell in das Menü muss wirkt hilft mir Siri nicht wirklich weiter.

    Allerdings funktioniert „Stelle Wecker um 7 Uhr“ wirklich perfekt und wird immer verstanden.

    Ich denke dass in 10-15 Jahren Spracherkennungen deutlich besser werden

  • Es ist nur leider so dass 50% aller Fragen die Siri hier beantworten konnte in DE nicht verstanden werden!

  • Ich nutze Siri sehr häufig für kleine Dinge, sei es einen Timer oder Wecker zu stellen, mich an irgendwas erinnern zu lassen, oder nach dem Wetter zu fragen. Ich starte auch sehr häufig Apps mit Siri. Das geht einfach deutlich schneller, als das ganze per Hand zu machen.

  • Welche Syntax? Ich dachte meine Muttersprache reicht. Gibt es spezielle Befehle und wenn ja wo findet man diese? Siri kann die Frage nach besonderen Befehlen oder Spracheingabe nicht beantworten.

  • Ein absolut lächerlicher Vergleich… Er benutzt „assistant“ innerhalb der Allo App… Weder Google Now, noch Assistant auf dem Pixel.
    Innerhalb von ALLO ist der Assistant aber eindeutig als Beta gekennzeichnet…
    Ich kann „meine Termine für morgen“ sagen und mein Pixel bringt sie mir sofort…
    Frage ich den Assistant in Allo, wird aber eine Websuche gestartet, bei der gleichen Frage.
    Was sagt uns also der Test?
    Genau… Applaus… Ein Honk, der dann noch etwas von Objektivität quasselt.
    PS: Google Now ist auch noch „cleverer“ als der Assistant in Allo. Was aber dem Sinn und Zweck geschuldet ist. Und in Allo word langsam nachgerüstet.
    Wenn ich allerdings die KI zweier Smartphones vergleichen will, muss ich eben auch die Systemintegration nutzen und nicht eine installierte App.!!!

  • Ich habe Cortana erlebt u d muss leider sagen:
    Es war perfekt

  • Siri kann den Timer und Wecker stellen (was ganz praktisch ist), die Uhrzeit und das Datum Ansagen (ziemlich sinnfrei) dann noch Wetteraussicht beantworten (ist per Widget aber auch schneller). Bei allem anderen fragt mich Siri ob sie eine Websuche starten soll weil sie mich nicht verstanden hat. Das wirklich einzig sinnvolle ist die Diktierfunktion was Spracheingabe anbelangt. Die funktioniert nämlich mittlerweile echt richtig gut

  • Nach vielen Jahren Siri passt man sich selbst an, ich will damit nicht sagen das Siri schlecht ist, ich nutze es oft und viel, auch mit Carplay. Ich find Siri gut und freue mich natürlich über mehr und neue Funktionen.

    Ab und zu kommt es natürlich auch vor das Siri mich nicht versteht, Probleme beim Netz hab ich selten, aber das es dann nicht geht ist klar.

  • Schlecht? Grottenhaft!!! Besonders mit meinem iPhone 7 Plus der Homeknopf löst ständig Siri aus…. die Aktivierung mit hey Siri funktioniert nur wenn Sie will. Richtig nervig genau wenn man keine Hände frei hat will man es benutzen kann schreit man durch die ganze Wohnung hey Siri und gibt dann auf. Der Inhalt könnte auch mal erweitert werden. Stattdessen werden Witze intigfiert.

    • Computerschmied

      War Apples Leitspruch im September nicht: Apple ist st für Alle – auch mit Behinderung?
      Lispelnde Sprache ist ja schon fast Mode. Und Siri versteht das nicht …
      Nix für ungut
      Siri versteht mich sehr gut – nur die Antworten sind sehr beschränkt.

  • Ich würde gerne Siri für so ziemlich alles im Auto benutzen, aber irgendwie ist das über die Bluetooth-Freisprecheinrichtung (aktueller Volvo) eine Katastrophe und verzögert immer alles, dann hängt es zusätzlich daran, dass ständig mal Funklöcher vorhanden sind, vor allem wenn das iPhone tief in der Hosentasche steckt beim Autofahren. Wir schreiben nun das Jahr 2017 und es ist ja leider immernoch nicht möglich ein sauberes Telefonat aus dem Auto heraus zu führen. Ich wohne im Rhein-Main-Gebiet (Frankfurt / Offenbach) und hier ist wirklich eine top Telekom-Netzabdeckung, aber kaum fährt man von einem Ort in den nächsten durch ein kleines Waldstück oder fährt auf der A661 von Frankfurt Richtung Egelsbach, prompt ist irgendwo ein scheiss Funkloch oder die Verbindung reisst kurz weg. Es nervt sooo sehr, dass ich schon gar keine Lust mehr auf Telefonate im Auto habe oder mich einfach bei wichtigen Telefonaten nicht traue, vom Auto anzurufen. Das Problem habe ich seit ich iPhones habe (seit fast 10 Jahren vom ersten iPhone an).
    Entweder liegt es halt daran, dass die Netze durch die Millionen Smartphones so überlastet sind wie nie zuvor, oder es liegt an den Endgeräten. Ich weiss es nicht. Gefühlt hatte ich mit meinen ersten Handys 1998 und 1999 besseren Empfang beim Telefonieren. Aber das sind ja alles nur „gefühlte“ Werte. Weiss nicht, ob das korrekt ist, was ich sage.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20580 Artikel in den vergangenen 3558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven