iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 362 Artikel
Premium-Option in kostenloser DNS-App

1.1.1.1-App: Cloudflare aktiviert VPN-Beschleuniger WARP+

45 Kommentare 45

Mit Warp+ will Cloudflare die mobile Internetnutzung beschleunigen. Der Premium-Dienst steht ab sofort über die im vergangenen Jahr veröffentlichte DNS-App 1.1.1.1 des Anbieters zur Verfügung.

Cloudflare 1 1 1 1

Die 1.1.1.1-App bringt zunächst den seit April 2018 angebotenen gleichnamigen DNS-Dienst von Cloudflare aufs iPhone. DNS steht für „Domain Name System“, dabei handelt es sich um so etwas wie versteckte Wegweiser des Internet. Eigentlich ist jede Webseite nämlich über eine eindeutige IP-Adresse in Form einer Zahlenkombination erreichbar. Weil man sich dies aber so schlecht merken kann, gibt es sogenannte Domain-Namen wie ifun.de oder apple.de. Wenn ihr diese nun in den Webbrowser eingebt, wird im Hintergrund ein sogenannter DNS-Server nach dem korrekten Weg bzw. der IP-Adresse des gesuchten Angebots gefragt.

In der Regel kümmert sich ein Standarddienst eures Providers um diese Internet-Navigation. Eine beliebte und bei Verbindungsproblemen oft hilfreiche Alternative sind die öffentlichen DNS-Dienste von Google. Cloudflare wirbt für sein Angebot 1.1.1.1 unter anderem damit, die Datenpakete noch einmal deutlich schneller als Google zu leiten.

Cloudflare Warp Dns App

Als Zusatzoption bietet Cloudflare mit WARP einen kostenlosen VPN-Dienst, der sich bei Nutzung der 1.1.1.1-App aktivieren lässt. WARP soll für sichere und verschlüsselte Datenübertragung über ein virtuelles privates Netzwerk sorgen, ohne den Nutzer mit technischen Details zu belasten. WARP+ soll als Premium-Dienst für einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs bei der VPN-Nutzung sorgen, der Anbieter spricht hier von bis zu 30 Prozent. Zugleich soll WARP+ das kostenlose Angebot von 1.1.1.1 bzw. der Basisversion des Dienstes mitfinanzieren. Der Zusatzdienst kostet 5,49 Euro pro Monat, zudem kann man Datenguthaben durch Empfehlungen erhalten.

Laden im App Store
‎1.1.1.1: Faster Internet
‎1.1.1.1: Faster Internet
Entwickler: Cloudflare
Preis: Kostenlos+
Laden
Mittwoch, 25. Sep 2019, 8:56 Uhr — chris
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Marketinggeschwurbel. Bei dem Gedanken, meine Daten einem VPN Provider anzuvertrauen, gehen meine Nackenhaare hoch.

    • Schließ ich mich an!!

      Und cloudflare sorry da kann ich ja gle h alles dem cia senden!

      Benutz ein pi-hole und freie DNS Server und gut ist.

      Und am Handy dann eine vpn nach Hause und fertig :)

      • Dem ist nichts hinzuzufügen. Genau meine Meinung.

      • Pi-hole ist am Start, aber mit Cloudflare als DNS. Welche Alternativen empfiehlst du ?

      • Ich nutze eine ähnliche Kombination (VPS in AT, dort Ubuntu mit Algo (IPSec und Wireguard) als VPN Software und Pi-Hole mit lokalem DNS-Server über dnscrypt-proxy um die DNS Anfragen abzusichern). Ich habe ein mobileconfig Profil für das iPhone, sodass sich dieses immer außerhalb des Heim-WiFi per IPSec VPN zu dem VPS verbindet. Das ganze klappt ohne merkliche Probleme und Latenzen. Problem ist aber einfach: Das ganze braucht Strom undzwar iPhone-Strom. Während man sonst als Heavy-User am Abend noch circa 20-30% bei dem iPhone 8 hat ist es in dieser Verbindung um circa 20 Uhr aus (7 Uhr wird es vom Strom genommen).

        Gibt es irgend eine Möglichkeit das akkusparender zu programmieren? Wireguard, OpenVPN etc. pp. brauchen ja alle noch mehr Akku.

      • Genau so handhabe ich das auch. Pi-Hole im Netzwerk ist einfach ein Traum. Mir geht nichtmal so sehr die Werbung auf den Keks, als viel mehr das Websiteübergreifende tracking….Und das tracking in Apps. Da hat man einfach keine andere Möglichkeit das zu verhindern…Man muss dann einfach gleich alles blocken.
        Ich habe Zu Hause zwar nur 10,5Mbit/s Upload aber für den VPN unterwegs auf dem iPhone reicht das locker.
        Hatte auch AdGuard Pro (Fake VPN Profil mit DNS Blocking) probiert aber VPN zu Pi-Hole ist mir da lieber.

      • Sprach jack und öffnete seine Facebook/Instagram App um einen neuen Post zu machen inklusive Standort.

      • Hahaha nice mmd

    • Dem Himmel sei Dank ist das hier der erste Kommentar. Dieser Artikel ist ja wirklich haarsträubend unkritisch. Bei einem VPN kann der Anbieter natürlich mitlesen. Hier sollte mindestens der Hinweis auf DNS-Anbieter folgen, deren Server nicht tracken.

      • Aber Cloudflare wirbt doch damit, genau dies nicht zu tun.

      • @Markus: Markus, mir scheint, daß Du Dir die AGB von Cloudflare -die direkt bei App-Installation abzunicken sind!- nicht (komplett) angesehen hast. Das solltest Du nachholen.

        Dort steht nämlich u. a. geschrieben, daß Cloudflare sich das Recht vorbehält, (aus meiner Sicht) umfassende Daten zu Deiner Nutzung dieses Dienstes zu erheben, u. a. (lt. Cloudflare mengenmäßige) Analyse des Datenverkehrs zu Deinen Freunden (z. B. Emailverkehr), (lt. Cloudflare mengenmäßige) Analyse des ortsbezogener Datenverkehrsnutzung („Bewegungsprofil“) – und vergibt eine nur jeweils einmal vorkommende Installations-ID dieser VPN.

        Dann könntest Du (Dich) dezidierter urteilen/entscheiden.

        Wie auch immer, Markus, wünsch ich Dir: Waidmannsheil!

    • Wow als ob die sich für dich interessieren

    • Ich würde auch nie einen VPN nutzen der gratis ist.. ich nutze NordVPN diesem Unternehmen vertraue ich

  • Ich würde das gerne auch mit dem pihole machen. Leider kenne ich mich damit nicht aus. Wie geht das?

  • DNS heißt „Dynamic Name Server“ :’D

  • Wie ist das mit der Nutzung von so Pässen ( Vodafone) oder StreamOn (SteamOn). Kann da auch einfach der DNS geändert werden über diese App oder gibt es dann Probleme bzgl. der Tarfficabrechnung?

  • Es sollen eine Menge (Nutzungs-) Daten von CloudFlare erhoben werden, auch Datenverkehr aufgrund Internetverkehr zu Freunden, sowie zu ortsbasierter Nutzung („Bewegungsprofil“):

    FINGER WEG!!! …

  • Ich hab mit VPN-Anbieter keine gute Erfahrungen gemacht auf dem iPhone.
    Entweder sind die nicht immer aktiv, die Verbindung ist extrem langsam oder so einfache Sachen wie PayPal-Zahlungen werden blockiert …
    F-Secure, ZenMate, Guardian, …

  • Jemand Erfahrung mit Cyberghost als VPN Anbieter gesammelt?

  • Benutze bisher auch immer cloudflare. Kann denn mal jemand was schnelles und anonymes empfehlen?

  • Dass ein VPN beschleunigt wäre mir neu. Und 30 Prozent in Bezug zu was?
    Was für ein Quatsch.

    • 30% schnellere DNS Abfrage über ihren eigenen Server, als wenn du via VPN zuerst einen anderen DNS-Server anfragen musst. Danach wieder gleich schnell.

      Die VPN-Leitung ist immer nur so schnell, wie sie an Daten durch lässt und wird nicht schneller.

      Ausser, es sind Inhalte, die bei Cloudflare selber gespeichert sind und direkt an dich ausgeliefert werden. Da könnte es auch eine Beschleunigung geben, weil man schon zu ihnen verbunden ist. Aber da spekuliere ich nur.

  • Dismail dns und VPN in der Fritz Box und alles ist gut.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28362 Artikel in den vergangenen 4772 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven