iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 323 Artikel
   

Xiaomi ohne Skrupel: So bedienen sich die Chinesen bei Apple

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Die chinesische Elektronik-Bude Xiaomi tanzt seit Herbst 2011 auch auf dem Smartphone-Parkett mit und setzt mit ihren günstigen „Mi“-Geräten vor allem dem direkten Konkurrenten Samsung zu, der bekanntermaßen nicht nur in der High-End-Abteilung, sondern auch in den günstigen Marktsegmenten gut aufgestellt ist.

xapple

Xiaomi setzt auf Googles Android-Betriebssystem, hat das freie OS aber weitgehend an die eigenen Bedürfnisse angepasst und entwickelt seine MIUI Firmware losgelöst von Google weiter.

Das Betriebssystem erinnert optisch an Samsungs TouchWiz-Oberfläche bedient sich gestalterisch aber auch am Look der aktuellen iOS-Version.

Vor kurzem hat Xiaomi das Mi4 vorgestellt. Low-Budget Konkurrenz für das iPhone, mit dem die Chinesen nun vor allem Samsung in Bedrängnis bringen. Wer zwischen mehreren Apple-Kopien wählen kann, entscheidet sich häufig für die günstigere Variante – hier schlägt Xiaomi das Samsung-Angebot um längen.

icon

Doch wesentlich interessanter als die Umsatz-Vergleiche mit den Koreanern, sind die offensichtlichen Apple-Anleihen, mit denen Xiaomi kokettiert.

So ist Xiaomis CEO, Lei Jun, während der Produkt-Präsentation in der vergangenen Woche nicht nur im schwarzen Hemd und mit blauen Jeans aufgetreten, sondern hat sich auch die legendäre Steve Jobs-Folie mit dem hinlänglich bekannten „one more thing…“-Schriftzug ausgeliehen.

Die Geräte der Mi-Familie werden in den gleichen Farben wie das iPhone 5c angeboten. Der Xiaomi Router erinnert an das Apple TV, dass Trackpad an Apples Eingabegeräte und selbst die Xiaomi-Ladengeschäfte lassen Erinnerungen an den letzten Besuch im Apple Store aufkommen.

steve

Und damit nicht genug. Zur Bebilderung der eigenen Webseite hat sich die Grafik-Abteilung Xiaomis das Aperture-Icon Apples geschnappt und damit die Rückseite der eigenen Geräte verziert.

Die Kirsche auf dem Kuchen:

Xiaomi global vice president Hugo Barra, who used to be in charge of Google’s Android division, has dismissed any likeness to the Cupertino company, and says he’s “sick and tired” of the Xiaomi being labeled an Apple copycat.

Via cultofandroid.

Montag, 28. Jul 2014, 16:22 Uhr — Nicolas
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das Beste ist der Kommentar vom Vice Pesident. Köstlich!

  • Das Beste ist der Kommentar vom Vice Pesident. Köstlich!

  • Das Beste ist der Kommentar vom Vice Pesident. Köstlich!

  • Ist das schlimm? Leute die diese Geräte kaufen hätten sicherlich niemals ein iDevice gekauft. Der Schaden für Apple ist also eher gering. Andererseits erhält Apple dadurch viel Publicity nach dem Motto „Die Produkte von Apple sind mit Abstand so toll, dass den ideenlosen Chinesen nichts anderes als 1:1 Kopien übrig bleibt“. Das dürfte das Markenimage von Apple also weiter steigern. Unterm Strich hat Apple also aus der Sache eher einen Gewinn als einen Schaden…

    • Aber nur, wenn die Qualität gut wäre. Ansonsten hast du definitiv eine Imageschaden.

      • Warum? Die Botschaft ist doch: „Der Vorsprung von Apple ist so überwältigend groß, dass andere Anbieter mit eigenen Produkten keinen Fuß auf dem Boden bekommen. Selbst wenn sie stattdessen versuchen Apple zu kopieren kommt nur Murx dabei raus. Ergo: Apple ist das einzig Wahre…“.

        Wenn ein Anbieter es schaffen würde ein Gerät im Apple-Design mit Apple-Qualität für 10$ auf den Markt zu bringen hätte Apple ein Problem. So kann Apple sich höchstens über kostenlose Werbung freuen…

    • Von wegen Apple verkauft selbst ihre Produkte weit unter dem Preis wie hier in Deutschland erzielte wird . Das Beispiel, ist Amazon die arbeitenden mit Drit Händlern zusammen ihre Hardware nicht offiziell bei Amazonen anbieten dürfen Werden aber über Amazon abgewickelt wir hier in Deutschland leider nicht mitbekommen kostet mich mal eben ein iPhone 5s 250 € so werden Verkaufszahlen hochgebpuscht , aber nicht nur von Apple auch Samsung gehört dazu.

      • Ein iPhone 5S für 250.- Euro bei Amazon über Drittanbieter.
        Natürlich.
        Und wovon träumst Du nachts so?

        … außer „Geld weg“ wird da nämlich nichts passieren. ;-)

    • Diese Meinung hast du wahrscheinlich ziemlich exklusiv.

      • Ich träume davon nicht ich kann es dir beweisen das es so ist das der kauf über Amazon ab abgewickelt wird überall so genanntes Treuhandkonto ich machte ein Angebot du könntest ablehnen oder annehmen Und das ist kein Traum

    • Ja, das ist schlimm. Wir gehen immer von uns aus. Der Otto-Normalverbraucher hat das iPhone vielleicht schon mal gesehen, weiß aber nicht das es von Apple kommt. Sieht so ein Mi-Schrott im Laden und denkt es wäre das iPhone. „Ist ja nicht teuer und soll gut sein… nehme ich mit“ denkt er sich und kauft sich eins. Nach ner Woche ist er total genervt vom blöden Android und weil das Ding halb auseinander lässt. Findet Apple ab sofort scheiße und erzählt es allen seinen Bekannten, die auch keine Ahnung haben. An Apples Stelle würde mich das schon etwas nerven.

      P.S.: an alle Fanboys… bitte nicht zu sehr am „blöden Android“ oder der übertrieben dargestellt schlechten Qualität des Mi-Phones aufhängen. Dient nur der Verdeutlichung meiner Meinung und ist bewusst übertrieben dargestellt!

  • Komm einer geht noch, dann ist das r drin mein President. :-)

  • Besser gut kopiert als schlecht selber gemacht ;)))

  • Antworten

    Das Beste ist der Kommentar vom Vice President. Köstlich!

  • Schaut euch doch mal das sogar hier erhältliche neue Huawei Ascend P7 an. Gehäuse, UserInterface und Zubehör sind genauso krass geklaut.

  • Das Beste ist der Kommentar vom Vice President. Köstlich!

  • Besser gut kopiert als schlecht selber gemacht ;)))

  • wow, wie hier Diebstahl von geistigem Eigentum gut geheißen wird.
    unfassbar

    • Wer noch nicht im Land des Lächelns gearbeitet hat, versteht es nicht so gut. Nicht geklaut. Es ist eine Ehre wenn man seinem Meister nacheifert und gut kopiert. ;)

  • Wenn man wirklich drüber nachdenkt habt ihr mit eurem Bericht schon recht nun kommt das aber ich besitze selbst ein mi3. Hatte vorher ein iPhone und muss sagen das mi3 ist sehr geil wenn man da den preis mit berücksichtigt ist es mega geil super Ausstattung zum Hammer preis ich kann xiaomi nur empfehlen jedem selbst ist es ja über lassen Was er kauft

  • Jeder der mit China geschäfte macht ist selber schuld. Kollege arbeitet bei ner Firma die Schlösser für PKW herstellt. Neues Werk in China wurd nach knapp nem Jahr geschlossen. Immer wenn die Vorarbeiter genug know how abgekupfert hatten waren sie Verschwunden. Zu finden waren sie 2 Strassen weiter. Ratet mal was sie da gemacht haben

  • „…..Wer zwischen mehreren Apple-Kopien wählen kann, entscheidet sich häufig für die günstigere Variante – hier schlägt Xiaomi das Samsung-Angebot um längen.“

    Soll wohl heissen, das Samsung auch eine Apple-Kopie ist?
    Naja, das Xiaomi mi4 ist ja auch rechteckig mit abgerundeten Ecken, dass macht es natürlich sofort verdächtig als apple-clone.

    Xiaomi ist einer der wenigen Hersteller der sogenannten „Chinahandys“, der Arbeit in die Entwicklung steckt. Nicht umsonst hat Xiaomi und das von ihm entwickelte MIUI eine riesen Fan-Community weltweit. Sicherlich aufgrund des hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses, aber nicht zuletzt auch, weil Xiaomi, anders als viele andere Hersteller, die Käufer seiner Produkte, auch nach längerer Zeit, nicht im Regen stehen lässt und kontinuierlich und verlässlich wöchentliche Updates veröffentlich, in denen die Ideen, Anregungen und Hinweise der Community verwirklicht werden – eine nicht zu unterschätzende Aufwertung für jedes Smartphone bzw. deren Käufer.

    Bei dieser Erfolgsgeschichte ist es natürlich kein Wunder, dass die Konkurrenz jede noch so kleine Möglichkeit nutzt, diesen vorpreschenden Konkurrenten zu diskreditieren.

    Diese Angriffe der Mitbewerber sind sicherlich aus purer Angst geboren, aber Angst ist ein schlechter Ratgeber und die immer wieder gleichen abgedroschenen Argumente nutzen sich bald ab, werden unsympathisch und sind dem Aufbau einer eigenen Community und neuer Käufer langfristig nicht dienlich.

    Xiaomis Konzept, die stetig wachsende Fan-community an der Entwicklung seiner Produkte quasi teilhaben zu lassen und diese dann zu Preisen anzubieten, die diese Community sich auch leisten kann, scheint eine für alle Seiten lohnende und erfolgreiche Strategie zu sein, von der einige der großen Anbieter sich eine Scheibe abschneiden sollten.

    • Wenn sich Xiaomi so viel Mühe gibt, ist ja besonders schade, dass ihnen ausgerechnet bei der Produktpräsentation so gar nichts Eigenes mehr einfällt. Ist das nicht eher peinlich?

  • Das Beste ist der Kommentar vom Vice President. Köstlich!

  • Lustig, dass es immer gleich heißt „China Schrott“ und Apple Produkte über den Klee gelobt werden. Wenn ich das Preis-Leistungsverhältnis eines Xiaomi mit dem eines iPhone vergleiche, loost Apple aber sowas von ab. Tatsache ist doch, wer mehr als 200,- € für’n Smartphone ausgibt, ist mit dem Klammersack gepudert. Meine persönliche Obergrenze liegt sogar bei 100,- € … (BTW: bei den Tablets sehe ich aber Apple vorne….)

  • Ich sage nur typisch Chinesen, ich habe 12 Jahre mit der dortigen Industrie Geschäfte gemacht, oder besser gesagt, versucht Geschäfte zu machen, ohne, das man Gefahr läuft von denen ausgenutzt zu werden – es wird kopiert, kopiert, kopiert. Ohne Scham, im Gegenteil, man ist noch ganz stolz darauf. Und Apple kann sicher sein, sobald die mal ihre Produktion abziehen, fallen die Chinesen über ihre Pläne her und kein ehemaliges Produktionsgeheimnis bleibt geheim. Internationales Recht interessiert diese „Ferenghi“ überhaupt nicht. Eigene Kreativität ?!?! Das letzte mal das man in China Kreativität besaß war, als sie das Papiergeld, das Schießpulver und das Porzellan erfunden haben. Sonst reichte es nur noch zu „Chop-Sticks“ (ich sage das weil mir mal ein dortiger Hersteller Essbesteck verkaufen wollte für den EU-Markt, der aber selber noch nicht mal wusste was ein Fischmesser ist oder worin sich die diversen Bestecke unterscheiden) China produziert so billig, weil es millionen Menschen schamlos ausbeutet, weil sich dort einige die Taschen füllen und im Luxus leben während Menschen auf dem Lande nicht mal Geld haben um zum Arzt zu gehen oder Zugang zu modernen Krankenhäusern haben. Skrupellos, korrupt, geldgeil ! Es wäre klasse wenn jeder nur noch im eigenen Land seine Elektronik etc. produzieren würde, da würde ich gerne 100-200 Euro mehr für so manches Produkt bezahlen ! Hauptsache KEIN made in China mehr !

  • Das Beste ist der Kommentar vom Vice President. Köstlich!

  • Hab das mi3 letzte Woche in Aktion gesehen. Hatte ein französischer Techniker dabei, der bei uns Technik installierte. Wusste mit dem Logo nichts anzufangen, aber.. mannomann, dieses Smartphone ist verdammt konkurrenzfähig! Wertig verarbeitet, nix ruckelt, gemachte Fotos waren auf den ersten Blick durchaus gelungen und es scheint einiges an Zubehör dazu zu geben.

    Übrigens haben die sich auch ordentlich bei Samsung bedient ;)

  • Xiaomi hat mit MIUI begonnen das Projekt verfolge ich bereits seit Jahren (hatte ich bereits auf meinem HTC Desire!!!) Nachteile vom Android stark reduziert Nachteile vom IOS verschwunden und von beiden die Vorteile gesammelt (bedientechnisch).
    Ein Android mit MIUI kommt weiter an IOS dran wie jedes andere Device.
    Wieviele Leute haben hier kommentiert ohne je was mit XIAOMI/MIUI zutun gehabt/ausprobiert zu haben.
    Das ist wie ein Kommentar „Apple ist scheisse“ ohne je eins besessen zu haben.

  • Klar kann dieses Handy gut sein, aber die Frage ist warum sie bei den Kleinigkeiten, wie der Präsentation und bei der Farbwahl so eine peinliche Show abgezogen haben…?

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18323 Artikel in den vergangenen 3220 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven