iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

iOS 8 verweigert iPhoto den Start: Apple stellt auch Mobilversion ein

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Fotos, der iPhoto-Nachfolger für den Mac wird uns Anfang 2015 erreichen und dann sowohl Apples bisheriges Profi-Angebot Aperture als auch die angestammte OS X-Applikation iPhoto ablösen bzw. ersetzen.

migrate

Auf dem iPhone wird Apple die neue Foto-Applikation schon mit der Freigabe von iOS 8 ausliefern und dann auch die iOS-Version des Bildbearbeitungs-Werkzeuges iPhoto einstellen.

Darauf deuten jetzt aufgetauchte Bildschirmfotos hin, auf denen die mobile Ausgabe von iPhoto unter der am 21. Juli freigegebenen, vierten Vorabversion von iOS 8 bereits den Start verweigert und ihren Nutzern eine Bild-Migration anbietet.

Als iOS-Applikation für iPhone und iPad ist Apples iPhoto seit Anfang 2012 verfügbar und bot sich nicht nur zum Entfernen roter Augen an, sondern auch zum Erstellen von Foto-Büchern und sogenannten Online-Journals an. Von den kleinen Foto-Webseiten, die mit einem Link im Freundeskreis geteilt werden konnte, werden wir uns ab Herbst verabschieden müssen. Apples iPhoto, für Käufer neuer Geräte kostenlos verfügbar, für alle anderen 5€ teuer, wird mit dem Start von iOS 8 im Herbst die Segel streichen.

fotostop

Noch ist unklar welche iPhoto-Funktionen Apple auch in der neuen „Fotos“-App bereitstellen wird und ob die Druck-Dienste für Foto-Bücher, Kalender und Alben beibehalten werden. Die Einstellung von iPhoto auf iPhone und iPad entzieht mobilen Nutzern vorerst jedoch die Möglichkeit Unterwegs-Bestellungen aufzugeben.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB
Montag, 28. Jul 2014, 14:24 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • War doch klar und logisch. War nicht wirklich effizient die App kreieren zu lassen wenn das aus eh schon geplant war.

    • Logisch? Och bin davon ausgegangen, dass Apple iPhoto weiterhin zur bearbeitung anbietet wird. DIe App hat immerhin mal gutes geld gekostet. Zumal Man Iphoto auf Iphone und Mac auch nicht vergleichen konnte.

      • wie du siehst wurde bereits eine Meldung vorbereitet, die mehr als darauf hindeutet das iPhoto nicht weiter angeboten wird. Und dass die App mal Geld gekostet hat ist kein Argument. Genauso wurde das Poker Spiel von Apple auch eingestellt und ist nicht mehr verfügbar obwohl es mal Geld gekostet hat

    • Ohne Ankündigung eine App herauszunehmen ist nicht in Ordnung. üDas zeugt von Selbstherrlichkeit! iPhoto mit dem journal war super! Schade apple!

  • Mir geht es eher darum das ich es ziemlich blöd finde die App für knapp 5€ zu kaufen und jetzt wird sie einfach raus geschmissen. Auf der anderen Seite möchte apple ja am besten alle auf ios 8 bringen die ios 7 haben und nutzen. Finde ich blöd gelöst.

  • Habe die iOS iPhoto App auch nie sonderlich benutzt.

    • So ist es! Bezahlt, getestet, für wchlecht befunden und nie wieder benutzt! Im Google PlayStore hätte mich das Geld sofort wiedergeholt! scnr :-)

      • Habe sie auch damals gekauft aber nie benutzt. War zu verschachtelt die App. Bin mal gespannt was für ne neue App kommt.

      • Selbst schuld wenn du das im AppStore nicht gemacht hast

      • @revosback Du kennst aber schon den Unterschied zwischen dem Google PlayStore oder dem AppStore bei einer Rückgabe, oder?

  • Ich finde es extrem schade um die Journale… Die habe ich sehr gerne benutzt! :(

    • Wird unter iOS8 auch möglich sein, wartet erstmal ab. Es wird externe Plugins bzw. Apps geben, mit denen man Journale, Alben, Fotobücher usw. wird machen können.

  • Ich habe iPhoto aufm iPad benutzt. Foto mit der Spiegelreflex schießen, via Eye-Fi aufs iPad übertragen und mit iPhoto nach bearbeiten. Da war das wichtigste drin um unterwegs Semi-Professionell zu fotografieren. Ich hoffe die neue Fotos-App wird nicht zu viel Funktionalität einstreichen.

    • Das wird mit der „Fotos-App“ sogar noch besser, da die Bearbeitungen, Bewertungen, Markierungen nun auch auf dem Macbook genutzt werden können. Bearbeitungen sind non-destruktiv. Bisher war es so, dass du mit iPhoto auf iOS die bearbeiteten Bildern auf der Cameraroll speichern musstest, verlustbehaftet versteht sich. Weiterbearbeiten am Mac ging nicht.

    • bin auch richtig sauer, habe dieses Programm sehr geschätzt! Bis jetzt immer NUR Apple Fan. Alle Geräte!! Aber wie sich die verhalten, finde ich total enttäuschend, zumal sie nicht übergangslos sofort NEUES anbieten :-(( Minus Punkte ohne Ende!

  • man muss ja auch nicht unbedingt auf iOS8 updaten. Ich lasse da auch erstmal die Finger davon und lese was andere für Probleme haben. :)

  • Wer auf IOS8 updaten kann, hat ein Gerät zu dem er/sie iPhoto und die anderen Apps doch eh Kostenlos bekommen hat. Das Preis-Argument zieht also nicht.

    • Stimmt so nicht. Der Stichtag war meine ich der 01.09.2013… Hatte mein altes iPhone 5, auf iOS8 update fähig, schon vorher. Und iPhone 4s wird wohl auch noch unterstützt.

  • Mal schauen, was davon herübergerettet wird und was später wieder kommt. Die Journale für die Freunde waren toll. Die paar Euro die es gekostet hat, sind mir egal. Aperture war um einiges teurer :-)

  • Ich kotze! Hauptsächlich wegen meiner schönen Journale. So hab ich immer meine Hochzeitsbilder verteilt :-(

  • gibt es irgendwo eine Meldung, dass die Journals eingestellt werden??? das ist reine spekulation!

  • Ich finde die Journale auch sehr nett.
    Werde sie noch alle zu HTML exporten, fehlen werden sie mir allemal!

  • Erfordert ios 7 oder neuer…. Warum steht dies überhaupt im appstore? Wenn es version 8 nicht supportet?

  • Die neue Foto-App ist ein Witz verglichen mit IPhoto. Ich habe alle mein Fotos nur noch auf dem IPad bearbeitet, super schnell, super komfortabel. Mit der lächerlichen Foto-App ist das jetzt Geschichte :-( Und dann noch das iPhone 6, WTF? Nur Scheiße von anderen kopiert, insbesondere das Format für Gorillahände. Ich war viele Jahre lang absoluter Apple Fan, jetzt suche ich ernsthaft nach Alternativen. Steve Jobs würde sich im Grabe umdrehen!!!

  • Ich wollte heute meine Bilder in Iphoto ansehen. Geht nicht. Es geht ständig nur noch eine neue App auf, die ich nie wollte, die mir vorgaukelt, was sie alles kann und will meine Photos kostenlos mit lächerlichen 5 GB in einer Gloud ablegen. Weiteren Speicher kann man natürlich dazukaufen. Das interessiert mich alles nicht. Ich will einfach nur meine Fotos wieder haben. Nur die finde ich nicht. Wo sind sie?
    Was Apple hier macht ist gelinde gesagt, eine Sauerei. So kann man nicht mit Kunden umgehen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven