iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Wünsche für das „neue iPhone“: Schnellere Multitouch-Performance (Video)

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Im besten Fall bringt die anstehende iPhone-Veröffentlichung im Spätsommer nicht nur offensichtliche Veränderungen im Formfaktor und, mit iOS 6, ein runderneuertes Betriebssystem mit, sondern glänzt auch durch frische Geräte-Innereien. Ein Akku mit Kapazitätsplus, eine verbesserte Front-Kamera, vielleicht auch einen neuer Dock-Anschluss.

Interessant und wünschenswert wäre auch eine schnellere Multitouch-Performance. Ein Punkt der auf den wenigsten Wunschliste auftaucht, beim genauen Blick auf die Touchscreen-Umsetzung der Eingabebefehle aber durchaus Optimierungspotential besitzt. Dies zeigt das „High Performance Touch“-Video der Microsoft-Forschungseinrichtung „Applied Sciences Group“.


(Direkt-Link)

So weisen aktuelle Touch-Displays momentan noch eine Eingabeverzögerung von rund 100 Millisekunden auf. Ein Delay, das beim Scrollen auf Webseiten oder beim Schreiben kurzer Texte auf der iPhone-Tastatur nicht sonderlich ins Gewicht fällt, derzeit jedoch noch als sichtbare Verzögerung vom menschlichen Auge erkannt werden kann. Nach Angaben der Microsoft-Forscher wäre eine Verzögerung von maximal einer Millisekunde wünschenswert, doch auch schrittweise Reduzierungen der Eingabeverzögerung auf 75 oder 50 Millisekunden würden die Geräte-Performance radikal verbessern.

Montag, 14. Mai 2012, 12:33 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nette Entwicklung!

    Ist sowas nicht durch Programmierung lösbar bzw. durch iOS Update?

    • Nein, das ist eine Technische Sache. Jetzt geht aus dem Video nich hervor, wann mit einer Performance von unter 100ms zu rechnen ist, aber das Beispiel ist schon cool. Diese Verzögerung hat mich auch schon immer gestört.

    • Ein Auto kann man auch schneller machen indem man die Steuersoftware des Motos verbessert. Wirklich große Sprünge schafft man aber nur mit einem größeren Motor. Ich denke mal bei Tablets oder Rechnern allgemein ist es genauso: Kleine Verbesserungen durch Software: Ja. Echte Verbesserungen: Nein.

  • Ich benötige keinesfalls eine schnellere Eingabeverzögerung. Ein besserer Akku-sign! Glaub ich aber nicht. Die Mehrleistung des Akkus, sollte es eine geben, wird wohl dann von der Mehrleistung der übrigen Hardware gegen 0 wieder aufgebraucht. Siehe iPad

  • Schön das wir bei einen Spätsommer Release angekommen sind ;) Aber wieso auch nicht ? Letztes Jahr war die iOS Beta Phase ja auch sehr lang. Ich denke sie hatten Probleme mit Siri oder so…

  • Über diesen Wunsch hab ich erlich gesagt echt noch nie nachgedacht, wobei ich mich schon öfter erwischt hab, das ich mich darüber aufgeregt hab, wenn ich mal zuschnell getippt habe und (selten) mal ein Buchstabe „vergessen“ wurde. Oder hat dies einen anderen Ursprung?

  • Naja…. Auf großen Touch-Displays mag dass mit der geringeren oder nicht mehr wahrnehmbaren Eingabeverzoegerung ja Sinn machen. Aber auf einem iPhone?
    Also ich will auf einem iPhone Display – auch wenn es wirklich 4″ werden sollte – nicht wirklich malen.
    Und ich denke das wird den meisten iPhone kunden so gehen.

  • Ich hab‘ 2 Anregungen:
    1. Ist diese Realtionszeit Software-bedingt oder erfordert das bessere Hardware?!
    2. Ist schon wichtig, wenn’s etwas besser wäre. Zum Beispiel bei der von euch vorgestellten App. Signatures:
    Mein Unterschrift wird so schnell gar nicht erkannt. Leider.

  • ich hätte gerne mehrere Email-Signaturen – dies sollte auch per Update funktionieren. Allerdings glaube ich daran nicht mehr wirklich

  • Verstehe ich nicht…

    Es gibt im Appstore Mal-Apps, die sind gut programmiert und weniger gute. Bei den guten zeigt sich keine Verzögerung bei den anderen merkt man schon, dass es sich zäh anfühlt.

    SuperSchnell ist zB die App „Art Set“

    Weniger gut ist zB „SketchBook Pro“

    • Natürlich hat die Qualität einer App auch Einfluss auf die Geschwindigkeit. Genauso der Fahrer Einfluss auf die Gewindigkeit eines Fahrzeugs. Ein Schumi wird aus einem Auto sicherlich mehr raus holen als ich.

      ABER: Auch Schumi kann aus einem Trabbi nicht soviel raus holen wie aus einem Porsche. Und das Video sagt doch nur, dass der aktuelle Stand der Technik beim „Trabbi“ liegt und die Forschung Verbesserungen in Richtung „Porsche“ anstrebt.

      • Sicher hast du Recht. Allerdings sollte man die Ressourcen nicht allzu doll verschwenden, anstatt sie mal richtig auszunutzen. Das haben wir ja heute in der Computertechnik tagtäglich. Die „Maschinen“ sind vollgestopft mit neuster Technik. Richtig ausgenutzt werden sie jedoch nur wenig.

        Ich möchte jetzt keine Vergleiche zu meinem alten Atari heranziehen. Aber als es mit der Firma bergab ging, hatte man zum Teil erfolgreich versucht, die Programme besser auf die Hardware abzustimmen.

        Hoffe, dass ich mich verständlich ausgedrückt habe… :-)

      • Um bei deinem Beispiel zu bleiben, Schumi würde mit seinem Trabi nach 200 m dem Porsche hinten drauf fahren, beide im Eimer :)

  • Komisch ist, wenn er am Anfang die 100ms,50ms,10ms und 1ms zeigt, dass oben über dem Finger ein weisser Schimmer/Licht bildet oder immer mitfährt… Finde ich komisch, aber diese Entwicklung ist sehr interessant, wenn es denn eine ist ;)

  • Wenn man sich das Verhalten des Homescreen auf dem iPhone / iPad anschaut ist man ja im Vergleich zu dem Video schon nahe an den 50ms oder weniger. Eine Optimierung auf <10ms ist sicher wünschenswert, jedoch hat alles so seinen Preis. Ich denke das Apple intern sicher auch mit 60Hz arbeitet (Stichpunkt: Animation bei Navigationsübergang) und somit auch die reine Hardwareseite schon für solche Geräte "State of the Art" ist in Bezug auf Kosten / Nutzen.

  • Auf Kokain ist es so gut erkennbar, wie langsam die Reaktion ist. Aber jetzt nicht testen haha

  • Wäre auch echt schön, wenn man Siri verbessert werden würde beziehungsweise die volle Kapazität erreichen würde!. Dafür müsste es nicht mal ein neues iPhone sein, mit dem 4s wäre man völlig ausreichend bestückt.

    Und Google Street View muss erhalten bleiben!

  • OK… und ich dachte immer, das liegt einfach nur an der CPU bzw. GPU power, die Daten des Touchscreens auszulesen und dann entsprechend am Display wieder umzusetzen. Ich wär im leben nicht drauf gekommen, dass wirklich der Touchscreen selbst das delay verursacht. Interessant…

  • Also ich bin eigentlich zufrieden mit der Eingabegeschwindigkeit in iOS. Ich finde Apple sollte sich auf andere Bereiche wie einen besseren Akku konzentrieren

  • Ich würde mir wünschen, das es eine Dual SIM Funktion hat. Das wäre mir sehr viel wert…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven