Artikel Withings stellt neue Waage mit iOS-Anbindung vor: WS-30 ohne Körperfett-Messung dafür mit...
Facebook
Twitter
Kommentieren (18)

Withings stellt neue Waage mit iOS-Anbindung vor: WS-30 ohne Körperfett-Messung dafür mit Bluetooth

18 Kommentare

Auch wenn die Auswahl mit Fitbits Aria inzwischen etwas gewachsen ist, der französische Hersteller Withings hat Pionierarbeit geleistet und im August 2009 die erste W-Lan Waage mit iOS-Anbindung vorgestellt. Auf der IFA hat das Unternehmen mit der WS-30 heute ein Einsteigermodell vorgestellt, das 10€ billiger als die 129€ teure WiFi Body Scale ist und neben der W-Lan Anbindung auch die stromsparende Bluetooth 4.0-Kommunikation unterstützt, mit der sich die Waage einrichten lässt und die Wiege-Ergebnisse lokal abgeglichen werden können. Dafür verzichtet die WS-30 auf eine Körperfett-Messung und konzentriert sich ausschließlich auf das Gewichts-Tracking.

Die Gewichtsverlaufskurven lassen sich – zusammen mit euren Blutdruckdaten – in der kostenlosen Withings-App (AppStore-Link) ablegen und können sowohl komplett anonym gesichert als auch im sozialen Netzwerk eurer Wahl freigegeben werden. Das neue Modell ist ab Ende September verfügbar und wird von vier AAA-Batterien angetrieben.

Diskussion 18 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Was ist das für ein Preis-/Leitungsverhältniss.
    Wird mal Zeit, das auch andere Zubehörhersteller in Fernost aufwachen und zu erträglichen/erschwinglichen Konditionen Alternativprdukte anbieten!!!

    — Heiko
      • …dass es Blödsinn ist! Erst vor Kurzem wurden hier Herstellungskosten und Margen von Apple diskutiert.

        — iDau
    • Mein Gedanke wenn ich bedenke das ich erst letzte Woche eine optisch ähnliche bei expert für 14,95 gekauft habe.

      — Sebastian
  2. Was soll das keine Körperfett -Messung dafür Bluetooth … Bring einen das weiter das ich mein Körperfett nicht wissen muss aber dann sagen kann und alles ok ?? Jeah Bluetooth .. Hey du bist aber gesund xDDDDDD

    — Sascha
  3. Diese Körperfettmessung mittels Waage ist eh ganz großer Betrug. Diese Waagen messen nichts anderes als den Hautwiderstand der Fußsohlen, der mehr von Fußschweiß und Hornhaut abhängt. Mit Körperfett hat das nichts zu tun.

    — Kolja
    • Die ist totaler Schrott, wenn ich das mal sagen darf.
      Erstens die App ist für die Tonne, total unübersichtlich
      Und zweitens die Bluetoothanbindung mit der App funktioniert fast überhaupt nicht

      — xtian
  4. “Gewichts-Tracking”???
    Ich dachte, das heißt “Weight-Verfolgung”?

    Ach wie gut, daß niemand weiß,
    das ich auf Euer Denglisch sch…

    — Norbert
  5. Naja stromsparend. Ich habe bei meiner Withings nach 12 Monaten das erste mal die Batterien gewechselt. Ich wiege mich jede Woche einmal und inregelmäßig noch drei weitere Personen.
    Auch muss ich dann nicht mein iPhone nach der Dusche zur Hand haben.
    Dann lieber Körperfett. Ja das ist ungenau, vermittelt einem aber eine Tendenz über die Zeit.

    — Icke2

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14449 Artikel in den vergangenen 2641 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS