iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 005 Artikel
   

Von Anfang 2007 bis zum Februar 2012: Apples 84 iPhone-Werbespots

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Während sich Samsung nach wie vor dabei abmüht, sehenswerte Anti-iPhone Werbung (neuerdings sogar unter Zuhilfenahme eines Eingabe-Stiftes) zu produzieren, kann Apples iPhone-Kampagne bereits auf sieben Dutzend 30-Sekünder zurückblicken.

Spots, die die amerikanisch Adweek jetzt in dem Sonderbeitrag „Apple’s iPhone TV Ads: The Complete Campaign“ chronologisch listet, stichpunktartig beschreibt und mit den Daten der jeweiligen Erstausstrahlung versehen hat. Der Abstecher ist definitiv angeraten. Gerade die frühen 2007er Spots verdienen einen zweiten Blick.


(Direkt-Link)


(Direkt-Link)

Donnerstag, 23. Feb 2012, 19:31 Uhr — Nicolas
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Heute hab ich mir die Vorstellung des ersten iphones mal wieder angesehen. heute kaum zu Glauben wie Revolutionär das war. Dabei konnte das ja noch kaum was im Vergleich.

  • Ich glaube, die junge Dame hatte zum ersten Mal ein iPhone in der Hand…

  • Wie schlecht ist bitte der shit mit dem tablett Plastik Schot OMG wie BILLLIG … Die komische Braut die billig mit dem iPhone rumhampelt und nichts aber auch garnichts macht …

  • Und wenn man den Stift verliert?
    Kenne genug, denen bei den alten „Touch“-Displays dann die Stifte verloren gegangen sind und in die Röhre geschaut haben…

  • Und wieder Samsung twittern dass sie peinliche Spots haben.

  • War doch klar das samung naturlich wieder irgendwelche dorfbewohner als ,,iPhone-Besitzer“ darstellt. -.- typisch die haben ya nicht einmal ne ahnung was man damit alles machen kann…. Samsung ist halt nur feige.

    • Was kann man den mit einem iPhone? Ich besitze eins aber Unterschied zu Sen anderen smartphones konnte ich nebst Preisunterschied nicht sehen.

      • Du kannst dich z.b. In einer internetwelt voll von Viren einfach sicher fühlen ohne ausbremsende antivierensoftware. Außerdem hast du ein von hinten bis vorne durchdachtes designstück und nicht eine billige Kopie davon.

      • That’s right!

      • Und du kannst einen Duden und eine Grammatik-App. installieren :)

  • Nur gut das Samsung – Apple unterstützt indem es die iPhones im Werbespot benutzt. :D
    Echt peinlich von Samsung solch eine Strategie zu fahren und ewig versuchen Apple schlecht zu machen.
    So einen Spot als Spaß zu machen kann ich ja verstehen. Aber auf sowas aufzubauen und es immer wieder zu machen zeigt mir nur wie verzweifelt und ( v.a. Neidisch ) Samsung sein muss.
    Peinlich Samsung!

    • Bedenke, diese Spots laufen nur in USA und nicht in deine Heimat. Schau die Samsung Spots in tv und dann siehst den Unterschied. Gemacht für die Menschen, die mit ihre Händen was besonderes fühlen möchten.

  • OMG my iphone can’t do this
    Der Mann ist ein Werbe Vertreter und sie nun mal etwas blond!
    PS.: ihr von Samsung könntet mal werbung machen ohne das iPhone schlecht zu machen?

  • Also die Samsung Werbung wird von mal zu mal schlechter – vielleicht sollte man mal über eine neue Werbeagentur nachdenken bevor man sich vollkommen blamiert hat ;-)

  • Und dann gehen die Kameras aus und alle schreiben auf ihren iPhones: „Habe jetzt Feierabend“

  • Bis heute haben 5 Leute die ich kenne das S2 wieder abgestoßen und haben sich für ein iPhone entschieden
    Es waren alles Frauen wo die Ehemänner ein iPhone haben !
    Mein Nachbar hat ein S2 und Ärgert sich noch heute die ……
    Da er den Vergleich zu Hause hat er besitzt ein iPad 2 ;)
    Die bedienung beim S2 so sagt er ist umständlich durch die breite und er hatte sich schon mehrmals Vieren eingefangen beim iPad ist es ja logisch das man beide Hände benutzt

  • Jeder Hersteller, jede Firma sollte gut genug sein die eigenen Stärken zu zeigen ohne die vermeindlichen Schwächen anderer aufzuzeigen.
    Genau das zeigt dann möglicherweise dem Verbraucher auch eigene Schwächen auf…was wiederum keine gute Werbung bedeutet…

  • Ja gut es ist ziemlicher Mist, aber man kann sich auch übertrieben darüber aufregen :)

  • SCHROTT WERBUNG + PLASTIKBEULEN = S A M S U N G !!!!!!!

  • das mittlerweile selbst von der redaktion mehrfach offensichtliches android- und samsung-bashing betrieben wird ist wirklich traurig. wo bleibt die journalistische neutralität? früher habe ich gern hier gelesen, doch mittlerweile ist mir die lust daran vergangen.
    und jetzt steinigt mich und ratet mir doch bitte hier nicht mehr zu lesen

  • Ich hatte vor kurzem die Gelegenheit, ein Note zu begutachten und man muss wirklich darauf hinweisen, dass ein großer qualitativer Unterschied besteht, was die Qualität der Verarbeitung betrifft. Schlecht verarbeitetes Außengehäuse mit sehr viel Plastik. Der Animationen im OS sind alles andere als weich, trotz der Prozessorleistung. Der Siri-Klon wirkt dumm und in einem frühen Alpha-Stadium im Vrgl. zum Original. Neue E-Mails werden mit „eins neue Email“ angekündigt in einer Tonlage, die alles andere als freundlich wirkt.
    Die integrierte Google Navigation lässt sehr zu wünschen übrig und ist nebenbei erwähnt der Hauptgrund, warum skobbler die Entwicklung für Android eingestellt hat.

  • Allein schon wie scheiße es aussieht dieses riesenteil zu halten. Kann man wohl eher als tablet bezeichnen.

  • Apple schaden diese Werbespots in keinster Weise. Im Gegenteil, Apples Verkaufzahlen schnellen in die Höhe, was man von Samsung nicht behaupten kann.

    Teilweise gibt Samsung selber damit zu, das Apple der Marktführer in diesem Segment ist. Sonst würden sie nicht permanent solche Vergleich aufstellen.

  • Wenn man ganz genau ins Detail gehen würde, dann könnte man sich die Frage stellen, warum die Marketing Strategen unbedingt eine Frau als Gegenpaart gewählt haben und warum sie dann auch noch ausgerechnet afrikanischer Abstammung sein muss (Gleichberechtigung, Entwicklungsbedarf, etc.). Hätte man dem Samsung Nerd eine/en ebenbürtigen iPhone-User gegenüber gestellt, dann sehe der Verlauf der Unterhaltung wesentlich anders aus und vor allem neutral – was meiner Meinung nach die wahre Stärke und Sicherheit eines Unternehmens ausdrückt. Ich möchte nach den ganzen Kommentaren einfach nur mal aufmerksam auf die von der Samsung Marketingabteilung verfolgten Idiologie machen und weshalb man so eine Werbestrategie, als klares Signal für gezieltes aber unterbewusstes Deskriminieren auslegen kann und aus dieser Sicht eher imageschädigend, unsympathisch und qualitative zweitklassiger erscheint.

    Kleiner Vergleich: Apple stellt in seinen Werbespots alle Zielgruppen (Alter, Abstammung, Mann oder Frau, etc.) immer gleichwertig dar. Keiner der gezeigten Personen wird als unwissend oder dumm vor der Kamera blamiert. Man könnte sicherlich noch endlos alles zerkauen, ob bei Apple oder sonst einem Herrsteller. Fakt ist, dass mir diese Idee nach all den Kommentaren in den Sinn kam und ich denke, dass es ein interessanter Blickwinkel ist.

    LG

  • Die Liste ist nicht komplett: es fehlt der Spot vom Original iPhone mit der Kinoverabredung!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19005 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven