iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 978 Artikel
   

VideoFix 2: Die fehlende Effekt-Maschine für Video-Aufnahmen am iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Um die eigenen Videoaufnahmen auch unterwegs am iPhone zu bearbeiten führt kein Weg an Apples offizieller Videoschnitt-Applikation „iMovie for iPhone“ (AppStore-Link) vorbei. Doch nicht allen iPhone-Filmern reichen die angebotenen Funktionen für saubere Schnitte, Übergänge, Soundeffekte, Foto- und Titel-Animationen. Manchmal sollen die kurzen Clips vom Kindergeburtstag, der Hochzeit oder dem Konzertbesuch auch optisch aufgewertet werden.

Hier lässt sich entweder zu den gestern aufgezählten Retro- und Linsen-Filtern wie TiltShift oder Super8 greifen oder – und jetzt kommen wir zum Thema – der frisch aktualisierte Video Effekt-Filter „VideoFix“ antesten.

„VideoFix“ (AppStore-Link) ist selber nicht in der Lage eigene Filme aufzuzeichnen, sondern bedient sich ausschließlich bei den bereits in der Kamera-App hinterlegten Videos. Habt ihr einen Clip zur Bearbeitung ausgewählt bietet euch die Applikation sechs unterschiedliche Modi an: Fix, B&W, Sepia, Two Colors, Tint und Comic.

Jede der sechs Optionen bietet zwar eine Voreinstellung die euer Video, je nach Auswahl, Schwarz-Weiß „einfärbt“, auf nur zwei Farben reduziert, mit einer Sepia-Optik oder dem Retro-Tint Look verziert, lässt sich über die angebotenen Konfigurationsmöglichkeiten jedoch punktgenau dem eigenen Geschmack anpassen. So können in fast allen Presets sowohl der Kontrast als auch die Farbsättigung beeinflusst werden, Vignetten dürfen gesetzt, Helligkeit, Schatten und Rauschen können beliebig bestimmt werden.

Sind alle Einstellungen gesetzt, lässt sich die Ausgabegröße des Videos setzten (auch der HD-Export ist möglich). Nach dem Rendering-Vorgang findet sich der überarbeitete Clip in der Foto-Anwendung des iPhones wieder und kann anschließend in einem iMovie-Projekt weiter verwendet werden. VideoFix ist 2MB groß, als Universal-App sowohl für das iPhone als auch für das iPad konzipiert und kostet 1,59€.

Dienstag, 29. Mrz 2011, 19:28 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gibt es eine App. Mit der man das Video drehen kann? Es kommt bei mir immer wieder vor, dass Videos um90 c verdreht sind..

  • Das Interface ist ja zum Gruseln. Ich nutze seit monaten die wirklich tolle Alternative CinemaFXV. Zich Filter. Bis zu 3 sind jeweils kombinierbar und die Ergebnisse können sich echt sehen lassen. Unbedingter Tipp!

  • Hallo,
    gibt es eine App mit Effekten für das iPhone wo man z. b. ein Video aus der Sicht eines Terminators aufnehmen kann ?

  • Hey, ich würde gern videon auf den ipad1 bearbeiten, gibt es dafür etwas jailbreakfreies?

  • „Um die eigenen Videoaufnahmen auch unterwegs am iPhone zu bearbeiten führt kein Weg an Apples offizieller Videoschnitt-Applikation ‚iMovie for iPhone‘ […] vorbei. […]“

    Naja, ihr wisst, dass es viele Wege nach Rom gibt, oder? Z.B., ReelDirector.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18978 Artikel in den vergangenen 3314 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven