Artikel VideoBite: Adobe veröffentlicht kostenlose Videoschnitt-App
Facebook
Twitter
Kommentieren (16)

VideoBite: Adobe veröffentlicht kostenlose Videoschnitt-App

16 Kommentare

Keine aufregende Anwendung, aber eine App, die trotz des vorausgesetzten 3MB-Downloads aus Apples Softwarekaufhaus dabei helfen könnte Zeit zu sparen: Die Grafik-Spezialisten von Adobe habe die Videoschnitt-Applikation VideoBite (AppStore-Link) zum Download freigegeben, mit dem die Erstellung kurzer Urlaubs-, Party- und Geburtstags-Clips schneller von der Hand gehen soll.

Nach dem Start zeigt die VideoBite-Anwendung alle Videos des eigenen Kamera-Archives an und erlaubt die Auswahl spannender Szenen. Habt ihr die wichtigen Sekunden mit dem kleinen Herz markiert und in der anschließenden Listen-Ansicht dem eigenen Geschmack folgend sortiert, schneidet “VideoBite” einen Ergebnis-Film zusammen, der im Foto-Archiv gespeichert oder über Facebook geteilt werden kann.

Anders als Twitters Vine ist Adobes VideoBite nicht zu 100% auf die soziale Weitergabe der eigenen Filmchen ausgerichtet, lässt sich mit dem Kurznachrichten-Dienst, der momentan mit Porno-Problemen zu kämpfen hat, also nur schlecht vergleichen.

Die App macht einen soliden Eindruck, überrascht aber: Adobe hatte sich erst kürzlich von zahlreichen Apps aus dem eigenen Mobil-Angebot verabschiedet um die bislang beanspruchten Mitarbeiter in anderen, und wohl auch wichtigeren Projekten einzusetzen (ifun.de berichtete). Und jetzt so was…

VideoBite ist zwar ganz nett, hat aber überhaupt kein Potential über Nacht zum Chart-Stürmer zu werden und lässt sich auch nicht einfach einsortieren. Um mit Genre-Größen wie iMovie verglichen zu werden fehlen VideoBite die Features – für die Eroberung einer Nische, reicht es nicht an Kreativität. Probiert die neue iPhone-App der Photoshop-Macher einfach aus; bei uns verursacht der neue Download derzeit leider nur ein Stirnrunzeln.

Diskussion 16 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Bei iMovie ist die Videogrosse zu gering, wenn ich aus mehreren Clips ein Video zusammenschneide. Also kein fullscreen.

    — ennienns
  2. Ich weiß garnicht, warum bei Vine der Aufschrei jetzt so groß ist?!
    Auf Twitter werden schon ewig Nacktbilder gepostet…und SnapChat ist auch zum Sexting erfunden worden.

    — Benjamin
  3. Nicht in der App direkt, aber in den allgemeinen iPhone-Einstellungen, ist die Übermittlung der Nutzungsdaten an Adobe freigegeben. Wenn man das deaktiviert, lässt sich die App nicht mehr starten.

    — Stefan
  4. Wofür braucht man das überhaupt, schneiden kann ich die Filme auch so mit dem iPhone in der Standart-Foto-App

    — Benjamin
  5. Da kann ich absolut die app lumify empfehlen die kann das selbe und ist unglaublich schnell und eonfach

    — Juschan
  6. Schade, als ich den Artikel im Reeder gesehen hab, hoffte ich auf eine erste sinnvoll nutzbare Editing-App für’s iPhone, da dür mich selbst iMovie bei einfachen Dingen wie simpelste Audiobearbeitung (Clip trimmen, verschieben, mehrere Spuren etc.) nicht weiter weiß. Und dann ist es nur eine weitere nutzlose Miniapp.

    Silent Rocco
  7. Nach genau sowas habe ich gesucht Harte Schnitte – genau das was man braucht um ein zu langes Video zu kürzen, oder auf die interessanten Stellen zu reduzieren. An Effekten aus der Gähnzeit (Dia-Abend) bin ich nicht interessiert.

    Die Geschwindigkeit des Processing ist hoch, die Ergebnisse sehen gut aus. Leider hatte ich ein wirklich lossless arbeitendes Programm erhofft, doch Videobite codiert neu. Das aber wirklich gut (Bitrate 5 MByte/s, ich werde es daher sicher öfters einsetzen.

    — Techland
  8. Also bei mir funktioniert die App leider so gar nicht :( hatte mich über eine einfache Schnittapp gefreut, weil ich schon sehr lange auf der Suche nach einer bin , aber das war dann wohl nix. Video nur Ton & schwarzes Bild & das zusammenrechnen und speichern klappt irgendwie auch nicht. Schade …

    Doro

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14230 Artikel in den vergangenen 2608 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS