Artikel Video: iOS 5 bietet Korrekturhilfen trotz deaktivierter Autokorrektur
Facebook
Twitter
Kommentieren (32)

Video: iOS 5 bietet Korrekturhilfen trotz deaktivierter Autokorrektur

32 Kommentare

Solltet ihr die iOS 5-Berichterstattung der letzen Wochen aufmerksam verfolgt haben, dürfte euch die Änderung der Korrektur-Einstellungen im Tastatur-Menu des iPhone-Betriebssystems bereits aufgefallen sein. Die kleine und vor allem im alltäglichen eMail-Einsatz relevante Änderung bietet die Korrektur-Einstellungen des iPhones nun erstmals zur getrennten Konfiguration an.

Ließ sich die Wort-Korrektur im iOS 4 nur bei gleichzeitiger Aktivierung der Auto-Korrektur nutzen, wird das iOS 5 auch die Möglichkeit anbieten, die vom iPhone erkannten Rechtschreibfehler nur unterstreichen zu lassen. Ein Tap auf das mit einer roten Fehler-Marke versehende Wort fördert dann Alternativ-Vorschläge zu Tage mit denen der ausgewählte Text schnell ersetzt werden kann. Der Unterschied im Youtube-Video.

Diskussion 32 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Wäre mir ohne Erwähnung auch nicht aufgefallen, da ich von der bisherigen Lösung so frustriert bin, dass ich sie in allen Betriebssystemversionen, die ich durchlaufen habe, generell abgeschaltet habe.
      Ohne entsprechende Nachricht wãre das auch sicher in iOS 8 so…
      ;-)

      — Dirk Peter Küppers
  1. Super Verbesserung! Da freue ich mich drauf. Hätte aber von Anfang an schon so gehandhabt werden können.

    — Koma
      • Wahrscheinlich Action Menu und irgendein Plug-In dafür. Erfunden finde ich übrigens für eine einfache Korrekturmöglichkeit übertrieben ;)

        — Timecop
      • also ich nutze manuellcorrect und inspell mit haptic pro (tastenvibration). die apple eigene korrektur hat mich wahnsinnig gemacht. aber immerhing gibts dank apple witzige ‘auto correct failed’ sammlungen :)

        xxx
  2. Seit wann sind denn die Umlaute in der Tastatur abgebildet? Waren die nicht normalerweise nur über a, o und u erreichbar? :D

    — Uweinhoff
  3. Boah ey, endlich. Das steigert die Tippgeschwindigkeit um 100% :-)
    Von Apple hätte ich sowas alltagstaugliches im ersten Schuß erwartet. Manchmal will man es zu gut machen …

    — ManAtWeb
  4. Ich werde die Auto Korrektur trotzdem weiter nutzen. Aber zum glück gibt es endlich mal Umlaute auf der Tastatur.

    — Brownii
    • Geht eben doch seit mindestens 4.3. Hab autokorrektur schon ewig aus und mir schlägt iOS – wenn verfügbar – bei klick auf das unterstrichene Wort alternativen vor.

      Marc
      • Wenn man es ausschaltet, wird nichts korrigiert und auch nichts vorgeschlagen. Habe es eben nochmal getestet. Allein die Tatsache, dass die Schaltfläche “Korrektur” ausgeschaltet ist und auch nicht mehr bedienbar ist, sobald “Auto-Korrektur” ausgeschaltet ist, sollte es schon von alleine erklären!
        Diese Funktion gibt es erst ab iOS5!

        Christian
  5. Eine der sinnvollsten Erweiterungen im iOS…
    Die momentane autokorrektur ist einfach nur grottig :)
    Freue mich schon drauf, so muss man den Text nicht erst noch 4 mal lesen bevor man ihn abschickt :P

    froody
  6. Das ist gut. Denn die Autokorrektur ist mir zu langsam. Wenn ich am Wortende angelangt bin, hat das iPhone noch nicht erkannt, dass das Wort eventuell falsch ist. Drücke ich dann Space, fällt dem iPhone im Nachhinein auf, dass das vorherige Wort zu ersetzen wäre und macht dies, ohne mir die Bubble anzuzeigen.

    Ich denke, dass ich nicht der einzige Schnellschreiber auf dem Gerät bin und es anderen auch so geht. Da ist so eine Funktion sehr hilfreich.

    — Jemand
  7. Kannte die Funktion bisher auch nicht.
    Ist mal ein Fortschritt aber immernoch nicht optimal.
    D.h. ich muss nach dem (Falsch)schreiben immer erst das Wort antippen damit die Vorschläge kommen? Viel zu umständlich. Warum nicht wie z.b. bei Android, mögliche Wörter direkt über der Tastatur bei Bedarf direkt einblenden. Die hat man dann schneller ausgewählt.

    — Preacha
    • Finde ich nicht, vorallem bei längeren Texten würde eine ständige Korrektur anzeige nur stören und einem von seinem Text ablenken. Wenn ich am Ende über den Text gehe und die fehler dann nach und nach berichtigen kann, ist es meiner Meinung nach angenehmer. Trotzdem wäre das eine zusatzoption (direkte Korrektur Anzeige) die sich noch lohnen würde :)

      froody
  8. hat schon jemand eine idee, wann der beta zeitraum des ios5 zu ende ist und es die version für alle geben wird?

    — mat

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14624 Artikel in den vergangenen 2667 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS