iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 969 Artikel
   

Update bei Simfy: Neuer Look, mehr Musik und ein vergessenes Admin-Menu

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Mit Version 2.1 seiner iPhone-Applikation (AppStore-Link) wertet der Musik-Anbieter und im Juni letzten Jahres vorgestellte Napster-Konkurrent Simfy sein Audio-Angebot auf dem iPhone deutlich auf und bietet interessierten Nutzer einmal mehr die Möglichkeit das überarbeitete Angebot 7 Tage lang gratis und ohne automatische Verlängerung zu testen – Gutscheincode „IPHONE20“ auf simfy.de/voucher einlösen.

Neben Spielereien wie der zufälligen Audio-Wiedergabe durch ein kurzes Schütteln des iPhones, hat Simfy die komplette Oberfläche der iOS-Applikation neu gestaltet und erlaubt nun erstmals auch das Offline-Speichern ganzer Alben, markierter Favoritentitel und erstellter Playlisten.

Die so auch ohne Internetverbindung abspielbaren Titel sind im neuen „Downloads“-Bereich übersichtlich nach Künstler, Album, Songtitel und Playlisten sortiert. Neu ist zudem der integrierte „Entdecken“-Bereich, der das Stöbern nach aktuellen Neuerscheinungen, Titeln aus den Charts und redaktionell ausgewählten Genre-Klassikern nun auch mobil möglich macht.

Und wirklich: In unserem Test reagiert die Audio-Anwendung, wie versprochen, wesentlich schneller bietet mit dem „Entdecken“-Bereich eine gute Anlaufstelle für Unentschlossene und verwaltet Wiedergabelisten nun auch live – ein Party-Feature das wir bislang noch vermisst haben.

Doch auch Simfy 2.1 ist nicht hunderprozentig fehlerfrei. So haben die Entwickler ihr Admin-Menu in der aktuellen Version vergessen und erlauben interessierten Benutzern einen Blick hinter die Kulissen der Anwendung. Ein Umstand der uns an die vergessene To-Do Liste der Fritz!App-Entwickler erinnert. Mit Dank an Marius und Laurenz.

Freitag, 12. Aug 2011, 15:12 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie erreicht man die Admin Ansicht?

  • So viel Mühe wie Simfy sich mit der App auch zu geben scheint, die Napster App setzt Maßstäbe und ist um einiges besser!!

  • Napster hat 64 kbit/s. Ist nicht grad der Wahnsinn. Simfy ist deutlich besser

    • Bezieht sich aber nur auf die Apps, oder? Bei den Desktopanwendungen bringen nämlich sowohl Napster als auch Simfy 256 kbit/s.

      • Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, sind die Bitraten für das Streaming bei den Desktopanwendungen leider niedriger: Napster 128 kbit/s, Simfy 128-192 kbit/s.

        Bei Spotify sieht es wohl besser aus (ogg-Format mit 160 oder 320 kbit/s), der Dienst ist aber in Deutschland nicht verfügbar.

    • Nahezu alle Titel, die du dir im Napster MP3-Shop kaufst, erhältst du als Stereo MP3-Datei mit 256 kbps. Einige wenige Ausnahmen bieten eine geringere Bitrate. Die Songs, die du dir als Streaming anhörst, haben eine Qualität von 128 kbps. Titel innerhalb der App werden mit 64 kbps gestreamt und auch offline gespeichert.

  • Aus Sicherheitsgründen wird mein iphone nach 2 Minuten gesperrt. Das fordert auch unser Exchangeserver. Leider schaltet sich dann auch die Musik aus. Habe leider noch keinen Weg gefunden ihr das abzugewöhnen. Weiß jemand von euch wie ich das ändern kann?

    • Hi.
      Das Problem hatte ich auch.
      Bei mir hat folgendes Virgehen geholfen:
      – Doppelklick auf den HomeButton.
      – Alle Apps mit dem roten Kreuz beenden.
      – Simfy ALS ERSTES starten.

  • Ich frage mich nur wie ich uber das iPhone einen Titel oder ein Album runterladen kann

    • Ganz einfach:Wenn man ein Album ausgewählt hat oder einen Song,ist in der linken Ecke ein Symbol mit einem Pfeil der nach unten zeigt-draufklicken.Dann lädt sich das Album runter,auch zu erkennen an dem kleinen sich drehenden Kreis.Ist ein Album,oder Lied runtergeladen,erkennt man das an dem vollen Kreissymbol.Die runtergeladenen Alben findet man unter dem Menüpunkt Downloads.Hoffe,ich konnte helfen!

  • ich finde ihr solltet mal putpat unter die lupe nehmen. viel besser als simfy!

  • Für O2 Kunden ist simfy übrigens 30 Tage kostenlos zu testen ohne automatische Verlängerung.
    Und ich glaube auch das Abo ist anschließend günstiger zu haben. Infos müsste es auf der O2 Seite geben.

  • Ich finde simfy insgesamt deutlich besser, auch die iPhone App als die von Napster, gerade in Bezug auf Soundqualität und vor allem viel benutzerfreundlicher. Die Napster iPhone App ist ansonsten nicht schlecht, ich finde sie aber sehr sperrig zu bedienen und sie stürzte bei mir auch häufiger ab. Ich war lange Napster-User, bin jetzt aber zu simfy gewechselt, vor allem weil die Desktop-App von simfy um Welten besser ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18969 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven