Artikel Umgebungs-Radar “Localscope” steigt auf In-App-Inhalte um
Facebook
Twitter
Kommentieren (14)

Umgebungs-Radar “Localscope” steigt auf In-App-Inhalte um

14 Kommentare

Die Localscope-Applikation (AppStore-Link) ist eigentlich ganz witzig. Nach dem Start fragt euch der 9MB-Download um Erlaubnis, auf eure aktuelle Geoposition zugreifen zu dürfen und listet anschließend die Orts-abhängigen Suchergebnisse mehrerer Online-Dienste. Die App ist schön gestaltet, einfach zu verstehen, hat ruhige Sound-Effekte an Bord und bietet drei Darstellungs-Modi an.

Panoramio zeigt Bilder aus der Umgebung an, Youtube entsprechend verortete Videos, Facebook seine Hits aus der Places-Datenbank, die Suchmaschine Google die auch in den Google-Karten verzeichneten Gewerbe. Ein optionaler In-App-Kauf (1,79€) kann bei Gefallen noch 11 weitere Dienste aktivieren. Seit heute gibt es den sonst 1,79€ teuren Download kostenlos im App Store. Für den Vollzugriff auf alle unten gelisteten Dienste wird der In-App-Kauf zukünftig jedoch zwingend vorausgesetzt.

Alle Localscope-Dienste im Überblick:

  • Google Maps
  • Google+ Local
  • Facebook
  • Foursquare
  • Twitter
  • iOS Reminders
  • YouTube
  • Instagram
  • Panoramio
  • Flickr
  • Picasa
  • Wikimapia
  • Wikipedia
  • Factual
  • Citysearch
  • Yelp
Diskussion 14 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. In-app Kauf wäre ja erstmal nicht schlimm, nur jedes Jahr 1,79 zu bezahlen ist für mich nicht akzeptabel. Zumindest sehe ich erstmal nicht, dass aufgrund meiner app-Benutzung kontinuierliche Server-Kosten oder andere laufende Kosten anfallen würden.

    — Jens
      • Richtig, oder wo übersehe ich, und dann wohl auch Bananarama, da was?

        — Jens
      • Datenpflege der gelisteten locations z. B.
        Die sollen ja auch aktuell gehalten werden oder? Glaub darum geht es mehr als um profane Serverkosten :)
        Und wohl auch Gewinn

        — Scoo
  2. Grds. bin ich gerne bereit gute Apps durch einen einmaligen Kauf zu unterstützen, aber 1,79 € pro Jahr ist mir dann die zusammenhängende Darstellung kostenlos zugänglicher Inhalte auch nicht wert. Immer mehr Apps scheinen diesen Weg zu gehen und jährliche Kosten zu veranschlagen. Bis auf wenige Ausnahmen bin ich ehrlich gesagt nicht bereit dieses System zu unterstützen.

    — Bananarama
  3. Oh mein Gott, 1,79€ pro Jahr sind echt Wucher!
    /ironie off

    Meine Güte lasst euch das mal auf der Zunge zergehen und überlegt mal wie oft man viel mehr Geld pro Woche für Unnütz ausgibt.

    — Alex
  4. Genau, wo kämen wir hin, wenn jeder für seine Arbeit, Weiterentwicklung und Updates Geld verlangen würde! Wir arbeiten doch alle für lau, oder???

    — Nepi
  5. Wobei Bestandskunden offensichtlich “lebenslang” eine Premium-Freischaltung, quasi als “Dankeschön”, bekommen.
    Jedensfalls habe ich so eine Meldung beim starten der App bekommen. Damit kann ich leben :)

    — Beltane63
  6. Ihr solltet unbedingt erwähnen, dass Localscope dür Bestandskunden die In-App-Funktionen dauerhaft freischaltet.
    Dafür muss man aber die alte Version vorher auf dem iPhone haben und dann das Update machen.

    Da ich sie nicht mehr auf dem iPhone aber noch in iTunes hatte, ging es so auf dem zweiten Weg.

    Localscope ersetzt bei mir seit dem Update Wohin? Aroundme und Co.

    — heldausberlin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13900 Artikel in den vergangenen 2558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS