iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Touch&Travel: E-Ticket-App der Bahn kommt morgen

Artikel auf Google Plus teilen.
49 Kommentare 49

Die Bahn testet das e-Ticketing-Verfahren Touch&Travel bereits seit geraumer Zeit in ausgewählten Pilotgebieten. Statt eine Fahrkarte zukaufen, hält dabei man sein Mobiltelefon bei Abfahrt und Ankunft an einen sogenannten „Touchpoint“ und die Fahrtkosten werden im Nachhinein belastet.

Von morgen an soll das System nun auch iPhone-kompatibel sein und eine entsprechende App zum Download bereit stehen. Nach erfolgreicher Registrierung kann die Fahrtabrechnung dann entweder über Positionsdaten (GPS-Koordinaten) oder das Abfotografieren spezieller Barcodes erfolgen. Die Bahn wird zu diesem Zweck spezielle Touchpoint-Aufkleber an den Haltestellen anbringen, die sich nur mit der iPhone-App zusammen nutzen lassen.

Laut unseren Informationen lässt sich das System dann zunächst in den bisherigen Pilotgebieten und darüber hinaus an allen ICE-Bahnhöfen nutzen. Weitere Details will die Bahn morgen zum Start der App veröffentlichen. (Danke Martin)

Dienstag, 04. Jan 2011, 8:30 Uhr — chris
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Expertenmeinung

    Zum Glück „The Bundesbähn“ noch ein echt doofer Name für das Programm eingefallen…
    Touch&Trävel, Fummelzug?

  • GUTEN MORGEN, sehr gute sache würde mir einiges erleichtern!!!!

    • Ticketkauf über die Bahnapp funzt doch auch. Warum nicht gleich da integrieren?

      • Haha sag das nicht. Versucht mal ein Ticket von Köln Deutz nach Leverkusen Mitte zukaufen per Bahn App. Pustekuchen geht nicht ^^

      • @Rich
        Für ein Ticket von Köln Deutz nach Leverkusen Mitte empfehle ich dringend die kostenlose App HandyTicket. Vielleicht schreibt iFun dazu auch mal was :-) HandyTicken funzt nämlich richtig gut

  • Und wenn das Wetter nicht mitspielt geht wieder was schief?!

    Sorry, aber der DB würde ich bei sowas nicht trauen.

  • geiil…das hat in Berlin und Potsdam gefehlt

  • Wahrscheinlich werd ich ab einen Ort mit hoher kriminalitätsrate ein 700 Euro handy rausholen und einen barcode fotografieren, sodass es jeder sieht.
    Warum kann man denn nicht einfach seine Verbindung aussuchen und das Ticket dann kaufen ?

    • Du traust dich nicht dein Handy auf der Straße zu benutzen? Was machst du wenn du angerufen wirst?
      Mich sieht man schon seit 3 Jahren überall oft mit nem iPhone und in Berlin City ist noch nichts passiert. Jetzt, da immer mehr Leute die Teile haben, ist das doch nichts besonderes mehr…
      Ich finde das sehr gut!

      …kennst du den DB Navigator nicht? Da konnte man schon immer „einfach die Verbindung aussuchen und das Ticket dann kaufen“… aber das kannst du doch auch nur zu Hause machen. Da würde ich den Rechner bevorzugen.

      • zum DB-Navigator:
        @Arkcharm: Ein Ticket per DB-Navigator kaufen um es dann zuhause auf dem Drucker ausdrucken zu müssen. Gelungene Aktion. Ehrlich. So verplant schaffts nur die Bahn.

        Es ist ein Unding, dass es noch nichtmal möglich ist, sich das e-Ticket per email zuschicken zu lassen. Oder geht das etwa mittlerweile? Und kommt mir nicht mit der MMS, das ist zwar ein Anfang, aber geht auch erst seit dem letzten Update.
        Was spricht gegen email-Versand?

        Ansonsten ist die Namensgebung in der tat mal wieder typisch und unnötig verwirrend, da ja nix is mit Touch. Das Gegenteil ist der Fall! Hurra, wir verblöden!

        Auch jede Haltestelle nur fürs iPhone mit Stickern zu pflastern entbehrt doch wohl jeglicher Vernunft! Zwei Haltestellen eingeben wird ja wohl noch möglich sein (siehe Einfachheit bei Fahrinfo Berlin).

        Im Übrigen, wer will schon etwas benutzen ohne im Voraus zu wissen was man zahlen muss. „Oh, sie sind einmal ausgestiegen, tja, das kostet dann das doppelte.“ Beim Pendelverkehrwahn in Berlin seh ich da schon die Proteste hageln.

        Sonst: Guten Morgen. :-)

  • Und gleichzeitig fahren alle Bahnen jetzt pünktlich! Man was für ein Unternehmen, das in Innovationen investiert statt die bestehende Technik in Stand zu halten…

  • Ich finde die entwicklung von T&T großartig. Bin schon seit einem Jahr im Pilotprojekt. Die Bahn ist das erste Unternehmen weltweit welches so einen Service anbietet.

    • Dem kann ich nur zustimmen. Bin seit 2008 bei T&T dabei und habe bisher eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht. Und ich freue mich jedes mal wieder, wie überfordert die Zugbegleiter erstmal sind, weil die meisten nur von dem System gehört haben und nicht genau wissen, wie sie es validieren. Aber das ist ja eher die fehlende Gewohnheit, als ein Fehler in deren System.
      Deswegen freue ich mich sehr, dass die iPhone App kommt ich ich es so auch mal spontan im Nahverkehr nutzen kann.

      Damals bei der Umfrage habe ich meine Stimme für beide Möglichkeiten (Barcode und GPS) abgegeben und hätte nicht gedacht, dass es so schnell kommt.

      Beide Daumen hoch!

  • Zuerst sollte die bahn den db Navigator mal reparieren damit man überhaupt weiss wann ne Bahn fährt.

  • Hier in Melbourne haben sie ein Touch On & Off System
    mit einer Chipkarte…kostenfrei und für jeden nutzbar…

  • Guten morgen ,
    Im tarifdschungel weiß dann t&t dass ich ne BahnCard habe ? Oder gar das Baden-würtemberg Ticket ? Oder den After work Nachlass? Oder den wochenend Rabatt ? Oder den Frühaufsteher bonus … Oder ..

  • Chipsysteme gibt’s in vielen Städten, jedoch kein System welches für ein ganzes Land greift. Ich finde es super wenn die Bahn solche neuen Wege geht. Wenn sie dies nicht tut, wird ja auch rumgemault.

    @Tobi
    Du kommst vom Dorf oder? Hier in Berlin sieht man alle 2 Minuten irgendwo ein iPhone. Niemand hat „Ängste“ das Telefon irgendwo rauszuholen.

  • Also ich hab schon über die Bahn-App Tickets gekauft. Geht auch!

  • Expertenmeinung

    Immer häufiger gehen die „Schaffner-Geräte“ nicht. Also, wenn nicht mal diese Technik funktioniert und Fahrgäste deswegen kurzerhand umsonst mitgenommen werden (selbst erlebt), wird wohl mit dem tollen Plan auch so ne Sache… drauf verlassen würde ich mich nicht…

    Die Pleiten, Pech&Pannen-Bahn hat mich innerhalb von 2 Jahren aktiv von einen Häufig-Nutzer zu einem Selten-Nutzer gemacht…

    • Da hat du aber sowas von recht, ich hatte bis vor 3 Jahren immer eine Netzkarte oder nach der Umbenennung BC 100, aber dann hatte ich so die Schnauze voll das ich mir ein neues Auto gekauft habe und seither keinen Meter Bahn mehr gefahren bin!

      • Interessiert hier bloß niemanden,w er nicht mit der Bahn fährt und stattdessen lieber bei Eisregen von ’nem Lkw plattgefahren werden möchte. Viel Spaß!

        Hier geht es um eine neue Bahn App.

  • hm, wie soll das dann bei der Fahrscheinkontrolle praktisch gehen, also wie will der Schaffner glauben, dass ich da wirklich den Code fotographiert habe und nicht ein selbstgebasteltes Bild zeige?!

    • Richtig!
      Am besten fotografiert man noch beom EInsteigen, um es dem Schaffner vorlegen zu können. Und dann beim Aussteigen fotografiert man nicht. App löschen oder sonstwie die Daten zur Fahrt verschwinden lassen und du bist PERFEKT schwarzgefahren.

  • Hmm, bin gespannt ob es sich auch für tägliche Pendler eignet, die eine Zeitkarte (Monats-/ Jahresticket) brauchen. Oder würde dann jeweils eine Einzelfahrt abgerechnet? Naja die Bahn sollte aber das Geld dringend woanders reinstecken. Statt in solche Entwicklung erstmal ihr marodes Netz flicken und die täglichen Ärgernisse wie Lokdefekte ausbügeln…

  • Kommt bestimmt mit Verspätung in den App store. :-)

  • Was für unbrauchbare kommentare hier – unglaublich. @rocri : da wird man sich schon seine gedanken zu gemacht haben oder denkst du etwa nicht – …
    Warum kommen hier nur noch sinnlose heulkommentare? Jeder der technikbegeistert ist und hier liest wirds auf kurz oder lang eh nutzen wenns sowas gibt. Und wenn ihr nur ein kleines bischen von der unternehmensstruktur der bahn wüsstet, wüsstet ihr, dass innovations investitionen nix mit instandhaltung zu tun ham.
    Gruß

    • Vielleicht wäre es an der Bahn mal mit Ihren Kunden zu kommunizieren um solche Unternehmensstrukturen verständlich zu machen?
      Wer weiß, am Ende sind sie es gar nicht? So einiges wird einem selber erst klar, wenn man es anderen erklären muss.

  • @I1234456777
    poah, du bist entweder ziemlich jung oder ziemlich naiv, ich sage nur S21, das bestgeplante Bahnprojekt aller Zeiten (O-Ton Bahnvorstände 2009), und Ende 2009 O-Ton-Grube: Doch nicht das bestgeplante Bahnprojekt.
    Lies mal hier
    http://www.touchandtravel.de/s.....rolle.html
    Da frag ich mich wirklich, ob so ein riesen Störanfälliger Aufwand wirklich nötig ist, nur um ein kleines Stück Papier einzusparen, vom Datenschutz ganz zu schweigen, wenn gleich noch die Funkzellen erfasst werden, in denen man eingebucht war…

    • @Rocri
      Danke für deinen Link. Hier ein Auszug:
      Frage: „Wird dem Kunden immer der günstigste Preis in Rechnung gestellt?“
      Antwort: „Ziel des Projektes Touch&Travel ist es, Zugangsbarrieren zum Öffentlichen Personenverkehr zu senken. Die Tarif- bzw. Preislogik besteht im Wesentlichen auf eine additive Vorgehensweise der verschiedenen Verkehrsunternehmen.“

      Die sind ja wie Politiker!!! Ein schlichtes NEIN hätte auch genügt. :-S Oder findet ihr die Antwort darin?

      • so weit war ich noch gar nicht vorgedrungen, aber das ist schon reinstes Politikersprech. Meine Bankgebühren/Zinsen usw. werden auch immer nur entweder gesenkt (eher selten) oder meistens *angepasst* – komischerweise sind sie aber noch nie erhöht worden;-)

  • Bisher war ich mit Touch&Travel eher unzufrieden, weil immer der teure Normalpreis berechnet wurde. Hoffentlich ist das bei der iPhone App anders…

  • Die Möglichkeit Tickets mit dem Handy zu kaufen gibt es längst. Geht per Internet, die Fahrkarte kommt als MMS.

    • Die grundsätzliche Idee ist ja gar nicht so dumm, ich gehe zum Bahnhof, ziehe mein Handy kurz an dem Ding vorbei, fahre Bahn und ziehe es beim Aussteigen wieder vorbei. Nur steckt der Teufel halt im Detail, was man sieht, wenn man die FAQ der Bahn liest, was passiert, wenn man es vergisst, sich abzumelden, dann muss man bei der Hotline anrufen, etc. etc. Die Realisierung ist eben mit allen möglichen Fällen, die auftreten können, sehr viel komplexer als die grundsätzliche Idee…

  • Ich glaube die ganze Meldung nicht! T&T ist ein vielbeachtetes Pilotprojekt zur Erprobung von NFC. Ziel dieser Pilotprojekte, die übrigens weltweit durchgeführt werden, ist es, die Akzeptanz von NFC zu erproben. Dieses System jetzt iPhone-kompatibel zu machen, würde das ganze Konzept dieser Pilotprojekte ad absurdum führen. Und in diesem Fall steckt viel mehr dahinter als der begrenzte Horizont der Bundesbahn.

  • Leute. Wenn es eines gibt, dass ich nicht ab kann, dann ist es Nörgelei über Sachen, die man nicht kennt. Ich bin auch touch&travel pilottester. „Touch“ kommt daher, dass die db jedem Testkunden ein NFC-fähiges Handy überlassen hat. Diese Handy hält man an den „Touch Point“ zur Erfassung des ein-und aussteigeortes. Daher Touch. Die DB launcht die iPhone app nur unter dem Namen touch&travel um diesem System mehr Aufmerksamkeit und Bekanntheit zukommen zulassen. Schließlich könnte es auch mal ein NFC-fähiges iPhone geben.

  • *Grübel* Die Kamera des 3G ist relativ schlecht. Auch mit Barcode-Erkennung und -Scannern sehr problematisch. Ob das klappt?

  • Bin damals durch die Touchpoints am Kölner Hbf auf das Programm aufmerksam geworden. Speziell die notwendige Abmeldung am Zielort schreckt mich aber doch ab. Im Gegensatz zum einsteigen, wo meistens noch ein kleiner Moment Zeit ist und sich im Kopg generell immer die Frage nach einem Ticket stellt kann ich mir vorstellen, dass das am Ende der Fahrt viele Leute die Abmeldung vergessen. Durch die regelmässigen Verspätungen bin ich zum Beispiel in Köln immer direkt in Eile und flitz durch den Bahnhof.. Es gibt zwar Wege das nachzuholen, aber dann wirds schon umständlich.

  • Ich hätte es gern getestet. Ist aber nur mit einem Telekom-Vertrag möglich.
    Naja, zur Jahresmitte ist die Pilotphase abgeschlossen. Mal sehen, wann es dann für alle rauskommt…

  • Hab mich soeben als 24. erfolgreich mit O2 registriert :)
    fehlt nur noch das App im Store…nach der Registrierung sind alle Funktionen detailiert erklärt…optisch sieht das App auch echt super aus.

    • Das wird nicht funktionieren. Du musst die Standortdienste freischalten (SMS „+touchandtravel“ an die 27637). Da kommt bei mir ein Fehler (bin Vodafone-Kunde).

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven