Artikel Telekom: “Entertain to go” über UMTS angekündigt – Kooperation mit Spotify...
Facebook
Twitter
Kommentieren (36)

Telekom: “Entertain to go” über UMTS angekündigt – Kooperation mit Spotify bringt Zubuchoption

36 Kommentare

Im Rahmen ihrer Auftakt-Pressekonferenz zur Fachmesse IFA hat die Telekom eine Ausweitung ihrer IP-TV-Angebote auf Smartphones, Tablets und Notebooks angekündigt und den erwarteten Startschuss des mobilen TV-Angebotes “Entertain to go” gegeben.

Überraschenderweise ist das mobile TV-Angebot des Mobilfunkriesen nicht wie eingangs angenommen an das Heimnetzwerk gebunden.

Wer rund 40 TV-Programme auf seinem PC, Laptop, Tablet und Smartphone anschauen will, braucht künftig zu Hause nur ein WLAN-Netz und später kann man den neuen Dienst sogar unterwegs, außerhalb des Heimnetzwerkes, nutzen.

Entertain to go wird zum Jahresende als Zubuchoption für alle IPTV-Kunden mit einer Veertragslaufzeit von einem Monat angeboten und soll nach einer initialen Gratis-Probephase rund 5€ kosten. Im Programm-Lineup sind sowohl private Sender wie SAT1, ProSieben, kabeleins als auch die Öffentlich-Rechtlichen wie ARD, ZDF und 3sat vertreten.

Nutzen lässt sich der Dienst sowohl über das 3G-Mobilfunknetz als auch im heimischen W-LAN.

Ebenfalls neu ist die Kooperation mit dem Musik-Streaming-Dienst Spotify. So wird die Telekom einen speziellen Spotify-Tarif anbieten in dem der Musik-Konsum über die Spotify-App (AppStore-Link) mehr gegen das im Vertrag inkludierte Datenvolumen gerechnet wird. Der Spotify-Tarif wird 30 Euro kosten, die optionale Zubuchoption für Bestandskunden rund 10 Euro.

Diskussion 36 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Also kann jeder der einen Vertrag bei der Telekom hat diesen Entertain 2 go nutzen oder muss man Entertain Kunde sein? Denn mit Mobile TV konnte man auch schon neben der Bundesliga, dass normale Fernsehen schaun. Hoffentlich machen sie da was an der Qualität die war trotz gutem 3G Empfang echt mies

    iPhonefreak
  2. Die 10€ Spotify-Option klingt für mich als Bestandskunde hochinteressant!
    Ist da dann quasi schon Spotify als Premium-Version mit drinnen? Also Musik in HQ auf mobilen Endgeräten?
    Klingt ja so…
    Wäre Top, da das alleine ja regulär schon 9,95€ kostet – da zahlt man für die erweiterte Flat seitens der Telekom dann quasi nur noch 5 ct. :)

    Black0ut
  3. Also nicht iOS only?! Das wahre ja was, zumal man Fernsehen auch lieber auf einem Großen TV schaut, anstatt auf einem kleinen. (Rede hier nicht von Tablets) ;) :D

    Jannik Zeman
  4. Also auch im WLAN zu Hause 5,- Euro mehr? Und unterwegs kann es dann hoffentlich jeder Entertain Kunde nutzen, auch wenn er nicht Telekom Mobilfunkkunde ist?

    Stephan
    • Auserhalb des Telekomnetzes wird aber sicher das Volumen mit Abgerechnet. Wenn, dann wohl nur im eigenen Netz ohne SSD möglich.

      — Lamda
  5. Ist dieses Spotify Angebot für Entertain-Kunden oder alle Telekom Kunden mit laufzeitvertrag? Gibt’s ne Mindestvertragslaufzeit für das Spotify Angebot?

    — Fredl
    • Wieso steht im Text bei der Telekom, dass es für Telekom Kunden kostenlos ist? Macht mich irgendwie stutzig! Oder hab ich da in meiner Euphorie was überlesen? ^^

      — Fredl
      • Es ist für Telekom-Kunden “kostenlos dabei”, die den Spotify-Tarif für ~30€ buchen.

        — ensor
  6. Das klingt mal richtig gut @ Spotify. Kann in der Firma kein WLAN nutzen und da es keine Möglickeit gibt Spotify über Browser zu hören, bin ich da bisher kein Kunde.

    — Mr.C
  7. Interessant zu wissen wäre, ob mit der Spotify-Option eine eventuell bereits aktive Bandbreitenreduzierung für den aktuellen Monat, dann bezüglich Spotify wieder ausgehebelt wäre.
    Ansonsten wäre, Spotify-Option hin oder her, Spotify von unterwegs ja kaum nutzbar, wenn man bereits aus anderen Gründen gedrosselt ist.
    Ich finde, wenn man diese Option gebucht hat, dann sollte diese auch immer Full-Speed gehen.
    Aber ist das technisch überhaupt realisierbar?

    — Andreas
    • Das klappt, denke genau so wie bei MobileTV.
      Bei der WM hatte ich damals das ganze für die paar Wochen gebucht und nur nen 200MB Volumen, was immer irgendwie anderweitig verbracht wurde. Das schon nach ner Woche. Das TV lief aber trotz allem immer relativ gut. Hatte ja immer mit Problemen zu kämpfen. Welche aber nichts mit der Drosselung zu tun hatten. Diese bestanden auch vor der Drosselung.
      Somit wird das hier nicht anderst der fall sein.
      Kurz um.
      Ich denke die Drosselung wird keine Auswirkungen auf die Stream bzw. Downloadgeschwindigkeit von Spotify haben.

      — Fredl
  8. Richtig – so ist es. Selbst wenn man gedrosselt ist – MobileTV läuft einwandfrei weiter. Erst jüngst bei der EM getestet. Und bei Spotify wird’s dann genauso sein. Das Angebot ist so gut wie gebucht :)

    — Zodac
    • Denke bei mir auch ernsthaft drüber nach. Wenn es wirklich das selbe Angebot ist, welches man bei Spotify direkt kaufen kann, Plus das kostenlose Datenvolumen, bin ich sofort auf dem Buchen Button.
      Aber irgendwie ist das alles schon fast zu schön um
      wahr zu sein. Irgend einen Haken gibt es doch bestimmt…Mindestvertragslaufzeit?!

      — Fredl
  9. Das klingt fantastisch!

    Vielleicht weiß jemand wie das technisch abläuft?

    Möchte gern aufgenommene Sendungen über das IPad schauen.
    Wird das vom T-Home-Receiver gestreamt (schränkt also vielleicht die Anzahl der parallel aufnehmbaren unschlagbaren Sender ein) oder wird das dann (wie bei Mobile TV) direkt von einem Telekom-Server gestreamt?

    Grüße Dembi

    — Dembi
  10. Irgendwelche informationen darüber ob entertain to go nicht nur als zubuchoption verfügbar sein wird?! Also ob man das auch Buchen kann obwohl man sonst nichts mit der telekom zu tun hat?!

    — Elef
      • Ja das vodafone das nich anbieten wird is mir schon klar :-D ich meine nur so wie mit dieser liga total app?! Oder mobile tv app von telekom… Das war ja auch unabhängig davon ob man sonst iwas von telekom hatte oder nicht??

        — Elef
      • Soweit ich weiß wird mobile TV über die Telekomrechnung abgebucht, wie soll das dann bei anderen Anbietern gehen?..

        — m4st3r
  11. 4,95 EUR monatlich mehr zahlen, damit ich das Signal, was eh schon an meinem Router ankommt, per App auf mein iPad bekomme? Nein danke. Es gab mal Zeiten, da wurde man noch mit einigen Extras belohnt, weil man schon mehr zahlte für Entertain Premium. Aber vielleicht ändern die ja noch was.

    — Marc
  12. Hä? eigentlich wollte ich etwas ganz anderes:
    Ich habe ja jede Menge Sendungen auf dem Entertain-Receiver.
    Die könnte ich doch im Bett auf dem iPad anschauen.
    Oder gibts das irgendwie?

    — caro extradry

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13880 Artikel in den vergangenen 2555 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS