iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 975 Artikel
   

Anderer Sender, gleiches Programm: Die ARD zum „Risiko Smartphone“

Artikel auf Google Plus teilen.
47 Kommentare 47

Auf den Spuren des hier vorgestellten und inzwischen vielfach kritisierten Planetopia-Berichtes „Vom Smartphone ausgespäht“ hat sich nun auch der Report München dem „Risiko Smartphone“ angenommen und informiert etwas sachlicher über die möglichen Bedrohungs-Szenarien beim Einsatz der intelligenten Handys. Während das iPhone diesmal nur eine Nebenrolle spielt (unter Zuhilfenahme einer gefälschten SMS-Absenderkennung lässt sich auch Apples Smartphone auf die Phishing-Seite eurer Wahl schicken) dürften die demonstrierten Trojaner für Bauchschmerzen in der Android-Fraktion sorgen.

Wieder mit dabei: Der Sicherheitsexperte Marco Di Filippo aus der Planetopia-Sendung. Zum letzen Beitrag, in dem Planetopia suggerierte, die iPhone-Übernahme sei binnen weniger Minuten und komplett ohne physischen Zugriff auf das Gerät möglich, ergänzt Di Filippo gegenüber ifun.de

Hier wurde im ersten Step das Smartphone jailbreaked und dann der Trojaner installiert. Was in der Sendung nicht heraus kam, ist die Tatsache, dass die Probandin hierfür das Gerät für mehrere Stunden zur Verfügung stellte.

Das Video des Report München (Direkt-Download) ist unten eingebettet. Der Bericht startet bei Minute sieben.

Jedes dritte verkaufte Handy ist ein Smartphone, Geschäfte und Banken sehen darin das mobile Portmonee der Zukunft, zum Einkaufen und für Überweisungen. Doch wie PCs sind Smartphones Ziel von Hackerangriffen – geschützt sind sie meist viel schlechter. report MÜNCHEN zeigt, wie leicht Hacker die angeblich sicheren Geräte knacken und Daten ausspionieren können.

Danke Niklas.

Donnerstag, 08. Sep 2011, 15:40 Uhr — Nicolas
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das IPhone ist halt wie jedes andere Smartphone auch nicht sicher :)
    Traurig aber wahr

  • Es gibt zwei (2!) Dinge auf diesem Planeten und in dieser Existenz, die sicher sind: der Tod – und die Veränderung. Alle anderen Aussagen sind Bullshit. Findet euch damit ab.

  • aber was mich immer aufregt. phishing per sms oder mail ist kein smartphone problem. auch das stundenlange jailbreaken kann ein angreifer aus fernost nicht. kotz

  • Auch wenn die Berichte eher die Spuren von schlechtem Journalismus tragen, sind die Gefahren selbst nicht von der Hand zu weisen. Wie viele iPhones wurden den mit einem Jailbreak bereits verändert und sind nun offen? Gehört ein Jailbreak nicht fast schon zu guten Ton – zum Cool sein? Über diese Gefahren sollten die Sender berichten und das dann auch deutlich sagen! Aber wahrscheinlich haben die Hersteller einfach nicht genug bezahlt.

    Trauriges deutsches Fernsehen.

  • Autos kann man auch ganz einfach klauen, wegfahrsperren sind auch kein Problem, geht heute mit jedem Handy das zu überlisten.
    Kann ich auch demonstrieren… Damit es schneller geht, leihe ich mir dann aber den Autoschlüssel aus….
    Ironie off **

  • Jedes Handy ist per SMS angreifbar und ein Smartphone ist nichts anderes als ein All-in-One Computer der als Nebeneffekt auch zum Telefonieren genutzt werden kann. Wieso werden nicht die Gefahren durch Bluetooth benannt.

    um die Quote zu pushen wird aber auch alles ausgeschlachtet. eigentlich Schade

  • Sagt mal, für wie interessant haltet ihr eigentlich eure „Daten“ für einen potentiellen Angreifer eigentlich?! Und ganz erhlich, jeder ist selbst dafür verantwortlich mit welchen Daten er sein Gerät füttert.

    • 1x Eigentlich hätte auch gereicht ;-)

    • Wie interessant deine Bankdaten sind?
      Tja so 100-10.000 € :)
      Je nachdem wieviel sie so haben 
      Du tust mir wirklich leid…

    • Also ich soll Deiner Meinung nach keine Telefonnummern, VZ Netzwerke nutzen und Termine eingeben. Vielen Dieben reicht das um zu wissen wann ich evtl zuhause bin oder auch nicht. Aber dann dürfte ich gar nix. Nicht mal die EC Pin im Supermarkt eingeben. Schade egtl. Aber nutze meine iPhone mit gutem gewissen. Bei Android würde ich auf eine Bank APP verzichten.

    • Hab ich ich dein iPhone hab ich deine Mails hab ich dein eBay hab ich dein Amazon hab ich dein PayPal hab ich…

      • codesperre kann man auch benutzen, aber nur wenn du das kennst. und nun? niemand kann in nein iphone, nachdem ick tastensperre drin habe, die noch auto an geht nach minuten deiner einstellung

  • oh man, jetzt geht diese ganze Diskusion schon wieder von vorne los…

  • Man sollte einfach etwas vorsichtig sein und nicht wahrlos Vormulare von irgendwelche Links, in irgendwelchen E-mails/sms, von irgendwelchen Absendern ausfüllen und sich dann wundern.
    Ausserdem betrifft dieses phishing nicht nur Smartphones.

  • Nächste Woche im Report:
    Skandal! Kreditkarten sind nicht vor Kriminellen geschützt.
    Außerdem: Briefkasten-Lobby wischt Bedenken wegen nichaufbruchsicherer Briefkästen vom Tisch. Und: Hilfe, mein Auto lässt sich auch von Fremden fahren.

  • Das Risiko am Computer oder Smartphone ausgespäht oder abgehockt zu werden hängt von von den Vorsichtsmaßnahmen ab, die man trifft. Wenn man keine trifft, ist man selber schuld, denn dann erwischt es einen eher. Frankfurt ist laut Statistik die gefährlichste Stadt Deutschlands. Geht man tagsüber über die Zeil, passiert mit großer Wahrscheinlichkeit nichts. Treibt man sich nachts rund um die Konstablerwache rum, ist die Chance ausgeraubt zu werden ungleich höher.

    • An eine Art Virus oder Wurm hast du nicht gedacht?
      Auch über Bluetooth ist schon einiges möglich :)
      So dumm sind die Menschen heutzutage auch wieder nicht dass sie wahllos auf Links klicken deswegen ist Phishing auch eine „Massen“-Strategie -> viele Mailempfänger+wenige Opfer=riesiger einzelschaden :)

      • Unterschätze nicht die Dummsheit des Menschen ;)

        Das System ist nur so sicher wie sein Benutzer gesunden Menschenverstand beweist.
        Und leider gibt es noch zu viele Menschen die wahllos auf Links klicken. Als Beispiel die Facebook Trojaner die wild ihre Links verteilen.

    • 1. frankfurt und die gefährlichste stadt deutschlands? **pff** laut statistik vielleicht aber in absoluten zahlen mit sicherheit nicht.
      2. ist der vergleich in bezug auf das thema total unzutreffend und voelliger quatsch

      viele gruesse aus frankfurt

  • Gut ist aber, dass die NSA mir sagen könnte wer mein iPhone gehackt hat ;-)
    *Ironie off* es gibt keine sicheren Daten oder Computer

    • Doch, Computer ohne Internet und jegliche Schnittstellen. Dann USB Adapter anschließen, die tollen Daten auf eine ext. Festpl. drauf, Festplatte raus, Kabel abschneiden, am Besten Intern die Verbindung kappen und ab unter die Matratze.

      :D

  • Na ja, wenn man den Jailbreak am iPhone weg läßt, ist man schon mal um Lichtjahre sicherer unterwegs als mit. Die Appleeintrittskontrolle für Apps ist dann nochmals ein gutes Sicherheitsnetz! Was die einen als Einschränkung der persönlichen Freiheit empfinden, ist für andere eben ein nicht zu unterschätzendes Sicherheitsnetz! Aber ganz klar 100% sicher ist kein Smartphone!

  • Bin ich der einzige der für Amazon und Co die App und nicht die Webapplication nutzt ?

  • Wer klickt denn bitte auf Links in SMS!? ô.O

  • War ja klar, das das iPhone im Planetopia-Beitrag gejailbreakt war… reiner Beschiss!

  • Das öffentlich-rechtliche Fernsehen wird auch immer ärmlicher. Selten soviel substanzloses Geblubber gehört. Keine Info darüber, dass man heutzutage immer noch so dämlich sein muss, wahllos auf irgendeinen Scheiß zu klicken oder Handies zu breaken und dubiose Software zu installieren. Kein Wort davon, dass man 1. ohne jailbreak sicherer ist und 2. sich der Phishing-Käse auch zum letzten Vollpfosten rumgesprochen hat. Ein Skandal, dass für so einen Dünnpfiff meine Gebühren verschleudert werden!

  • Klar das Apple keinen Kommentar agibt. Hätte man doch mit 5 Miuten Zeit und zugriff zu einer Suchmaschiene herrausfinden können dass alle Apps kontrolliert werden und das iOs ein Sandbox system hat,…

  • Manche Kommentare hier sind einfach dämlich!
    Jailbreak ist nicht gleich unsicher! Unsicher ist er nur, wenn er von dummen Leuten ausgeführt wird!
    Im Gegenteil! Durch einen Jailbreak kann ein iPhone noch sicherer gemacht werden!
    Wer schließt zuerst eine Lücke? Apple oder ein Tweak in Cydia? Richtig – ein Tweak in Cydia!

    Die meisten Leute führen aus Dummheit ein Jailbreak Tool aus, installieren Cydia und denken sie wären fertig!

    Das man danach einige Änderungen vornehmen sollte, um einen unbefugten Zugriff zu erschweren oder auch zu verhindern, ist zwar bekannt, wird jedoch gerne ignoriert!

    Und Leute aus dem TV, die keine Ahnung haben, verbreiten Unwahrheiten und lösen Panik aus!

    Apple sollte gegen den Bericht von Planetopia klagen, da man eigentlich nur das iPhone gezeigt hat und mit Sicherheit unwissende Kunden vom Kauf abhält!

    Planetopia hätte besser den Jailbreak erklären und auf mögliche Gefahren hinweisen sollen, falls die erforderlichen weiteren Schritte nicht ausgeführt werden!

  • An welcher Stelle (Minute:Sekunden) des Planetopia-Berichts Marco Di Filippo behauptet die iPhone-Übernahme sei binnen weniger Minuten und komplett ohne physischen Zugriff auf das Gerät möglich, würde mich brennend interessieren.

  • Beiträge wie die von Planetopia und Report verfolgen ausschließlich das Ziel der Geschäftemacherei mit Hilfe von Panikmache, nach dem Prinzip, welches in „Bowling for Columbine“ von Michael Moore gezeigt wird.

    Das Problem an der Sicherheitsdebatte (Computer, Smartphone, Banking uns.) ist, dass die meisten Leute durch die Medien aufgewiegelt annehmen, sie hätten ein Recht auf 100% Sicherheit. Da 100% Sicherheit niemand herstellen und gewährleisten kann, gibt es auch kein Recht darauf. Die Haftungsfrage ist allerdings dabei gesondert zu betrachten.

    Man sollte vergleichen, wie sicher Computer und Smartphones im Vergleich zu konventionellen Techniken sind und sich das jeweilige Risiko bewusst machen. Da stellt man dann nämlich schnell fest, dass es ein Leichtes ist, mit einem Überweisungsvordruck aus Papier (ja, sowas gibt’s noch!!!) Geld überweisen kann, ohne dass der Kontoinhaber eigenhändig unterschrieben hat. Unterschriften werden nämlich bei den meisten Banken bis 600 € nicht überprüft. Ich finde, das ist viel einfacher und effektiver, wenn es jemand darauf anlegt.

    Im Moment sind nahezu alle Beiträge im Fernsehen Schrott! Übertreibungen, falsche Informationen aus Unkenntnis oder auch vorsätzlich.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18975 Artikel in den vergangenen 3314 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven