Artikel Basics: Mehrere Rufnummern pro Kontakt? So wählt Siri ohne Nachfrage die richtige davon
Facebook
Twitter
Kommentieren (32)

Basics: Mehrere Rufnummern pro Kontakt? So wählt Siri ohne Nachfrage die richtige davon

32 Kommentare

Ihr kennt das: Wenn ihr per Sprachwahl einen Kontakt anrufen wollt, zu dem mehrere Telefonnummern gespeichert sind, fragt euch Siri zunächst, welche der Nummern gewählt werden soll. Dieser Schritt lässt sich aber auch ganz einfach umgehen, indem ihr den betreffenden Kontakt in die Favoritenliste eintragt. Fortan genügt der Sprachbefehl “XY anrufen”, um direkt die in den Favoriten hinterlegte Nummer der betreffenden Person zu wählen.

Soll dann doch mal eine andere Nummer zu diesem Kontakt angerufen werden, erweitert ihr die Aufforderung einfach um den Typ der gespeicherten Nummer – zum Beispiel “XY privat anrufen”. Genauso gut könnt ihr natürlich ohne Eintrag in die Favoritenliste direkt bei der Spracheingabe den zu wählenden Nummerntyp eingeben um die Nachfrage eurer Sprachassistentin zu unterbinden.

Diskussion 32 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Jep. Dazu gabs mal einen Artikel. Auch diese “simplen” Befehle benötigen die Kommunikation mit den Appleservern.

      — WhoTheHeck
      • Apple möchte schließlich wissen, mit wem du letzten Sommer telefoniert hast ;)

        — medolin
  1. Von Haus aus sollte Apples neue Sprachassistentin lediglich dem iPhone 4S vorenthalten bleiben. Schließlich konnten man sich aber auch denken, dass die ambitionierten Hackerschmieden dieses Spiel nicht lange mitmachen und alle Hebel in Bewegung setzen um Siri auch auf älteren iDevices zu portieren. Während das iPhone 4 bereits erfolgreich mit Siri gefüttert wurde, zieht nun auch das iPhone 3GS nach. Erstaunlich ist dabei, dass Siri hier problemloser laufen soll als auf dem iPhone 4S. Wir sind beeindruckt.

    Dank der beiden iPhone Hacker chpwn und stroughtonsmith bekommen wir einen kleinen Einblick in die Fähigkeiten von Siri im Hinblick auf den Support älterer iPhone Geräte. Schließlich möchte jeder einmal mit Siri kommunizieren, dafür jedoch nicht umbedingt das neue iPhone 4S kaufen. Wer nicht zwingend das Angebot mancher Telekom Stores, Siri kostenlos einmal ausprobieren zu können, wahr nehmen möchte, der kann in absehbarer Zeit ebenfalls mit dem iPhone 4 oder 3GS loslegen.

    — Didi
    • Das kannst du vergessen. Apple wird das nie machen und das aus folgenden Gründen. 1. Apple möchte die Smartphone-Sparte hochhalten und so viele neue iPhones wie möglich verkaufen, dass geht nicht, wenn überall Siri läuft. 2. Die Apple-Server würden die Kommunikation nicht bewerkstelligen können, fällt ja eine Menge Trafik an. 3. Die Akkulaufzeit im iPhone 4 könnte schneller knapp werden, ich höre jetzt schon die Leute meckern.
      Apple hätte mal wirklich einen viel stärkeren Akku ins 4S einbauen sollen. So wie im Galaxy S2.

      — iDennis
  2. Offtopic.
    Aber hat jemand eine Idee wie man mit den URL schemes in das Siri Spracheinstellungsmenü kommt?

    — Alejo
    • Jo das klappt auch mit eigenen Etiketten. Habe selbst die Provider angelegt. Einziges Problem ist bei mir o2. Dieser Provider muss statt “oh tu”, “oh zwei” ausgesprochen werden.

      — St1ng
      • Dann lege bei dem Kontakt doch einfach einen Spitzname “Oh tu” an. Das klappt das auch mit O2 ;-)

        — Gerd
      • Bei so etwas hilft es immer die “Ausgabe” von Siri zu Hilfe zu nehmen.
        Rufe siri auf und Ruf ihr entgehen “O2 anrufen”.
        Wenn sie den Kontakt dann nicht findet, schreibt sie sowas wie “Kann Oh Tuh in deinem Adressbuch nicht finden.”
        Und genau diese Ausgabe, was Siri versteht, als Spitzname oder Ausspracheform im Kontakt hinterlegen.

        — Gerd
    • Vielleicht hilft dir die App QuickButton weiter. Da kannst URL’s auf den Homescreen ablegen mit nem schönen Button.

      — DennyF
      • Oder die App “aHomeIcon” (blaues Icon mit Stern im Store). Geht auch recht einfach (mit bebilderter Erklärung) und ist kostenlos!

        — corambell
  3. Es funktioniert doch auch direkt mit Sprache: zb “Rufe max in der Arbeit an” funktioniert nur nicht zuverlässig bei selbst angelegten Labeln, aber die Standard Sachen gehn

    — Stephan
  4. Genau so funktioniert das nicht nur bei dem 4S mit Siri sondern auch mit allen iPhones vorher mit der normalen sprachwahl. “wähle Axel privat” zb ruft direkt und ohne rückfrage Axels Privatnummer an.

    — Leckermojito
  5. Ich versuche grade Siri mit dem Befehl ” wähl 110″ dazu zu kriegen die Notfallnummer zu wählen, verweigert sie aber ohne das ich weiß warum. Selbst ein Eintrag im Adressbuch unter “110” brachte nicht den gewünschten Effekt

    — Axel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14621 Artikel in den vergangenen 2666 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS