iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Sieben Zweizeiler: Podcast-Downloads, Visitenkarten, RTL, Geschwindigkeits-Messung, PING, 900 MP3s & mehr

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22
  • Podcaster mit Hintergrund-Downloads: Die Mitte November von uns vorgestellte Applikation Podcaster (AppStore-Link) zum Laden, Verwalten und Anhören eurer Podcast-Sammlung, führt mit der heute veröffentlichten Version 3.7 nun erstmals den Podcast-Download im Hintergrund ein. Podcaster nimmt sich jetzt 10 Minuten (nachdem ihr die Anwendung verlassen habt) Zeit, neue Episoden herunterzuladen.
  • DIY-Visitenkarten mit AirPrint: Mit einem Verkaufspreis von 0,79€ ausgezeichnet , verspricht die Applikation „Kaicards“ (AppStore-Link) die einfache Erstellung eigener Visitenkarten am iPhone. Bislang stehen in der App 14 Designs und 12 individuelle Farbschemen zur Auswahl – die Anzahl der Layouts soll zukünftig erweitert werden. Hat man die eigenen Kontakt-Daten importiert und in der Visitenkarten-Ansicht bearbeitet kann das Ergebnis auf einem AirPrint-kompatiblen Drucker ausgegeben oder als PDF an den eigenen Rechner geschickt werden. Wir haben Kaicards noch nicht angetestet.

  • RTL startet Clipfish-App: Mit der jetzt freigegebenen Clipfish-App (AppStore-Link) versucht der Privatsender RTL die hauseigenen Youtube-Konkurrenz im AppStore zu platzieren und bewirbt das Video-Angebot großspurig. Insgesamt 30.000 Videos lassen sich in der Clipfish-App einsehen, darunter die offiziellen Musikvideos von Lady Gaga, U2, Britney Spears, Michael Jackson, und Metallica sowie eine Hand voll RTL-Formate (Stichwort: Bauer sucht Frau). Das eigene Programm sendet RTL seit Anfang Oktober gegen Bezahlung auf das iPhone.
  • Zero Punctuations über iPhone-Spiele: Die Zero Punctuations Video-Review-Serie des englischsprachigen Escapist-Magazines beschäftigt sich in ihrer aktuellen Episode (Flash-Video Link) mit dem Kreativitäs-Boom der iPhone-Spieleindustrie widmet sich „Klassikern“ wie Angry Birds, Fruit Ninja und Cut the Rope und bleibt dabei ihrem gewohnt bissigen Schlag-auf-Schlag-Rhythmus treu. Ein Video-Tipp.
  • Geschwindigkeitskontrolle mit dem iPhone: Der AppStore-Neuzugang SpeedClock (AppStore-Link) verwandelt das iPhone mit wenigen Klicks in ein Polizeiradar-ähnliches Geschwindigkeitsmessgerät. Schaut euch das Youtube-Video an (auch unten eingebettet). Die vorzunehmenden Einstellungen erfordern zwar etwas Aufwand, die Ergebnisse können sich jedoch sehen lassen.

  • PING: Der Businessinsider hat Apple soziales Musik-Netzwerk PING zu einem der 15 größten Tech-Flops 2010 gekürt. Eine nachvollziehbare Wahl. Zwar konnte das nur über iTunes zu erreichende Netzwerk, kurz nach dem Start, viele neugierige Nutzer zur Account-Erstellung überreden – im Freundes- und Bekanntenkreis kennen wir jedoch Niemanden der PING noch aktiv nutzt. Wie sieht’s bei euch aus?
  • iTunes-Sonderseite für AR-Applikationen: Unter der Überschrift „Die Welt der erweiterten Realität“ (iTunes-Link) hat Apples iTunes-Team eine Sonderseite mit 22 kostenlosen und kostenpflichtigen Augmented Reality-Applikationen zusammengestellt. Schau euch den Gratis-Download Around Me (AppStore-Link) an, und ihr werdet feststellen das die Familie der AR-Applikationen zwar nett anzusehen ist, sich im Alltagseinsatz aber (zumindest in ihrer jetzigen Form) nicht bewähren kann.
  • Hardcore-Musik – 900 Gratis MP3s für die iPod-Applikation: Steven Blush, Autor des Buches „American Hardcore: A Tribal History“ bietet auf seiner Webseite mehr als 900 kostenlose MP3s aus dem Musik-Genre „Hardcore“ zum Download an. Die Titel aus den Jahren 1978 bis 1986 beinhalten unter anderem Musik von den Beastie Boys. via kraftfuttermischwerk


Donnerstag, 02. Dez 2010, 14:37 Uhr — Nicolas
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ja Ping nutze ich überhaupt nicht mehr.

  • Haha Stichwort: Bauer sucht Frau ;)

  • Super Idee, die SpeedClock-App!
    Ping habe ich noch nie genutzt und werde ich wohl auch nie nutzen.

  • Ich habe mich noch nichtmal da Angemeldet weil ich da kein Sinn drin sehe.

  • Aktiver Ping-Nutzer :)
    Und ich habe doch relativ viele im Bekanntenkreis die Ping auch nutzen.
    Schönen Apps, danke ifun

  • OT-Frage: Bei mir kommt seit heute keine Push-Nachricht mehr an. Liegts an meinem Gerät oder gibts Probleme mit der App?
    iPhone 3G, iOS 4.2.1, keine JB, Vodafone-Netz.

  • Nutze weder Ping noch Gamecenter, sehr wohl aber Facebook, Xing und Linkedin

  • Das schwarze Schaf
  • Ping hab und werd ich niemals nutzen!!! Ja ich stimme zu, Ping ist Tech-Flop des Jahres 2010 

  • Die Speedapp ist super und geht sogar mal wieder auf dem 3G
    Was ja in letzter Zeit immer wieder hinten zurück steht

    Wenn die Umstellung von Nickname auf richtigen Namen nicht wäre, hätte ich mir Ping vielleicht angeschaut. Aber so. Nicht wirklich

  • „Ping ist ein Diagnose-Werkzeug, mit dem überprüft werden kann, ob ein bestimmter Host in einem IP-Netzwerk erreichbar ist. “ (aus Wikipedia) und wenn jemand Ping sagt und mir nicht gerade ein iPad vor die Nase hält, dann glaube ich, er meint das Ping Protokoll.

    Die mp3s werd ich mir wohl holen, nicht weil ich der Brose Hardcore Fan wäre, sondern weil es meinen alten iPod nano etwas auffüllen würde

  • Klar…ich melde mich irgendwo mit meinem realen Namen an…kann ja bestimmt keiner gebrauchen.

  • Die Speedapp ist aber wahrscheinlich nicht sehr genau oder?

    Und wenn ist sie doch eh nur zum „mal rumspielen“ da oder hat sie noch einen anderen Sinn?

  • RTL sendet gegen Bezahlung??? Und warum ist’s bei mir kostenlos??….

  • Mal ot :
    Wieso fragt mich mein iPhone seit iOS 4 nicht mehr ob ich eine App. Bewerten will wenn ich sie lösche?

  • Ping ist doch eigentlich nur was für die Musiker selbst, die da angemeldet sind, also so ne Art Promi-Twitter

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *