Artikel Samsungs Chip-Preiserhöhung: Unterm Strich 2,35€ pro Gerät
Facebook
Twitter
Kommentieren (35)

Samsungs Chip-Preiserhöhung: Unterm Strich 2,35€ pro Gerät

35 Kommentare

Die heute bekannt gewordene Preiserhöhung des Apple-Zulieferers Samsung für den im iPhone verbauten A6-Prozessor klingt saftig. Gut 20% mehr sollen die Logikbausteine der Koreaner zukünftig kosten. Unterm Strich, dürfte sich der Kostenanstieg beim Gerätepreis jedoch fast nicht bemerkbar machen.

So dürften die Fertigungs- und Bauteilkosten des A6-CPU – der im iPhone verbaute RAM und die Sensoren sind nicht betroffen, hier hat sich Apple bereits in der Vergangenheit nach alternativen Partnern umgesehen – bei etwa $15 pro Gerät liegen. Eine Preiserhöhung von 20% wären also ungefähr 2,35€ pro Gerät.

“Samsung Electronics recently asked Apple for a significant price raise in (the mobile processor known as) application processor. Apple first disapproved it, but finding no replacement supplier, it accepted the (increase.)”

Apple kauft derzeit alle iPad- und iPhone-Prozessoren bei Samsung ein und dürfte im letzten Jahr 130 Millionen Einheiten im Laufenden Jahr knapp 200 Millionen Logikbausteine geordert haben.

Grafik aus dem Artikel “Die iPhone-Fertigung in Zahlen“:

Diskussion 35 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Nun ja, der A6 CPU ist eine Eigenentwicklung von Apple.
      Insofern kauft Apple ihn NICHT bei Samsung ein, sondern läßt ihn nur dort zusammenbauen ;)

      Leider gibt es anscheinend keine andere Firma mit deren Kapazitäten sonst müsste sich Apple diese Erpressung nicht bieten lassen.

      Die andere Frage ist, was hat Apple für einen Scheiß-Vetrag mit Samsung ausgehandelt, dass diese ihre Preise einfach mal so um satte 20% erhöhen können ? Da hat wohl die Rechtsabteilung gepennt !

      — Blue
      • @Blue – da fällt mir nur der Kommentar ein, der regelmäßig bei Beschwerden über Apples Preispolitik gebracht wird:
        Angebot und Nachfrage, der Markt regelt den Preis. Niemand zwingt Apple bei Samsung zu kaufen ;-) Und das werden sie irgendwann auch nicht mehr, aber bis dahin…

        — IchWars
      • Sorry aber da unterliegst Du einem Irrtum der A 6 CPU Prozessor ist keine lupenreine Appleentwicklung! Der Prozessor ist eine nach applewünschen modifizierter Samsung Prozessor und wird daher bei Samsung gefertigt

        — Der mogul Insider
      • Das wissen wir beide nicht.
        Aktuell gilt der A6 als von Apple von Hand (layouted by hand) angepasst. Natürlich basiert er im großen und ganzen auf ARMs CPU-Design, das Apple lizenziert.
        Beim A6 gilt Samsung aber als reiner Zulieferer.

        — SGAbi2007
      • sorry wieder Irrtum,ich weis es da ich Family an der Quelle habe. Alles was hier und oder von Apple veröffentlich wird ist Humburg. Es soll so dargestellt werden , ist aber anders

        — Der mogul Insider
      • Ihr seid schon Lustige Vögel…
        A) Ich glaube kaum das jemand der wirklich Einfluss hat, sich auf dieses Niveau herablässt. In diesen Etagen wird mit anderen Bandagen gekämpft…
        B) Zeugt deine Aussage davon wie wenig mache von der Materie verstehen. Jeder der schon mal im VLSI umfeld auch nur reingeschnuppert hat, weiß das dort schon lange nichts mehr von hand gemacht wird… Intel ist vielleicht einer der Letzten. Es werden zumindest Standartblöcke verwendet, für Logik wird meist aber VHDL verwendet. Somit machen die Einen die Logikbeschreibung, die anderen wiederum die Prozessbeschreibung und Standartzellen und das wird gegeneinander sythetisiert.

        C) Apple hat zwar Geld, aber die sind sicher nicht so blöd es einfach rauszuschmeißen. Bei ARM ist das einfach man Lizensiert einen Core, entweder für einen bestimmten Prozess oder eben, so wie Apple als Logikbeschreibung. Dann kauft man eine gute Prozessbeschreibung z.B. von Samsung. Am schluss konfiguriert man noch den SoC mit den entsprechenden ALU’s, Pipes und CoPs. Gegebenenfalls bringt man eigene oder spezielle CoPs ein und voilla man hat nen Handlayouted ARM

        — Babbling Idiot
      • Unabhängig davon dass ich nicht glaube, dass nur einer von euch da irgendjemanden in der Familie hat, ne kurze Lunte habt ihr beide.

        — Oli
      • Hier diskuttieren Profis…

        Naja wahrscheinlich noch nie den Begriff VLSI gehört aber egal, Fachwissen braucht der Profi von heute nicht. Er kauf sich einfach ein MacBook “Pro” und ist dann Universalexperte der dann über die Anstellung eines Jeden entscheiden zu können. Facepalm… Naja gut das es heutztage Betriebsräte gibt ;D

        — Babbling Idiot
      • Das stimmt so nicht, die Erhöhung des Gerätepreises hat mit dem Euro-Dollar-Wechselkurs zu tun, in den USA sind die
        Preise gleich geblieben. Das Gleiche gilt für die Preiserhöhung bei den Apps

        — Max
      • Das stimmt so nicht, die Erhöhung des Gerätepreises hat mit dem Euro-Dollar-Wechselkurs zu tun, in den USA sind die
        Preise gleich geblieben. Das Gleiche gilt für die Preiserhöhung bei den Apps

        — Max
      • Das stimmt so nicht, die Erhöhung des Gerätepreises hat mit dem Euro-Dollar-Wechselkurs zu tun, in den USA sind die
        Preise gleich geblieben. Das Gleiche gilt für die Preiserhöhung bei den Apps

        — Max
      • Das stimmt so nicht, die Erhöhung des Gerätepreises hat mit dem Euro-Dollar-Wechselkurs zu tun, in den USA sind die
        Preise gleich geblieben. Das Gleiche gilt für die Preiserhöhung bei den Apps

        — Max
      • Nicht schon wieder diese Duskussion:-(
        Hatten wir jetzt doch schon oft genug….

        — Suicide27Survivor
  1. So abgehoben wie Apple mittlerweile ist, werden die rund 3€ an Mehrkosten eh auf den Gerätepreis umgelegt.

    — Kraine
      • Nachfrage bestimmt den Preis, lernt man in BWL.

        Also nichts verwerfliches, was Apple da so macht…

        — illmatico
      • Für linksangesiedelte Fans von Geiz ist geil und alles muss billiger werden, ist es verwerflich. Zum Kotzen.

        — George
      • @George
        Was hat das Kaufverhalten mit der politischen Ausrichtung des Käufers zu tun ?

        — Vertex
      • @George
        Mit jedem Kommentar, den ich von dir lese, kann ich dich immer weniger Ernst nehmen. Du redest nicht nur an Themen vorbei, sondern kritisierst auch noch ohne Wenn und Aber die Meinung anderer, sofern sie deiner Widerspricht.
        DAS ist zum Kotzen.

        — Kraine
    • Es sind ja nicht “ihre”, sie produzieren die nur. Wenn Samsung die einfach so in ihre eigenen Geräte bauen würde, gäb’s glaub ich ein wahres Feuerwerk an Klagen seitens Apple.

      — Kraine
  2. Erstaunlich: als jüngst Apple für deutsche und österreichische iPhone Käufer die Preise um satte €50 hinaufgeschnalzt hat, hat sich kaum jemand aufgeregt.
    Jetzt, wo Samsung die “Frechheit” hat, auch einen Teil des Kuchens zu fordern, ist die Empörung allorts.

    — Gabor
  3. Ach deshalb die ganzen Preiserhöhungen, iPhone +50€, iPad +20€, Macs sind auch teuerer geworden oder?

    — Ted
  4. Was ist tron2014 denn für einer. Egal wer Recht hat oder nicht , aber erst Beleidigen , sich dann über Gegenreaktion wundern und dann noch Drohungen aussprechen? Das hat hier nix zu suchen. Ich empfehle Ihnen eher den Rückzug und Zurückhaltung.

    — Kay T.
  5. OT:
    Wow.
    Zu 90% lese ich die News UND die Kommentare hier gerne. Tron und Insider gehören von der Diskussionsform zu den 10%, bei denen auch kein Popcorn hilft.
    Zum Thema:
    Bin gespannt, wie lange Apple sich die Daumenschrauben bieten läßt. Denn immerhin dürfte die Nummer auch für Mitbewerber von Samsung interessant sein.
    Komplett OT:
    Einen entspannten Tag noch!

    — magoly
  6. Wenn die Alternativen bei 15€/Gerät liegen, ist da noch ne Menge Luft nach oben. Böööses Samsung.
    Ich höre Cook schon bei der nächsten Keynote den schwarzen Peter auf Samsung abwälzen, wenn er versucht den neuen Preis von “just 799$” für die 16GB Variante zu rechtfertigen.

    — Fu Man Shu

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13659 Artikel in den vergangenen 2518 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS