iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 999 Artikel
   

Placeboard: Ein Kontakt-Manager für Orte

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Apples Kontakte App hilft uns unsere geschäftlichen und privaten Kontakte festzuhalten, zu ordnen und vor allem: wiederzufinden. Bei Orten und speziellen Angeboten (neudeutsch: POI – Point of Interest) hilft uns die Kontakte-App nicht so richtig weiter. Waren da doch die Karten aus Papier früherer Tage recht praktisch: einfach mit Stift großzügig eingekringelt, am Rand die Telefonnummer oder andere Infos drangekritzelt, fertig. Genau so etwas versucht die App Placeboard zu bieten, die wir euch heute vorstellen wollen.

fire

Placeboard basiert auf Apples Karten-App und nutzt diese, um besagte „Kringel“ und Notizen zu setzen. Mit Placeboard erhaltet ihr also eine Datenbank, in der ihr Orte verwaltet, Informationen dazu hinterlegt, diese bewertet, euer Lieblingsrestaurant in der fremden Stadt auch wiederfindet und das ganze auch noch teilen könnt, wenn ihr eure Geheimtipps preisgeben wollt.

Zunächst einmal scheint die App ja etwas nutzlos zu sein. Warum sollte ich meine Lieblingspizzeria denn eintragen, die ich jede Woche besuche, ich weiß doch wo sie ist. Genauso ist es mit dem Restaurant nach dem Messe-Besuch – da komme ich doch nie wieder hin.

Aber wenn ihr alle Daten eintragt, vielleicht mit dem Lieblingsessen oder der Telefonnummer, kann Placeboard irgendwann einmal nützlich sein. Etwa weil ihr doch noch mal in der Messestadt landet oder euch jemand nach einem passenden Restaurant fragt – in der Messestadt oder in eurer Heimatstadt. Klar, ihr wisst noch den Namen und die Adresse, aber die Telefonnummer für eine Reservierung. Oder ihr stellt euch die Frage ob das Essen wirklich so gut war?

placeboard

Placeboard hilft euch natürlich auch auf der Suche nach Orten in der Nähe – sofern diese in Apples Karten verzeichnet sind. Dabei verwendet die App euren aktuellen Standort und ihr gebt eine Entfernung an, in deren Radius sie suchen soll.

Die App bietet einige Vorteile gegenüber anderen Notizzetteln. Etwa die Tatsache, dass sie versucht zu einer angegebenen Location möglichst viele Infos selber herauszufinden und zu speichern. Daraus ergeben sich verschiede Hilfsmöglichkeiten. So könnt ihr über Apple Maps die Route berechnen lassen oder ihr könnt direkt anrufen und einen Tisch reservieren. Außerdem bietet die App immer einen aktuellen Blick auf die Karte an, um Entdeckungstouren vor oder nach dem Essen zu starten oder ähnliche Dinge zu kombinieren.

Letztendlich könnt ihr ganz einfach auch noch eure Freunde von euren Lieblingsorten per Mail informieren – wenn ihr deren E-Mail-Adressen in der Kontakte-App gespeichert habt. Eine Möglichkeit selber E-Mail-Adressaten einzugeben, bietet die App nämlich nicht, sie verläßt sich auch da ganz auf die Systemintegration.

App Icon
Placeboard Reme
Quentin Mathe
4,99 €
16.35MB
Freitag, 26. Feb 2016, 16:35 Uhr — Andreas Reitmeier
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich nutze die App zur grobe Reiseplanung. Kann ich doch Sehenswürdigkeiten oder andere interessante Ort markieren. Dazu Öffnungszeiten, Preise oder Hinweise getragen und ich sehe auf einen Blick per Schlagwort wo ich überall in meinem Kalifornien Aufenthalt vorbei schauen will.

    • Du könntest auch einen Reiseführer dafür nutzen. ;) Genau das mache ich mit mtrip. Kostet halt wenn man es nicht bei einer Aktion kostenlos gezogen hat…

  • check mal placeboardapp.com.
    Da ist ein Video.
    Man kann in der Tat Fotos einfügen.
    Für mich das wichtigste Feature.
    Pins meiner Kontakte kann ich auch über Sales Navigator anzeigen lassen. Ich muss nur Kontakte Gruppen zu ordnen.
    Ich hoffe das App gibt es lange genug.
    Eine Dropbox/ iCloud Sicherung konnte ich noch nicht entdecken…

  • Gibt es auch ein App in der ich alle meine Kontakte sehen kann, also eine Karte mit den Telefonbuch Kontakten???
    Vielen Dank für Hinweise :-)

  • wobei es nur eine merkwürdige Sharefunktion gibt…

    Dabei teilt man einem Kontakt seine Emailadresse nit und er sieht dann scheinbar eine bestimmte Liste von Kontakten im Web….

    ich würde es gerne auf 2x ios Geraeten nutzen.
    Diese Funktion scheint nicht vorgesehen zu sein.
    Der Kontakt dem ich meine Sharelist mitteile kann diese scheinbar nicht importieren.

    Mir fehlen zwei Sachen:
    Sync/ Dropbox/ icloud
    Unterschiedliche Pins/ Symbole mit beschrifteten Faehnchen

    Auch Fotos statt Pins waeren cool (Wohnung von Freunden)

    Oder alle Urlaube/ Orte wo man war mit Fotos hinterlegen….
    Diese Funktion sollte icloud können!

  • sales Navigator kann deine Kontakte oder eine Kontaktgruppe (<200 Kontakte meines Wissens kostenlos) auf einer Karte anzeigen. 4DCalendar konnte die Termine eines Tages in einer Karte mit Uhrzeit anzeigen. Leider gibt es 4D nimmer…
    Hoffentlich bleibt uns placeboard erhalten

  • Hmm…an sich ja schon eine gute Idee, aber eigentlich das gleiche wie die eigenen Listen bei Foursquare.

  • Das kann CityMaps2Go schon seit Jahren. Also neu ist das nicht.

  • Das war doch auch mal die Aufgabe von foursquare, oder?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18999 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven