iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Path: Ein privates soziales Netz auf dem iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
50 Kommentare 50

Vorneweg der Wermutstropfen: Bislang kann die kostenlose Path-Applikation (US AppStore-Link) nur im amerikanischen AppStore geladen werden. Davon abgesehen, wollen wir den AppStore-Neueinsteiger trotzdem kurz vorstellen. Denn: All zu lange werden wir wohl nicht mehr auf das neue, soziale Netz warten müssen.

Path, hier der offizielle Blog-Eintrag zum heutigen Start der Anwendung, möchte das bislang bekannte Konzept sozialer Netzwerke neu definieren und setzt nicht mehr auf Masse, sondern auf echte Freundschaften. Path-Nutzer sind dazu angehalten ihren Account nur mit richtigen Freunden zu teilen (das Limit liegt derzeit bei 50 Kontakten) und brauchen sich keine Sorgen um zu viel Sichtbarkeit, private oder öffentliche Einträge machen. Path kennt nur zwei Settings: Deinen Freunden zeigen, oder nicht.

Ansonsten integriert die Anwendung die üblichen Funktionen: Die App kann sowohl Bilder als auch kurze Texte veröffentlichen, sortiert neue Einträge in die Kategorien Menschen, Orte und Dinge und zeigt euch an, welcher von euren Freunden sich euren letzten Eintrag bereits angesehen hat. Vielversprechend. Wir melden uns noch mal, sobald es Path über den Teich geschafft hat.

On Path, you always control who you are sharing your personal moments with. We know that if you are sharing with a single person you do not trust, you will not feel comfortable sharing. So we’ve build the personal network model to keep you in control, always. We chose 50 based on the research of Oxford Professor of Evolutionary Psychology Robin Dunbar, who has long suggested that 150 is the maximum number of social relationships that the human brain can sustain at any given time. […] No following, no friending…just sharing with the people who matter most.

Montag, 15. Nov 2010, 13:47 Uhr — Nicolas
50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klingt interessant. Kann aber noch nicht beurteilen inwiefern es sich durchsetzen wird. Schwer zu sagen. Dafür müsste es schon ein paar bahnbrechende Features haben,oder durch eine besonders schöne Gestaltung überzeugen.
    Naja es bleibt abzuwarten. Weis schon jetzt nicht mehr in welchen Social Network ich mich rumtreiben soll.

  • wollt ich mir grad über mein us-Account ziehen,finde die App aber nicht und der Link funkt auch nicht.

  • Und noch ein social network…
    Hoffentlich hört dieser fb Trend bald auf. Naja, da werden sich sicher wieder genug Idoten für finden.

  • Hä? Versteh ich nicht, ich kann mich doch auch in FB nur auf echte Freunde beschränken?

    • nein. in FB kannst du auch sagen „für alle sichtbar“.
      und das geht dort halt genau NICHT.

      FB und VZ und so haben ein riesenmanko:

      deine seite ist nur so sicher wie die deiner freunde. du willst nicht gefunden werden? na gut, geh ich halt den umweg über nen kumpel von dir, der seine
      Freundesliste freigegeben hat.

      • Ah, danke für Info. Als FB-Verweigerer habe ich das nicht gewusst. :)

      • Na ja, ich kann auch in meine Wohnungstür für alle öffnen und sagen ‚Leute schaut euch um‘ oder ich mache sie zu und lass nur Echte Freunde rein. Insofern hat Gustav m. E. vollkommen recht, dass man seine fb-Kontakte auf wahre Freunde beschränken kann.

      • @ Dan: Du verbreitest Halbwissen. Die Sichtbarkeit von Profilinhalten kann bis auf Profilbild und Name in beiden Netzwerken für alle Nicht-Freunde eingschränkt werden.

        @ Gustav: Wieso interessieren Dich als FB Verweigerer FB Einstellungen?

      • Jedes Quadrat ist ein Viereck, aber nicht jedes Viereck ein Quadrat …

        in die richtung die du argumentierst hab ich ja gar nicht abgegrenzt.
        ich sag nur, dass die privatsphäre komplett ausgeschaltet ist, wenn
        man nichts dagegen tut.

  • Expertenmeinung

    Ähnlich toll wie ein fünfter ebay-Nachahmer!
    (Meine Sicht der Dinge)

  • @gustav. Dachte ich mir auch gerade. Zumindest ich nehm in FB nur Freundschaftsanfragen von Leuten an, die ich kenne und mag, und dass nur die in meiner Freundesliste meine Beiträge sehen können lässt sich ja einstellen.

  • sorry, aber ich hab in fb auch nur „echte“ freunde… und entweder poste ich was oder lasse es, also in meinen sugen ueberfluessig

    • Seh ich genauso. Die meisten ECHTEN Freunde haben Facebook. Ein neues Netzwerk führt doch wieder zu den „egal wer aber irgendwer soll mich adden“ Eskapaden wie nach dem Game Center Launch und hat nicht viel mit echten Freunden zu tun. Und alle echten Freunde zu einem iPhone und einer Registrierung und regelmäßigen Nutzung der App. überreden? FAIL. Wenns nur 2 sehen sollen kann ich denen auch eine SMS schicken und brauch für die beiden kein Social Network ;)

  • :O Überflüssig, aber absolut! *latte*

  • So. Nach erneuten Bugs und 1862 Push Nachrichten eurer Software steige ich um auf die Homepage. Mittlerweile nervt diese Software leider nur noch. Dies soll natürlich keinerlei Kritik an eurem Service darstellen!

  • ID:165264
    Hey,
    Erstmal großes Lob an dieses Forum :)
    Hatte bisher keine Probleme mit dem App., doch seit dem letzten Update hab ich oft Probleme es zu öffnen, schwarzer Bildschirm und die Meldung das die Verbindung zum Server fehlschlägt, obwohl ich vollen Empfang habe.

    Sonst bin ich vollstens zufrieden, macht weiter so :)

  • Der Erfolg eines sozialen Netzwerkes hängt einzig von seiner Verbreitung ab. Die Großen schlucken hier automatisch die kleinen bzw lassen diesen keine Chance. Dies aber gar nicht unbedingt vorsätzlich. Es wird somit in Zukunft (leider) nur ein soziales Netzwerk geben, nämlich Facebook. Wer will schon auf zig Netzwerken unterwegs sein.

  • Na die Sicht nur und einzig auf Facebook zu beschränken ist aber auch Quatsch.
    Die VZ-Netzwerke und auch wer-kent-wen haben im deutschsprachigem Raum ganz gute nutzerzahlen und eine Daseinsberechtigung.

    • Expertenmeinung

      Ich bemerke ich Moment im Freundeskreis eine massive Zuwanderung zu facebook und erhalte viele Nachrichten, dass Bekannte andere Konten stilllegen. Ich denke, da zeichnet sich ein Trend ab, der wohl dazu führt, dass facebook die große Nr. 1 wird. Ob das gut oder schlecht ist, beurteile ich an dieser Stelle nicht.

      • Ist in meinem Freundeskreis gerade genau so. Viele löschen ihr VZ Konto und sind fortan nur noch bei FB aktiv.

      • und bald sind sie wieder auf 40 weiteren Seiten im Netz zu finden (123people,stayfriends, …) ohne sich je dort angemeldet zu haben.

        echt cool dieses facebook.

        und wenn du jetzt sagst „ich schränk einfach alles ein“ na dann mach mal.
        Aber vergiss nicht dass du selbst bei der Sichtbarkeit der Fotos unter ZWEI
        verschiedenen Menüpunkten die Einschränkung einstellen musst.

      • Und ich habe mein FB Konto still gelegt. Den alles was ich da tue, dient nur dem einen Zweck: den Reichtum von Herrn Zuckerberg vermehren. Tonnenweise kostenloser User Generated Content, der sich bestens zu Penunze verarbeiten lässt.

        Alle Rechte an sämtlichen Uploads von mir, also Text, Musik, Filme und Fotos, gehen alle automatisch an Herrn Zuckerberg. Lest euch mal die AGBs genau durch. Ist übrigens bei Flickr auch so. Solltet ihr da also ein Foto hochladen, das Flickr aus irgendeinem Grund verkauft: ihr seht dann keinen Cent davon..

        Geschickte Ausbeutung von einfach gestrickten Gemütern.

        Aber wer’s braucht, weil „man“ es macht… get on!

    • Ich gehöre auch zu den Menschen die zu Facebook gegangen sind und sich von Studi, Wkw und MySpace abgemeldet haben. Der Großteil meiner Freunde ist halt bei FB und sind aus den anderen Netzwerken abgewandert. Schade eigentlich, aber ich habe keine Lust auf zig verschiedene Netzwerke. Daher bin ich letzten Endes da gelandet wo die meisten meiner Freude zu erreichen sind. Für den Rest gibt es SMS, Mail oder WhatsApp.

      Die VZ Netzwerke sind, so wie ich sie Entwicklung richtig deute, am sterben. Ich sag ja, eigentlich schade.

  • Super, bald gibts für jeden einzelnen Freund ein eigenes SocialNetwork ;-)

  • Da VZ eh nur eine elende Kopie von FB ist, finde ich diesen Trend nur okay. Was mir jedoch sorgen bereitet, ist der Datenschutz, auf welchen ich nciht immer Einfluß nehmen kann…

  • juhu, noch ein Netzwerk. Ok, das beliebteste wird sich eh durchsetzen. Was hier mit „richtigen“ Freunde gemeint ist, ist mir allerdings schleierhaft.

  • Wo ist das Problem eigentlich an Facebook?

    • Naja, ich seh das Problem an FB eigentlich genau so, wie der Videolink von Dan es anschaulich darstellt

      Hier nochmals den oben eingebetteten Link http://www.youtube.com/watch?v.....4re7mwQzIA

      FB ist ähnlich den Google-Diensten eine reine Sammelstelle privater Daten!
      Das schlimme an FB ist eben auch, dass meine Daten dort wohl ungewollt einschlagen, wenn etwa Freunde die Facebook-App verwenden und dadurch etwa deren ges. Kontaktspeicher des iPhones mal eben an FB senden …

      Werd daher wohl auch niemals FB oder Google-Mail nutzen!

      Meine Meinung jedenfalls

      • Zunächst einmal stimmt es, die Daten werden erhoben. Aber wer seine Daten so freizügig freigibt, ist selber Schuld!
        Das die Daten übertragen werden, ist mir bewusst. Da diese aber auch frei zugänglich auf meiner Homepage sind, relativ egal!
        Nun bleibt die Werbung übrig, aber wie will man mir etwas anbieten, wenn man nichts über mich großartig weiß? Da kommen wir wieder zu Punkt 1; wer sinnlos Daten oder persönliches freigibt (Bsp. Turnschuhe) ist selber schuld!
        Natürlich sind die Datenschutzrichtlinien bei FB/Google etc. stark verbesserungswürdig, aber im Gegenzug sind auch einige User selber schuld was veröffentlicht wird! Warum also FB einen Strick daraus drehen, einen kostenlosen Dienst anzubieten und eben durch Datenverkauf Geld verdienen? Das gab es lange schon vor FB!

      • FB ist nicht nur ein Sammelspeicher: es nimmt den Usern nicht nur die Daten, sondern auch gleich die Rechte an den Daten ab! Und da ist kein ein Opt-Out in den Einstellungen möglich..

    • Denkt ihr eigentlich jemals drüber nach, dass Facebook auch einen Mehrwert bietet? Wenn dem nicht so wäre, dann hätten wir es doch nicht?
      Ich kann über mein Handy und Facebook meinen Freunden kostenlos nachrichten schicken.
      So eingebildet (wenn man das so nennen will) dass ich denken würde, aus diesen Nachrichten würde jemand was schlimmeres mit mir machen als mir personalisierte Werbung zu schicken bin ich nicht. Also. Viel Aufsehen um personalisierte Werbung oder was?
      Wenn jemals mal rauskäme, dass wirklich jemand einen profunden Schaden gehabt hätte weil Facebook Daten weitergegeben hat wissentlich in Kauf nehmend dass sie damit dem Kunden schaden – Facebook wäre in null komma nichts dermaßen am Ende wenn man sich mal anschaut wie die Leute schon drauf abgehen dass sie einfach nur personalisierte Werbung anbieten.

  • Es gibt es schon lange änliches Programm iMobbit (AppStore).

  • Müssen meine Freunde alle ein iPhone kaufen? Oder geht es auch mit BB&Co

  • @Peter:
    Und wenn man einfach sorgfältig mit seinen Daten umgeht, kann nichts passieren!
    Ist das gleich wie die Diskussion, das ein zukünftiger Arbeitgeber FB nutzen kann um diesen auszuspionieren…
    Und was ist dabei? Richtig nichts!

    • @Peter:
      Ich bin mir ja nicht so sicher, ob mir FB die Rechte an meinem Namen oder meinem Passfoto nehmen kann.
      Es ist doch ganz einfach – jeder gibt das an was er möchte.

  • „echte Freunde“ finde ich noch nicht ganz richtig definiert. In Meinen Augen ist die App auf Leute ausgelegt, die 26-30+ Jahre alt sind, vielleicht schon eine eigene Familie haben oder gerade anfangen zu arbeiten, dementsprechend auch umgezogen sind. Ansonsten sehe ich keinen Grund, weil ich mit meinen echten Freunden nicht über FB etc. kommuniziere, sondern mich kurz irgendwo aufn Kaffee treffe o.ä.
    Ich selbst nutze FB auch nur hauptsächlich um mit Freunden, die im Ausland sind oder weit weg wohnen, in Kontakt zu bleiben. In dem Fall ist es wirklich sehr angenehm, weil man nicht zur gleichen Zeit online sein muss. Kurz mal ein Bild hochgeladen und kurze Zeit später sieht man dann die Meinung der Anderen, oder halt umgekehrt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven