iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 332 Artikel
   

Musik-App: Werbung für „Apple Music“ verhindert Zugriff auf eigene Songs

Artikel auf Google Plus teilen.
54 Kommentare 54

Mehrere Anwender, der auf dem iPhone vorinstallierten Musik-Applikation berichten uns zur Stunde von einem Darstellungsfehler innerhalb des Audio-Players, der den Zugriff auf die eigene Musik-Bibliothek unterbindet.

buttons

Musik-App: Im linken Bildschirm fehlt ein Knopf

Das Problem: Eine automatisch eingeblendete Anzeige für Apples kostenpflichtigen Musik-Streaming-Dienst „Apple Music“. Diese lässt auf betroffenen Geräten die Tasten vermissen, mit denen die Anzeige geschlossen bzw. ausgeblendet werden könnte und hindert so am Zugriff auf die lokal synchronisierte Musikbibliothek.

Unter anderem schreibt ifun.de-Leser Andi

Hallo Jungs, wenn ich die originale Musik-App starte, bekomme ich nur ein Bild mit einer jungen Dame, die Kopfhörer trägt und sonst passiert nichts mehr. Schon mal gesehen, gehabt oder gehört?

Ein nervendes Problem, das sich glücklicherweise relativ schnell aus der Welt schaffen lässt. So fehlen der Werbe-Anzeige Apples die beiden Knöpfe „Probeabo“ und „Zur eigenen Musik“ wenn in den System-Einstellungen die Anzeige von Apple Musik unterbunden wurde.

Aktiviert man Apple Music in den Einstellungen wieder (Einstellungen -> Musik -> Apple Music zeigen) lässt sich auch die ungefragt eingeblendete Werbung wieder weg-tippen. Mit Dank an Andi, Christian und alle anderen Tippgeber.

settings

Nur wer „Apple Music“ aktiviert kommt an der Werbung vorbei
Donnerstag, 21. Jan 2016, 15:08 Uhr — Nicolas
54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • War bei mir auch so. Bei mir lag es daran, dass ich mobile Daten für Musik aus habe und von unterwegs jedoch darauf zugreifen wollte. Zu Hause im WLAN hatte ich dann die Buttons eingeblendet.

    • Bei mir hilft das alles leider nicht. Es ist egal ob bei mir ‚Apple Music anzeigen‘ aktiviert ist oder nicht, ob mobile Daten an sind oder aus. Ich habe aber folgendern Work-Around herausgefunden:
      In den Einstellungen für die Musik-App einfach auf den blauen Link ‚Apple Music abonnieren‘ klicken und – tadaaaa – die App öffnet sich direkt und die eigene Musik erscheint.
      Das muss allerdings immer wieder gemacht werden wenn die App komplett beendet wurde, denn dann erscheint die Werbung wieder.
      Hoffe es hilft einigen hier, bei mir isses jedenfalls der einzige Weg mit meinem 6s in die App zu kommen.
      Ach ja, iOS 9.1.2, 64 GB, Space Grau ;-)

  • Bei mir steht auf dem Werbebild unter anderem auch „zu „meine Musik“ gehen“ … kein Problem!

  • Ein Schelm wer Absicht dahinter vermutet …

    • Ja, genau. Wenn es auch nur einen einzigen Menschen auf dieser Welt gibt, der Folgendes denkt… man möge mir einen Strick reichen:

      „Hmmm… da ist Werbung, die sich nicht wegmachen lässt. Was mach ich bloß? Ich kaufe einfach das beworbene Produkt, dann geht die schon weg.“

      Merkst du selbst, ne?

      • Wäre wirklich vermessen das zu denken! Das wäre ja so als würde man Werbung zwischen einem Film zeigen und wirklich erwarten, dass man die Produkte auch kauft. Wer ist Bitteschön so blöd?

      • Du gehst sehr unbedarft mit Deinem Leben um. Du unterschätzt hier auf fatale Weise die Dummheit der Menschen. Es wird nicht nur einen geben, der obiges denkt!
        Wenn Du noch Nachholbedarf in Sachen Dummheit und Menschen brauchst, empfehle ich Dir zur Zeit das täglich um 22.15 Uhr auf RTL laufende „Dschungelcamp“.

        P.s.: Falls ernst gemeint, bitte ich um Name und Anschrift zwecks Zusendung eines Strickes. ;-)

    • Twittelatoruser

      Wer Apple etwas kennt, der weiß, dass dies keine direkte Absicht war. Die direkte Absicht war, wieder für ihr Apple Music bei allen zu werben, die das neue iOS installieren. Ansonsten wollen sie menschenfreundlich erscheinen, wogegen dieser Fall spricht. Es war also etwas fahrlässig nicht auszutesten, was unter bestimmten Umständen passieren kann. Allerdings haben die Programmierer bestimmt nicht daran gedacht, dass dies passieren könnte.

      • genau … das Vorgehen finde ich auch bei vielen App-Entwickler sehr ärgerlich!
        Da werden einem unter irgendwelchen Vorwänden Updates „untergeschoben“, um dann Werbung für neue, oder andere Produkte machen zu können.
        Verständlich, aber mich ärgert es- ich habe nun eine App mit zusätzlichem Werbemüll :-(
        Apple scheint es genau so zu machen- denn ich gehe mal davon aus, dass diese Werbung erst mit dem Update auf iOS9.2.1 geschaffen wurde, oder?

      • Twittelatoruser

        Berufliche Programmierer wissen, dass Testen langwierig ist. Und es ist nervig, wenn vorhersehbar ist, dass ein gewisser Fehler ganz sicher nicht auftritt. Also kürzen Programmierer durchaus diesen Ablauf ab, auch weil häufig die zeitlichen Vorgaben zu eng sind. Und im Beta-Test kam anscheinend niemand auf den Gedanken dies zu testen.

        Diese Werbung kam schon, als Apple Music in Erscheinung trat. Damals gab es aber anscheinend bei niemanden diesen Fehler, dass der Link „Gehe zu meiner Mediathek“ fehlt. Dies ist mir auch jetzt nicht passiert, weil ich die Möglichkeit belassen habe Apple Music doch ganz einfach zu aktivieren.

    • Twittelatoruser

      Apple hatte den Ruf kapitalistisch, aber auch menschenfreundlich zu sein. Durch viele Fehler hat sich der letzte Ruf etwas abgebaut, was für Apple kapitalistisch sind, wenn Kunden aus berechtigten Gründen doch abwandern. Deshalb ist Menschenfreundlichkeit kein Widerspruch.

      • @ Twittelatoruser: Das übersteigt jetzt bei weitem meinen Horizont. Aber interessant zu sehen, wie jemand einen simplen Programmierfehler gleich noch in den gesamten Menschheitskontext stellen kann. Das schafft auch nur ein Firma.

      • @eiföhner
        Meinst du nicht, dass sich die Fehler zunehmen mehren?
        Ich erinnere mich an eine Geschichte, wo Steve seinen Chefdesigner irgendwann Nachts aus dem Bett klingelte, weil ein Icon um einen Pixel nicht symetrisch angeordnet war!
        Und heute? Es werden Tastaturen nur mit US Layout verkauft. Stifte sind wochenlang nicht verfügbar. Remote App für ATV wird Wochen später nachgereicht usw. usw. usw. Qualität hat was mit Vertrauen zu tun. Fehler sind das Ergebnis von Schlampigkeit!

      • @ ardiano:
        Vorfreude ist doch bekanntlich die größte Freude. Daher rührt dies alles nur von der großen Menschenfreundlichkeit Apples her, was Du, laut einiger Stimmen hier, nur endlich erkennen musst.

      • Twittelatoruser

        Was redet ihr für Zeug? Apple handelt kapitalistisch. Dazu gehört auch, dass es menschenfreundlich handelt, solange es dem kapitalistischen Verhalten nicht zu sehr widerspricht und wenigstens auf lange Sicht das Kapital erhöht.

        Also: Apple will möglichst menschenfreundlich wirken, damit es kundenfreundlicher ist. Dies steigert den Ruf zur Kundenfreundlichkeit, was Apple mittlerweile etwas abgebaut hat (aber hoffentlich nicht zu viel, sonst gehe ich wie viele auch). Dies merken Außenstehende und werden dann teilweise Kunden (was oftnachvollziehbar ist). Dies vermehrt den Gewinn, weshalb Menschenfreundlichkeit dem Kapitalismus nicht in allen Punkten widerspricht.

      • Verehrte Damen und Herren, sehen Sie heute eine neue Folge von „Twittelatoruser und wie er die Welt sah“. Köstlich.

      • Twittelatoruser

        @“eiföhner“: Ich beziehe lediglich noch den geschichtlichen Kontext der Firma seit Geburt des iPhones mit ein und begründe damit, das @“Pete“ eine unsinnige Vermutung herstellt und dieser Fehler gar keine Absicht gewesen sein kann. Wenn du dies nicht nachvollziehen kannst, dann tust du mir leid.

      • Also eins weiß ich: wenn ich ganz oben bei Apple in Kalifornien säße und würde hier rein gucken und sehen, was einige Leute hier im kleinen D über die vermeintliche Firmenphilosophie reüssieren (und das mit vermeintlich 100%iger Überzeugtheit), dann würde ich wohl herzlich schmunzeln.

      • Twittelatoruser

        @“eiföhner“: Ich hasse Leute, die nur sinnlos destruktiv handeln. Entweder du handelst nicht nicht mehr sinnlos destruktiv und erklärst deine Meinung, oder du bist nur ein dämlicher Troll.

      • Vielen Dank für die Blumen.

      • Also wieviele lesen hier die Kommentare, ein Facepalm nach dem anderen und beißen sich dabei gehörig auf die Lippen? „Ich schreib nichts, nein ich lasse es…“ ;p

  • hatte ich gestern auch, ein iPhone Neustart hat geholfen.

  • Blame – puts you there where things are hollow….

  • Ja, kann ich bestätigen. Hatte ich ebenfalls gestern. So langsam nervt es, dass man sich bei Apple mittlerweile durch Foren lesen muss um eine Lösung zu finden. Dachte so etwas gibt es nur bei Android.

    Wer hat auch das Problem, dass das Gerät komplett einfriert, sobald man versucht eine App zu löschen? Tritt nicht immer auf, aber öfters.

    Eure App nervt übrigens auch. Seit Wochen passiert nix. Ständig friert die Kommentarfunktion ein. Tippt man auf absenden, vergehen Jahre bis was passiert. Mach t langsam keinen Spass!

  • Genau so nervig, wie MS mit Windows 10 :-/

  • „Pete“ vermutet Absicht dahinter. Er meint also, dass das eine geplante Werbemaßnahme war. Ich bin mehr sehr sicher, dass er glaubt, dass die Presse gelenkt, die Erde eine Scheibe, das letzte Attentat in Paris eine Show und das der Einsturz des WTC ein Inside Job ist/war. Ich hasse es wie die Pest wenn man hinter jeder Sache Absicht oder einen höheren Zusammenhang sieht. Du unterstellst mir, dass ich nicht an Werbung als kaufverhaltenmanipulierendes Instrument glaube. Falsch gedacht. Denk ein bisschen nach, bevor du Partei für die Dummen ergreifst.

  • Ich mag die Musik-App von Apple nimmer sehen, noch benutzen. Die Wahl, was, wie und woher ich Musik konsumieren möchte, muss beim Anwender liegen, ohne wenn und aber. Apple nimmt sich zunehmend Freiheiten heraus, den Anwender zu bevormunden, Freiheiten die Apple einfach nicht zustehen. Diese Vorgaben geben immer weitere Anlässe das Apple in die öffentliche Kritik gerät.

  • Das was Apple im besten Falle ist, nennt sich Kundenfreundlich; das Wort Menschenfreundlich schließt zu viele Menschen mit ein um die sich Apple ein feuchten… Schert.

  • Das hat auf dem iPhone sofort geklappt – aber das iPad pro weigert sich…..
    Hat jemand noch ne Idee?

  • Hat auf dem iPhone sofort geklappt, aber das iPad pro scheint den Trick nicht zu akzeptieren!
    Neustart half auch nichts!
    Hat jemand noch ne Idee – möchte gerne noch meine Mucke hören!

  • Geile Schnalle mit den Beats.. ;-p

  • Ich habe ein iPad Pro, bekomme die Werbung nicht weg, bzw. es werden auch keine Button nach mehreren Sekunden angezeigt! (Habe obere gezeigte Einstellungen angewendet, keine Reaktion). Hat jemand noch einen Tipp? Danke

  • Die Dame von der Support-Hotline riet mir nur auf ein altes backUp zurück zu switchen … worauf ich in wirklich keine Lust hatte :(

  • Ich habe zusätzlich das Problem, dass seitdem ich Apple Music abonniert habe, die Cover von Musikstücken, die ich nicht bei Apple gekauft habe, sondern von CDs überspielt habe, nun durcheinander sind. So hat Colton Ford auf einmal ein Cover von Gustavo Dudamel und Charles Trenet läuft unter einem Madonna-Album. Anscheinend ist dieser Bug auch bekannt, aber irgendwie gibt es keine Lösung….

  • Danke für diesen Artikel! Und ich dachte schon, wie komme ich jetzt an meine Musik überhaupt? Ich hatte diesen Fehler. Mit dem Ausschalten der Apple Musik in den Einstellungen hat das Problem sich gelöst

  • Bei mir hilft das alles leider nicht. Ich habe aber folgendern Work-Around herausgefunden:
    In den Einstellungen für die Musik-App einfach auf den blauen Link ‚Apple Music abonnieren‘ klicken und – tadaaaa – die eigene Musik erscheint.
    Dies muss allerdings immer wieder gemacht werden wenn die App komplett beendet wurde, denn dann erscheint die Werbung wieder.
    Hoffe es hilft einigen hier, bei mir isses jedenfalls der einzige Weg mit meinem 6s in die App zu kommen.
    Ach ja, iOS 9.1.2, 64 GB, Space Grau ;-)

  • Ist ja schon wie eine Werbeeinblendung!! Apple muss es ja echt nötig haben, um solche Schritte zu gehen! Die Einblendung nervt einfach nur!

  • Bei mir nützen alle oben genannten Schritte nichts.. Werbebild lässt sich nicht wegmachen… Gibt es sonst noch Möglichkeiten zu probieren? Ausser downgrade

  • Bei mir hat das auch alles nichts gebracht!
    Wenn ihr aber euer Iphone an den Computer anschließt & in ITunes z.B. neue Musik reinpackt, es anschließend synchronisiert & ORDNUNGSGEMÄß entfernt (Musik-App muss geschlossen sein am Handy), die Musik app öffnet, kommt wieder die Werbung, allerdings mit den erhofften Buttons vom „Probe abo“ & „Go to my Music“, das beantwortet ihr 1-mal & dann klappt es :)
    (((Apple Music zeigen – deaktiviert // Mobile Daten verwenden – deaktiviert)))

  • Keine Probleme. ich konnte die Werbung weg klicken ohne das Apple Musik aktiviert ist.

  • Der Button zum Beenden der Werbung erscheint bei mir nur, wenn ich das Ipad mit dem PC verbinde ….. absurd ….. das ist doch ein heftiger Software- Fehler

  • Hallo. Hatte genau das gleiche Problem!! iphone 5 mit ios 9.2.1 und 16 GB. Nachdem ich hier gelesen hatte, folgendes probiert: Wie beschrieben . In die Einstellungen gehen Music anclicken, Apple music zeigen deaktivieren. Mobile Daten deaktivieren. Handy komplett ausschalten. Hochfahren. Auf die music app gehen. Es ercheint wieder das Mädel, aber mit zwei buttons auf der Seite. Auf eigene Music gehen , Werbe button ignorieren. Fertig.

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18332 Artikel in den vergangenen 3222 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven