iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 966 Artikel
   

MobileRomeo: Apple entfernt App der schwulen GayRomeo-Community

Artikel auf Google Plus teilen.
138 Kommentare 138

removed.jpgDie im Dezember 2009 gestartete MobileRomeo-Applikation des nach eigenen Angaben größten deutschsprachigen Chat- und Kontaktportals für schwule Männer, GayRomeo, wurde heute Nacht aus dem AppStore entfernt. Benutzer der Applikation sollen sich bei Apple über „inappropriate pictures“ beschwert und Screenshots der wahrscheinlich nicht jugendfreien Bilder an das AppStore-Kontrollteam weitergeleitet haben. Wann bzw. ob die Applikation wieder eingestellt wird ist derzeit noch unklar.

Bereits im Juli 2009 entfernte Apple die Applikation „BeautyMeter“ nachdem diese Nacktbilder noch minderjährigen Mädchen auslieferte. Zwar können wir beide Entscheidungen mit Blick auf Apples strikte AppStore-Richtlinien gut nachvollziehen – die komplette Entfernung der Anwendung (ohne den Entwicklern die Chance einzuräumen, eventuelle Regelverstöße auszumerzen) scheint uns jedoch etwas zu viel des guten.

„Zweierlei Maß“, der alte Vorwurf: Auch in der Facebook– bzw. der offiziellen Flickr-Applikation lassen sich etliche Bilder aufspüren, die sich nicht mit Apples AppStore-Richtlinien vertragen dürften. Dass die Flickr-Applikation deswegen jedoch aus dem AppStore entfern werden könnte, erscheint uns denkbar unwahrscheinlich. Mit Dank an Hendrik.

Samstag, 15. Mai 2010, 16:17 Uhr — Nicolas
138 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • In China fällt ein Sack Reis um.

    Das werden jetzt wieder 10000000 Leute nutzen um zu meckern und doch nix ändern. Ist doch super wenn Apple solche Progs entfernt – hat da auch nix verloren wenn da solche Bildchen im Umlauf waren.

    • Vielleicht sollte man sich erst mal mit der Materie befassen, bevor man solche Kommentare loslässt. Nur weil die Amerikaner prüde sind, müssen wir das nicht auch noch werden. Niemand wird gezwungen, sich solche Bildchen anzusehen. Und für Minderjährige ist das Portal nicht zugänglich. Dann sollten wir auch gleich Tv , DVDs, Zeitschriften etc. abschaffen. Alles sehr seltsam, sieht nach einer Hetzkampagne aus……

      • Prüde sind die Amis aber nur nach aussen – wie sonst lässt sich die größte Pornoindustrie aller Länder erklären.

        Dennoch finde ich die Sperrung des Apps schwachsinnig. Weil online kann man auch über den Browser gehen.

    • Völlig beknackt die App zu sperren. Das Nutzen selbiger setzt einen Account bei Gayromeo voraus, und anrüchige Bilder sieht man nur als zahlendes Mitglied. Also nur wer sich bei http://www.gayromeo.de registriert hat überhaupt einen nutzen davon. Und dann auch nur wenn ihn das Thema Schwul interessiert. Allen Meckerern über diese App sei gesagt: „Wer keine Ahnung hat, lieber mal Klappe halten!“

      • Das App. Zu sperren ist vollkommen richtig. Auch minderjährige können sich registrieren, als ist dieses Argument völlig nutzlos.
        Es gilt unsere Kinder zu schützen. Es recht, wenn sich da 2 Männer geseitig anfassen. Dickes Pfui.

    • Wie schön diese Fanboys alle unmöglichen Apple Entscheidungen rechtfertigen! Ihr seit einfach nur noch peinlicher wie dieser prüde Konzern mit dem Apfel als Logo! Apple User sind keine mündige Kunden sondern werden von Apple entmündigt! Ich werde nie wieder auch nur einen Cent an diesen Konzern ausgeben!

    • „Ist doch super wenn Apple solche Progs entfernt – hat da auch nix verloren wenn da solche Bildchen im Umlauf waren.“
      Zitat von nexfraxinus

      Kennst du die App? wenn nicht solltest du dich mit deinen Komentaren zurückhalten.
      Ich als Nutzer dieser App möchte nicht von einem Konzern wie Apple an die kurze Leine genommen werden. Ich bin seit 28 Jahren volljährig und kann schon allein entscheiden was gut für mich ist.
      Das nennt man eindeutig ZENSUR.

    • Also ich höre hier schon fast schwulenfeindlichkeit raus, wie hier viele schon erwähnten, ist gayromso legal und erst nach eigener Entscheidung erst ab 18 zugänglich ist.
      Weiterhin werden die Bilder da geprüft und pornobilder werden extra codiert, dass können nur Leute sehen, die bei Romeo bekannt sind
      Meiner Meinung muss man es mit dem Jugendschutz nicht immer so streng sehen, denn Gewaltspiele sind ja auch meist legal…
      Die App selber ist auch nicht das Problem, die setzt nur die Bilder um, die von Romeo freigegeben wurde.
      Lt der EU Grundrechtecharta ist Diskriminierung von Schwulen nicht mehr erlaubt.
      Im übrigen möchte ich sagen, dass für schwule solche „Bildchen“ oftmals nicht als Pornos gesehen werden, sondern meist eine Form der Identität durch jahrhunderlanger Unterdrückung und deshalb lt GG als grundsätzliche Kunst gewertet werden sollte.
      Letztenendes sollte es Apple nicht übertreiben…
      Schwule haben gerade bei Apple eine große Marktmacht, ohne Schwule läuft garnix mehr, also wenn Apple so weiter macht, können sie ihren Laden dicht machen …

  • Ach du scheiße. Das ist ja mal echt lachhaft. Seit wann achtet Gayromeo nicht auf den Jugendschutz?

    • Expertenmeinung

      Nun, wenn man den Beitrag gelesen hätte, könnte man wissen, was da gelaufen ist. Wenn die angemeldeten User da eben „Sauereien“ veröffentlicht haben – und der App-Betreiber das nicht überprüft hat – kann sowas eben passieren.
      Allerdings – wer lädt sich die Anwendung als „nicht Betroffener“ herunter, um sich dann darüber aufzuregen?

      Demnächst verschwindet wohl dann auch der Ferien-Kalender, weil die Arbeitnehmer sich über die vielen Ferientage aufregen… :(

      Oder wer holt sich „Sächsisch“, um sich dann ständig über diesen Dialekt zu erregen/übergeben usw… :P

      • guter Gedanke wo kann ich mich bei Apple über Ferientage und Co. beschweren

      • >Oder wer holt sich “Sächsisch”, um sich dann ständig
        >über diesen Dialekt zu erregen/übergeben usw…

        Der war gut :)

    • Also ich denke eher mal das ein Homophober sich die App runtergeladen hat und dan petzen war.
      Jeder der auf dieser Seite online ist weiss in de Regel was Ihn erwartet oder ?

      • Solche Bilder mit nackten Tatsachen können nur User sehen, welche für einen Premium-Account zahlen und dadurch auch ihr Alter auf mind. 18 verifizieren. Sprich ein Homophober wird da kein Geld investieren um sich dann zu beschweren. :/

      • Ich denke eher, das waren Typen von einer „Konkurrenz“-App, die es nicht verknusen können, dass die App so erfolgreich war!

      • Also wenn Apple wissen würde wieviele Schwule ein Iphone haben, wieviel Geld sie mit Schwulen machen….
        Da ist doch „drauf geschissen“ ob man sich „Bilder“ zukommen lässt, ob man die via email, mms oder gleich mit dem Iphone in gayromeo sich einloggt
        (denn da gehts ja sowiso) und man hätte dass (kostenlos) dabei.
        Warum dieser aufstand?
        Hier kam was an die Heterowelt was ganz einfach so betrieben wird.
        Hier wird keiner Vergewalltigt oder Sexuell belästigt!
        Ich denk wir „schwule“ sind oft Vorbildlicher als manche Geistliche in dieser Welt, auch wenn man sich Bilder von anderen anschaut.

  • Richtig so. Was heißt Apple sollte erst einen Regelverstoß melden? Geht’s noch bei solchen bilder oder minderjährige nackt Abbildungen.

    • Du hast ja KEINE Ahnung!!!! Da sind VERIFIZIERTE Nachtbilder online.. die kann man nicht einfach so on stellen das wird überprüft… und zusätzlich kann man die nur angucken wenn man ü18 ist…

      • Die BILD muss die Titten ja auch wegmachen, damit sich kein Minderjähriger erschreckt.

  • Naja is nun mal so dass man dort alles sehen kann *g* :) Davon träumen Heten nur (so eine Dateing-Platform) haben zu können. Ich habs auf jeden Fall noch drauf … hihi

  • Mir sind neulich per Mail ein paar anstößige Bilder zugesandt worden. Ich habe Apple daraufhin gebeten, das Mailprogramm aus dem Betriebssystem zu entfernen… Auch im Internet sind mir schmutzige Bilder aufgefallen – ist auch gemeldet… Safaris Tage dürften auch gezählt sein…

  • sollte Apple für die User mit Schmuddel-Bildchen nicht einfach eine entsprechend geschützte Rubrik eröffnen ? Das ist halt für die Amerikaner einfach schwierig – Bilder von zerfetzten Leichen sind kein Problem aber nackte Tatsachen darf es nicht geben – komisch als grösster Porno Produzent weltweit und Kriegstreiber

    • Seh ich genauso. Einen Bereich für 18+ und wir hätten schon viel geschafft. Einzig das probelm mit den minderjährigen auf Bildern wird man so auch nicht los. Da muss man wahrscheinlich eher bei den Leuten im Kopf anfangen, dass sowas nicht geht.

  • Solche Bilder sind seit jeher nur für Plus-User oder jene, die als „wirklich echt“ eingestuft wurden zu sehen. Ich nutze MobileRomeo im Moment lieber als die Webseite und finde diesen Schritt einfach nur mal wieder traurig. :(

  • Absoluter Homophober Schwachsinn was Apple und einige Leute da abziehen!

    Wenn man sich nicht selber bei GR registriert und dann auch noch einen Altersnachweis erbringt, bekommt man die entsprechenden Bilder gar nicht zu sehen.

  • KRASS!!! Also das geht jetzt echt zu weit!!! Überall kann man Nacktbilder sehen wenn die User diese Online Stellen und jetzt alle auszuschließen ist eine unmögliche Sache! Die App wurde in meinem „einschlägigem“ Bekanntenkreis total häufig genutzt und man Muss ja Gayromeo User sein um die Nackbilder zu sehen und deren „Altersverifikation“ durchlaufen sein. Die „perversen“ Bilder werden da zusätzlich ja nicht einfach so freigeschaltet, Sondern bekommen entsprechenden Hinweis…
    Das ist schon heftig Diskriminierend!
    Dann müssen auch ALLE anderen Apps raus bei denen man ins Internet kann, oder Bilder verschicken kann!

    Apple so was ist mehr als peinlich und unter aller sau. Schutz von Usern ist die eine Sache… Aber das ist eine Art Zensur die zu weit geht.
    BOYKOTT APPLE!!!!!!!!!!!!!!!!

    • > Die “perversen” Bilder werden da zusätzlich ja nicht einfach so freigeschaltet, > Sondern bekommen entsprechenden Hinweis…
      > Das ist schon heftig Diskriminierend!

      Perverse Bilder haben im Internet gar nix zu suchen. Kein Wunder das fast jeder fünfte in Deutschland denkt, im Internet sind nur Perverse.

  • aja mein gott. niemand der nich gerne fotos von halbnackten männern sehn WILL, lädt sich diese app herunter UND macht sich nen romeo account UND durchstöbert die profile von etlichen schwulen männern bis er mal ein arsch sieht.. also bitte. genausogut kann ich auch facebook bannen weil in irgendnem profil die mumu von so ner alten zu sehn ist, und sie mir schweinische mails schickt. oder bann doch gleich safari, weil ich da auch auf ne seite gestossen bin wo es um sex ging. bäh. oder kickt alle wikipedia-apps.. man könnte ja geschlechtsorgane abgebildet finden in den entsprechenden wiki-einträgen..

    • Ja voll lächerlich… Ich gehe auch nicht in den Puff und beschwere mich dann über die Menschen die da Sex haben… Das wird sich die Schwule Community nicht gefallen lassen. Mein iPad kauf ist gerade spontan auf unbestimmte Zeit verschoben worden!

      • Tut mir leid, aber Apple kann sicher auf die 2-5% homosexuellen Kunden verzichten, und, das werden sie auch. Apple sitzt in den USA. Und die sind nicht gerade offen, je nach Region. Ich finde jedoch das so eine App wie GayRomeo nichts im AppStore zu suchen hat, genauso wenig wie andere Dating Apps. Warum nicht einfach eine WebApp? Die kann jeder aufrufen. So eine App muss ja nicht angepriesen werden.

      • @Felixg3

        Hats du eigentlich geschnallt um was es hier geht? Es geht nicht um die 2-5% homosexuellen Kunden, sondern darum das es eigentlich auch mit jeder anderen App auch so gemacht werden könnte.

        Wenn ich so ne sch…. lese könnte ich platzen!

        Und nein ich bin nicht Schwul. Es ist voll die Randgruppen diskriminierung.

      • Felixg3: Ja genau, Kalifornien ist ja bekannt für seine homophobe Bevölkerung, besonders San Francisco ;)

      • Sehe ich genauso wie cimmi!! Also ich brauch die App nicht. Und ich kann auch ohne die Titten der Bild-zeitungs Mädels leben. Aber das iPhone wird hier zum Medium. Und Apple zensiert. Selbst eine Zeitung und großer Verlag wie die Bild/Springer kann auf dem iPhone nicht frei publizieren. Halllo??????
        Und es geht hier nicht nur un schmuddelbildchen, sondern auch die Freiheit von Software und technologien! Wenn Apple eine Technologie nicht passt werden einfach mal nach gutdünken die Spielregeln geändert….. Tzzz

  • Vor allem ist es keine offizielle App von Gayromeo.

    Trotzdem merkwürdig. Wer läd sich eine kostenpflichtige App für eine gaycommunity für die man sch registrieren muss und einige Kriterien erfüllen muss um nicht jugendfreie Bilder sehen zu können und beschwert sich dann bei Apple? Lächerlich!!!

  • Wir sollten uns auch mal über Safari beschweren. Der kann auch Schweinskrambilder anzeigen. Ungeheuerlich, dass der Browser sogar mitgeliefert ist, selbst „Two girls one cup“ kann gesehen werden.

  • also wenn ich das richtig sehe, wurde hier zuerst entfernt, dann nachgedacht.
    Bedingung um sich an diesem Portal anzumelden ist das Erreichen des 18. Lj.
    Somit „dürfen“ alle die sich dort anmelden auch Nacktbilder sehen. Die App macht nix anderes als auf die Seite zu verweisen.
    GR ist sehr um den Jugendschutz bemüht. Dass man dort Nacktbilder austauschen kann (in der Natur der Sache liegend) weiss jeder und ist auch nicht verboten. Im Gegenteil.
    Das Argument mit flickr und facebook ist also sehr richtig.
    Schade, habe ich diese App doch gern genutzt um locker mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Die HP von GR ist nämlich katastrophal programmiert und NULL iPhonetauglich.

    Aber so sindse die Amis. Daran wird sich auch nix ändern. Sie haben Angst vor Negativskandalen und schmeissen die App dann lieber raus. Die paar Euro die sie damit verdient haben, machen den Braten dann auch nicht fett!

    Wenn man sich hinstellt und sagt, dass man mit dem iPhone OS dem „Schweinskram“ den Kampf ansagt, dann ist das falsch und unverhinderbar, vor allem aber doppelmoralisch! Der Verweis auf Safari und youporn ist ebenfalls korrekt.
    Wenn schon ein Internetdevice, dann auch mit allen Facetten des Internets.
    Wie wärs, wenn Apple einfach mal auf mündige User setzt, anstelle die Moralkeule an der falschen Stelle zu schwingen?

  • Hmmm muss man nicht verstehen oder?!? Jeder der Gayromeo kennt und die App. kauft weis es auch das da paar einschlägige Bilder enthalten sind, wieso beschweren sich da die Leute? Geht mir nicht in den Kopf gerade.

  • Herzlichen Glückwunsch Apple!

    Und wieder ein paar tausende mehr die das iPhone jailbreaken.

  • Ich mein, sorry aber ich finds richtig solche apps zu entfernen… Würde mich allerdings auch freuen, wenn apps wie iGirl USW. (gibt ja mehrere von der sorte) aus dem appstore kämen, die haben ja eh alle nur ein – zwei sterne, verdrängen aber gute apps aus den top 50…

    • „solche apps“? Also meinst du wo minderjährige nackte abgebildet werden? Ja das ist total ok… Allerdings ist bei Mobileromeo nix minderjährig und auch nicht alle haben Zugriff auf die Bilder…
      Missbrauch gibt es überall… Und in JEDER App in der man Bilder Hochladen kann kann einer Missbrauch betreiben… Wo ist da die Logik so eine App direkt zu sperren?
      Es sollte nicht unterschätzt werden wie viele Schwule ein iPhone haben. Ich alleine kenne über 50 Leute… die werden sich das nicht alle gefallen lassen!

  • Wird Safari jetzt auch entfernt, denn man kann die Romeo Seite ja auch ohne App direkt per Browser aufrufen inkl. aller enthaltener Inhalte?

  • Wenn man hier die ganzen Kommentare ließt muss man echt mit den Arsch an der Wand entlang laufen…

    Richtig so!

  • wie verklemmt muss man sein um die peinliche Aktion von Apple auch noch gut zu heissen ?

  • Ganz einfach: Dating Applikationen sind im AppStore unerwünscht, ob für heterosexuelle oder homosexuelle.
    Ist schon gut so dass sie die App entfernt haben, als Ausgleich sollten aber andere Dating Apps folgen.

  • Ich wollte mir sowieso Android mal näher ansehen. Jetzt habe ich einen Grund mehr. So langsam habe ich die Nase voll davon, dass ich als Erwachsener gegängelt und bevormundet werde.

    Udo

    • Genau meine Meinung… so langsam übertreibt es Apple MAßLOS… Entscheidung über iPad und neues iPhone stehen bei mir noch aus und ich bin ernsthaft am überlegen zu wechseln.

  • Schade, war eines meiner Lieblingsprogramme.

    Hatte einiges zu bieten und eine echte Alternative zu Facebook.

    Werde auch mal das Facebook-App bei Aplle melden. Vielleicht verschwindet das dann auch :-)

    • Ja sollten wir alle mal machen… in ner Art „online Flash Mob“… so wie die Facebook Gruppe gegen die NPD Site… ich wäre dabei!

    • Das glaubst doch wohl selbst nicht ;)
      Facebook wird doch jetzt ins OS integriert…

      Bin zwar nicht schwul, aber worauf die Entfernung abzielt scheint recht eindeutig. Die App lässt sich aber doch weiterhin noch nutzen oder?

      • Ja noch lässt sie sich nutzen… ist nur die Frage wie lange noch… Außerdem geht es ja auch um zukünftige Nutzer. Wo ist da die Gleichberechtigung wenn das jetzt keiner mehr bekommen kann, andere es aber noch nutzen Können.
        Das ist schon eine komische Doppelmoral von Apple… das ist nicht nachvollziehbar.
        Es muss doch der einfachsten Logik entsprechen das Sachen die LEGAL sind und auch legal über den Browser aufrufbar sind, auch in einer App verarbeitet werden können. Hier wurde auch keine App bereitgestellt die eigene Apps von Apple nachmacht oder in Konkurrenz zu denen tritt… Hier wurden LEGALE Inhalte Bereitgestellt… Keine scheiß Kinderpornos oder irgend nen anderer Mist gegen den klar vorzugehen ist…
        Es kommt hier so der Anschein auf als ob Apple eine verbotene Böse App herausschmeißt… aber das ist halt nicht der Fall. Apple entmündigt Seine User… und das geht einfach nicht!
        Die Aussage von Steve „Wer Pornos will soll Android nutzen“ ist schon peinlich gewesen, aber nachvollziehbar wenn es eben nicht zu seinem Geschäftsvorhaben zählt… aber Sein Safari Browser kann auch genug Porno-Sites Aufrufen…
        Apple wird sich hier Langfristig echt ins eigene Bein schießen. Pornos gehören nun mal zu unserer Gesellschaft und auch wenn es jetzt hier nicht unbedingt um Pornos geht… aber die Tendenz ist klar… je mehr alternative Smartphones und Tables herauskommen umso mehr Leute wollen sich auch solchen „pfui pfui“ Inhalt dort anschauen… und wenn das nicht geht sind sie eben bei einem Mitbewerber…

  • Apple sollte Safari verbieten. Da kann man Pornos gucken :P

  • Hallo? Geht’s noch?
    Niemand der nicht 18 Jahre alt ist kann xxx Fotos sehen.
    Und wieso wird die App gelöscht? Der Entwickler hat null mit mit dem Inhalt zu tun. Das ist ne stinknormale Webseite die nicht von ihm betrieben wird. Er greift das über ne einfache Webschnitstelle ab und stellt das ganze Iphonetauglich dar.
    Das ist eine Webzensur, keine Appzensur.

    Das heißt:

    1. Ich will meine 6 € zurück
    2. Kommt die App nicht zurück: Bye Apple.

    Und für alle Heteros: Apple zensiert euch ja auch nicht eure Dateportale.
    Außerdem betriffts euch nicht. Also Kommentar sparen

  • Ihr habt doch alle keine Ahnung!
    1. Fürs App. Braucht mal einen Account auf der Seite.
    2. Mann! Bekommt dort keine Bilder die ü18 sind zu sehen, wenn Mann! Nicht bestimmte Voraussetzungen erfüllt.
    3. Wenn Punkt eins und zwei erfüllt sind hat Mann! es darauf angelegt eben die nicht jugendfreien pics zu sehen. So what?!

  • Zu krass finde ich auch die Tatsache das ja eigentlich die Leute die sich beschwert haben, auch einen PLUS-Account bei GR haben mussten.. somit haben sie dafür gezahlt die Nacktbilder sehen zu können, und beschweren sich dann über diese? Super Logisch…

    Ich bin auch von Apple weg wenn das so weiter geht. Die ganzen Gewaltspiele sind online, Überall kann man ohne Verifikation auf Content mit Nacktem Inhalt, sogar Pornos via iPhone zugreifen… und jetzt wird nen App gesperrt bei dem Nur vorher verifizierte Nutzer so etwas sehen können… Das geht nicht nur entschieden zu weit, sondern ist Diskriminierend, peinlich, unverschämt und unterste Schublade…

    APPLE SHAME ON YOU!!!!

  • So langsam geht mir appel mit der Zensur ganz schon auf den Zeiger. Was soll das unter 18 kommt keiner an nacktbilder dran. Warum verbotet appel nicht gleich alle Sex Seiten zu offnen oder sperrt das komplette Internet

    Och bin echt sauer auf appel eigentlich wollte ich mir ein ipad holen aber ich überleg mir das noch und warte lieber auf ein konkurenrprodzkt mit Flash USB und ohne Zensur
    ist ja wie bei der Stasi

    Bin echt gefrustet hab das App. Auch gekauft und wenn’s dann mit Firmware 4.0 nicht mehr geht weils nicht im Store ist will ich mein Geld wiederhaben 6€ ist ja nicht gerade wenig furn App. Oder nicht ?

  • Tja, Apple – das geht zu weit. Ich finde Apple toll, das iPhone, den oPas und meinen iMac. Aber Apple soll sich nicht als Zensurstelle beschäftigen. Apple…China? Steff Sanders hat da schon Recht: Apples Mail und Safari müssen zwangsweise weg. Damit verhindert man ganz sicher „Schmuddeliges“. Und die Bilder in Magazinen müssen auch raus, am besten man verbietet Papier. Und Telefone. Wegen des Telefonsex‘. Also auch das iPhone. Steve: Ihr geht zu weit!

    • Nur dass hier dann der Entwickler draufzahlt.

      Apple behält sich deren 30% vom Kuchen und schickt dem Entwickler dann einfach die Rechnung über den kompletten Beitrag.

  • Habe gerade meine iPad-Bestellung storniert. Jetzt reicht es mir endgültig mit Apple. Ich habe genug von dieser Bevormundung. Einige technische Einschränkungen lasse ich noch gelten, wenn ich dafür etwas funktional einwandfreies erhalte. Aber ich lasse mir nicht vorschreiben was ich im Internet legal nutzen kann oder auch nicht.

    Was kommt als Nächstes? Die positiv Liste für Webseiten? Also nur von Apple freigegebene Webseiten darf ich mir anschauen?

    Danke nein Apple! Das iPhone HD wollte ich mir wahrscheinlich sowiso nicht mehr holen. Aber jetzt das alles hat mich davon überzeugt. Ich werde Apple den Rücken kehren.
    Ach ja. Ich bin NICHT schwul und mir geht es nicht um dieses spezielle App. Mir geht es um das Grundsätzliche!

  • als nächstes sperren die Youtube, da man sich dort angucken kann wie man jailbreaked und dann entfernen sie noch safari“….

  • Apple zeigt beide seiten der medaille, wie man erfolgreich wird und danach denselbigen wieder zerstoert. Bitte macht weiter so, es kommt android nur zu gute :). *ein noch iphone user*

  • Interessanter wäre doch die Frage: Kann ich jetzt von Apple mein Geld zurück verlangen?

  • hallo zusammen ich habe ein problem…

    habe heute ein iPhone 3G mit iPhone OS 3.1.3 bekommen das noch nicht aktivirt ist. und jetzt meine Frage kann ich es irgendwie aktiviren ? mit Spirit geht es nicht es kommt fehlercode 1 . kennt jemand rat oder ist es hoffnungslos ?

    MfG

    Dodooo

    edit: habe die Original Sim nicht… und das iphone läuft nicht.

    • Expertenmeinung

      Hm, ich hab da gerüchtehalber mal was von so einem Programm namens iTunes gehört. Soll angeblich so eine Freeware aus einer Klitsche namens Apple sein. Insider behaupten, damit könnte es gehen. Natürlich alles nur hinter vorgehaltener Hand – und unter uns!

  • Oportun ! Das kann’s nicht sein !
    Gayromeo gehört in unsre schwule Welt !
    Ob’s Apple Produkte auch werden ?

  • Vielleicht liegt es auch daran, dass Romeo ein eigenes App plant, was die zur Zeit laufenden Umfragen belegen!

  • Ich bin auch von Apple etwas enttäuscht. Wenn sich diese Bevormundung des Users (und KUNDEN (Stichwort: der Kunde ist König)) ändert, wird das mein letztes Apple-Produkt… schade drum!

  • Das schärfste ist auch, dass diese App doch nur entwickelt worde, weil der ach so tolle Safari Browser nicht in der lage ist die Romeo Webseite sauber darzustellen.
    Da ist es natürlich logisch den Homos direkt den Hahn ganz zu zu drehen.

    Aber das ist ja nicht alles:
    Diese App ist ohne Updates nicht lauffähig. Sobald die Webseite geändert wird, muss händisch von dem privaten Programmierer an der App nach gebessert werden.
    Seit dem letzten Update vor einigen Tagen läuft die App jetzt schon nicht mehr richtig sauber. Das sollte beim nächsten Update gefixed werden. Das wird jetzt aber wohl nicht mehr kommen.

    Das heißt auch:
    Beim Update der Webseite, ist die ganze App nicht mehr lauffähig, also für alle die, die sie noch installiert haben.

    Also: In den nächsten Tagen beim Support terror schieben und das Geld zurück verlangen.

  • Updates gibt es als Beta-User … vielleicht könnt ihr so noch euer Update bekommen! Ich bin Beta-User und bei mir läuft die App mit Push und Bilderversenden … Einfach mal beim Support anfragen!

  • Und ab in cydia store omg….Du meinst ab in den Android store (market) :=) dort sind alle schwulen wilkommen und das program auch :=) *latte*
    schönen abend noch

  • @Jan in Post #35
    Aber daran können auch nur eine bestimmte Anzahl an Usern teilnehmen, so weit ich weiß.
    Außerdem läuft die Beta-App irgendwann mal ab.
    Weiterhin müssten in der letzten Beta doch die gleichen Probleme bestehen, wie in der App, welche man im iTunes-Store zuletzt bekam, denn die Änderung im GR-Portal war erst nach der letzten Beta-Version.

    Das blöde ist, ich kann jetzt weder die eine, noch die andere App nutzen.
    Ich war auch Beta-Tester, leider musste ich mein iPhone letzte Woche austauschen lassen.
    Da nur die aktuellere Beta-Version im iTunes gespeichert ist, war die gekaufte Version gelöscht.

    Somit kann ich keine Version nutzen…

    Schade um das beste App…
    Vielleicht könnte es noch eine Chance geben, wenn man alle Bilder abstellt, aber dann ist die App auch keine 4,99 Euro mehr wert…

    Wenn man sich ansieht, was Grindr alles nicht erlaubt, grindr. com / guidelines /, die mussten diese „Kröte“ ja auch schlucken, um wieder in den AppStore zu kommen.
    Nur das kann der Programmierer von MobileRomeo ja auch nicht so beeinflussen, da es keine App von GayRomeo war.

  • Also schauen wir uns diese unanständigen Bilder wieder über Safari an. Wann endlich nimmt Apple seinen Browser vom iPhone? *lol*

  • @Hendrik
    Bei mir läuft die letzte Beta ganz gut … ich nutze halt Push nicht so und ich update immer per „push to update“, wenn ich neue Messages/Besucher angezeigt bekommen möchte …
    Ich frage mich, ob der Entwickler weitermachen kann und das Betapasswort freigeben kann … oder ist das illegal, die Betaversion oder weitere Entwicklungen über die Webseite zur Verfügung zu stellen?
    Also, ich sag ja, der Typ, der Mobileromeo bei Apple gemeldet hat, muss was gegen die App und den Entwickler haben. Mobileromeo ist auf jeden Fall eine Erleichterung gegenüber dem Surfen mit Minigayromeo über Safari! Es gab da ja schonmal Attacken, wo einer gegen mobileromeo gebloggt hat …

    • @Hendrik, @Jan

      Es gibt ne neue Beta für euch (.44)

      Das Passwort freigeben bringt leider gar nix, da die Beta für jedes Gerät speziell autorisiert werden muss – und das geht auch nur sehr limitiert…

  • Ein kleiner, guter Schritt in dieser versau*** Welt!

  • @Naugurix
    Und wie sieht für dich der nächste Schritt aus?
    Schwule erhängen – wie im Iran? Oder ins KZ so wie vor 70 Jahren?

  • Also ich kann die meisten Aussagen hier nachvollziehen, aber anscheinend scheint es den meisten hier ( verständlicher Weise, ist ja kein Allg.wissen ) an Detailwissen bzgl. Apples Richtlinien zu fehlen. Ich habe selber MobileRomeo genutzt und nutze es auch aktuell noch ( es funktioniert ja noch, wenn auch nur teilweise ), allerdings war mir schon vor dem Kauf klar, das die App nicht ewig im AppStore überleben wird. Genauso wie GrindR hat sie das Problem des sexuellen Content ( XXX Bilder ). MobileRomeo hatte hier aber im Gegensatz zu GrindR einen entscheidenen Vorteil:

    Die Apple Mitarbeiter haben durch das fehlen von Kenntnissen bzgl Gayromeo nicht wissen können, das XXX Bilder nur durch einen Plus Account angezeigt werden können. Vermutlich ist deswegen keinem Mitarbeiter von Apple bis vor kurzem aufgefallen, das XXX Bilder ein wichtiger Bestandteil von MobileRomeo sind.
    MR flog also unter dem Radar ;-) ( Zum Glück :) ).

    Was bis dahin für MR ein riesen Vorteil im Vergleich mit GrindR oder anderen Gay Apps wie pinkmap war, ist jetzt der größte Nachteil, das größte Problem. Denn die unabhängigen Apps können ganz einfach das Problem XXX beheben, Bilder löschen oder andere Wege wie Bildertausch usw. betreten. MR kann das nicht, denn Peter kann ja leider nicht das GR System umbauen und XXX Bilder allg. in GR verbieten :X. Die einzigeste Möglichkeit für eine neue Version von MR ist es also die Bilder komplett aus der App auszuschließen. Leider fehlt damit dann die zentrale Funktion von GR, MR und allen anderen Dating/Network Portalen/Apps. Hier bin ich sehr, sehr gespannt wie Peter und sein Team??? dieses Problem lösen werden.

    Ich möchte neben dem von Peter angesprochenen Bilderproblem von Apple auch noch etwas anderes in den Raum werfen:
    Vor einiger Zeit hatte ich beruflich mit einer ähnlichen Situation zu tun. Ein bekanntes Onlineportal wollte für seine User eine App für das iPhone entwickeln. Problem war nur, dass dieses Portal ( genau wie GayRomeo ) “normale” und Premium- User hatte. Das sollte auch in der App so bleiben. Die normalen User hatten also in der App weniger Funktionen als die Premiumuser des Portals ( genau wie bei GR ). Abgerechnet wurde der Premiumaccount natürlich über das bestehnde Portal und nicht über den Apple AppStore. UND HIER kommt das Problem: Genau DAS verbietet Apple auch! Es kann also kein Webseitenbetreiber eines Premiumangebots dieses Angebot in eine App portieren und den Funktionsumfang der “normalen” User beschneiden.

    LG Klaus

  • Hey Leute tut ihr auch euer Zeug lesen was ihr da schreibt??

    1. Warum zu hölle diferenziert ihr zwischen Iphone Besitzer und nicht Besitzer es geht hier um grundlegendste und einfachste Frage: soll man Pornographische Inhallte mittels App übertragung tollerieren oder nicht?!

    2. Kann ich mir gut vorstellen das Apple auch irgendwo gezwungen war den schmarn zu verbieten den zu einem gab es beschwerden … Das war wohl der auslöser dafür das man den App. Überhaupt an Aufmerksamkeit geschenkt hat… Zum anderen wurde hier gegen die Richtlinien verstoßen die allen bekannt und ligitim sind “ keine gewaltverherlichte und pornographische Inhalte“ ist es etwa so schwer sich daran zu halten?? oder soll da ein Appaward des Jahres verliehen werden??

  • Weder, noch!

    Haltung zu bewahren, bezieht sich nicht nur auf Menschen mit homosexuellen Hintergrund.

  • ffrey@wirdieschweiz.ch

    Wen ihr wuesstet wie sehr sich apple fuer die paar dollar intressiert durch den verkauf der app… Oder den einen der sein ipad storniert ^^ 80 die hier gross rumheulen kaufen trotzdem weiter apple ;) war ja klar das sie solche apps entfernen ^^ ist so weil ist so!

  • Skandal!!!!
    Mittlerweile muesste jeder hier verstanden haben, dass man über 18 sein muss um sich solche Bilder ansehen zukoennen. Es ist nicht nötig diese Info in jedem 2. Kommentar zu wiederholen.

    Benutze zwar solche Apps im allgemeinen nicht, finde die Zensur von Apple aber sehr übertrieben.

    P.S. Hauptsache Youporn läuft noch! :-D

  • So habe erstmal ne deftige message an die Adresse geschrieben mal schauen was da so kommt solltet ihr auch machen
    Geben Sie alle Details, einschließlich aller Fehlermeldungen, an, die mit Ihrer Frage zusammenhängen.

    Ich habe das PrG gayromeo für 4,99 gekauft und Sie haben es einfach aus dem AppStore entfernt wegen pornografischer Bilder. Diese sind nur volljährigen Usern mit plus Account möglich zu sehen deshalb das App. Zu entfernen finde ich eine sauerei und eine Bevormundung der user. Ich mochte mein Geld für dieses App. Zurückerhalten da es ohne Updates nicht möglich ist es weiterhin zu nutzen.

    Außerdem habe ich aufgrund dieser Politik ihrer Firma mein bestelltes ipad stoniert. Ebenfalls werde ich in Zukunft keine neuen appel Produkte mehr kaufen solange es so eine Bevormundung der user gibt. Sind homosexuelle in ihrer Firma nicht gerne gesehen? Ich bitte einmal auch im eine stellungname von ihnen dazu.

    Ich bin jedenfalls richtig Dauer darüber

    Mit freundlichen Gruß

  • Also ich verstehe hier die aufregung über apple nicht so ganz. Apple sagt „bitte keine bilder mit Kinder pornografie!“ Kinderpornografie ist eine sache die mann nicht gut heisen darf und schon gar nicht tollerieren sollte! Jedes app welches sowas enthält sollte in meinen augen ohne umschweife gesperrt werden! Man kann es ja immer noch bearbeiten und nen neuen antrag bei apple stellen.
    Und ich lese hier immer wieder das man sich bei dem verein regestrieren und bezahlen muss wenn man bilder einstellen will, und sogar das die bilder vorher noch geprüft werden!!
    Mal ganz ehrlich wenn ein regestrierter user kinder bilder reinstellt und die betreiber ihn nicht gleich anzeigen und dafür sorgen das solche bilder dort nicht auftauchen, da würde ich an apples stelle das app schliessen und selber noch ne anzeige veranlassen!!!!

    Da man es ja auch noch nach vollziehen kann welcher user die bilder eingeschickt hat. Ne also apple trift da wohl keine schuld. Aber weil solch faule admins hocken die die bilder richtig prüfen steht apple negativ in den medien. Dann heist es bald noch in der Bild zeitung: „es gibt für alles ein app, auch für Kinder Pornographie!“

    also beschwert euch mal lieber über die betreiber und nicht über apple, den die haben für solche fälle klare linien aufgestellt.
    In diesem sinne „Kampf der Kinder Pornographie!! Krankes pack!“

  • dass apple homophob ist, denke ich nicht (man sollte auch nicht immer sofort damit kommen, wird sonst wie die nazikeule gegenüber deutschen). immerhin haben die sich gegen die bewegung in kalifornien eingesetzt, welche homosexuellen das heiraten verbieten wollte.
    wahrscheinlich ist es vielmehr die typisch amerikanische doppelmoral, welche gewalt aller arten in filmen etc. zulässt, beim kleinsten nippelblitzer allerdings zum aufschrei führt.

  • Wieso diese Aufregung?
    Hier wurde von Anfang an gegen einen Vertrag verstoßen, und jetzt beschwert man sich über die „Konsequenzen“. Man muss doch froh sein dass es diese App überhaupt eine Zeit lang in den AppStore geschafft hat.

    Geld zurück fordern ist ja möglich!

    M.

  • Dancefloorlover

    Bin zwar auch nicht schwul aber für mich kommt kein Apple Produkt mehr in Frage solange das nicht geklärt ist (Hetzerei)….!

    Ps; diese ganzen comments sollten eigenlich in einem von Apple betriebenen Blog oder sonst was geschrieben oder kopiert werden, damit sie mal endlich verstehen das sie zu weit gehen….

    Und JA!!! Boykott gegen Apple!!!! Warum??? Verdient!!!!!

  • Unglaublich, hoffe das schlaegt richtig Wellen und Apple bekommt das homophobe Image das sie verdienen. Langsam faengt man an sich fuer sein iPhone zuschaemen. Auch eine Form von Marketing!

    BTW es ist 2010

  • Ich finde es schwachsinnig Apple wegen so etwas jetzt zu Boykottieren! Alle die jetzt schreien haben dann doch wieder in zwei Monaten das neue Iphone in der Hand!

    Das ist halt Typisch Ami! Alles was mit Sex zu tun hat und ganz vorn dabei Homosexualität wird vom prüden Ami gemieden und in diesem Fall entfernt und Gewalt ist OK!

    Ich kann damit Leben, da ich mein Iphone nicht wegen Porno Apps, Dating Apps und Online Community Apps habe sondern allein wegen der tollen Bedienung und anderer Apps die einen tollen Mehrwert bieten.

    Gruß

    FloFlo

  • Gut so, weg mit den Apps, die pornografische Inhalte übermitteln. Selbst wenn man sich dafür anmelden muss. Jeder kennt die Einstellung von Apple zur Pornografie und deshalb finde ich das ganze Aufregen darüber völlig daneben. NO PORN ON IPHONE!

  • Wohl kaum eine News auf ifun.de hat so eine Welle geschlagen.
    Und das ist auch gut so!

    Wenn Apple sich hier als „Moralapostel“ oder „Großen Zensierer“ beweisen möchte, dann sollten bitte alle Apps die mit gay beginnen vom Markt genommen werden, denn auch dort sind Bilder von nackten Männern zu sehen. Der Safari Browser und alle anderen Internetanzeigeprogramme müssen bitte auch vom Markt entfernt werden, denn mittels dieser Apps lassen sich nicht nur Bilder von nackten Männern, sondern zudem auch noch Bilder von nackten Frauen anschauen. Schlimmer noch … es können nicht nur Bilder anschaut werden, sondern es lassen sich Videos damit anschauen. Also … weg damit.

    Ich werfe Apple nicht vor, mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Ich werfe Apple eher inkonsequentes handeln vor. Entweder alle Apps dieser Art verschwinden, oder Gayromeo darf bleiben, respektive kommt wieder.

    Es wird wohl noch viele, sehr viele Jahre dauern, bis sich der 28.06.69 in den Köpfen der Amerikaner manifestiert hat.

  • Schon lustig was man hier zu lesen bekommt an Kommentaren. Der Stammtisch lebt auch im Internet weiter ;-). Freut euch doch einfach mal für den Entwickler Peter aus Wien, der mit seiner App bestimmt an die 80.000€ verdient hat, obwohl sie von Anfang an gegen die Richtlinien von Apple verstoßen hat. Wer jetzt sein Geld zurück fordert von Apple sollte diese Forderung an den Entwickler stellen, denn er hat mehr oder weniger ( hoffentlich ) gewusst, das diese Party nicht ewig dauern wird.

    Zum Theme Homophobie bei Apple kann man auch nur lachen. Es sind vor einigen Monaten über 5000 Apps aus dem AppStore geflogen von denen maximal 1-3% etwas mit Homosexualität und nackten Männern zu tun hatten. Der Rest beschäftigte sich mit nackten/halbnackten Frauen. Natürlich ist es für alle User von MobileRomeo sehr bitter jetzt wieder auf die m.gayromeo Variante zurück zu greifen, aber auch hier kann weder Apple etwas dafür, sondern wohl eher die Entwickler/Betreiber von Gayromeo.com. Wem diese altmodische Seite nicht gefällt oder genügt findet im AppStore und im Netz ja genügend Alternativen: Pinkmap, Grindr, Purpll usw. usw.

    Außerdem sollten wir uns doch alle mal an die Nase fassen und uns fragen ob dieses Homophobiegeschrei nicht mehr als peinlich ist. Ich erinner mich noch gut das die großen Gaybewegungen der Vergangenheit darauf abzielten, von der Gesellschaft als vollwertig angenommen zu werden. Davon scheint nicht mehr viel übrig geblieben zu sein. Apple ist eine der wenigen Firmen, die sich aktiv dazu bekennen auch für die Rechte von homosexuellen Männern und Frauen einzustehen und diese auch im konservativen Amerika öffentlich zu vertreten. Nicht umsonst rennen doch die meisten von uns mit einem iPhone rum ;-) ( Ja es sieht natürlich auch total schick aus und ist ein Statussymbol etc. etc. ).

  • Homophobie gibt es hier in den Kommenateren scheinbar sehr viel. Krankes Land.

  • Mittlerweile nervt die Zensur von Apple extrem … wo sind eigentlich die Hüter der Meinungsfreiheit, des freien Handels und des freien Wettbewerbs??? Wo sind die EU Wettbewerbshüter? Bei Microsoft haben sie sich aufgeregt, dass der Internet Explorer vorinstalliert war. Wie harmlos war das denn!

    Steve, lass einfach jeden selbst entscheiden was er auf seinem iPhone, iPad oder auf dem Computer sehen und installieren will! Du kannst ja ein Gütesiegel vergeben: „Apple approved“ oder so.

    Wir brauchen keine Technologie-Zensur (zB Flash) – oder Content-Zensur !!!

    Und das extreme Vorgehen gegen den iPhone Prototypen Finder und gegen Gizmodo finde ich auch nicht sympathisch!

  • Verbietet Safari! Und Opera. Ich hatte da auch schon mal Bilder mit nackten Personen (ich denke, das waren Frauen) gesehen!
    So, ich gehe nun mal in die Kirche zum Gottesdienst.

  • Also ob es sich hier um eine homosexuelle oder hetrosexuelle App handelt ist total egal. Es geht darum, dass hier Zensur ausgeübt wird. In Amerika mag man dass evtl. anders sehen – hier in Deutschland (und wir haben ja einen deutschen iTunes Store) wird dieses Verhalten von der Mehrheit als Zensur angesehen. Und es gibt immer welche die schreien: Keine Porns auf dem iPhone. Was sind das für Leute? Die müssen sich doch keine Porns ansehen, aber Ihnen ist es auch wichtig, dass es andere auch nicht können. Warum diese Bevormundung?

    Und für alle Unwissenden: Bei Gayromeo wird man auf die Volljährigkeit geprüft. Nur mal anmelden funktioniert nicht um pornographische Bilder zu sehen. Und für die Kinderpornografiespezialisten: Wenn jemand Kinderpornobilder ins Profile setzt, können andere User dies sofort anzeigen und das Profil wird gelöscht. Die GR Community ist da ziemlich fix, weil die meisten Homos auch keine Fans von Kinderpornografie sind.

    Aber man kann hier sagen was man will: Es werden die Rechte jedes einzelnen Kunden eingeschränkt. Wen es jetzt nicht betrifft, sollte sich nicht zurück lehnen. Seine Interessen könnten die nächsten sein. Hier geht es darum, dass eine Firma anmasst zu entscheiden, was gesellschaftlich ok ist und was nicht.

    Auch die Zeitungsverlage haben hier echt Magenschmerzen ihren Content auf des iPad zu veröffentlichen, weil sie so abhängig von Apple sind und Apple macht was sie wollen. Demnächst werden gewisse Nachrichten nicht mehr geduldet.

    Ich hoffe auf eine gute Alternative zum iPad und iPhone.

    • Gebe dir bei allem recht!

      Bin gespannt wie lange die EU Wettbewerbshüter noch brauchen um unsere Rechte zu verteidigen und die Apple Zensur abstrafen und verbieten!

  • Es isr traurig einige Beiträge hier zu lesen. Klar kann man Gayromeo auch am PC nutzen. Aber ist es nicht das eigentliche Plus, daß man vieles auch am iPhone nutzen kann?? Verstehe das Gemecker absolut nicht. User wie Felix3gs und interessiert zeigen, das intolerantes Denken nach wie vor Alltag ist!!!!

    Fakten zu Gayromeo:
    – man muss registriert sein
    – XXX kann man nur sehen wenn man Plus-User ist
    – Bilder werden vor der Freigabe geprüft ob es XXX ist oder nicht!!!
    – nieman kann einfach so über die soooo bösen Bilder stolpern bei Gayromeo wie über die Titten
    bei der BILD

    Außerden: Ich möchte mir von prüden, gottesfürchtigen und heuchlerischen Amerikanern nicht vorschreiben lassen wie ich zu denken
    habe, was ich sehen darf oder nicht!!! Das gilt insbesondere Apple und deren Politik!!!!

    Wieso geben Leute hier ihren Senf ab die Gayromeo weder kennen noch nutzen? Ich persönlich kann mich nur zu dem äußern was ich auch nutze!!!!!

    Und eines sieht man hier auch wieder: Rassismus und homophobes Denken sind für uns Gays leider noch immer Alltag!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich habe im Januar dieses Jahres das App „MobileRomeo“ gekauft, welches sie gestern aus dem Store entfernt haben, mit der Begründung, dass sich „pornografische Inhalte“ darin befinden. Da sie anscheinend nicht wissen, dass diese nicht generell für jeden zugänglich sind, sondern nur, wenn man bei Gayromeo einen jährlichen, kostenpflichtigen „Plus-Account“ erwirbt, war ihre Entscheidung somit falsch.

    Mir ist klar, dass das prüde Amerika noch erheblichen Nachholbedarf hat, was Meinungsfreiheit anbelangt, trotzdem können Sie diese Art von Politik nur begrenzt auf Europa anwenden, da Sie sich mit so einem Verhalten, gestatten Sie es mir, recht lächerlich machen!

    Es ist doch recht unwahrscheinlich, dass Sie auch Apps wie z.B. „Facebook“ oder „Flickr“ entfernen, obwohl dort genauso Inhalte dieser Art tagtäglich veröffentlicht werden. Wenn Sie diese restriktive Politik dauerhaft so weiterbetreiben, müssen Sie sich nicht wundern, wenn Benutzer langfristig auf „Jailbreak“ oder gar „Android“ setzen, Dort kann der User selbst entscheiden, was er sehen möchte oder nicht.

    Ich schlage somit vor, im iTunes Store eine „über 18 Verifizierung“ einzuführen, ggf. auch kostenpflichtig, somit könnten Sie ihr Pornojäger-Team einsparen !

    Mit freundlichen Grüssen
    XXX, Apple User seit 1987

  • Bin auch sauer auf Apple, dass sie Mobile Romeo aus dem AppStore verbannt haben. Warum wurde die App nicht gleich von Anfang an abgelehnt? Hätte dem Entwickler viel Frust erspart.

    Habe mal aus Spaß auf m.gayromeo.com gesurft. Scheint so als plane Gayromeo eine eigene WebApp. Konnte mich zwar nicht einloggen, aber da scheint was im Entstehen zu sein. Eine Webapp unterliegt auch nicht den strengen Appstore Richtlinien.

    Ist es Zufall dass Mobile Romeo gerade jetzt rausgekickt wurde?

  • Soll denn wirklich ein APP von Gayromeo kommen ?
    Die haben doch dann das gleiche Problem oder nicht? Weiss da jemand ws genaues ?

  • krass finde ich aber das es nicht nur eine grosse Menge an schwulenhassender User hier gibt sondern vielmehr aus wievielen Kommentaren man hier erkennen kann wieviele Schwule sich hier auf der Seite mit einem iPhone rumtreiben. Liegt sicherlich jetzt an diesem speziellen Thema, aber wenn man sich nur diese News anguckt könnte man denken das es mehr wie die Hälfte sind die schwul sind und hier schreiben.

    • Na ja nahezu 80% meiner schwulen Freunde hat auch ein iPhone… und das sind schon einige. :-)
      Das gerät scheint dieser „Zielgruppe“ besonders zu gefallen!

  • Es ist völlig nebensächlich, was jeder individuell von Homosexualität hält, ob die Handlung Apples homophob war, hier mit zweierlei Maß gemessen wird oder irgendwas sonst.
    Fakt ist: Mit genau der gleichen Begründung könnte Apple den Zugriff auf die Seite unterbinden. Die App bietet nichts anderes, als die Webseite. Die Inhalte der Seite entsprechen den geltenden Gesetzen in Deutschland und allen anderen Ländern der zivilisierten Welt (denn überall dort ist sie verfügbar und von überall dort gibt es Nutzer bei GR). Es gibt also überhaupt keinen nachvollziehbaren Grund für Apples Handlung. Hier wird – schlicht und einfach – zensiert. Und das sollte eigentlich jeden aufregen.

    @74: Warum sollte man das nicht erkennen können? Glaubst du, Schwule müssten sich irgendwo verbergen? Es ist ein Thema, dass sie was angeht, warum sollten sie sich nicht entsprechend deutlich äußern und vor allem: warum sollte es dich überraschen? Vermutlich ist dein Nachbar Nutzer von mobileromeo.

  • Haltet doch mal den Ball flach? Was habt ihr denn gegen Schwule?! Vaselineabweisende Oberfläche… Schwule als Tunten bezeichnen… Irgendwie sollte hier mal jemand eingreifen. Oder Ifun fliegt aus meinem Feedreader.

  • Warum verbietet Apple Möpse gib’s eigentlich soche apps ???

  • Ich fände es toll, wenn ich die News so wie bei e-Mails direkt auf der Seite löschen könnte und Eure ifun-App dann direkt zum nächsten Eintrag springt.

  • Das Ding heißt nicht ohne Grund GayPhone …
    Im übrigen überlegt mal die Kreativen… Sind oft Gay’s …
    Zumal Gay’s oft keine Kinder etc. zu ernähren haben… Somit eher euros für teurere Sachen übrig haben…
    Livestyle , Optik , hipp … Ja , die Gay’s machen es den Heteros vor…

    Im übrigen: seit wann ist liebe ein Geschlecht?
    Eben liebe ist Geschlechtlos und jeder kann lieben wen er möchte!

    Und Schweinerei im Bett: da sind Heteros auch nicht alle gleich… Vorlieben, Fetische etc.
    Kommt das ist auch nicht abhännig ob jemand homo ist oder nicht.

    Kenne genug Gay’s die nichtmal Anal Sex machen!

  • Meiner Meinung nach absoluter Schwachsinn. Wie schon mehrfach erwähnt wurde, sind die „bösen“ Bilder nur für zahlende Mitglieder zugänglich, die darüber hinaus sowieso Volljährig sein müssen. Wenn ich mir angucke wieviel Müll und Sinnloser Mist im AppStore rumschwirrt, dann denke ich, dass Apple erstmal anfangen sollte da zu kontrollieren und am besten garnicht veröffentlichen sollte. Mir erscheint es so als käme jeder Scheiß ohne weiteres in den AppStore, egal ob es schon 100-fach vorhanden ist, aber alles was irgendwie sinnvoll ist (z.B. Wifi Sync) wird boykottiert. Ich kann Apple immer weniger leiden!

  • Das Problem mit Verrätern ist immer, dass Sie
    A in den eigenen Reihen öfter zu finden sind als ausserhalb
    B oft Doppelmoralisten sind (also gerne gegen § 175 demosnonstrieren aber dennoch die Schwulen anschwärzen
    die dagegen verstossen (s. auch pädophile Polizisten oder verheiratete kath. Priester)
    will sagen das eine schliesst das andere nicht aus
    Das vielleicht als Erklärungsversuch wieso also jemand der einen Gayromeo XXX Account besitzt evtl. diese Beschwerde gesandt hat. Und wenn war es sicherlich nicht nur einer.

    • holprig geschrieben, aber trifft den nagel doch auf den kopf: es kann getrost davon ausgegangen werden, daß der denunziant mit dem zahlungspflichtigen premium-account ein mißgünstiger doppelmoralist, ein persönlicher feind des entwicklers oder ein konkurrent war.

      dazu könnten auch die geld-zurück-tips passen: eine massive rückforderungswelle könnte den entwickler in den ruin treiben, da der app-store 100% erstattet, 100% vom entwickler wieder einfordert, aber die 30% umsatzbeteiligung beim ursprünglichen verkauf einbehält … der entwickler könnte damit ziemlich viel drauf zahlen.

      zur zensur: wir müssen uns an vielen stellen daran gewöhnen, daß im globalen dorf andere maßstäbe als bei uns gelten. etliche US-basierte websites lassen z.B. nur leute über 21 in ihre schmuddelecken. auch wenn es heute vielleicht schwer heute verständlich ist: die US-prüderie wird uns in ein paar jahren noch als gesegnete zeit erscheinen, wenn erstmal china und indien der welt ihren stempel aufdrücken werden.

      die zensur gegen mobilromeo und andere apps, die einen schmuddeltouch haben, ist sicher ziemlich plump und heavy-handed, wird aber kaum dem kommerziellen erfolg von apple beeinträchtigen. um das zu verstehen, muß man nur kurz an zensursula denken: trotz aufschrei in der webgemeinde zählt sie zu den populärsten politikern. die maßstäbe einer prüden, hysterischen mittelklasse werden sich durchsetzen, ob man es mag oder nicht – die mittelklasse ist einfach die mehrzahl.

  • Weswegen das Iphone auch so ein Erfolg ist – geschlossenes System mit einer Eingangskontrolle. Kann man gut finden oder nicht, in diesem Fall finde ich es ausgesprochen korrekt. Wehret den Anfängen. Jeder hat ein Browser und kann mit dem Browser auf die Seiten und sich die nackischen Schwuchteln angucken.

    • Erfolg? Andorid hat das Ihone schon überholt!
      Ich werde wieder zu SE wechseln! X10 mini.

      Da weiß ich was ich habe.
      Apple und seine ganzen – ja sager Jünger – gehen mir sowas von auf die Nerven!

      War dabei eine eigene App zu schreiben, dieses habe ich jetzt eingestellt! Mit so einer Firma will und kann ich keine Geschäfte machen!

      Apple ist nur peinlich!

    • sg
      ist schon klar du kleiner schwulenhasser. hauptsache du kannst auf dem safari deine heissen schlampen saufen sperma anschauen.

      ich empfehle einen guten psychodoc für deine ansichten.

  • Hier ist eine Nachricht von dem App-Besitzer Peter im Forum App.Romeo: leider nur englisch

    Forming an alliance…

    PlanetRomeo BV contacted us for a meeting next week.
    That’s a good sign. With their help we really believe we can bring MobileRomeo back on the store.
    We probably will have to apply some sort of G-Rating – but better than not have it at all, ey?
    And who knows what else this meeting beholds.
    We get back to you as soon there are news.
    Just relax – and if you don’t already have MR, just be patient

  • Was ist wohl besser?
    Was ist mit Apps wie Grindr oder diversen anderen Kontakt Apps auf dem Iphone.
    Dort können genau so Bilder hin und her getauscht werden. Egal welche und wie hart / freizuegig oder auch nicht.
    Genau diese Prinzip gibt es auch im Gayromeo App.
    Hardcore Bilder sind wie schon geschrieben ohne Altersnachweis bzw zahlenden Account nicht öffentlich zu sehen. Demnach finde ich das ganze mehr als albern.

  • wenn mobileromeo nicht mehr erlaubt ist für das iphone, dann bin dafür das auch der safari browser vom iphone entfernt wird, damit kann man nämlich den gleichen content anzeigen wie mit mobileromeo. internet browsen ist sowieso überflüssig, ausser man bestellt darüber die apple produkte. ich denke, generell sollte den zensur von informationen zukünftig von grossen konzernen (wie apple) gemacht werden, die wissen schon was für uns gut ist. weltherrschaft für apple und steve jobs, dann kann er allen schwulen content verbannen … schwul kommt von „schwelen“, weil man schwule früher verbrannt hat, auch ’ne interessante option oder mr. jobs?

  • Also ich werd mich jetzt mal konzentriert nach einem gehackten mobileromeo umsehen welches man über gejailbreakte Iphones raufladen kann.

    denke, da hat sich sicherlich schon jemand was überlegt.
    falls ich etwas finde, werde ich es hier posten.

    Steve jobs go home fag !

  • soweit ich weis, handelt es sich um einen bug in der App. die es normalen usern ermöglicht hat XXX-pix zu sehen.

    nix desto trotz; muss man sich erst anmelden um überhaupt einen nutzen von der App. zu haben.

    und jeder weiß, was bei GR abgeht… da wird numal kein blatt vor den mund genommen :D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18966 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven