Artikel Mac-Apps “Videospec” und “MP4tools” verwandeln MKV-Dateien in...
Facebook
Twitter
Kommentieren (24)

Mac-Apps “Videospec” und “MP4tools” verwandeln MKV-Dateien in iPhone-freundliche MP4s

24 Kommentare

Um MKV-Videodateien in Apples Medienverwaltung iTunes und damit nach der nächsten Synchronisation auch auf dem iPhone abzulegen, muss nicht zwangsläufig der zeitraubende Umweg über Video-Konverter wie Handbrake oder Miro gegangen werden. Oft verstecken sich in den MKV-Containerdateien bereits Videospuren im h.264-Format die nur noch “richtig” verpackt werden müssen. Hier helfen euch zwei kleine Downloads.

Mit dem kostenlosen Mac-Download VideoSpec könnt ihr euch alle Informationen zur aktuellen Video-Datei anzeigen lassen und erfahrt in Sekundenschnelle welche Videoinhalte sich in der MKV-Datei verbergen.

Das ebenfalls gratis nutzbare Werkzeug “MP4Tools” kann die MKV-Video-Datei dann in Sekundenschnelle zur MP4-Datei umbauen, zusätzliche Tonspuren entfernen, Untertitel “einbrennen” und sogar Anpassungen in Framerate und Auflösung vornehmen. Unregistriert nervt “MP4Tools” zwar mit einem kurzen Info-Fester beim Start, funktioniert aber ohne Einschränkungen.

Diskussion 24 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Kurze Info: Das schnell umwandeln von Videos ohne Umkodierung unterstützt iFlicks übrigens auch. Ist allerdings etwas teurer. Dafür bringt iFlicks ein paar Applescripte mit, mit denen sich Ordner überwachen lassen um so vollautomatisch Dateien umkodieren zu lassen.

    — Maddin
    • Dann lässt sich die Datei aber nicht am iPhone / iPad … abspielen da bei iFlicks nur die Datei in einen anderen Container gelegt wird (M4V / MOV) aber der Codec nicht geändert wird.

      — Oliver
      • Doch, iFlicks macht alles iOS fertig. Legt zu den Surround-SPuren eine Stereo AAC.

        — Tobsen
      • Welches Setting muss mann dann auswählen beim Konvertieren? Bei mir dauert ein HD Film meistens 1 Stunde zum konvertieren.

        — Oliver
    • Was selbst auf nem iPad 3 nicht gescheit klappt und mehr Akku zieht, da der Hardware Dekodierer vom iPad nicht hilft und es so dir Software alleine machen muss.

      — Mr.C
  2. Für die jenigen Kreativen die mit Bewegtbildern nichts am Hut aber trotzdem eine Creative Suite besitzen sei der Adobe Media Encoder ans Herz gelegt.

    — darwin
    • Habe remux auch getestet und kann es auch empfehlen. Ist Freeware und einfach zu bedienen ohne lästige Konfiguration.

      — Patte
      • Super genial. Dieses remuxer ist ja sowas von gut. Nicht viel schnickschnack und tut genau das was es soll. Danke dir!

        — Fredl
    • Für Windows gibt es xmediarecode sogar als Portable ohne installation. Nur Untertitel gehen nicht in mp4. Das kann aber mkvtomp4.

      — bball
  3. Und wie ergänze ich jetzt am besten die Matadaten (nachträglich), wenn ich meine Filme alles in iTunes habe?
    Könnt Ihr da was für den Mac empfehlen?

    — Xanon
    • Ich nutze ivi Pro. Ist zwar shareware, aber die €7 kann man denke ich mal gut investieren. ivi kann auch filme umwandeln, egal von welche quelle

      — Fabian
      • Danke Fabian

        Aber gibt es denn keine App, die “NUR” für die Ergänzung der Metadaten für Filme in iTunes zuständig ist, dies aber dafür sehr einfach und gut macht?
        Die Meisten dieser Programme brauchen wie z.B. “iFlick” sehr lange dafür, um die Daten noch einmal zu ergänzen. Habe fast 20 Min. warten müssen (bei “iFlick”) um eine Datei nachträglich mit Metadaten ausstatten zu können. (iMac 27″ Mitte 2011 16BG Arbeitsspeicher)

        Es gibt bestimmt Programme, die die Datei öffnen > Metadaten ergänzen > Datei zu = FERTIG

        Oder bin ich zu blau-äugig?

        — Xanon

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13669 Artikel in den vergangenen 2522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS