Artikel Lightning-Ladeadapter fürs Auto: Bessere Preise dank größerer Auswahl
Facebook
Twitter
Kommentieren (23)

Lightning-Ladeadapter fürs Auto: Bessere Preise dank größerer Auswahl

23 Kommentare

Mit kleinen Schritten erweitert sich die Palette der hierzulande lieferbaren Lightning-Produkte. Nach dem bereits von uns vorgestellten KFZ-Ladegerät von Belkin ist nun auch Griffins PowerJolt SE in größeren Stückzahlen in den Regalen der Händler gelandet. Damit werden die Adapter für Endkunden auch etwas erschwinglicher, mangels Konkurrenz war der bereits längere Zeit erhältliche Belkin-Adapter zuvor nicht unter 30 Euro zu haben, jetzt lassen sich beide Ladekabel für weniger als 25 Euro bestellen.

Von den Leistungswerten schenken sich die konkurrierenden Produkte nichts, beide laden eure iOS-Geräte mit 10 Watt über den Lightning-Anschluss, somit dürfte die Art des Kabels die Wahl des Modells maßgeblich beeinflussen: Entweder das elegante grade, aber manchmal vielleicht auch etwas zu störrische Belkin-Kabel oder das an ein wenig an ein Retro-Handfunkgerät erinnernde, flexible Spiralkabel von Griffin.

Diskussion 23 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. zB. Belkin Mini Universal USB-KFZ Ladegerät und ein 4€ Lightningkabel sind da auch immer eine gute Alternative, vor allem kann man bei den Mini-USB-Teilen einfach den “Aschenbecherdeckel”, wie ich ihn noch habe, zu machen und das USB-Ding bleibt stecken

    — thomas
      • ja genau, das ist auch meine lösung.
        das einzige, was mich stört, ist dass das original-lighning-kabel weiss ist. passt nicht so richtig ins cockpit.
        habe auch das teil von belkin probiert, aber das verliert immer den kontakt zum zigarettenanzünder – bei der leichtesten bewegung am kabel.

        — ||| tomas jay
    • Von den Billig-Kabeln kann man bei Lightning nur abraten! Der Stecker ist wesentlich komplexer als bspw. ein USB Stecker. Ich habe selbst schon mitbekommen dass die oft nicht funktionieren und ich wäre mir nicht sicher ob das iPhone Schaden nehmen kann. Kauft gute Kabel! Es müssen keine von Apple sein aber für 4 € kann es kein vernünftiges Lightningkabel geben!

      — Matthias
      • Dem kann ich nur zustimmen. Bei Katinka hatte ich die Steckerhülle beim abziehen aus dem iPhone abgerissen. Ich kaufe nur noch original Apple oder hochwertige vergossene Kabel.

        — ItsAZony
      • Das ist auch kein Kabel sondern schlicht ein Adapter von USB auf die 12V vom Auto, sprich du braucht noch nen Lightning-Kabel…

        — .....
      • jedenfalls kann man sich eine nicht so spärrige Lösung selber und ein wenig günstiger “bauen” egal wie man seine Präferenzen setzt

        — thomas
  2. Sehr schön. Ich warte immer noch auf ein JBL (oder gleichwertiges) Lightning-Dock mit mindestens 2x10Watt, USB, 3,5mm Klinke und Bluetooth.

    — bofax
  3. Hallo zusammen. Bis vor einigen Wochen war der Belkin Adapter das einzige Produkt was man kaufen konnte. Da ich nicht länger warten konnte musste viel die Wahl leicht. Möchte hier ganz kurz meine Erfahrung mit dem Belkin Adapter schildern. Der Adapter ist klein, handlich und funktioniert einwandfrei. Eine kleine Kritik habe ich dennoch. Das Kabel ist sehr starr und im Auto als unhandlich zu bezeichnen. Wenn ich jetzt nochmal die Wahl hätte würde ich mich auf jeden Fall für ein Spiralkabel entscheiden. Grüße an die Gemeinde!

    — Nerowinger
  4. Mit android, Windows und Blackberry tut es jedes Kabel für unter 2 Euro.
    Das ist der Untergang von Apple!

    — Lennart
  5. Habe für 6 Euro ein “billig Kabel” inkl externen USB-Autoadapter gekauft! Läd sowas iphone als auch iPad 4 im Auto tadellos auf! Sogar Sync mit iTunes am Mac geht ohne Probleme. Stecker ist nur minimal großer als das original von Apple!

    Kabel ist gut verarbeitet! Hatte es nur wegen den vielen positiven Bewertungen bei Amazon gekauft! Ich nutze eigentlich sonst nur Originalzubehör von Apple, muss aber sagen das dieses Kabel von Amazon perfekt für den Bedarf ist! Und das für 6 EUR :-)

    — Michael
  6. Stichwort: “billige Sicherungen”: Problematisch ist, dass die billigen Kabel, Spannungsspitzen oft nicht rechtzeitig abfangen und dadurch die Telefone Schaden nehmen können. Besonders gefährlich soll ein starten des PKW mit eingestecktem Ladekabel sein. Da vertraue ich dann doch lieber den teuren Kabeln.

    — Abelodous

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14251 Artikel in den vergangenen 2610 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS