Artikel Keymote: Multifunktionale Mac-Fernsteuerung
Facebook
Twitter
Kommentieren (21)

Keymote: Multifunktionale Mac-Fernsteuerung

21 Kommentare

Der AppStore-Download Keymote (AppStore-Link) kostet 3€, funktioniert nun im Zusammenspiel mit einem Mac und setzt sowohl ein W-Lan Netzwerk als auch die Installation der hier verfügbaren Server-Applikation auf eurem Rechner voraus.

Damit hätten wir die Negativ-Liste auch schon abgehakt, denn abgesehen von den oben beschrieben Voraussetzungen, gibt es am Keymote-Konzept nicht viel zu kritisieren.

Die Applikation erlaubt den Entwurf zahlreicher “Tastatur-Layouts” für beliebige Mac-Applikationen und hilft so beim Einsatz Tasten-Intensiver Anwendungen – uns fällt gerade der Photoshop-Klassiker Cmd+Shift+Alt+S zum Speicher Web-optimierter Grafiken ein. Tastatur-Kürzel und Hotkeys lassen sich hier in einer virtuellen Taste verpacken, die einzelnen Befehle können auf dem Display beliebig angeordnet werden.

hotekeymote.jpg

Der in Keymote integrierte “Store” erlaubt den Austausch selbstgebauter Tastaturen mit anderen Nutzern und dürfte in den kommenden Tagen ein Layout für fast alle populären Mac-Applikationen anbieten. Die Screencasts auf der Hersteller-Seite vermitteln einen ersten Eindruck vom Aufbau und der Funktionsweise der Applikation.

Diskussion 21 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Leute Leute, jetzt geht das wieder los. Was sind denn bitte 3 Euro für eine Software in der Monate Entwicklerarbeit stecken? Ach ja stimmt, die könnte auch umsonst sein. alles ab 79 cent wird verrissen.

      — Headshaker
    • Ja gibt’s – sogar von Microsoft. Weiß nun ned wie es heißt, aber es ersetzt die Kombo CRTL-ALT-ENTF.

      Nein gibt’s natürlich ned, wäre aber praktisch und als Kommentar gesehen ist es die tägliche Dosis Windows gegen Apple. :P

      — Florian
    • es gibt tatsächlich eine Windows alternative… nenn sich “snatch”
      kannst dir auch Seiten anglegen und Keys konfigurieren mit allen erdenklichen Tastenkombinationen… funktioniert einwandfrei und bietet ausserdem noch ein trackpad mit “zweifinger-scroll-funktion”, und ein fenster zum hin und herwechseln zwischen Programmen, die momentan laufen

      — Danny
  1. Hat jemand schon Erfahrung mit dem App gesammelt?

    Gibt’s einen gravierenden Unterschied zu Rowmote Pro?

    — Kentaurus
  2. Hab das Programm grade runtergeladen. Machte erstmal schon einen ganz guten Eindruck, aber wie kann ich neuen Keysets installieren? Bei mir stürzt das Programm beim laden von neuen Keysets immer ab.

    — Marten
  3. Also ich kann nur AirMouse Pro empfehlen! Bietet zwar nicht die absolut identische Funktion, ist aber als echte Remote für den Mac besser geeignet. Das Programm bietet hier nämlich neben selbst konfigurierbaren Hotkeys auch die Funktion an, das iPhone als Trackpad zu nutzen!

    Wenn ich es als Remote sehe und nicht als erweiterte Tastatur finde ich Keymote etwas eingeschränkt nutzbar!

    Daniel
    • Airmouse pro?
      Das ist der letzte Schrott! Kannst nichtmal den netzwerkadapter auswählen auf dem Server sein Listen startet!

      Was zur folge hat, dass die erst beste ip verwendet wird, egal ob die was mit dem arbeitsnetz zu tun hat oder nicht!

      — Sharkspear
  4. Die App. Ist cool gemacht und einfach zu bedienen.
    Einzig hässlich ist die Nutzung, wenn ich ich Safari am surfen bin und will iTunes ein Lied weiter spielen geht dies nicht entweder geht Safari eine Seite zurück oder spaces wechselt den Desktop.
    Hat da jemand ähnliche erfahrungen gemacht??
    (ich hab keine eigenen hotkeys gebastelt sondern alle runtergeladen.
    Gruß Martin

    Martin Rechsteiner
  5. Ich empfehle allen auf die Seite des Entwicklers zu schauen, dort gibt es Tutorials zum Erstellen/Bearbeiten von Keysets usw.: http://icedcocoa.com/keymote
    Mit Version 1.1 wird man auch von einem MAC Programm zum anderen wechseln können. Das einzige was mir nicht gefällt: Jeder kann/darf Keysets in den Keystore laden. D.h. es wird bald im Chaos enden. Ansonsten kann ich die App nur empfehlen. Für mich die momentan sinnvollste App für’s iPhone.

    Walter
  6. Ich mache echt ungern Eigenwerbung, aber vielleicht ist es ja für manche eine Alternative:
    Nam’s Remote.

    Es hat zwar keine Makro-Funktion und vielleicht nicht so fortgeschritten wie Keymote, aber Nam’s Remote hat Tastaturlayouts, die sich mit dem Makro-Editor beispielsweise nicht nutzen lassen, wie zum Beispiel das Benutzen des Accelerometers als Lenkrad, oder Swipe-Gesten und so weiter.
    Wer sich für das Thema Remote-Controlling mit dem iPhone interessiert, kann sich Nam’s Remote ja mal anschauen oder auch mich kontaktieren.

    Nam

    Nam
  7. Kennt jemand zufällig ein ähnliches Programm für den Mac – also eines, mit dem ich eine bestimmte Tastenkombi einer ANDEREN zuordnen kann? NICHT für Programmaktionen, das könnte ich ja einfach unter “Tastatur” in den Systemeinstellungen einstellen – ich meine zum Beispiel für Textverarbeitungsprogramme die Kombi ALT+SHIFT+Q für “»” umlegen zu können auf eine andere oder so … Danke!

    — Stefan777

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14624 Artikel in den vergangenen 2667 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS