iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 17 388 Artikel
   

Apple will Dock-Anschluss angeblich durch kleinere Steckervariante ersetzen – überlebt ihr das? (Umfrage)

Artikel auf Google Plus teilen.
113 Kommentare 113

Ein vom US-Blog iMore in die Runde geworfenes Gerücht gibt uns zu denken: Angeblich soll Apple planen, den 30-poligen Dock-Anschluss durch eine kleinere Steckerlösung zu ersetzen. Grund für diese Überlegungen sei schlicht die Tatsache, dass man dadurch einiges an Platz im Gehäuse für die nächste iPhone-Generation sparen könnte.

Aus heutiger Sicht scheint dieser Plan sehr gewagt, der 2003 mit der dritten iPod-Generation eingeführte Verbindungsstandard ist inzwischen Basis für ein enormes Angebot an Zubehörlösungen und Garant für Komfort und Kompatibilität. Zwar setzt Apple inzwischen verstärkt auf drahtlose Lösungen zur Datensynchronisierung und Medienübertragung, der plötzliche Wegfall dieses Anschlusses hätte jedoch zweifellos nicht nur enorme Auswirkungen auf die Zubehörindustrie, sondern dürfte auch unzählige Anwender kalt erwischen.

{democracy:49}
Freitag, 24. Feb 2012, 8:50 Uhr — chris
113 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich kann mir kleine Adapter gut vorstellen. Bei meinen Logitechdocks wäre auf jeden Fall genug Platz. Würde aber ein wenig deplatziert aussehen. Aber warten wir es einfach mal ab

  • Ohne meinen Dockanschluss werde ich SOFORT in die Elbe springen und den Freitod suchen!!!

    :-D

  • Das wäre schade denn apple hat da schon ne gute lösung ein anschluss für alle, wenn ich da an Nokia denke da habe ich 4 unterschiedliche ladegeräte rumliegen von älteren generationen. Mal schauen ob das zubehör dann wegfällt.

  • Wer zum Beispiel ein Fahrzeug mit iPhone Integration fährt, wird es sich bei der nächsten Gerätegeneration schwer überlegen, ob er wirklich umsteigen möchte, wenn er das neue iPhone nicht mehr in seinem Fahrzeug verwenden kann.

    • Musste ich nur das USB-Kabel auf Dock-Anschluss gegen eine nur Variante austauschen. Kostet max 5 Euro…

    • Bei BMW kostet so ein Snap in Adapter je nach umfang vom 90Eur-180Eur. Wobei die bei Designänderungen schon nicht mehr Passen. Also ich hätte 3Geräte für 450Eur zusammen die dann nicht mehr gehen (Gerät steht in der Schale. Nix mit Adapter und daneben legen) ich werd mir dann wohl nochmal ein 4s holen und solange Nutzen wie es geht. Aber bleiben werde ich bei Apple. Denn bei den anderen ist es schlimmer hoch zehn. Da haben ja von 20 Geräten, 40 ein anderen Anschluss(ort).

  • Wenn sie da schon was ändern, dann bitte einen Standard Micro-USB und nicht wieder was proprietäres. Sonst könnte ich vielleicht wirklich in „Apple-Streik“ treten…

  • Immer her mit schlankeren Geräten. Das Riesenteil ist total veraltet!

    Denke mal für Peripherie könnte man simpel Adapter beilegen und fertig.

    PRO moderne Stecker!

    • …. Adapter beilegen und fertig! Aha…. Klappt aber nicht immer mit so einem Adapter. Schonmal an das CarKit von TomTom gedacht? Wenn die sowas machen muss ich mir echt einiges überlegen….

      • Aha…
        Und was tust du wenn du die das
        IPhone 5 kaufst was evtl. Eine ganz andere Form hat? Schonmal daran gedacht? Da passt dein TomTom Ding auch nicht mehr!

      • Eben. Außerdem holt man sich Peripherie immer für ein bestimmtes Gerät und kann nicht erwarten, dass es auf ewig passt.

        Die Halterung ist für ein bestimmtes iPhone. War mit dem Wechsel 3GS –> 4 nicht anders bei vielen Dingen.

  • Es wird ja mit Sicherheit einen Adapter vom alten Dock Anschluss zum neuen geben, von daher halb so Wild.
    Wenn man sieht wie winzig manche Bauteile sind um irgendwie Platz zu sparen, da scheint der alte Anschluss schon sehr riesig.

    • Die Stabilität in den Dockständern wäre mit einem Adapter dahin. In die meisten Auto-Docks würde das iPhone mit Adapter auch nicht mer reinpassen. Adapter wäre m. E. keine Lösung

  • Ich finde es nicht so gut, weil der Dock-Anschluss dem iPhone in dem Dock eine gute Stabilität gibt. Bei Samsung finde ich die Docks echt eine Zumutung, besonders durch die Instabilität des Mini-USB-Steckers.

  • Der Stecker bleibt garantiert gleich.
    Lediglich die Verarbeitung im Gehäuse könnte platzsparender gestaltet werden

    • Franz Pferdinand

      Genau :)
      Das wäre ja sonst ein Schritt in Richtung Samsung und könnte Patentklagen nach sich zeiehn^^
      die haben wohl ein Patent auf Stecker vielfalt und -wirrwarr ;)

  • Das wäre sicherlich ein herber Einschnitt in die Konnektivität seitens Apple Devices und z.B. Dockanschlüsse an HiFi Anlagen oder in neueren Autos. Sicherlich würde es einen Adapter geben aber das ist auch nicht das gelbe vom Ei. Dann lieber ein kleines Stück weniger Akku wenn der Platzmangeln wirklich so enorm ist.

    • Nä! Noch weniger akkulaufzeit? Nein danke! Dann lieber ein Adapter von z.b. Dock auf Micro USB ….

      • Es kommt ganz darauf an wie man sein iPhone/iPod nutzt… selbst ein 10% größerer Akku, und mehr Platz gibt ein kleinerer Dock bestimmt nicht her, würde bei manch einem auch nicht reichen… Ich habe am Abend immer noch 30 – 40% Akkuleistung auf meinem 4er iPhone.

      • Ich Brauch für einen Uni Tag mit anschließenden Sport und Co.(13 Stunden) Ein iPhone 4s mit 50% mehr Laufzeit.

  • Schade, dass es bei der Abstimmung keinen Punkt: „Mit Miniadapter sollte man sich behelfen können.“ gab …

  • Pro Fortschritt…ich denke mit einem Adapter sollte das alles problemlos laufen.

  • Seh ich genauso, der alte Dock ist zwar groß aber wen stört es, er ist auf der unteren Seite des iphones und selbst wenn er da kleiner wär würd das iPhone nicht schmaler werden. Außerdem ist der Dock schon so eine Art Standard, jedes Gerät verfügt mittlerweile über diesen Anschluss, seien es Bose-Anlagen oder DVD- Heimkinosets, also Finger weg Apple.

  • Bin geteilter Meinung: einerseits ist der Anschluss mir persönlich eh zu umständlich. (nachts das ladegerät einstecken?) andererseits gibt es echt viel zubehör, das den Bach runter gehen wird und alles doppelt kaufen nervt. Also 50/50 :-)

    • Naja also dein 1. Argument hinkt wohl etwas, findest du nicht? Dieses „Problem“ kann man ganz einfach lösen, indem man an der Oberseite des Steckers ein paar dünne Schichten tesa oder ein bisschen Heißkleber aufträgt. So spürt man im Dunkeln wo oben und unten ist. Man muss sich eben nur zu helfen wissen ;-)

  • Das ist der Grund, warum ich kein Zubehör mehr für iOS-Geräte kaufe -es wird jedes Jahr etwas geändert. Glückwunsch an alle B&W Air-Käufer. ;-)

  • Und wieder hat Apple ne neue Geldquelle entdeckt.
    Wenn ich mir überlege was ich alles an Zubehör habe…
    Contra neuer Stecker!!!

  • Ich denke das die Industrie sofort mit Adapter reagieren wird, von daher seh ich persönlich keine Probleme, und wenn man Appel Produkte bevorzugt weiß man das diese Firma immer für Überraschung gut ist. Und trotzdem ist die Kunden Betreuung bei Appel eins A. Also wie schon so oft mit Appel auf zu neuen Ufern…☺.

  • Kein Problem wenn Apple einen Adapter mitliefert und Adapter preiswert verkauft. Etwas schade ist es um Zusatz Akkus wie das iPhone direkt eingesteckt wird. Apple sollte am besten eine Variante mit stärkerem Akku anbieten, dafür gerne auch einen Millimeter dicker.

    • Franz Pferdinand

      Genau das denke ich mir auch immer!
      Lieber einen mm dicker und dafür doppeltsoviel Kapazität

    • Es gibt so viele Bereiche wo das mit Adapter nicht funktioniert.
      Alleine mein Autoeinbau… Auch die Anlage zu Hause hat eigens ein Fach in iPodgröße…
      Und gerade das sind ja die teuren Brereiche.

      • Da muss ich Karl Recht geben. Die Dicke des iPhones stört mich überhaupt nicht. Lieber ist es ein oder 2 Millimeter dicker und hat dafür mehr Akkulaufzeit oder (noch) bessere Leistung.
        smartphones wie das SII zum Beispiel fühlen sich zumindest in meinen Händen an wie ein Stück fester Karton….

  • Franz Pferdinand

    Was ich Apple zutrauen würde:
    Gar keine Anschlüsse mehr^^
    „Hardwareschnittstellen sind etwas von gestern. Sie verschleißen mit der Zeit und der User findet sie oft nicht direkt, bzw. kann Bedienungsfehler beim Verbinden begehen.“

  • Warum wollt ihr dann den Hersteller wechseln? Die sind erst recht nicht kompatibel…

    • Seh ich auch so. Beim Wechsel von 3GS auf ip4 war ja auch nicht alles kompatibel. Ärgerlich ja aber die Technik bleibt nicht stehen
      Einfach kein Zubehör kaufen oder andersrum wer sich ein iPhone leisten kann, der kann sich auch ma eben nen neuen BMW mit neuem Dock kaufen ;-)

      • Gerade deswegen sollte man erst recht nicht zu anderen Herstellern wechseln! Siehe Samsung, htc oder ähnliche… da ändert sich die Form nahezu täglich, weil alle paar Tage ein neues Gerät raus kommt…
        Also ich kann mich in keiner Hinsicht bezüglich des iPhones beschweren (-:

  • Mit Adapterlösungen für die Übergangsphase würd’s geh’n

  • Son kleiner lade/sync stecker wuerd sich gut machen am iphone und co.. Jedoch muessen dann docks überdacht werden…

    Wie man am ipad 2 sieht kann man ja schon schmal arbeiten.. Also ich glaub der gute dock wird uns noch ne ganze weile begleiten…

    Siehe ipod touch die teile sind auch schmal und des funktioniert wunderbar…

  • Ich glaube nicht das die eine Patentklage auf Geschmacksmuster mit Samsung austragen wegen dem Anschluss um dann auf einen anderen zu setzen… Der einzige Grund wäre bauformspezifische Merkmale… Na ja… Nach fast 10 Jahren kann auch mal was neues kommen ;)

  • Ich finde die vorgegebenen Antworten für die Abstimmung etwas unglücklich gewählt. Wenn der Anschluss wechselt würde ich das sehr schade finden!!! Selbst wenn es Adapter geben würde so würde es sicherlich die Stabilität in den Docks verschlechtern. Trotzdem wäre es für mich kein Grund kein iPhone mehr zu nutzen, habe es mir schließlich nicht wegen des Steckers gekauft……die schöne home Taste war das entscheidene Kaufargument, wenn sie die ändern würden…;)

  • Ich fände ein alternatives Kabel für FireWire oder Thunderbolt ganz cool

  • Die Idee ist nicht gerade das Gelbe vom Ei.

    Da kann ich mein Iphone garnicht mehr an meinem Audi anschließen.
    Ob Audi da ein neues Kabel herstellt wage ich zu bezweifeln.

    Eventuell wird es dann ja auch ein Adapterkabel geben, von Neue auf Alt. Hoffen wir es mal.

    Schäde währe es auch um mein Logitech Ipod Soundsystem, da kann ich ja dann auch kein Iphone mehr drauf stecken.

    Warten wir es ab. Hoffen Ipod Dock Connector ala Mag Safe.

  • Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen das Apple seinen eigenen Standart kippt! Alle IOS Geräte verwenden ihn (ok kein shuffle iPod) Dies ist neben USB und HDMI eine Steckverbindung an die sich alle Zubehör Hersteller halten und somit nicht mehr wegzudenken! So doof ist Apple auch nicht um es sich mit allen Zubehör Anbietern zu verderben.

  • die spinnen bei Apple – klar ich werde jetzt alle meine Autos umrüsten. Mal abgesehen von den Kosten ust oftmals kein Platz

  • Das ist der Grund, warum ich mir kein Zubehör für iOS-Geräte kaufe. Herzlichen Glückwunsch an alle B&W Air-Käufer.
    Mal eine ganz dumme Frage: Zahlen die Hersteller von Zubehör, die das Logo „Hergestellt für iPhone/iPod/iPad“ eigentlich Lizenzgebühren?

    • Natürlich dürfen die ordentlich dafür blechen. Hab mich auf der cebit mal mit ein paar Franzosen unterhalten die ihr Zubehör nicht zertifiziert lassen, um preislich deutlich unter Brodit bleiben zu können

  • Nach 10 Jahren kann man doch mal was ändern dürfen. Das ist auch nichts anderes, als eine Micro Sim. Die wurde auch erst populär, als Apple sie verwendet und jetzt liefert jeder Anbieter eigentlich eine Sim aus, die beide Versionen ist. Also macht euch da mal nicht so ins Hemd.

    • Dito. Andere Hersteller wechseln bei JEDEM Gerät den Stecker und bei Apple ist der nun schon über 10 Jahre alt.

      • Das ist unter anderem der Grund wieso man bei vielen sounsydtemen ein iPod Dock hat und andere Geräte maximal mit zusätzlichen Kabeln anschließen kann.

  • Wobei die Antwortmöglichkeit „Ich muss mir ernsthaft überlegen, ob ich dann umsteige. Habe zuviel in dann veraltetes Zubehör investiert. “ natürlich vollkommener Schwachsinn ist. Durch das Umsteigen auf andere Marken sind die bereits vorhandenen Apple-zubehöre genau so verloren.

  • Als nächstes wird dann wohl der relativ klobige 3,5-mm-Headset-Klinkenstecker samt Buchse durch etwas Kleineres ersetzt.

  • Die EU hat es doch eh schon eingeläutet:
    http://www.tagesschau.de/wirts.....te106.html

    Jahrelang verhandelte die EU-Kommission mit den führenden Handy-Herstellern, 13 von ihnen stimmten inzwischen einer freiwilligen Vereinbarung zu, darunter Apple, Nokia, Sony Ericsson und Motorola. Sie alle wollen ihre Smartphones künftig so bauen, dass ein einheitliches Ladegerät passt.

    Also wird es so oder so kommen, egal wie viele in die Elbe springen…in dem Fall wäre dann die Senne (weil in Brüssel) aber wirkungsvoller ,-)

    • Da hat sich Apple doch schon rausgemogelt, weil sie einfach einen Adapter MicroUSB auf DockConnector anbieten, an den dann das Universalladegerät passt. Die EU scheint diese Lösung anzuerkennen (auch wenn sie natürlich das ursprüngliche Problem „Netzteil vergessen, kann Handy nicht laden“ gar nicht wirklich behebt).

  • juhuuuuuu es lebe der zubhör umsatz :-(

  • ist doch eigentlich erstaunlich das es den Anschluss schon 9 Jahre gibt. Irgendwelchem alten Zubehörteil nachweinen werde ich auch nicht. Gibts mal was neues. Ist doch auch schön.

  • Pro neuen Stecker. Das Riesenteil ist nicht mehr zeitgemäß. Bisherige Peripheriegeräte überbrücke ich gern mit Adaptern, wenn dadurch die nächste iPhone-Generation wieder verbessert wird.

  • Hab mal ne ganz blöde frage zu diesem Thema. Hat die EU nicht verordnet dass alle Handys ab 2012 (oder 2014 weis das Jahr nicht mehr) mit einem einheitlichen Anschluss ausgeliefert werden müssen?

  • Rein technologisch wäre es sicher an der Zeit. Allerdings kommt Micro-USB ohnehin nicht infrage, da Apple ja noch einiges mehr über den DC macht, als nur Daten und Strom zu übertragen. Alleine für die Audio-Ausgabe braucht es ja min. 3 zusätzliche Leitungen.

    Und die Zubehör-Industrie wird sich freuen. Endlich kaufen die Appleaner auch mal wieder was neues und verwenden nicht das Zeug weiter, was sie noch vom Classic haben :-)

  • Das ist nunmal ein MUSS, wenn Apple dünne Geräte (vielleicht sogar im Teardrop-Design) bauen will…Dann bleibt für so einen dicken Dockanschluss kein Platz mehr!

  • Ich hoffe die stellen wenn sie umsteigen die Kompatibilität mit meinem Auto(VW Golf) Sicher oder bringen Konverter. Ich habe mir nämlich extra das VW Media in Iphone Kabel(VW MDI Anschluss Format auf Dock) und ein Dock Verlängerungskabel geholt damit ich die Songs übers Lenkrad steuern und Navi ansagen von IOS Navigon über die Boxen hören kann. Wenn sie nicht für die Kompatibilität beim nächsten Iphone sorgen müsste ich mir ernsthaft überlegen ob ich bei Apple bleibe(so gut das Produkt auch ist) aber eine gescheite Integration in mein Fahrzeug ist mir sehr wichtig.

  • Bevor wir hier durchdrehen – wie glaubhaft ist das Gerücht denn?

  • Ich will es nicht beschwôren aber gab es nicht EU weit einen Entscheid darüber, das neu entwickelte Mobil Geräte über einen Mini-USB (A) Anschluss verfügen müssen? Um den Stecker Wahnsinn zu entkommen? Aber vll gilt das ja nur für in der EU sitzende Firmen.

  • Und in 10 Jahren beschweren sich alle, dass das iphone noch 9 mm dick ist, im gegensatzt zu den anderen die schon bei 2 mm dicke angelangt sind, nur wegen dem Anschluss… Also besser jetzt ändern als später…
    Und wenn es wirklich kommt sollte man nicht meckern sondern sich über di lange Zeit freuen, wo es so einfach war mit dem Anschluss und nicht wie bei anderen Herstellern…. ich glaub alle sind zu verwöhnt ;-)

  • Ich finde einen neuen Stecker auch schei…, aber wenn die einem neuen Stecker rausbringen wollen, warum einfach garkeinen. Am besten finde ich wenn man das iPhone dann wie die Apple Magic Maus aufladen könnte .

  • Also Sorry, aber die meisten Kommentare das ein neuer Adapter ja nicht mehr zu den ganzen Zubehör passt ist ja wohl der letzte Witz! Es wird sich auch irgendwann die Form des iPhone ändern und dann passt es auch nicht mehr, egal welcher Anschluss dran ist. Sowas nennt man Weiterentwicklung. Oder hat sich von euch auch jemand aufgeregt das Euere alten VHS Videokassetten nicht mehr in nen blueray Player passen? Also bitte.

    • Wenn sich die Apple-Geräte geändert haben, dann in der Richtungm dass sie kleiner und/oder schmäler geworden sind. Das löste man einfach mit einer Schale im Anschluss, die den Unterschied zur ursprünglichen Form ausgleicht. Das lief perfekt! Aber wie bekommst du einen kleineren Adapter auf ein größeres Original gestülpt, ohne dass es insgesamt mehr Platz braucht?

  • Ich hab mir gedacht das, alle Handy hersteller auf micro USB umstellen müssen? Laut EU?

  • Esmuste nur einen adapter feben ein kleinen von alt auf neu und dan geht alles wider

  • In einem nordostvietnamesischen Blog habe ich letztens gelesen, dass Apple abgeblich das iPad 5 mit einem Micro-USB-Anschluss ausstatten will.

  • Ich möchte einen magsafe Dock anschluss! Verdrehung egal und auch im dunklen zu benutzen.

    Das wäre es!

  • OMG, das wäre schlimm. Hat Apple das mal mit Samsung besprochen?! Schließlich müssen die Ihren Anschluss ja dann auch wieder ändern und den Neuen kopieren.

    Find ich von Apple ohne Absprache echt scheiße ;-)

  • Gute Nachricht! Dieser überdimensionierte Monsterslot war noch nie mein Fall.

  • Mein Radiowecker mit Dock, mein TomTom GPS Verstärker und viele Kleinigkeiten, fände es echt beschissen!

  • Peter Obermeier

    Das glaube ich nicht.
    Und wer redet schon von einem kleineren iPhone.
    Jeder will ein größeres Teil haben.
    :-)

  • genial währe natürlich, sofern es noch keiner gesagt hat hab mir nicht alle Kommentare durchgelesen, ein thunderbold Anschluss dann würde das synchronisieren nicht mehr so lange dauern.

  • Leute das macht Apple nicht freiwillig oder aus platzapargrunden, sondern weil die EU ein einheitlichen (miniusb) Standard vorschreibt. Weiß nur nicht mehr wann der Eintritt.

  • Ich würde mein iPhone gerne mit einer brennstoffzelle betreiben die nur alle 2 Jahre ausgeschaut werden muss.

    Notfalls würde es auch so ein Energielieferant wie bei Iron Man tuen :)))

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 17388 Artikel in den vergangenen 3084 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH. Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven