iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

iPhone-Besitzer und Elektronik-Versicherungen

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52

Der britische Elektronik-Versicherer „Supercover“ äußert sich in dem von PCR-online veröffentlichten Artikel erstmals zum vorsätzlichen Versicherungsbetrug von iPhone-Nutzern. Ein Phänomen das durch den jährlichen Generationswechsel des Smartphones begünstig zu werden scheint.

So machen iPhone-Nutzer nicht nur überdurchschnittlich häufig von Ihrer Versicherung gebrauch und melden gestohlene, defekte oder verlorene Geräte – auch gehen die Anträge oft mit der Veröffentlichung neuer Modelle einher. Laut Supercover ist der durchschnittliche iPhone-Besitzer „60% cent more likely to take out insurance“.

Carmi Korine, CEO der Supercover Insurance, führt den Anstieg der „versehentlich“ beschädigten Geräte zum Launch einer neuen iPhone-Generation auf lange Vertragsbindungen zurück.

„The issue appears to be that most iPhone owners can only go for so long realising that they’re a generation behind the latest must-have spec before they resort to extreme measures; they can’t upgrade before their contract ends, so those who can’t wait will try practically anything to get back on level fashion terms with their friends.“

In Deutschland führte T-Mobile eine ausgewiesene iPhone-Versicherung als Neukunden-Giveaway im Februar 2009 ein. Generische Handy-Schutzbriefe bietet der Konzern schon länger und verlang (inkl. Diebstahlsschutz) Monatsgebühren von 3,49€ bis 14,99€. via iphoneclub

Dienstag, 16. Feb 2010, 1:51 Uhr — Nicolas
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Iich würde mein iPhone versichern…

  • Ach Schwachsinn. Da wär ein MobileMe Account wohl besser angelegt als irgendeine Versicherung die dann eh nicht zahlt. Mein iPhone könnte ich so jederzeit sperren. Was meint ihr?

    • Es geht doch nicht primär um Diebstahl als vielmehr jegliche Art der ungewollten Beschädigung. Habe meins tatsächlich unabsichtlich geschrottet (3 Monate altes 3GS mit 32 GB) und hielt 2 Tage später ein niegelnagel neues Gerät in meinen Händen für knapp 40 Euro Selbstbeteiligung (10% von 399,–) … Faire Versicherung!

      • Ach so. Konnte noch alles an Privatdaten löschen (zurück auf Werkseinstellung) und hab monatlich 3,99 abgequetscht … Diebstahlversicherung kostet 2 € extra

      • Also beziehen sich die 10% SB immer auf den Preis, den man bei seinem T-Vertrag für das Gerät bezahlt hat? (Wir reden hoffentlich beide vom T-Schutzbrief?!?!)

  • Ich hab sogar meinen iPod Touch 3G versichern lassen^^ und hätte ich ein iPhone, würde ich es genauso machen,,

    nur vom bescheißen halt ich nichts.

  • jmd nen tipp, was die günstigste versicherung ist? mit dem thema hab ich mich bisher noch gar nicht beschäftigt…

    • Direkt beim Kauf im T-Punkt 3,99 + 2,– für Diebstahl. Hab aber nur den Verschrottungsschutz für 100,– in der gesamten Vertragslaufzeit …. Habe aber keine Preisvergleiche angestellt vorher. Zu faul …

      • dank dir, aber hab meins im 3gstore gekauft.
        ich informier mich mal, ob man nachträglich noch was lukratives findet.
        nacht zusammen.

  • Von solchen Versicherungen halte ich nichts…
    Man kann alles und jeden versichern, dafür muss man ja auch Prämien zahlen wenn nix passiert.
    Ich hedge das lieber selbst :D

  • Was es alles gibt. Versicherungen fürs Handy, darauf muss man erstmal kommen. Nach 2 Jahren gibts doch in der Regel eh einen neuen Vertrag (und dazu dann meist ein neues Handy). Habe mein 2G damals aus den USA geholt und bezahle mit O2 Vertrag 10 Euro monatlich (100 Freiminuten + 100 Frei-SMS). Für mich wäre so eine Versicherung also im Verhältnis sehr teuer. Sein Handy innerhalb von 2 Jahren heile zu lassen sollte man doch mit etwas Vorsicht im Umgang schaffen. Und wenns mal runterfällt gehts ja auch nicht sofort kaputt.

    Bin übrigens WiFi-Bug Opfer – also mein iPhone hat schon monatelang kein WiFi mehr. Aber das wäre doch wohl eine Sache für die Garantie und nicht für eine Versicherung?

  • nach dem ich bei mein erstes iPhone (2G) 2 mal das display gesprungen hatte durch selbstverschulden, jeweils 250€ reperaturkosten., war mir das zu blöd. habe das neue 3Gs auch direckt bei t-mobile für 5,99 versichert. das ist einfach stressfrei und deckt auch die eigene blödheit ab. :D

    • Hä warum zahle ich fast 13€ bei DER TMOBILE Versicherung über sone Versicherung mit Sitz in Dublin, Irland?

      Warum habt ihr das so günstig??

    • Hättest es auch bei Gravis für 89€ reparieren lassen können.Hab nicht eingesehen bei tmobile fast das dreifache zu bezahlen.
      Hab mich von einer Mitarbeiterin im tpunkt direkt mit der Apple Kundenhotline verbinden lassen und mir von einem Apple Mitarbeiter bestätigen lassen das die Garantie nicht verloren geht,wenn ich es bei Gravis machen lasse. War das 3GS meiner Freundin und 5Monate alt.

  • Hab dazu auch so meine Frage….. Kenns von nem Kumpel der hat innerhalb von 2jahren 3neue Geraete gekriegt weil seine kleine Tochter damit spielt :-(

    fuer mich waere es interessant ob ich bei tmob auch sowas abschliessen kann???? Hab meins von myitworld und die bieten sowas nicht an meines wissens.

    Bin dankbar fuer jeden Tip

  • Kennt jmd evt eine gute versicherung außer die bi t-mobile? Also ich habe mein iPhone über Vodafone bekommen da ich keine Lust auf ein t-mobile vertrag hatte und ein sinlock! Würde aber schon gern mein iPhone versichern!

  • Versicherungen kann man eh ohne schlechtes Gewissen betrügen…

  • Ich glaub ich les nicht richtig. Versicherungen soll man ohne schlechtes gewissen betrugen dürfen??? Seit ihr noch ganz dicht?!? Das ist ja sowas von kriminell!!! Betrug ist betrug, egal ob es eine kaufhauserpressung, das fälschen
    von geld
    oder der Versicherungsbetrug ist. Leute, wi ist denn bitte euer Selbstwertgefühl, euer anstand und die Moral??? Armes Deutschland!!!! Immer mehr sehen das als ein Sport weniger als ein Verbrechen. Ich hab’s à hin mal gesagt und sage es wieder, ihr vernichtet Arbeitsplätze. Wenn das euer bersiheringsunternehmen wäre und eure Kunden euch bescheiden würden, würdet ihr kotzen hn die Sache aufeinmal nicht mehr so ok finden. Alter, ich versuche so zu leben, dass ich jeden nur so behandel, wie ich auch behandelt werden will. Ich versteh euch wirklich nicht!!!

    • Ich kann dir nur zustimmen, ich finde so eine Moralvorstellung auch furchtbar. Man könnte echt meinen die ganze Welt besteht nur noch aus Betrügern, echt zum kotzen. Ich für meinen Teil kann jeden morgen ohne schlechtes Gewissen in den Spiegel schauen und das ist auch gut so.

  • @ipad

    wenn du mal groß bist und deine erste lohnabrechnung kriegst wo der Staat dir 60% abzieht denkst du anders über Steuer oder Versicherungsbetrug…. Glaub’s mir

    • Besser wohl das er noch einige Jahre Deutschunterricht erfährt ;-)

    • Genau, du bekommst ja schliesslich auch
      rein garnichts für deine steuern. Da darf man sich dann schon mal ganz legitim auf so ein Niveau begeben :)

    • Was hat jetzt die Steuer wieder mit Versicherungsbetrug zu tun?

      Wenn man die Versicherung betrügt, betrügt man seine Mitversicherten und sorgt dafür, dass die Beiträge bei allen hoch bleiben. (Einer Versicherung tut sowas nicht direkt weh, die Versicherung leitet diese Verluste direkt an die Versicherten weiter und lässt die dafür bluten – durch steigende Beträge)

      • Und auch du hast es nicht verstanden!
        Und was ist an einem Staat anders als an einer Versicherung?
        Der kann sich zwar etwas stärker verschulden, dennoch holt er sich das Geld über Abgaben und Steuern wieder rein!

        Ich muss hier wieder weg, das intellektuelle Niveau der Kommentare lässt heute mal wieder das Schlimmste befürchten… :(

      • Natürlich gibt es Parallelen. In beiden Fällen zahlen bei jedem Betrug die restlichen „Beitragsleistenden“. Im Falle der Versicherung die Versicherten, im Falle des Staates die Bürger.

        Aber, wo wir gerade penibel werden, Herr Ebenso-Abiturjahr-2007:

        Geht meine Versicherung pleite ist mir das erstmal egal und ich wechsle zu einer anderen. Geht mein Staat hingegen pleite gehe ich unter Umständen mit ihm pleite. Im Falle von Deutschland würde das übrigens mit hoher Wahrscheinlichkeit trotz „EU“ passieren, denn würde Deutschland in den kompletten Staatsbankrott übergehen, würde mit Sicherheit die restliche EU mit einbrechen und meine lieben angesparten Euros wären nicht mehr viel wert.

        Aber ja, geh jetzt bitte weg. *sighs*

        (PS: Mich nerven meine 42% Einkommenssteuer auch, kaufe ich mir etwas zahle ich oft 19% Umsatzsteuer. 61% futsch :( )

    • Äh…nein!?
      Ich hab schon die ein oder andere Gehaltsabrechnung erhalten bzw. Steuererklärung gemacht, plane allerdings auch weiterhin keine Straftaten.

      In der Tat könnte die FDP aber die Steuern kräftig senken, könnte sie ihre Mitglieder und Wähler mal dazu bewegen, die vorhandenen auch zu bezahlen… :D

      Noch dazu zieht „der Staat“ (das bist übrigens auch du) dir keine 60% ab, weil DU bestimmt nicht Spitzensteuersatz zahlst und selbst der liegt weit unter 60%! Wenn du den verdienen würdest, wärest du zudem weder Renten- noch Krankenversicherungspflichtig, was der Brutto-Netto-Schere gut tut, da du dich zumeist privat preiswerter absichern kannst.

  • wer so etwas abschließt für so ein preiswertes Gerät hat den Betrug schon eingeplant. Wie arm ist das denn

  • Ich bin bei der „Ersten Allgemeinen Verunsicherung“, und rundherum zufrieden.

  • Yvonne bergmann

    Wegen solchen Idioten explodieren die Versicherungsprämien und sich dann aufregen, das alles wieder teurer wird!
    Asozial nenne ich so eine Denkweise, hoffentlich fällste mal richtig auf die Schnauze beim Betrügen!!!

  • @Hitcher, ich arbeite seit meinem 12. Lebensjahr. In Vollzeit: seitdem ich ungefähr 19 war. Ich weiß was der Staat abzieht und ich weiß wofür er es einsetzt. Bur weil ich mit dem nicht einverstanden bin, gibt es mir nicht das Recht zu betrügen. Und sollte der Staat Dir wirklich 60% von Deinem Lohn abziehen, solltest Du schleunigst mit der Lohnabteilung reden und dringends eine Steiererklarung abgeben. Denn der spitzensteuersatz in Deutschland liegt bei max 45% und das auch nur bei einem Jahreseinkommen an 250.400,- !!!! Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du ein solches Einkommen hast! Daher gehe ich davon aus, dass Du überhaupt keine Ahnung von deiner Lohnabrechnung hat und wohlmoglich noch Schüler oder gar arbeitslos bist.

    @KillOr; Du laberst mich dicht wegen den Rechtschreibfehler? Die iPhone Tastatur ist bekanntlich nicht Beste und der automatische Wortvorschlagskatalog könnte auch verbessert werden. Was kümmern mich oder dich die (Rechtschreibungs-)Fehler anderer, wenn Du hier lesen kannst, dass hier Betrug als selbstverständlich angesehen wird. Versucht das mal euren Frauen zu erklären, dass der Betrug an sich OK ist. Ich glaub es echt nicht!

    • Sehr richtig.
      Wahrscheinlich sind die, die hier den Versicherungsbetrug als Notwehr einstufen die ersten gewesen, die „Betrug“ geschrien haben, als beispielsweise LigaTotal am Anfang noch herumrumpelte, und sich lauthals beschweren, wenn demnächst ihre Beiträge zur Privathaftpflicht- oder Hauratsversicherung steigen…
      Ist für euch Steuerhinterziehung alà Zumwinkel genauso ok…?

      kleiner Tipp an iPat: man kann die Worterkennung auch abstellen… ;-)

    • Björn Tiefmann

      Dann gib das Geld doch mal aus! ;-) und schon bist du weit über deinen 45% dank Mwst.

    • @ ipad

      ich möchte mich gar nicht zu sehr in eure Diskussion einmischen, nur soviel:

      1. Versicherungsbetrug als legitim zu Betrachten
      ist unter aller Sau, aber solche Leute lernen es eh nie.

      2. Dieses betrifft mich selbst – Du darfst bei deiner Aussage die versch. Steuerklassen nicht vergessen. Wenn man Steuerklasse 1 hat und ein etwas höheres Einkommen als Normal, dann kommt man ganz schnell auf über 45% Abzüge. Ich selbst liege bei über 50%

      so das war’s von mir.

  • Ich bin froh dass ich mein iPhone versichert habe! Mir ist es nach fast einem Jahr richtig übel runtergefallen! Hatte überhaupt garkein Problem beim auswechseln des Geräts sowie bei der Rückrstattung durch die Versicherung!

    • Dafür ist die Versicherung ja auch gedacht und absolut O.K. Leider gibt es aber es aber nicht nur ehrliche Menschen wie Dich, sondern auch viele schwarze Schafe. Wahrscheinlich hättest Du nichts dagegen, wenn die Versicherungsbeiträge viel viel niedriger wären, und das wären sie, wenn es nicht so viele Betrüger gäbe.

  • Hallo habe mein iPhone simlockfrei gekauft und würde es gerne versichern, da ich Angst have dass es zb beim Sport geklaut wird. Ist einem bekanten schon passiert..
    Kann mir da jemand eine gute Versicherung empfehlen?

  • Wie lief das bei euch mit den Versicherungen bei T-Mobile?
    Mir sagte die Dame, dass ich das erstmal auslegen muss, die Reperaturkosten, dann kann ich die Versicherung benachichtigen und die überweisen mir das irgendwann zurück.
    Etwas umständlich, hat ich früher anders.

    Die Statistik, dass iPhone User ihre Versicherung wesentlich öfters benutzen, ließ mich dennoch schmuntzeln ;)

    • IPhone abgeben, neues iPhone wiederbekommen, dann kommt ne Rechnung (bei mir 239,–), diese bezahlen, Rechnungskopie bei der Vers. einreichen, dann kam ein Scheck über 199,10 und den habe ich meinem Konto gutschreiben lassen. Zur Berechnung: 199,10 = 239,00 – (399,– * 10%)

  • Seid ihr so ungeschickt? Wie lange gibt es jetzt die D-Netze? 20 Jahre? In der ganzen Zeit hatte ich unzählige Telefone und noch nie habe ich eines kaputt gemacht.

    Versicherungen sind wie Roulette. Die machen das nicht gemeinnützig und bekommen ihren Anteil. Die Kunden zahlen also immer mehr, als wenn sie ihren Schaden selber zahlen würden!

    Man kann sein Risiko nur evt. verteilen. Zum Beispiel Vollkasko für ein Auto oder Haus, das man nicht noch mal kaufen könnte.

    • Ich war diesbezüglich in der Tat sehr ungeschickt. Aber ich würde sagen, ich hab beim Roulette bislang gewonnen.

      Problem beim iPhone (und auch anderen Touchscreen-Handys), dass es deutlich anfälliger bei Stürzen ist als meine bisherigen Geräte (S55, V3).

  • ich Schließe mich einigen vorrednern an, der staat in deutschland will es doch, dass man ihn betrügt! das hat nichts mit Moral oder so zu tun! ich denke jeder von euch hat schon mal ein betrug oder sowas ähnl. durchgeführt. ich kann jeden morgen in den spiegel schauen und sagen, du brauchst deswegen kein schlechtes gewissen haben. und glaubt ihr wirklich, die versicherungen senken wirklich die beiträge, wenn keiner mehr auf irgendwelcher art ein betrug begeht??? wacht bitte mal auf, das ist die gegenwart und nicht das mittelalter :-)

  • Handyversicherung? Ich denke, man sollte wirkliche Lebensrisiken versichern, Unfall, Privathaftpflicht, Hausrat, Berufsunfähigkeit. Das versichern, wo es um die pure eigene Existenz geht. Handy? Schon mal abgebrannt? Kinder…

  • Traurig ist eigentlich nur, dass man auch für solche Vollpfosten mitzahlt :(
    Das werden allerdings auch wieder die ersten sein, die schreien, wenn die soziale Hängematte wegen des grassierenden Missbrauchs weiter eingerollt wird.

  • wenn interessiert der sozialstaat? die sollen lieber mein harz4 erhöhen, damit ich mich nicht kriminell verhalten muss.
    der staat klaut uns allen unser geld, dann ist es nur korrekt, das wir es uns zurückholen, wo wir es können.
    so sehe ich das.

    • Harz 4 kann in Deutschland von mir aus ruhig erhöht werden, solange nicht Hartz 4 erhöht wird. Wir können es uns einfach nicht leisten. Da gibt es Familien mit Kind, die Mietverträge fälschen und maximales Wohngeld beantragen, obwohl sie in einer kleineren Wohnung leben und das Extrageld dann in Luxushotels in der Türkei verjubeln. Oder irgendwelche Florida-Rolfs, die auch noch für ihren Sozialbetrug auf RTL2 gefeiert werden.

      Gleichzeitig ackern andere Menschen jedoch 40 Stunden und mehr die Woche und bekommen nach allen Sozialabgaben am Monatsende mit etwas Glück jämmerliche 1000 Euro, weil sie den Sozialschmarotzern ihren sorglosen Lebensstil mitfinanzieren müssen.

      Versteht mich nicht falsch, es gibt viele Menschen die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten können und solche sollten auch aufgefangen werden. Und es gibt viele die sich um Arbeit bemühen und nur den Hartz4-Minimalbeitrag bekommen und das System nicht völlig schamlos ausnutzen.
      Aber es gibt auch hunderttausende, wohl eher aber über eine Millionen, reine Sozialschmarotzer die das Land mit in den Ruin treiben.

      Du bist also ein „Sozialfall“ Imaa? Und du willst noch mehr Hartz 4, damit du dir noch ein zweites iPhone leisten kannst? Warte mal, wieso kannst du dir ein Smartphone leisten? Es gibt Arbeitnehmer, die das nicht können.

      Oh, und, ein Staat besteht übrigens aus seinen Bürgern. Der Staat ist nicht irgendeine große Zecke, die die Bürger aussaugt, die „Zecken“ leben unter den Bürgern, sind selbst Bürger und oft sogar so stolz darauf, dass sie sich gröhlender Weise mitten auf dem Marktplatz selbst „Zecken“ nennen. Das sind meist übrigens Leute, die selbst kaum etwas in die Staatskassen eingezahlt haben, aber unter der Argumentation das vom Staat gestohlene wieder „zurückholen“ zu dürfen guten Gewissens ihren Sozialbetrug begehen.

      Oder soll dein Beitrag vielleicht doch ironisch gemeint sein?

      Na ja, egal, ich höre jetzt auf mir weiter Gedanken darüber zu machen, sonst geht mein Blutdruck wieder in die Höhe. Ich zahle gerne Steuern (und davon zahle ich nicht gerade wenig), aber ich zahle nicht gerne Steuern damit sich andere einen faulen Lenz machen können und mehr Luxus haben als manch Arbeitnehmer :(

  • Ich bin Millionär. Ich brauche kein Hartz4 und auch kein Hartz0815. Daher wegen mir abschaffen. Geht arbeiten und verdient Geld, so wie ich.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven