Artikel iPhone-App des Jahres 2011: “DJay” erstmals kostenlos
Facebook
Twitter
Kommentieren (16)

iPhone-App des Jahres 2011: “DJay” erstmals kostenlos

16 Kommentare

Zur iPhone-App des Jahres 2011 “DJay” (AppStore-Link) brauchen wirnach unserer September-Vorstellung und dem Launch-Artikel der iPhone-App nicht mehr viel zu schreiben. Die im März 2011 mit einem Verkaufspreis von 9€ debütierte Anwendung wird aktuell zum ersten mal kostenlos angeboten, stellt sich unten im Video noch mal vor und kann bei Gefallen sowohl um die DJay Mac App als auch um eine passende und derzeit 50% reduzierte iPad-Version ergänzt werden.


(Direkt-Link)


(Direkt-Link)

Diskussion 16 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • “ihne Vorhöfen”?
      Schöne Autoformulierung..

      Danke fürs Posten.
      App wird für Privatpartybeschallung geladen.

      — magoly
    • Ihne Vorhöfen soll wohl ohne Vorhören heißen.
      Und das geht jetzt in Stereo ohne Splitterkabel weil IOS 6 erstmals zwei Stereo-Output-Streams gleichzeitig verwalten kann.
      Was man für Zusatzhardware benötigt, steht auf der DJ-Website.

      — Couchpotato
  1. ach Mist.. hab bei der letzten Reduzierung zugeschlagen und seit dem noch nicht wirklich benutzt.. kommt davon wenn man nicht warten kann :D

    — Flo
  2. benutze die App schon länger und bin soweit für ein bisschen Spielerei zufrieden.
    Die iPad App lässt da etwas mehr zu wünschen übrig da die Erwartung schon echt groß war.
    In Verbindung mit dem iDj Pro recht gut, aber eben immernoch eingeschränkt nutzbar. Die Splittung und der damit zusammenhängende Pegelverlust nerven schon ein wenig. Aber Numark arbeitet wohl daran.
    Wie gesagt, für ein kurzes spaßiges S-Bahnzwischendurchdjset macht es schon echt Laune :)

    — Mario27_6
    • Splitten ist mit IOS 6 und Zusatzhardware nicht mehr nötig, da IOS 6 erstmals gleichzeitig zwei Audiostreams in Stereo ausgeben kann.
      Informationen gibts auf der djay-Website.

      — Couchpotato
      • Aber noch nicht in Verbindung mit der am Markt erhältlichen Hardware, das ein Ausgang am Kopfhörer und ein Ausgang am Stecker liegt, die Controller aber nur über den Stecker Kontakt aufnehmen.

        — Thoknight
      • Ich meine ja auch nicht den Split in zwei Monokanäle sondern den gesamt hörbaren Klangpegelabfall in Verbindung mit Hardware.

        — Mario27_6
  3. Fehlt nur noch eine Garage Band Integrierung. Dann ist es perfekt. Weil Aufnahmen kann ich nur in DJ hinzufügen. Aber wenig Bearbeitungsmöglichkeiten.

    — Christao

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14236 Artikel in den vergangenen 2609 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS