iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Spezial-Tarife zum iPhone-Start: Telekom will Sonder-Tarif von Mitte September bis Ende November anbieten

Artikel auf Google Plus teilen.
72 Kommentare 72

Im Rahmen der IFA 2011 plant die Telekom momentan die Einführung eines zeitlich befristeten Sonder-Tarifs. Auf das Angebot wird Konzern-Intern derzeit als „Special Call & Surf Mobil“ referenziert; buchbar soll die neue Vierfach-Flat, mit der die Telekom vor allem Smartphone-Einsteiger ansprechen will, ab dem 16. September sein.

Den uns vorliegenden Informationen nach soll sich der Sondertarif nur bis zum 30.11.2011 ordern lassen. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten.

Mit dem Spezialtarif der ohne Handy-Dreingabe abgeschlossen wird, dürfte sich die Telekom auf den Start der 5. iPhone-Generation vorbereiten. Vertragsfreie Geräte werden sich voraussichtlich wieder direkt bei Apple bestellen lassen – kurzfristige Sonderangebote sollen die neuen iPhone-Besitzer dann für die Telekom gewinnen.

Für einem monatlichen Grundpreis von 30€ soll der Vertrag „Special Call & Surf Mobil“ die folgenden vier Kern-Optionen bieten:

  • Eine Daten-Flatrate mit einer Bandbreitenbegrenzung ab 300MB.
  • Eine SMS-Flatrate (ohne Begrenzungen).
  • Eine Flatrate in das Mobilfunknetz der Telekom
  • Eine weitere Flatrate in ein zweites deutsches Mobilfunknetz. Zur Auswahl stehen O2, Vodafone und E-Plus.

Wir erwarten ähnlich aggressive Angebote der Wettbewerber.

Montag, 29. Aug 2011, 15:53 Uhr — Nicolas
72 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der Tarif ist aber glaub ich eher als Antwort auf die Base Tarife zu sehen. Mit iPhone Start hat der nix zu tun denke ich! :)

  • Hier fehlt noch, dass 100 Inklusivminuten dabei sind. ;-)

    • Die sind nicht dabei.

      Der Tarif mit den 100 Inklusivminuten (anstatt der Wahlflat in ein anderes Netz) ist der Tarif der zur Zeit noch bis Mitte September angeboten wird. Und das sogar für 5€ weniger, für 25€ monatlich. Meiner Meinung nach der bessere Tarif als der neue Ersatztarif dafür.

      • So sieht’s aus. Hat nix mit dem iPhone zutun, sondern ist als Gegenangebot zu dem Preiskampf von O2 und BASE zu sehen. Abgeändert wird er möglicherweise deswegen, weil die Telekom einfach sehen will, was sich wie verkauft. Kann mir gut vorstellen, dass nach Auswertung einer der beiden „special“ Tarife fest ins Programm genommen wird.

  • Ich hoffe mal auch für Bestandskunden.

    • leider nein, die vorherigen „Special“-Tarife waren auch reine Neuverträge!

      • Das befürchte ich auch. Bestandskunden schauen wieder in die Röhre. Ob wohl wenigstens Vertragsverlängerer den neuen Tarif bekommen?

      • Falsch! Ich konnte meinen 3GS-Vertrag auch mit dem Special Call & Surf ohne Handy verlängern.

      • Noch ein Kai ^^
        und auch noch gleich geschrieben oO

    • Direkt über den Vertrieb in Bonn geht sicher doch etwas für „Bestandskunden“!!! Hartnäckig sein!
      Bei den Telekomikern geht immer etwas für Bestandskunden und sei es nur der Normal-Tarif mit 15€ Nachlaß auf der Rechnung. Aber nur aus Bonn und nicht dem kleinen T Punkt.

  • Datenflat mit 300MB Begrenzung.
    Warum heißt das dann Flat, wenn ab 300MB gedrosselt wird?

    • Weil du danach weiter surfen kannst. Es ist ja nicht Schluss nach 300MB, du wirst lediglich auf GPRS gedrosselt!

      • EDGE, nich GPRS….is Telekom un nich Base ;-)

      • WENN es denn funktioniert. Ich werde auf 1/10 GPRS zurzeit gedrosselt und kann nichtmals die Wetter app öffnen ohne Timeout. Ich habe mch auch bereits beschwert und bekomme wohl eine Gutschrift dafür. Angeblich wâre es wiedermal eine Störung, aber jeden Monat eine Störung nach der Drosselungs-SMS finde ich mittlerweile mehr als unglaubwürdig…

      • Seit wann wird auf EDGE gedrosselt? Das wäre ja wenigstens noch akzeptabel und nutzbar….

        Ab einem Datenvolumen von 300 MB wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf max.64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt – ist soweit ich weiß GPRS……

      • Ich war im T-Punkt und man sagte eindeutig: Ab 300 MB wird auf GPRS gedrosselt. Das ist für mich keine Flat.

    • Deshalb heißt es auch Datenflat und nicht UMTS Flat. Lol

  • Genau den gleichen Vertrag gibt’s auch von Vodafone für 24,95 pro Monat

  • Sollte wohl eher die Überschrift lauten „Telekom bietet zur IFA…“ und nicht zum neuen iPhone…

    Weil 300MB sind grade für einen typischen iPhone 5 User (=Poweruser) zu wenig. Ich selbst komme an die 1 GB zum Monatsende gerne mal ran und werde gedrosselt…

  • Zum telefonieren gut, aber für ein Smartphone wh. der Drosselung eine Katastrophe.

    • Quatsch.

      Ich habe auch 300 MB und hatte nur im ersten Monat mehr Traffic. So wenig nutze ich das auch gar nicht. Für Feed-Reader, Twitter, Facebook, E-Mails usw. reicht das locker aus.
      Bloß sowas wie YouTube sollte man halt unterwegs lassen…

      • Warum sollte man denn YouTube unterwegs lassen? Merkste was? Du schränkst dich freiwillig selbst ein, weil deine „Datenflat“ nämlich keine Flat ist.

        Das ist wie damals, als man ins Internet über die Telefonleitung zu X Pf/Min. ging. Da hat man es auch nicht so lässig genutzt wie heute mit den allgegenwärtigen Flats.

  • Weil du dann weitet kostenlos Surfen kannst, aber nur im Schneckentempo

  • 300MB nach wie vor ein Witz. Und zwar ein ziemlich großer…

  • Also ich weiß nicht was ihr macht, aber ich bin auch Power Surfer und mir reichen 300 MB locker. Ihr habt lauter unnötige PUSH-Dienste aktiv.

  • Ja es ist eine Datenflat und es ist einfach irreführend damit zu werben. In Schriftgröße 40 wird mit Flat und Super Geschwindigkeit geworben und in den 1000 Zeilen Kleingedrucken Anmerkungen steht irgend wo in Schriftgröße 4 etwas von der Geschwindigkeitsdrosselung. Das sollte Verboten werden.

    Mir reichen 300MB bei weitem nicht aus. Im Schnitt verbrauche ich das doppelte im Monat. Und damit werden die Tarife bei der Telekom ziemlich teuer. Zahle jetzt das doppelte ohne das ich SMS oder Telefonflat groß nutze.

    • Wer mit seinem Handy oder Smartphone im Internet surfen will, der findet viele interessant klingende Angebote von Mobilfunkanbietern. Allerdings halten nicht alle, was sie versprechen. Man sollte sich durch die Bezeichnung „Flatrate“ nicht täuschen lassen.

      Die Bezeichnung Flatrate bedeutet eigentlich, dass man ohne Vorgaben – etwa in Bezug auf die Zeit oder das geladene Datenvolumen – im Internet surfen darf. Handybesitzer sollten allerdings bei der Wahl ihres Mobilfunkanbieters aufpassen. Denn manche Anbieter behalten sich hier eine erhebliche Drosselung der Übertragungsgeschwindigkeit nach Nutzung eines bestimmten Datenvolumens vor. Darauf weisen sie jedoch lediglich versteckt in ihren allgemeinen Geschäftsbedingungen oder in den Tarifinformationen hin. Aus diesem Grunde hat die Verbraucherzentrale NRW laut ihrer Pressemitteilung vom 15.08.2011 bereits einige Anbieter abgemahnt und gegen vier Mobilfunkunternehmen einstweilige Verfügungen erwirkt.

      “Internet-Flat mit bis zu 7.200 kBit/s unbegrenzt surfen solange Sie wollen”, warb etwa die Firma 1&1 (gmx.de, web.de), die Telekom (t-mobile.de) kreierte den Slogan: “Flatrate zum Highspeed-Surfen und E-Mailen (mit max. 7,2 Mbit/s)” und auch Vodafone versprach für die “SuperFlat Internet Mobil”: “Surfen Sie unbegrenzt im Internet”.

      Doch den Unterschied zwischen Werbung und Wirklichkeit zeigte – wieder mal – der Blick in die Tarifdetails oder ins Kleingedruckte. Dort behielten sich die vollmundigen Firmen vor, die Übertragungsgeschwindigkeit nach Nutzung eines Datenvolumens von 500 (1&1) bzw. 300 Megabyte im Monat (entspricht grob gerechnet Internetvideos in Spielfilmlänge) auf GPRS-Niveau (maximal 64 Kilobit pro Sekunde im Download) zu drosseln: ein dreister Leistungsschwund von 99,1 Prozent. Das bedeutet: Wo vorher auf dem Handy-Display ein Video ruckelfrei lief, brauchte es nach der Drosselung allein für das Öffnen einer Internetseite mehr als eine halbe Minute. Dieses Schnecken-Internet mussten Nutzer des Tarifs “Data-Flat” beim Anbieter NetCologne (“Ohne Limit Surfen und Mailen”) sogar bereits nach einem Datenverkehr von 200 Megabyte erdulden.

      Per einstweiliger Verfügung (nicht rechtskräftig) ist die Verbraucherzentrale NRW nun rechtlich gegen die vier Anbieter vorgegangen. Die vorläufige Bilanz: Die Richter untersagten die monierte Flatrate-Werbung im Internet. Alle Webseiten wurden mittlerweile geändert. Immerhin: Drei Firmen zeigten sich auch ohne Einschaltung des Kadis einsichtig gegenüber der Reklame-Kritik. Die solomo GmbH sowie Medion AG und Blau Mobilfunk (in Teilen) unterzeichneten die von der Verbraucherzentrale NRW geforderte Unterlassungserklärung und gelobten Besserung.

       Tarifbezeichnungen wie “UMTS-Flat” und die “Flat Komplett 3G” suggerieren ebenfalls dauerhaftes High-Speed-Internet. Doch auch hier treten einige Anbieter fix auf die GPRS-Bremse – und zwar nach einem Datenvolumen von 250 bzw. 500 Megabyte. Ob das als Irreführung zu bewerten ist, lässt die Verbraucherzentrale NRW nun vor Gericht klären.

       Quelle: Pressemitteilung der Verbraucherzentrale NRW vom 15.08.2011

      Als Verbraucher sollten Sie sich daher insbesondere vor dem Abschluss eines Vertrages über eine Handy-Flatrate genau die allgemeinen Geschäftsbedingungen durchlesen. Wer bereits bei einem Anbieter Kunde ist, sollte sich durch die Verbraucherzentrale oder einen Rechtsanwalt beraten lassen. Unter Umständen sind die jeweiligen Klauseln unwirksam.

      Quelle: IPhone App. PocketAnwalt :-)

  • Naja, O2 hat schon seit längerem O2 Blue. Da gibts für 22,50 (bis vor kurzem noch 20,00), also ne ganze Ecke weniger, fast dasselbe:

    – SMS Flat
    – Internet Flat mit Drosselung ab 200/300
    – Telefonflat ins O2 Netz
    – 100 Min in andere Netze inklusive

    Also eine Flat weniger, dafür aber 100 Minuten inklusive und 8,50 EUR pro Monat billiger. Finde ich attraktiver …

    • Wenn man aber damit keinen Empfang hat sind die 8,50€ weniger trotzdem quasi 22.50€ zuviel… Jeder berichtet immer darüber das „sein“ Netz das beste oder aber auch das schlechteste ist, und kaum jemand nimmt war das es regionale Unterschiede gibt. Bei mir am Wohnort ist Vodafone am schnellsten was Internetspeed anbelangt aber es gibt auch Funklöcher. D1 ist da konstant aber eben etwas langsamer. An der uni wiederum ist eigentlich alles an Netzen verfügbar aber D1 Netz am schnellsten zum surfen. Somit ist ein Telekom Tarif für mich quasi unabdingbar, aber in meinen Augen haben die einfach KEINEN vernünftigen Tarif. Ich bräuchte 50 Freiminuten in alle Netze + 1-3GB Datenflat ungedrosselt. Und sowas gibt es einfach nicht. Zurzeit lebe ich mit dem Kompromiss nur 300MB zu haben aber dafür jeden Monat 40 SMS und 70 Freiminuten umsonst zu bezahlen…

    • Ich habe seit mehreren Jahren von der Firma aus o2 und war da auch bisher immer recht zufrieden mit. Seit 1-2 Jahren wird es hier in Hamburg aber immer schlimmer.

      An Orten wo viele Leute sind hast du zwar astreinen Empfang und kannst auch gut telefoneeren und SMS versenden, Internetnutzung ist aber trotzdem 3G Vollanschlag sehr mühseelig bis unmöglich.
      Als Beispiele nenne ich hier mal den HBF tagsüber oder die Reeperbahn am Wochenende.

      Wir werden daher wohl auch komplett zu Vodafone wechseln.

      • So funktionieren GSM/UMTS Funktellen nun mal. Die Bandbreite wird unter den an der Zelle eingebuchten Endgeräte verteilt.

  • nix für ungut, aber was soll daran „aggressiv“ sein?

  • Verstehe nicht, was daran so attraktiv sein soll. Wer Prepaid bei alternativen Anbietern nimmt, dann noch für’n 10er ’ne 1GB Flat, ist bei weitem besser bedient. Auch unverständlich irgendwelche Flatrates in dieses oder jenes Netzwerk. Ist doch eh völlig unklar, zu welchem Netz eine gewählte Nummer gehört, da sicher viele ihre Nummer bereits mehrfach zu diesem oder jenem Anbieter mitgenommen haben. somit reiner Zufall, ob das Telefonat in dem Fall kostenfrei bleibt. Auch wären für den Kunden im Nachhinein dann doch berechnete Kosten undurchsichtig, da kaum überprüfbar. Lasst mich raten, die Prepaid-Datenflat bleibt bei 384 kBit/s?

    • Also zeig mir mal den Prepaid Tarif mit dem ich da günstiger wegkomme. Sagen wir, der gängige Sms-Flatratepreis ist 9,90€ , dazu nochmal 9,90€ für eine Internetflat,für ungedrosselten Datenverkehr bis 1 Gb nochmal 5€ Aufpreis ( zeig mir ein Prepaidangebot das für 10€ bis 1Gb Datenflat anbietet, das nicht im Eplusnetz funkt, das ist nicht vergleichbar) und dann kommen noch die Kosten für die Anrufe, bei den üblichen 9 Cent pro Minute bin ich da bei entsprechendem Anrufverhalten auch ganz fix bei 30€…
      Natürlich ist es bei dem hier vorgestellten Telekomvertrag mit den 30€ auch nicht getan, da man nicht nur in 2 Netze telefoniert, da hast du recht, aber viel besser ist die Prepaidlösung auch nicht. Der o2 Bue oder der oben erwähnte Call & Surf Vertrag von der Telekom mit den 100 Freiminuten sind hier sogar noch viel kostensparender als die Prepaidlösung.

      • wie schauts aus mit dem Prepaid vonLidl-Mobile?

        Klassischer 9-Cent Tarif mit Kostenstop bei 40€, dazu noch eine Datenoption – 8,99 für eine ab 500MB gedrosselte oder 14,99 mit einer 5GB-Drossel.

        Lidl funkt im O2-Netz. Muss man natürlich drauf achten, wo halte ich mich meistens auf, wie ist das jeweilige Netz dort. Ich vergleiche das derzeit mit einem Complete Mobil M – teiweise ist D1 besser, teilweise O2….

      • Ich z.B. schreibe – wenn ich hochrechne – ca. 5 SMS pro Monat. Auch wenn ich mich in meinem Kollegen- und Bekanntenkreis umsehe wird SMS eher marginal benutzt. Mit Einführung von iOS5 könnte die SMS eh bald das zeitliche segnen. Zumindest diese Option würde ich in der Rechnung für einen großen Teil der iPhone-Interessenten aussen vor lassen. Ja, viele der 1GB-Datentarife sind im E-Plus-Netz. Aber in Ballungszentren und Städten dürfte das gut ausgebaut sein. Entsprechend umgerechnet dürfte sich darauf auch der Markt von iPhone-Nutzern verteilen. Für viele also eine durchaus attraktive Alternative.

    • Ich habe Prepaid und buche mir die 1 GB dazu, SMS-Flat brauche ich nicht, alle Freunde haben Whatsapp.

  • da ist ja mein zukünftiger Vertrag :)
    hat alles was ich benötige und der Preis ist auch in Ordnung. 5€-10€ Aufpreis im Vergleich zu den Konkurrenten und dafür das Telekomnetz zu haben ist für mich ok und akzeptabel.
    Ja, es geht sicherlich billiger, aber nicht günstiger :)

  • Finde irgendwie die ganzen SMS-Flats unnötig. Abgesehen davon, dass in Deutschland SMS deutlich zu teuer sind im Vergleich zum Datenaufkommen, kann man doch echt viele SMS auf WhatsApp, TextFreek, Facebook, G+ oder einfach E-Mail umbiegen. Wenn ich dann noch via BiteSMS(JB nötig) mir ein SMS-Guthaben hole und max 8ct/ SMS zahle brauch ich echt lang um auf nen Betrag zu kommen das sich ne Flat in dem Sektor lohnt :)

    BTW: BiteSMS kann nette Sachen wie TextFreek integration, Terminierte SMS uvm :) anschauen lohnt sich. Lässt sich auch mit z.B 100 freiSMS nutzen. Dann werden die ersten 100 über den normalen Anbieter abgerechnet :)

    • naja, bei mir haben mehr leute en normales handy…
      und naja, ich wollte nicht immer am pc sitzen so nach dem motto „gleich könnte ja ne email oder was bei facebook kommen“ für mich lohnt sich eine solche flatrate schon…

    • noch günstiger als mit BiteSMS geht’s mit einer GMX Emailadresse und sogar für alle Jailbreak-Gegner mit dem GMX App. Dort sind schonmal 15 SMS kostenlos. 50 gibt’s inklusive einer Promailadresse für 2,99€ im Monat was einem Preis von unter 6 Cent Pro SMS entspricht. Und für 3,99€ gibt’s sogar 150 SMS dann biste du bei einem Preis unter 4 Cent pro SMS.

  • Was bei den Tarifen gerne übersehen wird, ist das Kleingedruckte:
    Daten gelten nur fürs Handy, nicht für Laptop ( Handy als Modem oder Hotspot nicht erlaubt),
    Instant Messanger wie z.B. Whatsapp nicht erlaubt ( aber geduldet),
    Voice over IP, also z.B. Skype oder Viber nicht erlaubt und auch technisch unterbunden!
    Da sind sich T und V einig!
    Alles was Spaß macht und hilfreich und günstig wäre: VERBOTEN!

    • Ach scheiß droof, haupsach billisch. Ich weiß definitiv, das ich nach der Vertrag zu Ende ist, dieses Abzocker Verein verlassen werde, und nur noch prepaid nutzen werde. Wirklich gute Angebote sind auch dort rar, aber es gibt’s sie bereits.

  • Schaut mal bei 7mobile, da gibt’s den gleichen Tarif von tmobile nur wenn ihr kein Handy dazu holt bekommt ihr 160 euro ausgezahlt. Dann sind es nur noch ~20€ im Monat

  • Wenn ich jetzt mir die Telekom Seite anschaue, scheint es aber doch so zu sein, dass ich einen NEUVERTRAG mit diesem Special Dings abschließen kann aber mit keinem iPhone dabei oder?
    Und bei ner Verlängerung könnte ich auch in den Vertrag wechseln richtig? So hab ich’s hier in den Kommentaren lesen können!

  • Zur Zeit gibt’s bei T-mobile bereits nen Aktionstarif mit 100min in alle Netze, SMS-Flat in alle Netze, t-mobile-Flat und Datenflat (ab 300mb gedrosselt) für €25 ohne Handy … Scheint mir besser als der beschriebene zu sein.

  • Diesen Monat funktioniert die Drosselung bei der Telekom wohl nicht richtig. Trotz Drosselungs-SMS vor 10 Tagen immer noch 2MB im Download. Gefällt mir…

  • ich sehe bereits viele weinend zu mir kriechend, warum muss ich jetzt so viel bezahlen????????? ist doch eine Flat . Und ich werde wie immer in solchen Fällen fragen ob des Lesens mächtig sei, und mich kaput lachen.

  • Genau das gleiche Angebot gab es vor ein paar Tagen für effektive 7,95 EUR im Monat, nur das es im Vodafone Netz war: http://goo.gl/POjOi
    Regulär kostet der Tarif 25 EUR

  • Der Tarif lockt aber keinen hinterm Ofen vor. Für t-mobnile Verhältnisse vielleicht günstig, aber gegenüber der Konkurrenz immer noch viel zu teuer.

  • @ifun Team: schaut mal auf die Telekom Webseite. Dort ist jetzt das iPhone 4 auch mit Vertrag um bis zu 60% günstiger. Die wollen Ihre Lager wohl schnell leer räumen ;-)

    • Scheint sich wohl um Rückgabegeräte bzw. überholte Geräte zu handeln, jedenfalls keine Neugeräte – lediglich ’neuwertig‘

    • …und im Kleingedruckten des Datentarifs steht „Ab einem Datenvolumen von 300 MB wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt.“. Wer für den Preis so was bucht ist selbst dran Schuld, oder hat eine ausgesprochen Telekom-günstiges Nutzerverhalten.

      • …oder keine andere Wahl, da nur die Telekom in NRW ein flächendeckendes gutes Netz auch zwischen den Großstädten und Hotspots in Zügen und an Flughäfen bietet.

  • Viele vergessen hier, das ein iPhone immer noch ein Luxusprodukt ist. Hier wird alles als selbstverständlich hingestellt und es wird nur genörgelt und gemotzt. Exzessives nutzen kostet nun mal, wem das nicht reicht muss aufstocken oder einfach mal sein Nutzerverhalten überdenken.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3311 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven