Artikel iPhone 5 S(torage): 128GB im nächsten Modell – Das erste Feature steht fest
Facebook
Twitter
Kommentieren (121)

iPhone 5 S(torage): 128GB im nächsten Modell – Das erste Feature steht fest

121 Kommentare

Zynisch betrachtet könnte man die Hardware-Entwicklung des iPhones als weitgehend abgeschlossen beurteilen. Viel dünner kann das Gerät wohl nicht mehr werden, ohne sich beim Einsatz zu zerbrechlich in der Hand anzufühlen, viel schneller müsste Apples Smartphone wahrscheinlich gar nicht mehr sein – wo also bietet der 112 Gramm schwere Block aus Glas und Aluminium Platz für Innovationen? Irgendwas muss das iPhone 5S den Umsteige-willigen Nutzern ja anbieten.

Als ausgemachte Funktionserweiterung (im weitesten Sinn) dürfte nun eine Speichererweiterung des größten Modells von 64GB auf 128GB feststehen. Darauf weisen Code-Bestandteile der gestern veröffentlichten Entwickler-Vorabversion von iOS 6.1 hin.

Die 5. Beta des Betriebssystem-Updates enthält erstmals Spuren auf iPhone-Einheiten mit dem genannten Speicherplatz und passt zur “128GB”-Grafik, die sich seit iTunes 11 auch in den Resource-Dateien der Apple-Jukebox wiederfinden. Wir setzen unser Geld momentan auf große Fortschritte bei der Akku-Laufzeit, die vielleicht erst in der nächsten oder übernächsten Geräte-Generation zum Tragen kommen werden, im Smartphone-Alltagseinsatz aber für weit zufriedenere Kunden sorgen dürften als die Einführung von Siri und der Sprung von 720p auf Videoaufnahmen im 1080p-Format.

Diskussion 121 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Ich denke dass wir uns mit dem Akku bereits an der Grenze des technisch (bezahlbar) möglichen bewegen…

      — Loverz
      • Sorry, aber das ist absoluter bloedsinn! Es muss nur eine neue Technologie erfunden werden, die nicht unbedingt teuer sein muss. Ansaetze gibt es immer wieder mal (ich habe aber von der Materie keine Ahnung!)

        — Fufu
      • Ich hatte 3 Monate das Note 2 und das hat trotz großem Bildschirm und echt flacher Bauweise einen Wahnsinnsakku. Gehen würde da bestimmt noch was.

        — Aleski
      • “… Blödsinn … Es muß NUR … Habe aber KEINE Ahnung.” – Klasse.

        — Pete
      • Tja das ist das problem Heutzutage. Ein Problem? Erfindet einfach was.
        Ich würde das grob mit Wasser vergleichen. Das lässt sich einfach physikalisch nicht viel komprimieren. Und ich denke das ist ähnlich mit ner Batterie. Vielleicht geht da nicht viel mehr, oder die Energiedichte ist problematisch. Wenn die sich mit einem mal entlädt, wäre das vielleicht nicht so gesund fürs bein.

        — Willy W.
      • Und der Akku vom Galaxy Note ist von den Abmessungen her einfach größer. Klar dass da mehr reinpasst.
        Aber Apple ist es halt wichtiger noch flacher zu bauen als ne längere Laufzeit.

        — Willy W.
      • Ja, Willy das stimmt. Aber es verbrutzelt auch mehr wegen des Bildschirms und Prozessor.

        — Aleski
      • Ich denke aus dem Akku könnte man schon mehr rausholen indem Apple neue (stromsparende) IGZO-Displays verbaut und man könnte die Rückseite des iPhones wieder aus Gorillaglas machen und darunter Solarzellen packen (so als kleine Unterstützung des Akkus).

        — Clinnt
      • Jo und Apple hätte das Geld alleine schon viel frühe eine eigene Neuengland Technik herauszubringen.
        Da sollten die mal ein paar Mrd rein stecken, genau so wie in bessere Datencenter.

        — Sub
      • @ Willi W Physikalisch komprimiere.. Energiedichte.. Denkst du im Akku werden Elektronen zusammengequetscht oder wie? Ein Akku ist ein rein Physikalischer Speicher. Da kommt es nur auf die verwendeten Materialien an. Mit der Fusion von 1Gram Wasserstoff könnte man auch ne kleine Stadt versorgen.

        — Max
      • Als nächstes wird ein Verbrennungs-Generator mitgeliefert der 24h Laufzeit hat und die billigere Variante einen mit einer Handkurbel.

        — NicK™
      • Aber die konkurrenz machts vor mit besseren akkus. Es liegt eindeutig an apple

        — crash
      • @crash:
        Das liegt an den deutlich größeren Akkus – und selbst die halten nicht wirklich länger als einen Tag. Nicht immer gleich alles auf Apple selbst schieben.

        D4K1NE
      • “[...] Nur eine neue Technologie erfunden werden [...]“.

        Spitze! :D

        — iCarl
    • Habe ich mir gerade auch gedacht, da sollte ja auch 64GB stehen ;-)

      Aber leute mal im Ernst, uch kaufe immer 32GB Geräte, in Zeiten von Dropbox, iCloud, Spotify etc etc brauche ich lokal keinen großen Speicherplatz mehr …

      Filme und Musik liegen auf der Netzwerk-Festplatte welche am Airport angeschlossen ist.

      — kev
      • Es soll aber durchaus Leute geben, die z.B. die Videofunktionen ausgiebig nutzen. Und 1080p Video frisst ordentlich Speicherplatz. Wenn man das extensiv benutzt, z.B. während eines mehrwöchigen Urlaubs im Ausland, kann man gar nicht genug Platz haben, zumal ja eine austauschbare Erweiterbarkeit z.B. mit SD-Karten bei Apple nicht zu erwarten ist.

        Ich fände es gut, wenn es Apple anbieten würde. Wer es nicht braucht, kann ja bei 16GB bleiben.

        — Archetim
      • Und wie kommtst du an die Musik und Filme unterwegs ran? Saugt das nicht das monatliche Datenvolumen sofort weg?

        — Clinnt
      • Und wie kommt man sonst an seine Fotos ran? Apple und Co haben dafür noch keine coole Möglichkeit vorgestellt. (Ok, Apple für 1000 Fotos :D)

        — Sub
      • Wie komme ich an Daten von Unterwegs ?

        Ganz einfach via einer FTP App, welche Schick aussieht.

        Datenvolumen habe ich unbegrenzt, ich halte nicht viel von 40 Euro Verträgen.

        Fotos und Videos können nach Aufnahme direkt über den “Share” Button auf den FTP (Externe Festplatte am Airport Extreme) hochgeladen werden und somit vim iPhone gelöscht werden.

        — kev
      • Also bei mir bricht iTunes Match ständig ab wenn ich Musik höre. Daher baue ich auch auf einen größeren Speicher..wobei mir im Moment 64gb vollkommen reichen.
        Und wo bekommt man denn eine “echte” Datenvolumenflat? Ich dachte, dass wird immer irgendwann begrenzt?

        — iCarl
  1. Ich bin übrigens der Meinung dass der Sprung von 720p auf 1080p und Siri für mehr Begeisterung gesorgt hat als es jetzt ein Stärkerer Akku und 128GB Speicher tun würden. Die meisten Laden das Gerät sowieso täglich und die 128GB bekommen die wenigsten voll. Den meisten geht es darum überhaupt ein iPhone zu haben..

    — Hanswurst
  2. Ich frage mich, wie das iPhone in 20 Jahren aussehen wird? Viel mehr Innovationen würden mir auf Anhieb nicht einfallen.
    Ich denke vielmehr, dass etwas völlig neues kommen wird. So neu wie es das Internet heute ist. Wenn jemand vor 20 Jahren vom Internet sprach, klang das völlig utopisch, heute ist es nicht mehr wegzudenken. So etwas wird in den nächsten Jahrzehnten wieder kommen und die Technikwelt in 20 Jahren lässt die heutige altbacken erscheinen – ich bin gespannt!

    — Tobi
    • Eher mehr. Das 64er kostet ja schon so 950. Ich würde es mir aber dennoch kaufen da ich seit über 1 Jahr am 64Gb Limit bin und ständig überlegen muss was ich noch löschen könnte.

      — Max
      • wer mit 64 gb am limit ist, der macht prinzipiel was falsch. der ist dann mit 128 oder 256 gb eben so schnell am speicherlimit

        — Der Fragende
      • Das kommende Topmodell wird etwa so viel kosten wie das heutige. So war es bisher zumindest, wenn ich mich nicht täusche…

        — HAL
      • Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es immer teurer wird. Die Hardware wird schließlich auch billiger und bei den MacBooks gibt’s bspw. auch immer mal wieder mehr Speicher für den gleichen Preis. Wobei die Preiserhöhung beim iPad ja fast schon “dasteht”, wenn man den Angaben glaubt.

        — iCarl
  3. Was ist zynisch dran, das iPhone mehr oder weniger zu Ende entwickelt zu sehen? DIE grosse Innovation war das iPhone an sich, ohne das es weder Samsung Galaxis oder was auch immer gäbe. Jetzt sind alle mehr oder weniger da angekommen, wo man mit dem Smartphone hinkommen kann. Die Trittbrettfahrer ebenso wie die Zugführer. Der Rest ist jetzt Weiterentwicklung und Finetuning und da scheiden sich die Geister. Die einen willens billiger, die anderen besser, die dritten mehr Akku, die vierten grösseren Bildschirm, die fünften einen kleinen Bildschirm usw. – der Markt wird alles hergeben. Apple hat die gesamte Restindustrie zum Konkurrent und da schlägt es sich n.m.M. ausgezeichnet. Persönlich bin ich froh, dass ich mich nicht bei jedem neuen Modell mit einer neuen iOS-Bedienung rumschlagen muss. Ich freue mich auch, dass das Mac OSX nicht den Iterationen wie Windows unterworfen ist. Ich kann meine Geräte im Schlaf bedienen, sie machen was ich damit machen möchte, sie sehen gut aus und sind technisch höchst zuverlässig und hervorragend verarbeitet.

    — mkummer
  4. 128 GB sind schon lange fällig. Vor allem bei den Speichermengen die ein 1080p Video braucht.
    Ich hab gestern mit iTimelaps mal in 1 Stunde 1345 Bilder schießen lassen, alleine die Bilder hatten einen Speicherbedarf von 4,2 GB. Dann noch das rendervideo (156MB)
    Jetzt lösch mal nicht gleich die Bilder, hab noch 2 Filme drauf, ein Paar Apps, eigene Videoaufnahmen…
    Ich hab ein 32 GB Modell und muss dauernd darauf achten nicht zu viel zu Laden… Es nervt manchmal schon.
    Außerdem muss ich auch darauf achten, welche Fotos ich synch. Da ich sehr viele habe, nervt DAS am meisten. Weiß garnicht wie andere über 10.000 Bilder da rauf kriegen, ohne den Speicher zu überlasten. Wenn ich nun 64 GB als Mittelmodel bekomme, bin ich glücklich.
    Und verschont mich mit: Dann musst Du was löschen, mach ich ständig, hab nur das nötigste drauf

    — Daniel X
      • Woher willst du denn wissen dass die bilder sinnlos sind? Hauptsache erstmal meckern ist halt die typische Mentalität hier im Forum! Man sollte erst vor den eigenen Tür fegen ;)

        — DermitdemiPhone
  5. Los Apple entwickel wieder was von dem wir alle wieder noch nicht wissen das wir es wollten…

    Ich denke Hardware mäßig vermiss ich eig nichts beim iphone – beim iPad sieht das anders aus ( sollte leichter sein)

    Mein Wunsch is das wie ihr geschrieben habt das ios offener wird – wenn alle Apps Siri nutzen könnten wäre das der Hammer

    — Flo
    • was meinst Du wieso Apple, das iPad 3 und 4 Dicker sowie schwerer gemacht haben ? Da sie dann bei der 5. Generation sagen können, ” 20% Dünner, 30% Leichter” und jeder rennnt um sich quasi ein iPad mit den Maßen eines iPad 2 und der Technik eines iPad 5 zu Kaufen.

      Sicherlich wären die ein oder andere App mit Siri super, “spiele swr3 in tunein” aber jede app, dass geht gar nicht, “schieße den angry bird in die mitte” oder wie ?

      Apple war schon immer anderst und das iOS war schin immer geschlossen, nur weil jetzt ein paar kinder, sich die spielerein und die unübersichtlichen Android Widgets etc. wünschen, interessiert das Apple nicht. Und mich und viele andere auch nicht, jeder der Apple schon vor dem iPhone genutzt hat, weiss das und will sowas auch nicht.

      Sicher – Einfach – übersichtlich, dass ist was richtige Apple User (keine verkackten fanboys) möchten.

      — kev
      • “Schieße den angry bird in der mitte” bitte vielleicht nicht :D
        Aber sowas wie “bestell mir meine lieblingspizza” oder “verändere das und das in meinem Stundenplan” oder “nenne mir den Titel dieses Liedes” außerhalb der iPod app! Besonders störend ist das bei der pandora app. Wenn ich mal einen neuen Song höre und Titel und Interpret wissen möchte muss kch das iphone rauskamen anstatt Siri danach zu fragen.

        — Duff-Man
  6. Endlich 128 GB! Hoffe es wird nicht noch teurer, ich finde die Aufschläge für den Speicherplatz nicht mehr gerechtfertigt!

    — D@isy
  7. Ach, ich denke dass da noch genug Raum für Innovationen ist. Ich denke da bsw an das flexible Display oder die Folie zwischen Glas und Display die das Gerät während der Benutzung lädt.
    Einfach nur eine Speichervergrösserung wäre mir zu wenig!

    — Gerd
  8. Viel dünner kann es nicht werden? Das glaubt ihr wohl selber nicht… Das muss mindestens noch um die Hälfte dünner werden!

    — Michi
  9. Ich bin der Meinung das die 128 GB z.Z. Noch kaum sinnvoll nutzbar sind. Da Apps immer größer werden kann sich das natürlich schnell ändern, sollte wohl aber noch mehrere Generationen dauern. Hingegen beim iPad wäre das ein willkommenes Feature. Gerade auf längeren Reisen kann man so schon ordentlich Filme transportieren.
    Weiter denke ich, das sich die Leistungsdimensionen unserer Geräte in die Richtung eines Desktop PCs entwickeln. Ich bin gespannt wer als erstes hier eine Homezone hinzufügt wodurch man das Smartphone als PC nutzen kann. Quasi eine AirPlay Mirroring mit einem speziellen Modus in dem Tastatur und Mouse genutzt werden können…. Dann wären die 128GB doch schon sehr gut zu nutzen.

    Julius
  10. “Das erste Feature steht fest”

    Völliger Blödsinn. Die 128 GB stehen vermutlich für das nächste iPad, am iPhone braucht das kein Mensch….

    — Mensch
    • Gut, daß du die Bedürfnisse ALLER Menschen kennst.
      Vielleicht kannst du mit auch sagen, was ich als nächstes Auto (Marke, Modell, Motorisierung, Ausstattung,…) brauche. Würde mir ‘ne Menge Zeit sparen…

      — HAL
  11. Und der Akku vom Galaxy Note ist von den Ausmaßen einfach größer. Klar dass da mehr reinpasst. Aber Apple ist es halt wichtiger noch flacher zu bauen als ne längere laufzeit.

    — Willy W.
    • Am Design gibt es nix zu rütteln mir gefällt mein IPhone 4S! Und so schlecht ist die Akkulaufzeit nicht wenn man es richtig eingestellt hat!

      — Christian
      • Wenn man es richtig eingestellt hat und zum spielen ist das Handy ja sowieso nicht da- Videos auf dem Handy sind eh vollkommener Schwachsinn.
        Das sind doch alles Ausreden die man da nutzt warum man das doch nicht Kacke findet. Man geht einen Kompromiss ein.
        Also beim 4S war die akkulaufzeit noch schlechter als beim 5 aber beide sind Katastrophal. Wenn ich um 7 aufstehe. In die Uni gehe und hier und da Musik höre, SMS schreibe mal was fotografiere und 2-3 Runden spiele ist das um spätestens 7 Uhr leer. Wenn ich nun aber dann noch wohin will und das Auto bleibt stehen oder was auch immer ist das Handy leer. Natürlich kann man immer einen zusatzakku mittragen und das ladekabel aber das ist doch nicht “Smart”. Bevor sich da nichts tut bringt jede mehr Leistung nur noch eine geringere Akkulaufzeit.

        Julius
      • @Julius
        Wenn du in die Uni gehst, dann sollst du nicht am Handy rumspielen sondern etwas lernen!
        Außerdem kann das ohnehin nicht stimmen, was du schreibst. Wenn du nur Musik hörst, ein paar SMS verschickst und ein, zwei Spiele machst, ist das 4S garantiert abends nicht leer.
        Wahrscheinlich hast du aber den Bezug zur Realität verloren. Schau mal in die Benutzungszeit seit letzter vollständiger Aufladung, dann wirst du feststellen, dass das 4S 6-7 Stunden durchhält, und das ist mehr als genug! Das heißt für mich, dass du den Unitag offensichtlich mehr am Handy mit unnötigem Zeug verbringst anstatt zu lernen!

        — Mensch
      • @mensch
        Also aus welchem Grund interessiert es dich was Julius in der Uni macht? Er kann machen was er will und wenn er nicht lernen will dann hast du das gefälligst zu akzeptieren. Oder ist da jemand neidisch weil er kein Akademiker ist?

        — DermitdemiPhone
      • @DermitdemiPhone
        Da hast du Pech gehabt, ich bin Akademiker und kenne mittlerweile auch die frischen, die nichts mehr taugen, weil sie während des Studiums den ganzen Tag am Handy rumgespielt haben…
        Im Übrigen ist es mir völlig wurscht, was Julius den ganzen Tag treibt. Wenn er aber Unsinn schreibt, wie hier, dann äußere ich meine Meinung dazu. Und dass seine Ausführungen falsch sind, kann jeder, der ein 4S besitzt, nachprüfen…

        — Mensch
      • Witzig. Etwas. Also mein 4S hat nie 10 Stunden überlebt. Das 5 nun knapp 12 manchmal auch 16. Ich fahre aber auch viel Zug wobei der Akku sehr beansprucht wird durch nervige Netzverluste und Streame Musik über spotify. Also denke ich nicht das ich Lüge. Weiter sagst du das iPhone 4S hält 6-7stunden. Daran habe ich nicht gezweifelt. Aber die Märchen das das Gerät 3Tage nicht Geländen werden braucht bezweifel ich. Ich finde unter 24 Stunden bei normalem betrieb sollte kein Handy liegen, tuen sie trotzdem.
        Weiter denke ich das deine akademische Hochnäsigkeit wesentlich schlimmer ist als jemand der mit der Zeit geht. Leute die zur heutigen Zeit noch immer gegen Handys, Laptops und Tablets Einwände haben, als Stütze für die Uni/Schule/Job, hinken hinterher. Zu Zeiten von Dropbox, Office am Smartphone und Co sehe ich nicht in wie weit mich meine handynutzung vom “lernen” abhält. Weiter braucht man hier doch gar nicht so gereizt zu sein. Mensch, da kann man noch so “unfrisch” sein, eine cholerische Veranlagung befähigt einen auch nicht mehr als einen “frischen”. ;)

        Julius
      • Es hat, glaube ich, noch nie jemand behauptet, dass ein Smartphone (bei täglicher, längerer Nutzung!) drei Tage ohne Aufladen auskommt. 12 Stunden (effektive!) Nutzung reicht doch vollkommen aus, was willst du denn? Du kannst mir doch nicht weismachen, dass du das iPhone 12 Stunden für die Uni brauchst. Natürlich bin ich kein Feind, beim Lernen moderne Kommunikationsmittel einzusetzen, aber doch keine 12 Stunden Handynutzung!
        Mann, Mann, Mann, ich hoffe, aus dir wird noch etwas. Bitte prüfe auch einmal dein Rechtschreibprogramm, das scheint etwas verwirrt zu sein.

        — Mensch
      • Manchmal ist man auch etwas länger in der Uni das nennt man bei uns Nachtschicht und da brauche ich mein iPhone manchmal länger als 12 Stunden. Zum Glück nehme ich immer mein aufladekabel mit sonst wäre die halbe Gruppe ohne iPhone. Also geh nicht davon dass alle das Handy genauso nutzen wie du.
        Rechtschreibfehler dürft ihr behalten ich komme von der nachtschicht :D

        — DermitdemiPhone
  12. Technisch zu Ende entwickelt? Also mir fällt noch viel ein, außer einfach einen größeren Speicher einzubauen…

    z.B.:
    - NFC
    - Unterstützung aller LTE Freuqenzen
    - Besserer Akku
    - Robusteres Gehäuse (ja das iphone 5 verkratzt schneller als ein Plastikbomber!)

    - Eine Siri die auch versteht wenn ich etwas auf englisch sage
    - Schnellzugriff für Wifi, Bluetooth, etc. an /aus
    - …

    — Christoph
    • Iphone 5 seit November im Einsatz. Hab keinen einzigen Kratzer zu verzeichnen.
      Damitbdich Siri auf englisch versteht stell sie auf englisch ein. Funktioniert eh viel besser.

      — Duff-Man
      • Warum sollte man mit Siri englisch sprechen? Das ist doch dumm. Dann alle Nachrichten auf Englisch zu verschicken. Wenn das Feature angeboten wird soll es auch funktionieren auf der Spache. Allerdings ist Siri ja noch immer nur ne Beta Version

        Julius
    • iPhone 5 seit anfang demzember im einsatz, alles top und keine kratzer! Wenn die ortungsdiesnste ausgeschaltet sind hält der akku deutlich länger. W-lan, 3G und bluetooth schalte ich nicht mehr aus.

      — Tony

    • - stromsparenderes Display
      - infrarot sensor
      - fingerprint sensor
      - induktives akkuladen

      - laser keyboard
      - 3D display

      wenn man mal drüber nachdenkt, findet man einiges, was weit weg von “technisch ausgereift” ist. da hatte wohl jemand beim schreiben die fanboy brille auf

      — el
  13. Seit ich ein iPad habe, habe ich kein Speicherplatzroblem mehr mit dem iPhone. Beim iPad aber schon, das könnte 128GB oder mehr vertragen.

    — Harley-Mike
  14. Eine Verdoppelung der Kapazität ist der normale Gang einer jeden iPhone-Generation. Eine Überraschung wäre es doch nur, wenn davon abgewichen würde. „viel schneller müsste Apples Smartphone wahrscheinlich gar nicht mehr sein“ — So ähnlich hörte ich Leute reden, als wir und einen G3 400MHz kauften. Der Rechner kam mit einer 20GB-Platte, wurde dann mit ‘ner 80er erweitert! Wow! Soo viel Platz, was fängt man nur damit an! — Also, Luft nach oben ist, was Speicher und Geschwindigkeit angeht, immer. Interessanter ist: Wird das Gehäuse, im Gegensatz zu dem der 5G-Mimose, wieder robust sein? Andere Materialien? Wird rfid Einzug halten? Home-Button und Fingerabdruck, u.s.w.

    — Piet
  15. Naja, wir kennen Apple, wissen dass nur ein 5s kommt, gleiches Gehäuse, mehr Speicher, CPU etwas schneller und Kamera mit 10 oder 12 mpix.

    Ein klassisches Apple Upgrade ohne Kaufzwang. War beim 3Gs, 4s genauso. Für Besitzer eines 4 oder 4s jedoch durchaus lohnenswert.

    Den Speicher allerdings finde ich persönlich überflüssig. Gerade jetzt wo alles in die Cloud geht hol ich mir nur noch die keinsten Versionen.

    Wobei 8 oder 10 mpix-Fotos natürlich wieder ganz schön Speicher brauchen werden.

    — Blue
    • Ehrlich gesagt, was soll in so einem kleinen, dünnen Teil eine 10 oder 12 MPX Kamera? Apple selbst hat bei der letzten Vorstellung die Grenze bei 8 MPX gesetzt, ich glaube nicht, dass sie beim handy den gleichen, unsinnigen Pixelwahn mitmachen, wie es bei Digitalkameras der Fall war.

      Im Übrigen erwarte ich von Apple tatsächlich weder beim 5S noch beim 6er wirkliche Innovationen. Ich denke, der Zug ist abgefahren, es fehlt der “Visionär” Jobs…

      — Mensch
      • 100% zustimmung. Und wenn etwas neues kommt ist es fehlerhaft und funzt nicht richtig,siehe apple apps

        — crash
      • Apple Maps ist nicht fehlerhaft, ist gut ins System eingebunden und funktioniert wie es soll.
        Lediglich die Kartendaten hatten mächtige Probleme, die aber stetig nachgebessert werden.

        — kralle777
      • Von was lebt denn eine maps-app. Die kann noch so gut sein wenn die karten nix sind. Hört endlich auf alles schönzureden. Von siri will ich gar nicht rst anfangen.

        — crash
      • Nur mal so am Rande, Apple macht die Karten nicht, die kamen von TomTom.

        Apple machte nur die Software und diese Funktionierte einwandfrei.

        Siri ebenfalls bestens, ich würde mal den Schmalz aus der Mikrofon Aussparung holen, dann versteht dich dein iphone eventuell wieder besser.

        — kev
      • Siri funktioniert bei mir ebenfalls bestens.

        Außerdem rede ich nichts schön, ich lege hier Fakten auf den Tisch. Und an der App ist nun mal wirklich nichts auszusetzen. Die Kartendaten sind eine andere Geschichte, aber die werden ja, wie ich bereits erwähnt habe permanent verbessert. Das wird schon.

        — kralle777
      • Apple hat die app inkl. Karten angeboten,also mach ich auch apple verantwortlich für die karten. Sie wussten ja welche karten sie einkaufen,also sind sie schuld. Aber lasst euch weiter verarschen von apple, ich finde das amüsant.

        — crash
      • Wo lasse ich mich verarschen? Ich habe nie behauptet, dass die Karten überall perfekt sind. Und wer will kann ja weiterhin Google Maps oder ein richtiges Navi verwenden.

        — kralle777
      • Ich freu mich umso mehr, wenn endlich die kleinen Kinder aus der Apple Welt verschwinden, so wie es früher war, tschüss crash …

        Lieber weniger Apple User, aber dafür keine milchbubi-Fanboys, diese sich das nur Kaufen, damit die in der Gesellschaft besser da stehen, aber das meinen auch nur die in Ihrem erben-hrn.

        — kev
  16. ich finde das Apple das Erbe von S.Jobs ausgereizt hat. Kleine verbesserungen werden als neue innovation und fans angedreht. 128GB waren auch schon beim 4Modell möglich gewesen. Speichpreise sind seit Jahren im Keller!

    rheinreiter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14295 Artikel in den vergangenen 2617 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS