Artikel Das iPhone 4 als Prepaid-Gerät: Umstellungen bei der Telekom
Facebook
Twitter
Kommentieren (42)

Das iPhone 4 als Prepaid-Gerät: Umstellungen bei der Telekom

IPhone 42 Kommentare

Die Telekom bereitet momentan eine Umstellung ihres Prepaid-Angebotes vor und wird ab Anfang September auch das iPhone 4 mit einer Guthabenkarte ausliefern.

Ein Schritt der für deutlich mehr Platz im Geräte-Lager sorgen sollte und mit dem Verkaufsstopp des derzeit noch angebotenen “Xtra Pac iPhone 3GS” einhergehen wird. Anstatt dem derzeit veranschlagten Preis von 529,95€ wird das iPhone 4 für 629€ über den Tresen gehen und damit eben so viel kosten, wir die vertragsfreien Geräte von Apple. Unter anderem schreibt ifun-Leser “Crima”:

Hi, ich arbeite in einem Callcenter für die Telekom. Am Freitag wurde uns die folgende Umstellung intern mitgeteilt: Ab 01.09.2011 wird die Telekom das iPhone 4 16GB auch in einer Prepaid-Variante anbieten. Der Kostenpunkt liegt bei 629€ mit 30 Euro Startguthaben. Der Netlock kann nach 12 Monaten entfernt werden. Das Angebot löst damit das iPhone 3GS als Prepaid-Modell ab.

Das iPhone 4 wurde bereits während des initialen Deutschlandstarts kurzfristig als Prepaid-Modell beworben – damals handelte es sich jedoch um einen Systemfehler bei Apples Web-Vorbestellungen (wir berichteten).

Zwei Links zum Thema:

  • 21. Januar 2011: Telekom führt Daten-Flat für Prepaid-Kunden ein
  • 11. Juli 2011: Telekom versorgt “Xtra”-Nutzer mit App zur Guthaben-Aufladung
Diskussion 42 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • naja, würde ich eine Prepaidkarte haben wollen, noch dazu von der Telekom und ein 4 er, so spare ich 30 Eur gegenüber Apple, würde ich dies länger als 12 Monate haben wollen, wäre auch der Net Lock kein Hindernis …. also im Prinzip Ok und verschmerzbar … aber möchte ich wirklich kurz vor Einführung der 5ers noch ein 4er ? Da ist der Preis nämlich meiner Meinung nach plötzlich zu teuer ….

        — CTH
      • Und im Ausland zahlst Du dann 40 EUR pro MB, weil Du keine ausländische Prepaidkarte einlegen darfst

        — Stonefred
      • es kommt auf den Nutzer an, bei mir heisst Ausland Urlaub und da ist mein Handy nur für den Notfall dabei

        — CTH
      • Weil se das “alte” Gerät immer erst in den Prepaid bereich geschoben haben, als das neue raus war, durch so ne extreme Lahmarschigkeit von Apple wurde ja alles nach hinten verschoben ;) ich denke mal dass die Manager da schon was wissen werden ;) (z.b.: ne iPhone 5 Vorstellung)

        — froody
    • P.s.: was habt ihr nur gegen einen simlock (ist ja eigentlich ein Netlock)?
      Wenn ich weiß, dass ich bei der Telekom bleib stört mich das auch nicht. Mein 3Gs hat auch nen Netlock und es stört mich überhaupt nicht…

      — froody
      • Spätestens im nächsten Auslandsurlaub wirst du den Lock zu schätzen wissen… :)

        — Nami
      • Aber wenn ich aufgrund der teuren Tarife nicht bei der Telekom bleiben will wird’s schwierig.

        — Andreasle
      • Mir fehlt die Begründung, weshalb ein Netlock überhaupt sein muss. Das iPhone 4 gibt es neu, frei und ohne Vertrag bereits für unter 600€ und die Xtra Card kostet 10€ mit 10€ Guthaben. Was soll also der Mist? Ich könnte verstehen, wenn ich das iPhone 4 deutlich günstiger bekommen würde, als auf dem freien Markt. Aber so?

        — Jason_Bourne
      • Beispiel: du hast ein iPhone 4. Dann kaufst du dir das ip5 und willst deiner Freundin, die Base hat, dein Vierer geben.
        Geht nicht dank netlock. Das ist Mist.

        Verkaufen is auch kacke weil der netlock ne Wertminderung ist. Hat nur nachteile sowas.

        — Sebel
      • @Andreasle: Du kannst natürlich auch zum Spottpreis bei E-Plus im Schneckentempo surfen.

        — iDennis
    • Genau. Es wäre ja viel schlauer sich Apple als Feind zu machen, dadurch das man da iPhone 4 dann 100 Euro preiswerter als Apple selber anbietet. ^^
      Schonmal daran gedacht, das es nur ein Alibi Angebot ist. Geld machen die nur über Verträge und nicht über Prepaid Driss. :)

      — mcclain
      • Türlich machen die Geld über Prepaid.
        Die locken mit den albernen 30 Euro Guthaben und hoffen dann darauf, dass das iPhone dauerhaft bzw. zumindest 12 Monate mit der Prepaid-Karte zu überhöhten Verbindungskosten genutzt wird.
        So binden sie Leute an die Telekom, die zu dumm sind oder denen es egal ist, dass das große T die über die Gebühren abzockt! ;)

        — laberrababer
      • Man macht sich doch nicht Apple als Feind, wenn ein Händler das iPhone billiger anbietet. Sowas kann nur von einem Kind kommen. Solange das iPhone vom Ladentisch weggeschnappt wird, besteht kein Grund es billiger zu machen. Billiger heißt auch, das die Leute dann auch bei denen kaufen. Dies würde wiederum die Nachfrage steigern. Apple ist selber Schuld, wieso nicht alle ein iPhone haben, die gerne eins wollen. Es ist für manche einfach zu teuer. Man kann auch den Preis in Frage stellen, ob der Preis von Apple gerechtfertigt ist, wenn der Herstellungspreis bei 200 Dollar liegt. Das iPhone 4 mit 32 GB würde 0,35 € mehr kosten, wegen dem Speicher. Egal was das iPhone kostet, es wird gekauft.

        — iDennis
  1. Das ist aber mehr als uninteressant liebe Telekom. Prepaidkarten mit Startguthaben bekommt man im Normalfall kostenlos, und das iPhone 4 unlocked bei Apple wie wir alle wissen ebenfalls für 629€. Kein echtes Schnäppchen!

    — iPhone4ever.eu
  2. Zumal wer Ahnung hat und warten kann der kann da 4er in ca 1Monat für erheblich weniger bekommen. Das sind Preise die ähneln sich noch stark an denen von 2010. Wer das 4er haben will sollte warten bis das 5er draussen ist.

    — Futzi.2
  3. Dann deute ich schonmal an…….wer mein sehr gute erhaltenes, gebrauchtes, ohne irgendwleche Lick haben möchte, kann sich melden, sobalt ich das 5er hab! ;)

    Dave
    • Verdammt, ich hätte mir, bevor ich den Kommentar abschickte, meine Vergewaltigung der deutschen Sprache durchlesen sollen! Geht ja mal garnicht! :D

      Dave
  4. In diesem Laden arbeiten echt nur Komiker. aber wie wir wissen, kommen dennoch viele zu deren Vorstellungen. ich habe etwa drei Jahre in der Telekommunikationsbrange gearbeitet, und kenne die Argumentation derer, die sogar lieber deutlich mehr bei dem Verein zahlen würden als bei der Konkurenz, die nebenbei auch mehr Leistung bietet. Aber ein gelocktes IPhone zu kaufen statt eines freien, das muss ja weh tun.

    — Igor
    • Natürlich ist diesen Angebot nicht sonderlich attraktiv!

      Würde uns denn der “Experte mit jahrelanger Erfahrung in der Telekummunikationsbranche” auch verraten, welche Konkurrenz weitaus mehr Leistung bietet? Die Tarife von Vodafone und der Telekom tun sich kaum etwas und die Netze (Abdeckung und Geschwindigkeit/Datentransfer) von O2, und erst recht von Eplus sind nicht akzeptabel!
      Bleiben also nur noch Discounter in den beiden erstgenannten Netzen, welche noch nicht einmal so kleine Annehmlichkeiten wie TwinCards anbieten.

      — Morphus
  5. ‘Ein Callcenter das für die Telekom arbeitet’ …
    Darum weiß es auch die interne Belegschaft noch nicht.

    — m4st3r
  6. Für das geld nehm ichs lieber direkt von apple ohne telekom-zwang, auch wenn das vllt irrelevant ist…

    — Andüüü
  7. Tzzz…….Iphone 4 mit Simlock für den gleichen Preis wie bei Apple ohne…..haben doch den Ar*** offen….

    und die Prepaidangebote von T-Mobile sind auch nicht mehr das beste was es gibt………also das wird in die Hose gehen!

    — Fabi
  8. … ein Hoch auf solche Mitarbeiter – “wurde uns intern mitgeteilt” – vielen Dank für die Info…

    — Thomas Gessner
  9. 629 EURO für das alte anfällige Ding? Jetzt, wo die Konkurrenz gleichwertige Geräte baut, sollte Apple mal über den Preis nachdenken.

    549 Euro für ein iPhone 5 und 399 Euro für das neue iPhone 4 sind eine Schwelle die Apple nicht übertreten sollte.

    Wer auf das Angebot der Telekom reinfällt ist selbst schuld. Aber jeden Tag…

    — sam
  10. Mir würde schon reichen, wenn endlich mal auch die T-Com-Prepaid-Tarife zeitgemäßer sind, 200MB Datentarif bei 284 kbit/s sind alles andere als iPhone-tauglich. Leider muss sich daran auch deren Tochter Congstar orientieren. Oben angesprochenes Prepaid-iPhone ist schon aus der Sicht ‘ne Lachnummer. Außerdem überschwemmen demnächst eh unzählige Iphone 4 Gebrauchtgeräte den Markt. Bei den 3GS war das auch so nach deren Auslaufen der ersten 2-Jahresverträge. 270 EUR sehe ich demnächst als realistischen Gebraucht-Gerätepreis für ein iPhone 4, wahrscheinlich sogar schon als 32GB.

    — Kartoffelsack

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13062 Artikel in den vergangenen 2420 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS