Artikel iOS 7: Apple bereitet Offline-Diktatfunktion vor
Facebook
Twitter
Kommentieren (18)

iOS 7: Apple bereitet Offline-Diktatfunktion vor

iOS 18 Kommentare

Während Apple auf die Integration der Sprachnotizen-App in der ersten Vorabversion des neuen iPhone-Betriebssystems iOS 7 noch komplett verzichtet hat, kommt die am 24. Juni freigegebene Beta 2 inzwischen wieder mit der Werksanwendung zur Ablage kurzer Diktate.

Die äußerlich komplett neugestaltete Applikation unterscheidet sich in ihrem Funktionsumfang nur unwesentlich vom Vorgänger; mit den kommenden Aktualisierungen der Entwickler-Version könnte sich dies jedoch erheblich ändern.

aufnahme

So scheint Apple derzeit an der Unterstützung einer auf offline nutzbaren Diktat-Funktion zu arbeiten, die zur Eingabe gesprochener Sätze nicht mehr auf eine bestehende Internetverbindung angewiesen ist und eure Sätze demnächst nicht mehr Online, sondern über die “Sprachmemos”-App auswertet.

Kurze E-Mails oder SMS, die zukünftig am iPhone eingesprochen werden, könnten auch unter iOS 7 dem Vorbild der OS X Mavericks-Version folgen und auf eine lokale Sprachdatei zugreifen, die sich , knapp 1GB groß, auf dem iPhone um die Umsetzung eurer Sätze in lesbaren Text kümmert.

Apples Entscheidung, sowohl die Siri-Kommandos als auch alle Diktat-Texte unter iOS 6 nicht direkt zu bearbeiten, sondern über die eigenen Server zu leiten, diente nicht nur der schnelleren Bearbeitung, sondern sammelte (und sammelt) vor allem Nutzungsdaten ein, die ein besseres Verständnis und eine langfristige Optimierung der Spracherkennung gewährleisten sollen.

Vielleicht beendet Apple die Beta-Phase Siris mit dem Start von iOS 7 nun und legt die Logik zur Sprach-Transkripton zukünftig direkt auf dem iPhone ab. Wünschenswert wäre die Änderung, die sich derzeit in den Code-Schnipseln der zweiten iOS 7 Beta zeigt, allemal.

Solltet ihr die Spracheingabe bislang bereits genutzt haben, schaut euch unseren Siri-Spickzettel zur besseren Eingabe von Interpunktion und Textformatierungen an.

Diskussion 18 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ich finde es immer spannend, wenn neue Funktionen Einzug in die Betas finden, welche während der Keynote nicht vorgestellt wurden.
    Das lässt auf noch weitere unbekannte Veränderungen und Neuerungen bis zum Release hoffen!

    — Tobi
  2. Ob es dann bald die 32 GB zum Preis der 16 GB gibt? 16 GB lohnen sich immer weniger und jetzt geht noch mal 1 GB für die neue Funktion runter. Hmm… Die 16 GB wären doch dann etwas für das Budget iPhone.

    — Karsten
  3. Ich hoffe die Offlinefunktion wird auch benutzt wenn man online ist, damit meine Sprachdatei nicht an Apple – und somit auch nicht an die NSA – gesendet wird. Dann könnte ich Siri endlich zum ersten Mal Siri benutzen :-)

    Was meint ihr dazu?

    — Patte
    • Darüber machst du dir Sorgen? Es werden bereits jetzt schon deine kompletten Daten ausspioniert. Egal ob es Telefonate, SMS, Emails usw sind. Ich glaube Siri sollte da dein kleinstes Problem sein ;)

      — Tyros7
    • Ich glaube, die NSA interessiert es nicht, dass ich mich daran erinnern lasse, noch Eier und Milch beim Aldi zu besorgen.

      Werden die “Siri-Schnipsel” eigentlich auch End-To-End verschlüsselt wie bei iMessage?

      — Melvin
    • Naja, ob ‘ne Audiodatei an Apple-Server geschickt wird oder die Audiodatei erst auf’m iPhone in Text umgewandelt wird und dann an Apple geschickt wird ist doch eigentlich egal – bei letzterem werden sogar noch weniger Daten aber dennoch die selben Informationen übertragen.
      Wenn Apple die Daten haben will (ob zur internen “Auswertung” oder wegen eines Patriot-Acts ), dann wird Apple die Daten auch bekommen.

      Aber wie Tyros7 schon geschrieben hat, am Ende is’ das alles eh egal, “Verbindungsdaten” werden ohnehin schon vom Provider gesammelt, der Rest von Unternehmen und Sicherheitsbehörden.

      — JD
  4. Ich hoffe, dass sich dieses Feature als Option hinzuladen lässt. Ich nutze Siri überhaupt nicht und will nicht unnötig 1GB für sowas verbraten müssen.

    — Rob Otter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13065 Artikel in den vergangenen 2423 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS