iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 998 Artikel
   

iOS 5: Gleichzeitige App-Downloads, Drag-and-Drop im Kalender, alternative Routen, erzwungene Updates

Artikel auf Google Plus teilen.
78 Kommentare 78

Bleibt Apple seinem alten Beta-Rhythmus treu, können wir vielleicht schon heute in einer Woche mit der nächsten Vorabversion des iOS 5 rechnen – bis dahin haben wir noch ausreichend Zeit uns um die letzten Feature-Fundstücke des nächsten iPhone-Betriebssystem zu kümmern. Vier Nachzügler:

  • Gleichzeitige App-Downloads: iTunes kann es schon lange – mit iOS 5 bietet auch das iPhone den simultanen Download mehrere AppStore-Anwendungen an. Lässt man verfügbare App-Updates gleichzeitig laden arbeitet das iPhone die Aktualisierungen nun nicht mehr in Reihe ab, sondern lädt bis zu drei Applikationen auf einmal.

  • Drag-and-Drop im Kalender: Der neue iOS-Kalender bietet zusätzlich zur Querformat-Ansicht nun auch die volle Gesten-Unterstützung für die Terminbearbeitung per Drag-and-Drop. Gesetzte Kalender-Einträge lassen sich auf einen anderen Tag bzw. auf den Nachmittag verschieben und können durch einen langen Tap auf das Kalender-Display auch neu angelegt werden.
  • Alternative Routen in Google Maps: Lässt man sich in der Karten-Anwendung die schnellste Route zwischen zwei Punkten errechnen, bietet Apples Maps-Applikation nun auch Alternativ-Routen an die sich bei Bedarf auswählen und so zum Standard für die Turn-by-Turn Anweisungen setzen lassen.

  • Erzwungene Updates: Die im iOS 5 verbaute Update-Funktion soll das iPhone zukünftig immer auf dem aktuellen Stand halten und spielt anstehende iOS-Updates demnächst drahtlos, und ohne auf eine Verbindung mit iTunes zu bestehen, ein. Ein komfortabler Schritt, der von Apple auch erzwungen werden könnte. So finden sich in der aktuellen Vorabversion einige Hinweise auf eine vollautomatisierte Einspielung aktualisierter iOS-Elemente:

    Some parts of iOS 5 seem to hint that forced OTA updates are possible, although it is unclear whether Apple will end up using this.

Mittwoch, 15. Jun 2011, 11:11 Uhr — Nicolas
78 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • das mit dem gleichzeitigen app downloads ist ganz nett 

  • Erzwungene OTA Updates…Da freut sich die Jailbreak Gemeinde ;-)

    • Nur aus diesem Grund. Um die jailbreaker zu ärgern. Mir kann es egal sein. Meine iPhones bleiben Jungfräulich! Jailbreak Sucks.

    • Oder die Leute die gerne ein paar Tage abwarten ob das neue iOs überhaupt alltagstauglich ist oder z.B. Den Akku leer zieht

      • Muss ich euch beiden mal zustimmen.
        1. Jailbreak sucks und dieser illegale Download-Mist via Cydia etc. ist Betrug ggü. allen anderen und natürlich gehört das eigentl. genauso bestraft wie Raubkopiererei und andere Lizenzvergehen.
        2. Die häufigen Probleme mit neuen Updates (vor allem Akku betreffend oder App-Abstürzen macht das automatische Update fragwürdig.

        MfG

      • das wollte ich eben auch sagen. ich warte gerne und lache mich schlapp wenn ich lese „kalender geht nicht“ fotos gelöscht oder sowas :D

        ich fänd voll automatisierte updates doof

      • @Peter cydia ist nicht illegal!!! Erst informieren dann melden!

      • Apple Fan Boys die keine Ahnung haben sucks !!!

      • Jailbreak wie auch Cadia sind nicht illegal. Da das Gerät käuflich erworben wurde ist es dem Besitzer freigestellt, welches Betriebssystem bzw. welche Modifikationen er darauf laifen lassen möchte. Apple kann – wie allgemeinhin bekannt – dem Garantieanspruch zu widersprechen, da Apple nicht für das Funktionieren eines Jailbreaks garantiert.

      • Er meint doch auch Installous usw. Na klar ist Jailbreka nicht illegal, aber die meisten leute benutzen es zu 90% nur für installous.

    • Was redet ihr da??? Jb hat nicht automatisch mit illigalen Downloads zu tun. Nur mal so zur Info: vieles Was Apple in die iOS 4 u 5 eingebaut hat kommt aus der jb Gemeinde. Wenn man von einer Sache keine Ahnung hat sollte man nicht urteilen!

      • Thx, aber hat alle Features aus der Jailbreak Szene geklaut
        Ich sag nur MobileNotifier Lockinfo Copy und Paste(ja fanboys, ohne jailbreak gäbe es das wahrscheinlich heute noch nich) Wifi Sync, Multitasking usw.

      • Richtig!

        Ich hatte mal einen JB, aber mittlerweile bin ich auch so zufrieden. Wer einen JB möchte soll es machen, wer nicht lässt es bleiben! Ganz einfache Sache.

  • Na das mit den erzwungenen Updates würds der Jailbreak-Szene sehr schwer machen, wobei man das ja mit Jailbreak auch wieder ausmachen kann ;)

  • Dirk Peter Küppers

    Erzwungene Updates…bei all den wunderschönen Neuerungen des neuen iOS5 gefällt mir das hier gar nicht. Ich nutze zwar kein Jailbreak, aber gerade da könnte es zu ernsthaften Problemen kommen…

  • Erzwungene Updates

    Wie sieht das dann in Zukunft mit dem JB aus?

  • Ja endlich gleichzeitige downloads!
    iOS 5 jetzt!!

  • Uncool dann wird ja mit jedem neuen update der jailbreak gelöscht :-(

  • Automatische Updates glaub ich nich, sowas sollte schon bestätigt werden…
    Vielleicht der Download aber nicht die Installation, wie in OSX halt

  • … erzwungene updates, naja mit ios5 werde ich kein jailbreak mehr benötigen und namhafte jailbreaker möchten ja mit der neuen ios version verhindern das installous läuft. von daher :-)

  • Das mit der alternativen Route geht zumindest bei mir mit IPhone4 4.2.1 nicht.

  • Wenn die apps erzwungen im 3G geupdatet werden, finde ich es eine Frechheit! Nicht jeder hat nen 100 € Vertrag wo Mann unbegrenzt high Speed internet hat

  • Mehre Downloads auf einmal ist gut.
    Ich wurde gerne wissen wie das mit den Updates aussieht?

  • Für solche Fälle wie de des Automatischen Updates hat man novh einen iPod touch 2G ;D

  • Da die neue iOS-Updates keine 700MB-Downloads sind sondern gepatchte plists / Binarys sollte das mit dem Jailbreak kein Problem sein, und selbst wenn – Lässt sich spätestens mit ner modifizierten hosts-datei aufm Phone selber verhindern. Wo kein Updateserver antwortet kann auch kein Update geladen werden :p

  • Ein Grund mehr für den Jailbreak.

    Ich entscheide gerne selbst, ob und wann ich meine Geräte aktualisiere (iOS4 auf dem 3G ist z.B. nicht schön). Wenn es einen iOS5-Jailbreak gibt, wird es damit sicher eine Möglichkeit geben, die automatischen Updates zu verhindern, man muss ja nur die Verbindung mit dem Updateserver verhindern, z.B. per lokalem DNS-Eintrag…

  • Erzwungene Updates sollte nicht umgesetzt werden.
    Ev. als wahlmöglichkeit, wobei das dann freiwillige wären :-)

    Meine ablehnung hat nichts mit Jailbreak zu tun, sondern mit der Erfahrung der Vergangenheit in zusammenhang mit einigen Apps die ich mehr oder weniger Produktiv nutze.
    z. B. iCal hat beim letztenUpdate ziemlich gesponnen und bei mir den Akku leer gesaugt, bis eine Woch später ein Update der App rauskam.
    Navigon hatte schon ähnliche Probleme etc.

    Von daher sollte der Zeitpunkt eines Updates dem User überlassen bleiben.

    • Es geht um die ios updates, nicht um die app-updates.
      Schreib dich nicht ab mein Freund, lern lesen und schreiben :P

      • YMMD … ROFL ROFL ROFL

      • Ich wünsche mir einen Kommentarfilter, der Beiträge mi ymmd, epic fail, lol, rofl, erster automatisch ausblendet.

      • Ich kann doch ruhig meine unglaublich große Zuneigung zu einem Kommentar in Form der Jugend-/Chat-Sprache ausdrücken. Wenn es einen vote-Button geben würde, dann würde ich diesen anstelle anklicken.

    • @warlord
      Sorry, dachte in einem Kommentar über einem Artikel, der automatische iOs Updates behandelt, müsste man nicht extra daraufhin weisen, das diese Updates gemeint sind.
      Aber extra für dich, damit du es auch verstehst:
      Durch das letzte iOs Update funktionierten diverse Apss nur noch unzureichend, bis die App Entwickler ihr Updates fertig hatten.

  • Anstehende iOS Updates wäre mir lieber wenn ich es wenigstens bestätigen kann.
    3 Downloads bei app-Updates finde ich in iTunes gut, am iPhone würde ich die Yfunktion nicht bevorzugen und wenn dann nach Release möglich ausschalten.

  • Nach Vorfreude auf iOS 5 jetzt die Ernüchterung: Dann wird über Nacht ungefragt ein iOS Update-Patch geladen und nächsten Tag fragt man sich, warum der Akku wieder ruck zu zuck leer ist oder warum plötzliche irgendwelche anderen Macken vorhanden sind. Bei den ganzen verbugten iOS 4.x Versionen sollte sich Apple nochmal genau überlegen, ob ein Update-Zwang nicht evtl. auf Kosten von Kundenzufriedenheit gehen könnte …

    • Ich sehe noch das Problem bei den Menschen die im Notfall auf ihr iPhone angewiesen sind, zb Ärzte oder Pflegepersonen.
      Anders herum kann sich ein Akku saugendes update Apple nicht leisten und es wird schon irgendwas optimiert werden. So what, wir werden sehen was kommt.

      • Natürlich kann sich Apple kein Akkusaugendes update leisten. Die QA bei Apple hat allerdings im letzten Jahr viel zu oft geschlafen und letztendlich waren die Nutzer die gearschten. Ich habe aber noch etwas Resthoffnung, dass Apple das mit einer Systemmeldung à la „ein neues iOS Update auf Version 5.x steht bereit. Möchten Sie es anwenden?“ löst.

  • Also hinsichtlich eines JBs unter iOS5 find ich erzwungene Updates nich so gut, hoffentlich kann man das iwie abschalten/verhindern.

  • Also das mit dem gleichzeitigem Laden von
    Apps ging bei mir gestern am IPad unter Version 4.3.3 zum ersten Mal.

  • Kann mir eigentlich jemand sagen, warum jedesmal wenn jemand hier das Wort „Jailbreak“ schreibt immer eine solch nervige Diskusion beginnt? Lasst doch einfach die Leute denken was sie wollen! Solche Diskussionen hatten wir genug in letzter Zeit.

    Und: Ja, Sätze wie „Dann mußt du die die Kommentare halt nicht durchlesen“ kenne ich auch schon.

  • Finde es übrigens sehr interessant, dass hier über eine Sache rumdiskutiert wird, die noch nicht ein mal passiert ist. Laut dem Artikel oben wird nur erwähnt, dass es MÖGLICH wäre, erzwungene Updates einzuspielen. D.h. noch lange nicht, dass Apple diese Möglichkeit auch wirklich wahrnimmt.
    ——–
    Z.B. hat Apple auch die Möglichkeit, ohne Einwilligung des Nutzers, Apps aus der Ferne zu löschen. Hat Apple das überhaupt jemals getan? Und wenn ja, war dies eigennützig oder zum Wohle der Allgemeinheit bzw. es Schadsoftware, die entfernt wurde?
    Oder als Apple die Netzzugangspunkte vom iPhone hat speichern lassen. Da war ein riesen Trara um dieses Thema, aber letztendlich kam auch heraus, dass Apple niemals diese Daten abgerufen hat.
    ——–
    Fazit:
    Ich bin der festen Überzeugung, dass Apple mit so einer Funktion kein Schindluder anstellt, sondern diese wohl überlegt und zum Guten einsetzen wird.

  • Gestern musste ich lesen, dass ca. 50% der iPhone Besitzer kein Backup von Ihrem iPhone machen, weil sie es (so gut wie) nie an den Rechner anschließen. D.h. aber auch dass diese bisher nie ein iOS-Update gemacht haben!!!
    Apple würde folgende Punkte durch automatische Updates erreichen:
    1) Die Supportbarkeit wird vereinfacht, weil nicht mehr so viel unterschiedliche iOS Stände draußen verwendet werden.
    3) Die Sicherheitsupdates werden somit endlich mal eingespielt, genauso wie Bugfixes und auch neue Features.
    2) Letztendlich will sich der „gemeine“ (die breite Masse) iPhone-Benutzer um nichts kümmern müssen, was ja das Beispiel „Backup“ oben zeigt. (Ich rede nicht von technischen Enthusiasten, wie Euch, die Ihr Euch auf so einer Webseite, wie dieser, herumtreibt!)
    4) Aus Sicht des gemeinen Users soll das „Telefon“ einfach funktionieren und das schafft Apple besser dadurch.

    Schaut Euch die iCloud an, der Benutzer soll über nichts nachdenken müssen, sondern einfach nur „nutzen“. Und das ist der geniale Ansatz von Apple, durch den die so erfolgreich sind und immer mehr werden. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die anderen Ansätze, „ich bestimme alles“, für die breite Masse nicht funktioniert. Lieber etwas eingeschränkt, dafür funktioniert das Eingeschränkte und ich vergeude keine Unmengen an Lebenszeit mit Konfiguration und Management meiner Devices und Daten.

    Ich persönlich wäre auch dafür, dass endlich mal die App-Updates automatisch im Hintergrund installiert werden. Mich nervt es, jeden Tag da drauf klicken zu müssen.

  • Ich als damaliger Angst-ich-jailbreake-nicht IOSer kann mir ein IPhone ohne JB nicht mehr vorstellen. Gerade SB Settings, Themes und Ringtones wegen. Im Cydiastore hab auch ich schon den ein oder anderen Euro gelassen. Da mach ich mich nie im Leben strafbar. Die ganze Installous Dinge überlasse ich gern den Anderen Nerds.
    Mal im Ernst, wielange wird es dauern, bis im Cydiastore ein App zum abschalten des Updates auftaucht.
    Macht Euch nicht verrückt würde Horst Schlemmer sagen.

  • Toll fänd ich eine Kalendereintrag-Duplikation.
    Z.B. Schulung an 2 NICHT aufeinander folgenden Tagen muss ich einzeln eingeben mit allen dazugehörigen Infos und Einstellungen.
    BEi aufeinanderfolgenden kann ich einen Termin über 2 TAge strecken. Will ich aber die Schulungszeiten haben, schreibe ich diese in die INFOS anstelle der Terminzeit.

    Habe ich Dienstag und Donnerstag nächste Woche ein Meeting zum selben Thema, tippe ich alles doppelt. Voll Mist!

  • Da brauch ich aber ein Mega datenvolumen wenn iOS 5 automatische Updates macht, besonders wenn diese mehrere hundert MB haben!

  • @David: Und genau das wird in der Apple-Umsetzung nicht so sein. Es wundert mich, dass dies in dieser Diskussion noch nicht zur Sprache kam. Wenn ein automatisiertes Update kommt wird dies als Patch(-Bundle) kommen der lediglich den Code ändert der auch angefasst wird. Oder hat schonmal jemand jemand sein Windows ServicePack durch ne komplette Neu-Installation von Windows installiert. Apple wird da weiter denken… Was meint ihr?

  • Das können die nicht machen, es haben ja nicht alle ne dsl Verbindung, und mit meinem Stick hiese das, dass ich mein iPhone nen paar Stunden nicht nutzen kann wenn ich mein pc Kurts anschmeisse!!!

  • Manchmal denke ich die leute lesen nur die hälfte. Zu allererst, wird das update so wie ich das verstanden habe eh nur eigespielt wenn das handy am ladegerät hängt. Somit ist das problem des leeren akkus am nächsten morgen gegessen. Dann sind dir updates viel kleiner. Zum anderen wird apple sich mit den handy providern hinsetzen und eine lösung finden;). Im übrigen begrüße ich so ein „zwangs-“ update solange es abends abläuft oder halt im gesperrten zustand am ladegerät im wlan. Nur den knopf drücken um sich gut zu fühlen ist dämlich-.-. Und an die Jb gemeinde. Mir egal :P die werdens schon überleben.

  • Weiss von euch jemand wie ich mir die reminders in ios5 auf den lockscreen anzeigen lassen kann? Er zeigt mir diese weder aus dem Kalender noch aus den reminders an?

  • Jetzt haben wir iOS 6 und der gleichzeitige Download für App-Updates funktioniert nicht mehr. Hab ich da was verpasst? Kann man das wieder einschalten? Updates dauern jetzt wieder ewig…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18998 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven