Artikel In Sachen Lightning: Apples neuer iPhone-Anschluss
Facebook
Twitter
Kommentieren (117)

In Sachen Lightning: Apples neuer iPhone-Anschluss

117 Kommentare

Während wir den 30-Pin Dock-Connector der älteren iPhone-Generationen noch mit einem Lötkolben bearbeiten konnten gibt sich Apples neuer Lightning-Anschluss zugeknöpft. Das Kabel schleift die acht freigelegten Pins nicht einfach nur vom USB-Port zum iPhone durch, sondern ist mit einem komplexen Chip versehen, der die adaptive Belegung der Anschlüsse steuert und so nicht nur das seitenunabhängige Einstecken des Kabels ermöglicht, sondern glücklicherweise auch nicht an einen Übertragungs-Standard gebunden ist. Lightning soll immerhin die nächsten 10 Jahre überleben.

Während Lightning heute noch USB-2 spricht, könnte das nächste iPhone bereits USB-3 über den gleichen Anschluss nutzen. Dafür jedoch müsste der Flash-Speicher im Geräte-Inneren schneller werden. Momentan deckeln nämlich nicht die Anschluss-PINs die maximale Übertragungsgeschwindigkeit, sondern die im Gerät verbauten Speicher-Module. An zukünftige Erweiterungen haben Apples Ingenieure jedenfalls gedacht und müssen sich, Dank der proprietären Bauform, auch nicht an einen Industrie-Standard gebunden fühlen.

Die Vor- und Nachteile liegen auf der Hand: Ein Mikro-USB-Anschluss wäre wahrscheinlich wesentlich billiger gewesen – der Lightning-Chip steigert die Kosten der iPhone-Buchse um geschätzte 775% Prozent gegenüber dem 30-PIN Anschluss – Apples Lightning-Plug schickt dafür erheblich mehr Saft durch die Leitung und lädt das iPhone schneller als es der beste Mikro-USB-Stecker könnte.

Momentan warten wir auf die bestellten Adapter und überbrücken die Zeit bis zum voraussichtlichen Liefertermin mit einem Blick auf die technische Bestandsaufnahme des Lightning-Kabels durch Rainer Brockerhoff:

Analysten schätzen den Preis eines Lightning-Kabels aktuell auf $3,50. Dafür bekommt man derzeit die folgenden Spezifikationen geboten:

  • Lightning is adaptive.
  • All 8 pins are used for signals, and all or most can be switched to be used for power. So it makes no sense to say “Lightning is USB2-only” or whatever.
  • The outer plug shell is used as ground reference and connected to the device shell.
  • At least one (probably at most two) of the pins is used for detecting what sort of plug is plugged in.
  • All plugs have to contain a controller/driver chip to implement the “adaptive” thing.
  • The device watches for a momentary short on all pins (by the leading edge of the plug) to detect plug insertion/removal.
  • The pins on the plug are deactivated until after the plug is fully inserted, when a wake-up signal on one of the pins cues the chip inside the plug. This avoids any shorting hazard while the plug isn’t inside the connector.
  • The controller/driver chip tells the device what type it is, and for cases like the Lightning-to-USB cable whether a charger (that sends power) or a device (that needs power) is on the other end.
  • The device can then switch the other pins between the SoC’s data lines or the power circuitry, as needed in each case.
  • Once everything is properly set up, the controller/driver chip gets digital signals from the SoC and converts them – via serial/parallel, ADC/DAC, differential drivers or whatever – to whatever is needed by the interface on the other end of the adapter or cable. It could even re-encode these signals to some other format to use fewer wires, gain noise-immunity or whatever, and re-decode them on the other end; it’s all flexible. It could even convert to optical.

Diskussion 117 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Und dennoch sind die Adapter völlig überteuert. Zumindest hätte Apple meiner Meinung nach den neuen Geräten einen Adapter beilegen können.

    — foggn
    • Wenn ich ein Golf 6 kaufe, bekomm ich dann noch Ersatzteile für den 5er Golf? Ich geb für aber recht überteuert! Max 9€ wie der Adapter auf Micro USB…

      — User
      • Was für ein Kauderwelsch, und schon wieder dieser reflexartig vorgebrachte Vergleich mit Autos.

        — Humpatz
      • Ja, und? Ein guter A4 kostet auch 40.000€. Da hör ich die Leute nicht sabbeln, dass alles überteuert ist und man lieber alles umsonst hätte.

        Leute, wenn ihr euch das iPhone 5 nicht leisten könnt, kauft es euch nicht!!!!

        — Diomedes
    • Warum sollte Apple das machen, obwohl die Adapter nicht von jedem Genutzt werden? So kann auch das Geld zum Fenster rausschmeißen. Im wirtwchaftlichen Sinne hat Apple das schon richtig gemacht.

      — Markossos
    • Du hast Recht, sie hätten, sie haben es aber nicht nötig. Warte bis der Frachter mit Billignachbauten aus China da ist. Die gibt es dann für unter 10€.

      — Technikelse
      • Glaube ja kaum, dass wirklich gut funktionierende Nach au Kabel bald verfügbar sind. Aber wird sich zeigen.

        — raZilein
    • Apple hätte auch die neuen Kopfhörer gar nicht inkludieren brauchen! … Ich kann dieses ganze Gemoser echt nicht mehr hören! Außerdem ist es ja wohl scheiß egal ob ich 679 Eur oder 700 Eur auf den Tisch lege. :)

      — Marcel
      • Für mich nicht. 30€ sind viel Geld. Der Ataptet kostet am Ende 1-3€ kommt eh aus China. Es ist alles übertruert bei Apple, nur Geld macherei. Das stört mich bei Apple. Bei so hohen Preisen für ein Handy können die das kostenlos beilegen

        Sandro
      • Dann kauf dir einfach ein anderes Smartphone. Man kann doch nicht die erste Klasse buchen und sich danach über den Preis beschweren?! Auch wenn man mit einem iPhone nicht mehr denken muss, kann man es zumindest versuchen! ;-)

        — Peter
    • Überteuert – ja, aber einen Adapter beizulegen macht für Apple und viele Nutzer (wie mich z.B.) keinen Sinn.

      — Vertex
  2. Das ist alles ? Keine Tests von euch und keine Vergleiche der Snych geschwindigkeit zum 4S von euch ? Why ?

    — Dennis
    • Wie soll die Geschwindigkeit den steigen bei den gleichen Flaschenhälsen(USB 2.0 Stecker/Geschwinidigkeit des FLASH Speichers)? Da sollte alles gleich geblieben sein…fürs erste!

      Beim nächsten Iphone gibt es dann USB 3.0 + Speicher!

      — sunny
      • Das hoffe ich auch!
        Das iPhone 5S mit USB 3.0, NFC, LTE auch auf 800 und 2600 MHz, 12 MP Kamera, A7 Prozessor und gelöster Gehäuseprobleme.

        Ich habe (zum ersten mal) meine Apple-Kauf-Taktik geändert. Werde zukünftig immer das 2. Modell kaufen. Hatte das 3GS, das 4S und hole mir dann das 5S! Da sind die Kinderkrankheiten weg!

        — Clinnt
      • Das immernoch geglaubt wird das die megapixel für die Qualität der Kamera entscheidend sind -.-

        — iPhilipp
      • Nein, das ist mir sehr wohl bewusst! Entscheidend sind u.a. auch der Durchmesser des Objektieves (je größer um so mehr Lichteinfall) und die Größe des Fotochips!

        — Clinnt
      • @ Clinnt:

        Was hälst du für real umseztbar, um die Bildqualität beim iPhone zu verbessern? Ein iPhone mit riesen Objektiv, um so viel Licht wie möglich auf 12-Millionen Mini-Pixel zu werfen? Oder ein iPhone mit Plaste-Linse durch die das bischen Licht auf halbwegs ordentlich dimensionierte Pixel fällt?

        12 MP sind schon beim APS-C Chip schon zu viel und den bekommst du beim besten Willen nicht im iPhone unter.

        — iDau
      • Was genau bringt USB 3.0 bei maximal 64 GB ? Richtig, garnix, ist genau so ein schwachsinn wie LTE bei 1-2 GB Limit im Monat. Beim Surfen merkt man nur wenig Unterschied, Abdeckung ist selbst in Großstädten eher mau. Neue Technik ist nicht in allen Bereichen sinnvoll xD

        — Maxiklin
      • @Clinnt

        Ich will dich nicht beleidigen, aber man muss schon beschränkt sein wenn anderen mitteilt, man werde sein (Kauf-)Verhalten ändern, und erzählt wie man nun vorgehe, und darauf erzählt wie man vorher das ganze handhabte. Und man zum Schluss kommt (nicht du, du hast es vermutlich noch nicht gemerkt) das man gar nichts geändert hat? gähn.

        — Thomas
  3. Gebt mal bei google bildersuche “Micro USB 3.0″ ein! Da sehr ihr mal wieder Stecker demnächst aussehen!

    — Matthias
    • Wo ist das denn bitte eine Verarsche?
      Es war höchste Zeit.
      Und wenn Apple jetzt ein Kabel entwickelt hat, das Zukunftsorientiert funktioniert…DANKE!
      Natürlich kostet es Geld, natürlich ist es relativ teuer…aber bitte…WO ist die Verarsche?
      Wenn du eine NEUE Technologie verwenden möchtest, war es immer schon ein Luxusgut. Aber nein…ihr werdet euch 10€ Chinakabel kaufen (die genauso teuer sind wenn man Entwicklungs+Ferigungskosten in Relation setzt) und dann jammern wieder alle! Mimimi mein iPhone wird lädt nicht, mein iPhone brennt ab…Apple ist schuld…

      Sorry wollte mich nicht in Rage schreiben, aber ich finde diese Mentalität einfach unsinnig.
      Bleib beim, immer noch guten 4S und benutze deine Sachen so weiter wie bisher oder finde dich damit ab, das Technologiesprünge nun mal auch die Peripherie betreffen können. Das selbe Spiel hattet ihr doch alle mit HDMI im Fernsehbereich.

      — Dennis
      • dazu gibt es nix mehr zu sagen genau meine meinung … von scard auf hdmi hat auch keiner gemault und schaut euch mal an was ein gutes hdmi kabel kostet … tzz wird ja keiner gezwungen was neues zu kaufen kann ja jeder entscheiden ob er apple samsung oder sonst was kauft …

        — Tino
      • Den Technologiesprung kann ich nicht nachvollziehen – ein Kabel ist ein Kabel und stört in den meisten Fällen. Sicher, der Stecker passt verkehrtherum, lädt schneller und kann mit zukünftigen Standards gefüttert werden, aber ich hatte eigentlich die Hoffnung, in 10 Jahren nicht mehr mit einem Kabel rumzurennen! Und mal zum Verständis: Wenn ich jetzt einen Stecker mit USB 2.0 für ‘n paar Cent kaufe und später mal einen Stecker mit USB 3.0 für ‘n paar Cent kaufen muss – ist dann der Lightnig-Stecker für 30 Euro wirklich sooo zukunftsorientiert?

        — iDau
      • Wo ist eigentlich das Problem?
        - dem iPhone5 liegt ein Anschluss von Lightning auf USB doch bei.
        - so wie bei den anderen ein Micro USB auf normal USB
        - ich kann beides an USB Rdios anschliessen Player
        - ich muss zum laden immer ein kabel benutzen ausser…
        Ihr habt “teueres” Zubehör” mit Dock was es jetzt für das “teuere iPhone5″ nicht passt und für die Konkurenz gar nicht erst gibt. Wer das neueste will kann auch für das neueste Zahlen. Es spricht nicht’s dagegen das Alte 4er/4s weiter zu benutzen (billig) oder sich neustes Lightning Zubehör zu kaufen was sich zum Preislichen des neusten iPhones dazugesellt. Entweder Billig oder Teuer.
        - Aber Ihr wollt ein Teueres iPhone mit Billiger Technik.

        — Futzi.2
    • Ja aber es war doch absehbar ;) AirPlay ist die Zukunft. Kannst dir ja zb ne AirPort Express oder das Belkin Bluetooth Teil dran machen. Hatte ich sogar an meiner Apple HiFi, die hatte nämlich logischerweise auch noch kein AirPlay. Hat 1a funktioniert. Und das belkin Teil kostet um die 20€

      — iKarsten
      • Wer so viel für Apple Geräte bezahlt…
        Nur weil man zum Teil teure Technik kauft heißt das nicht das man viel Geld hat und nur so mit Geld um sich schmeißen kann. Außerdem sind Adapter tendenziell doof, Vorallem wenn alles bis auf die Adapter schwarz ist.

        — Sub
    • Warum sein tolles iphone weit weit weg auf eine HIFI Anlage stecken??? Da schließt man doch eher sein Apple TV ein um bequem von Sofa seine Musik in bester Qualität zu streamen

      — Björn
      • Bei “vielen” anderen Geräten braucht man nicht einmal einen Apple-TV, umd die Musik zu streamen.

        — Günni156
  4. was mich jetzt brennend interessiert ist ob das neue Kabel mit meinem Kennwood Autoradio im iPod Modus kompatibel ist und ich in Zukunft weiter darüber Musik hören kann. Da da Audio Signal vom Navi über die Autolautsprecher lief war dies ein großer Mehrwert.

    Hat jemand schon Erfahrungen damit gesammelt?

    — bedzi
    • Das frage ich mich auch schon die ganze Zeit.

      Funktioniert mit dem Autoradio (Made for iPhone) über ein Adapterkabel noch das Musikstreaming und die Steuerung über die LFB?

      Ich hab nen Pioneer AVH 3300BT mit App-Mode und Video. Kann man über iPhone 5 mit Lightning dann noch alles Steuern bzw. Videoausgang haben und so?

      — Sch_mi
      • Funktioniert einwandfrei, habe auch das AHV 3300BT.
        einfach das Lightning kabel einstecken und alle funktionen sind da.
        brauchst auch die 3,5 klinke nicht mehr.

        — opipower
    • Mit meinem Volvo XC60 -Autoradio mit USB Anschluss in der Mittelarmlehne funktioniert es prächtig, genau wie vorher mit dem 30Pin Anschluss.

      Also ich hatte die gleichen Bedenken, welche sich aber zumindest für mich nicht bestätigt haben.

      — Kamikaze
    • 1. Philips Dock/Anlage im Büro
      2. Bose Anlage im Auto

      Warum nicht Bluetooth wirst du fragen. Weil das ich mit Kabel das iPhone übers Lenkrad bedienen kann und es gleichzeitig geladen wird.

      Mäßige mal deinen Ton, Hunderte Millionen Geräte für den 30Pin Connector wurden bisher verkauft, man will das nicht wegschmeißen und Alternativen gibt es bisher ja auch keine Einzige zu kaufen.

      Blue
      • Nicht zu vergessen die ganzen Ladekabel, die sich mit der Zeit im ganzen Haus verteilt haben und womit zumindest vorerst ja auch das iPad geladen werden muss (man kann die Kabel also noch nicht komplett ersetzen)

        — JackassH96
    • Die wenigsten benötigen ihn. Aber es liegt in der Natur des deutschen Endverbrauchers immer was dazu geschenkt zu bekommen… Seh ich täglich. Egal welches Handy bei mi über die Theke geht jeder will was Geschenkt bekommen. Grade in den Zeiten des online-Handels ist es grade das Zubehör was den Händlern das überleben sichert, das will nur keiner verstehen!

      Mikhael
      • Ich versteh das, aber Apple hat einen neuen eigenen Standart eingeführt für den es weder von Apple noch anderen Firmen irgend ein Zubehör gibt. Ich bekomm ja nicht mal ein zweites Ladekabel irgendwoher. Hunderte Millionen Docks und Car-HiFis sind plötzlich wertlos.

        DAS ist der entscheidente Unterschied.
        Muss ja nicht mal geschenkt sein aber wenigstens überhaupt erhältlich.

        Blue
    • Es gibt für diverse Autoradios, oder Multimediasysteme im Auto/Motorrad Adapter für den Dock-Anschluss von Apple. Bis es hier entsprechende “Ersatzteile” für den Lightning-Anschluss gibt, muss man sich wohl mit so einem Adapter vergnügen?! Denke ich zumindest?!

      — iPeter
    • Wir haben ein iPhone Blutdruckmessherät welches meine Frau beruflich nutzt, das Teil war nicht günstig und da sie es weiter nutzen will benötigen wir dazu diesen einen Adapter…

      Generell finde ich den Weg hin zu diesem neuen Anschluss richtig und es stört mich nicht einen Adapter zu kaufen.

      — Kamikaze
      • Oder aber ihr lasst alles beim alten und nutzt eingach weiter das 4S oder was auch immer ihr momentan habt.

        — TheDinohund
  5. Dem stimme ich zu. Zumindest für die atuelle Gerätegeneration wäre das mal ein netter Zug gewesen, aber Apple ist ja nicht nett der Konzern tut nur so.

    — Dave
  6. Kein Smartphone der Welt unterstützt USB 3. evtl sollen Anfang 2013 erste Geräte kommen.
    Da kann Apple mal nichts dafür wenn die mobile Technik das Tempo einfach noch nicht verarbeiten kann.

    Blue
  7. Ich frage auch noch einmal hier, vielleicht kennt ja jemand die Antwort, ohne das ich die Hotline anrufen muss…

    Bei mir steht der 11.-18.10., abgebucht wurde noch nichts. Hab es mal mit einer Reservierung versucht. Wenn ich da eins bekommen sollte, ist meine Kreditkarte dann von der online Bestellung belastet? Und wie schnell wird diese Belastung aufgehoben, wenn ich das dann heute Abend direkt storniere?

    Vielen Dank im Voraus!

    — Mr_West
    • *hust*
      sieht das hier aus wie die Apple Kundenbetreuung? ;p
      Im Zweifel einfach mal WARTEN(?)

      Wie auch immer -ich wünsche dir viel Glück :)

      — mortimer
    • Anscheinend ist es zu viel verlangt, zumindest mal die Überschrift vor dem Abschicken zu überprüfen…

      — Humpatz
  8. was heisst denn:
    “schickt erheblich mehr saft durch die leitung und lädt das iPhone schneller ” ???????

    Bitte um eine bessere Aussage bzw. eine genauere Erklärung. Bitte ^

    Berlin-olli
    • vielleicht wars so gemeint:
      der usb-standard erlaubt nur 500mA. da apple ihren eigenen standard hernimmt, koennen die soviel strom durchschicken wie sie wollen.

      — rtzu
    • Genau, seh ich auch so. Bitte seid doch etwas objektiver, genauer und recherchiert eure Informationen für die Kunden/ User des iPhones. Danke im Voraus.

      Firen
    • Ich hab mal gegoogelt bin aber kein Elektriker ;)

      Die Maximale Ladekapazität von USB beträgt angeblich 9 Watt.

      Das iPad braucht aber 10 Watt zum Schnellladen.

      Das bedeutet die iPads bekommen alle Lightning und ein Ladegerät langt für iPhone und iPad.

      Blue
    • Dann frage ich mich nur noch wie lange weil das Netz tcom irgendwann zusammen bricht die Telekom hat die meisten Smart Phone am Netz und das sind 70 % denke ich mal deswegen lte nur bei Telekom was mich nicht überrascht

      — Martin
    • *autsch* Kopfschmerzen.
      In diesem Falle würde es sogar ausreichen, sich das iPhone von außen anzuschauen!

      — Siegbert Schnœsel
      • Es geht unter anderem ja auch darum die Signale von 30 Pins auf 8 umzuleiten und trotzdem alle Daten zu verschicken, was nun mal hinter dem 30 Pin Stecker und vor dem 8Pin Stecker passieren muss. Sonst wäre das ganze alte Zubehlr ja inkompatibel, was ja bis jetzt offenbar nicht der Fall ist (Siehe Kommentare)

        — JackassH96
    • NEIN!
      Denn dann könnte man ja ein billiges nachgemachtes Kabel nutzen.
      So ist man, zu mindest für eine gewisse Zeit, gezwungen ein original Kabel zu nutzen.
      Ich denke mal, dass die Gewinnmarge ca. 5000% ist, bei den Kabeln.
      Apple hat aus Untermeerischer Sicht alles richtig gemacht.

      — DerDirk
  9. Wie kann man ehrlich nur fragen , wieso man einen Adapter Brauch ???
    Für alllle die ne Dockingstaion z.B. haben die nicht nur 20€ oder so kostet!!!

    Vanducci
    • Aber mal ehrlich… Wie soll denn ein Apple-üblicher Adapter in einer Dockingstation funktionieren? Das stell ich mit gerade so vor, dass es instabil und unpraktisch sein wird. Oder lass ich da etwas außer Acht!?

      Firen
  10. Warte ich biete mehr,wenn ihr appple schreibt,dann kaufe ich zwei P’s und es ist ein 5er-Pasch.…Appppple xD

    — Christao29
  11. Also ich lehne mich zurück, drinke nen Kaffee und warte 4-8Wochen. Dann werden die schlauen China-Ingenieure schon einen funktionierenden Adapter reverse-engineered haben. Der Markt ist viel zu lukrativ und gross, als dass es da nicht bald was gibt. Und bisher wurde noch jeder tolle ID-Chip geknackt. Apple baut doch seit Jahren schon solche Chips in z.B. die AV-Kabel ein. Kann man trotzdem alles funktionierend bei ebay kaufen.
    Ich bin bisher IMMER gut gefahren mit den ebay-accessoires für mein Apple-Ecosystem. Man braucht halt ein wenig Geduld zu Beginn und kauft nicht die erste Charge. Und wem einer abgeht davon, nachts auf der Frankfurter Zeil vorm Schaufenster zu übernachten oder seine Kohle für überteuertes Originalzeugs im Applestore auszugeben, dann ist das ja auch ein guter Deal und billiger als Puff.
    Jedem das seine.
    Und außerdem sind die Zeiten von Dock-Kabeln ja gottlob gezählt dank AirPlay, Wifi-Sync etc. Im Grunde

    — AbbelUnEi
    • Weil Lightning mehr Strom übertragen kann/darf, USB selbst unterstützt nur max 500mA.

      Das ist der Grund warum ich mein iPad nicht am PC aufladen kann.

      Blue
    • Wahrscheinlich weil beim Dock Cpnnctor nur ein paar der 30 Pins ausschließlich zum Laden/Stromfluss zum Zubehör eingeteilt waren und dank der flexiblen Pin-Belegung im neuen Anschluss mejrere Pins dafür eingeteilt werden können. Umgekehrt lädt er dann aber langsamer wenn du nebenbei darüber synchronisierst, also einige der Pins dem Datenverkehr zugeteilt sind, anders als beim alten, wo es eine gleichbleibende Ladegeschwindigkeit wegen den getrennten Pins war…

      — JackassH96
  12. Eigentlich ist das Problem mit dem neuen Anschluss doch ein ganz anderes: und zwar dass es ihn überhaupt noch gibt. Apple war doch früher mal König in der Disziplin der (disruptiven) Reduktion aufs Wesentliche. Und wenn ich das mit “Lightning wird die nächsten 10 Jahre leben” lese, lache ich herzlich: die Tage für einen solchen Dockanschluss sind doch längst gezählt: Airplay, WiFi-Sync, Induktions-Ladeschale und schwupps braucht man überhaupt keinen Anschlussport mehr.
    Klar, ist derzeit noch disruptiv und es gibt einen Haufen Argumente dagegen, aber in 5 Jahren wird keiner mehr sein Handy über irgendwelche Kabel anstecken.

    — AbbelUnEi
    • Naja dann versuch mal bei einem Freund mit dem iPad einen Film am HDTV abzuspielen oder unterwegs eine Präsentation zu machen. Es stehen halt nicht überall Apple TVs rum. Außerdem halten Funkverbindungen das Handy(z.B. im Auto) auch nicht in Sichtweite, sodass man es während der Fahrt bedienen kann, ein gut verarbeiteter Dock-Anschluss schon. Das Problem ist viel mehr, dass es diesen Anschluss ähnlich wie Thunderbolt nur in der Apple-Welt geben wird und er nicht auf sämtliche Peripherie angewendet werden kann. Denn Lightning ist es von technischer Seite auf jeden Fall mehr wert, irgendeinen Standard zu haben, als Micro-USB…

      — JackassH96
  13. Hallo zusammen,
    ich wollte nur mal so anmerken, wenn jemand ne günstige und super funktionierende Auto Freisprech Anlage sucht, sollte sich mal das LiquidAUX Bluetooth von Kensington anschauen. Kostet keine 30€, verbindet sich mit dem iPhone per Bluetooth, gibt das AUX Signal per Klinke aus, wird in den Zigarettenanzünder gesteckt und hat sogar noch einen USB Anschluss, in das man einfach das neue Ladekabel einstecken kann. Perfekt!
    Das beste ist dann noch, wenn man das navi nicht braucht, kann man das iphone einfach in der Tasche lassen weil sogsr ne Funk Lenkradfernbedienung dabei ist! Besser gehts nicht!;)

    — Markus
  14. Also vom Prinzip her erinnert mich Lightning schon ein wenig an Thunderbold. Leider habe ich in letzter Zeit bei Apple wie bei vielen anderen Firmen in der IT-Welt das Gefühl das die Konzepte nicht konsequent zu Ende gedacht bzw. durchgezogen werden. Man erinnere sich an die Werbung: „Aber die Idee ist gut…“
    Man beachte Thunderbolt, eine wegweisende Technologie, die von Apple jedoch herzlos auf den Markt geworfen wurde ohne ein Minimum an Referenzhardware anzubieten.
    Auch der Lightning Adapter kann viel, bietet jedoch bisher bis auf die Abmessungen keinen Vorteil gegenüber dem Alten Anschluss.
    Ebenso das iPhone, eine super Idee, ist konzeptionell nicht bis zu Ende gedacht…

    — Babbling Idiot
    • Naja, der intelligente Chip ist schon ne ziemliche Erweiterung. Damit kann man im Prinzip (theoretisch) 4 verschiedene digitale Video-Signale über einen Adapter abgeben. Das ist schon beachtlich! Auch die flexible Zuweisung ist für kompaktgeräte Gold wert.
      Was den Support angeht hast du aber recht. Apple hätte sowohl Lightning, als auch Thunderbolt stärker verbreiten können/sollen, dann wären die Anschlüsse in ein paar Jahren Branchenweiter Standard.

      — JackassH96
      • Auch auf die Gefahr hin das keiner das ließt. Ich habe mich einwenig Missverständlich ausgedrückt. Die Idee (vom Ligthning Stecker) ist gut… doch die Unstellung ist halbherzig durchgeführt. So hätte man einen Adapter für den Universaldock anbieten können der sich gut in die alten Geräte einpasst und dann eben nicht als solcher erkennbar ist. Oder Alternativ auch Airplay->Dock Adapter und Airplay USB-iPod-Mode Adapter anbieten können, gerne auch für 50-80€. Aber man hat nichtmal zeitgleich einen neuen iPhone-Dock zusammenbekommen. Und der Dock war halt das was dem iPhone eine Professionelle Note gegeben hat. Btw. das mit den Programmierbaren Pins ist bei digitalen Daten vollkommen überflüssig, da es Digitalen Daten egal ist wie sie versendet werden und bei modernen Protokollen (HDMI, DP) in der Regel gemuxt oder gar gekapset (USB, TB, FW, Ethernet) werden. Somit ist den signalen egal über welchen Pin sie gehen. Meist heißen die in der Regel sowieso Data0 bis Data 3. Sie müssen lediglich demuxed werden. Und mit der Drehbarkeit des Steckers hat das garnix zu tun, wahrscheinlich sind die Pins einfach spiegelverkehrt aufgebracht. Das einzige Argument was ich mir gefallen lasse ist das umschalten zwischen Spannung und Daten.

        — Babbling Idiot
  15. Geht mit meinem Wecker los, der nachts mein iPhone lädt und endet damit, dass ich beruflich über ein DockingsSystem via IPhones Playbacks laufen lasse. Ich brauche definitiv den Adapter und werde erstmal keine neue Hardware kaufen. Da ist der Adapter dann doch DEUTLICH günstiger…

    — Viv
  16. Hi
    habe seit Fr 1835 das neue in weiss
    direkt bei apple bestellt und bin begeistert
    Mein altes 4er ist jetzt auch simfrei und kann in
    Spanien mit einer lokalen Karte gut genutzt werden
    Bis der Adapter kommt nutze ich wifi
    Es ist müssig über die Gewinnspanne von Apple zu
    diskutieren, in unserer Wirtschaft wird der Preis genommen der von der Kundschaft gerade noch akzeptiert wird.
    Bsp Auto: Die höchste Rendite fährt Porsche ein und
    verkauft trotzdem wie geschnitten Brot
    Mit freundlichen Grüssen

    — Kub
  17. Hmm eins verstehe ich trotzdem nicht: Keiner zwingt euch doch das neue IPhone 5 zukaufen. Einfach beim alten 4er oder 4s bleiben und dann hat man auch keine Probleme mit dem vorhandenen Zubehör. Es muss jedem klar sein, dass es jetzt einen neuen Anschluss gibt und wenn ich dann nicht bereit bin, Geld in neues Zubehör zu stecken, dann kauf ich es nicht. Das ist meckern auf einem ganz großem Niveau. Das nötige Kleingeld für das IPhone 5 scheint ja da zu sein oder musste es zusammen gekratzt werden? Also wenn es mein Budget sprengt dann kauf ich es nicht, weil ich schon vorher weiß, welche Kosten auf mich zukommen. So einfach!

    — Belov
  18. Falls es jemanden interresiert: Freitag 5x Lightning to USB bestellt, gestern bekommen. Obwohl auf Apples Seite 2-3 Wochen steht.

    — s4scha

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13674 Artikel in den vergangenen 2523 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS