iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

iBackupTunes gibt iPhone-Musiksammlung über den Browser frei

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Den AppStore-Neuzugang „iBackupTunes“ (AppStore-Link) der deutschen Entwickler-Schmiede Drahtwerk könnten wir in den vergangenen 24 Stunden zwar nicht auf Herz und Nieren testen, hundertprozentig überzeugen konnte uns die 1,59€ teure Anschaffung – die auf unseren Geräten, entgegen der AppStore-Beschreibung, leider nur eine englische Benutzeroberfläche anbietet – jedoch nicht nicht.

iBackupTunes erlaubt das Anbieten ausgewählter iPhone-Songs im Browser (und über einen integrierten FTP-Server) und stellt so das Audio-Pendant zu der hier vorgestellten Gratis-Lösung für Fotos „WiFi Foto Transfer„.

Der Reihe nach: Startet man die 4MB große Applikation zum ersten mal, muss „iBackupTunes“ vor dem Ersteinsatz mit euren Songs gefüllt werden. Der Import der eigenen Musik-Bibliothek kopiert eure Songs aus der iPod-Applikation in das „iBackupTunes“-Verzeichnis und frisst so nicht nur zusätzlichen Speicherplatz auf eurem iOS-Gerät, sonder nimmt je nach Größe der ausgewählten Song-Sammlung auch schon mal mehrere Minuten in Anspruch.

Sind die Songs in die „iBackupTunes“-Applikation kopiert, lässt sich die iPhone-Musik entweder drahtlos über einen Browser, ober beim nächsten Anschluss an einen Rechner, über die iTunes FileSharing-Funktion vom Gerät kopieren.

Könnte die Applikation auf den Import-Schritt verzichten, iBackupTunes wäre eine unbedingte Kaufempfehlung. So jedoch ist die Weitergabe (oder das Sichern) der eigenen Musik mit einem nervenden Zwischenschritt verbunden den auch das schöne Interface der Anwendung nicht aus der Welt schaffen kann.

Sonntag, 03. Apr 2011, 11:40 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • An und für sich, ist das ja ne feine Sache, aber eben noch nicht ausgereift! Schade, dass sowas dann direkt im Store landet!

  • Helft mir mal-ich kapier‘ das nicht so richtig-wozu soll die App jetzt gut sein?-dass man seine Musik in iTunes auch
    auf anderen PC’s abspielen kann,also über den Browser?
    Lieg ich da richtig?

    • Ich denke mal, es geht auch darum, die eigene Musik dann auf dem anderen Gerät über den Browser runterzuladen. Also um mal schnell ein Stück für nen Kumpel ohne iDevice bereitzustellen, ohne erst iTunes bemühen zu müssen, ist das schon ok.

      Aber die Notwendigkeit, alles erst im Gerät umkopieren zu müssen, schränkt die Nutzbarkeit schon erheblich ein.

      • Ich denk dass der Zwischenschritt der einzige Grund ist warum Apple die App auch freigegeben hat. Apple war immer bemüht dass sich der Musikaustausch nicht einfach so einfach funktioniert… Klar mann kann seine Lieder direkt vom PC aus weiter geben, aber die meisten haben auf ihrem Iphone die gesamte Musiksammlung, das würde die Weitergabe um einiges vereinfachen.

    • Gerade heute hatte ich einen einsatzfall, wo ich das gut hätte gebrauchen können:
      Ein laptop wurde neu formatiert und die Daten vom iPad wieder zurück. Dann sin normalerweise neben Bildern und Videos auch die Songs futsch. Selbst über die gekauften Songs müsste man mit der Hotline verhandeln, ob man sie noch einmal runterladen dürfe. Also hier wäre das App schon was wert, zumal das Platz-Negativargument nicht zählt weil das Gerät ja anschliessend eh komplett neu beschrieben wird.

  • Kann man damit auch ein ganzes Album auf einmal kopieren?
    Bei SaveTunes konnte man immer nur einzelne Tracks auswählen.

    • Ja. Beim Import lässt sich auch die gesammte Bibliothek mit einem Klick in die Applikation kopieren.

    • Häh? Bei savetunes kann man doch ganze Alben kopieren. Einfach mal auf den Reiter Alben drücken und das gewünschte Album auswählen. Dann alle Titel hinzufügen. So schwer ist das nicht

      • Danke für die Antwort!
        Naja, bei SaveTunes konnte man ohne iTunes nur einzelne Songs speichern, Alben nur mit iTunes. Korrigier mich wenn ich falsch liege. ;-)

  • könnten wir in den vergangenen 24 Stunden zwar auf Herz und Nieren testen

    jedoch nicht nicht

    Guten Morgen zusammen :)

  • Stream über den Safaribrowser? Das heist also ich könnte mein IPhone als Device zum Beispiel per w-LAN mit meinem Fernseher verbinden? Habe ich das richtig verstanden?

  • wozu den das!! man kann das auch mit : Save tunes machen die gab mal über längere Zeit kostenlos, jetzt kostet sie allerdings etwa 4€, wobei es kann durchaus sein dass sie wieder kostenlos zu haben sein wird

  • „Sondern“ nicht sonder!!!! Ein Fehler im Text.

  • Das Szenario ist schon bekannt. Mal eben jemandem einen Track aus der eigenen Library zeigen, aber kein iPhone etc. Zur Hand oder eben kein iTunes installiert oder oder!
    Guckt euch dazu mal die Software PulpTunes an.
    Kostenlos und betreibt auf eurem iTunes pc oder Mac einen Webserver, der die gesamte iTunes Library zur Verfügung stellt ohne irgendwas hin und her kopieren zu müssen!
    Selbst das abspielen im Safari funktioniert.
    Port Forwarding im Router und ihr habt eure Musik immer dabei!

    Gruß
    Dennis

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven