Artikel Huebilight: Erste App gestattet Philips Hue-Lichtsteuerung über die iPhone-Kamera
Facebook
Twitter
Kommentieren (17)

Huebilight: Erste App gestattet Philips Hue-Lichtsteuerung über die iPhone-Kamera

17 Kommentare

Mit “Huebilight” (AppStore-Link) gibt sich nach Hue Disco die zweite iPhone-Applikation die Ehre, mit der sich die Philips Hue LED-Lampen dynamisch steuern lassen. Die Applikation, die sich hervorragend für Demo-Zwecke, aufgrund ihrer Akku-Belastung aber nicht für den Alltagseinsatz eignet, erfasst den dominanten TV-Farbton über die Kamera-Linse des iPhones und regeln die Farbtemperatur eurer HUE-Lampen anschließend in Echtzeit.

Neben der Helligkeit und dem Farberfassungsintervall (dieses kann zwischen 1 und 32 Frames pro Sekunde eingetaktet werden) können in der Huebilight-App einzelne oder alle Lampen ausgewählt werden. Im Einsatz lässt sich anschließend die Display-Beleuchtung reduzieren, damit das iPhone vor dem Fernseher nicht das Auge stört.


(Direkt-Link)

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten erfolgt die Verbindungsherstellung der “Huebilight”-App inzwischen relativ problemlos. Die Anwendung ist jedoch noch weit davon entfernt HUE-Besitzern einen wirklich Mehrwert zu bieten. So müssen die Macher derzeit noch auf eine eigene Verbindungs-Lösung setzen, da die von Philips versprochene Öffnung der HUE-Programmierschnittstellen immer noch aussteht.

Ob die Lichtsteuerung zukünftig auch die Video-Übertragung per Airplay unterstützten wird und den Einsatz der Kamera so nicht mehr nötig macht, konnte man uns auf Nachfrage leider nicht mitteilen.

Die App ermittelt den im abgefilmten Bild am meisten verwendeten Farbton, überarbeitet diesen nochmal je nach gesetzter Einstellung (Heller und Dunkler) und stellt dann eine ausgewählte oder alle hue-Lampen auf die entsprechende Farbe ein. Das passiert quasi in Echtzeit und sorgt so für einen Ambilight-Effekt, der theoretisch auch eine komplette Wohnung zum Ambilight machen könnte.

Diskussion 17 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Gähn,immer wieder die gleichen Kommentare zu solchen Themen. Ein iPhone für 900,-€ kaufen,aber keine 0,89€ für ne App, Lampen für 200€,aber keine 0,89€ usw.
        Darf ich weil ich Porsche fahre auch nicht im Aldi einkaufen?
        Verstehe solche Kommentare und Vergleiche in keinster Weise!

        — Suicide27Survivor
  1. Hab die Hue-Geschichte nicht so wirklich verfolgt, da mir das zu teuer erschien.
    Mittlerweile habe ich aber doch Interesse, vor allem wegen den 3rd-Party-Apps, die dafür rauskommen.

    Ne Frage an Hue-Besitzer:
    Lässt sich die Bridge nur per LAN anschließen und nicht ins WLAN hängen?

    — Tim
  2. Coole Sache, wenn es denn mal mit Ambilight vergleichbar wird. Seit meinem ersten Ambilight-Erlebnis wird kein TV mehr ohne Ambilight angeschafft.
    Das hier eingebundene Video kommt meiner Meinung nach noch nicht in die Nähe eines Ambilight-TV.
    Vielleicht wirds ja was.
    Eins ist klar: Ambilight ist der Hammer. Das ganze auf mein Hue zu übertragen … Geilomeilo!

    — Svvoop
  3. nette idee. aber wirkliches tv-ambilight der 2. generation von philips ist dem im video gezeigten haushoch ueberlegen. ist auch klar, da eine vielzahl von LEDs das licht macht und nicht nur eine oder zwei lampen. aber nette spielerei.

    ich kann jedem, der ueber einen neuen fernseher nachdenkt nur empfehlen sich einen philips mit ambilight mal genauer anzusehen. is wirklich beeindruckend und wenn man es mal gewohnt ist, will man es nie nie mehr missen. da nehme ich sogar die katastrophale software meines philips-TV in kauf.

    fernsehen ohne ambilight ist moeglich, aber sinnlos!

    — louis
  4. finde auch die reaktionen viel zu langsam … hab hier auch nen philips mit ambilight stehen und die Farben gehen sofort mit dem bild mit das schon ne andere Qualität …

    — Tino S.
  5. Verstehe nicht warum der wakeuplight Hersteller keine ordentliche sonnenaufgangssimulation integriert hat, bzw nen ordentlichen Wecker.

    — iKarsten
  6. ich habe auch einiges: Max! (Heizungssteuerung) , KOUBACHI (Planzensensor / Feuchtigkeit , Helligkeit , Temperatur ) inkl. jeweils einer App … Was alles seinen Preis hat…
    Aber die Philips Hue finde ich viel viel zu teuer …

    — Bernd
  7. Ich mache mein Licht manuell (mit der Hand am Lichtschalter) an und aus, gieße meine Blumen, wenn ich es will und stelle die Temperatur an der Fernbedienung ein. Wisst ihr, was ich vermisse – genau nichts.

    Kein Wunder, das alle immer fetter werden. Wozu aufstehen, wenn es eine App gibt.

    Zum Ambilight-Fernseher: Mein Schwiegervater hat einen. Nein danke, das Bild ist nicht annähern so gut, wie bei meinem Panasonic und diesen Lichtscheiss – naja, wer’s braucht, ich nicht. Aber jedem das seine.

    — Peter
    • Die Info mit der Temperatur-Fernbedienung hättest Du weglassen sollen ;-) Sei zufrieden, dass Du keine Kohlen schleppen musst.

      Hat Dein Fernseher auch ne FB???

      — MacSeppel
    • :D Panasonic ist natürlich das Maß der Dinge.
      Und zu der Fett Geschichte: ich bin Leistungssportler (kein sumoringer) und schalte solche Sachen trotzdem gerne ferngesteuert oder automatisiert ;)

      — iKarsten
  8. Sobald ne “birne” 15 euro kostet schlag ich zu und das wird passieren. Bis dahin nutze ich weiterhin den lightmanager und die app lightswitch.

    — Hotpfanne
    • 15€ glaub ich nicht… Nicht im hue System. Ich hab normale, dimmbare led “Birnen” von osram, die sind richtig gut. Sowas wird sicher mal auf 15€ sinken, aber nicht das hue System, da zahlt man einfach schon dass es ein System ist ;)
      Man darf auch nicht vergessen dass in den led Lampen deutlich mehr Warenwert steckt als in ned simplen Glühbirne.

      — iKarsten
      • Dann halt für 25,- …. auch noch ok. alles andere is nur für experten, oder die, die sich dafür halten.

        — Xavier Popavier
    • Wird passieren, mit Sicherheit, nur leider erst in frühestens 5Jahren. Bei dem krassen Absatz der Hue wird der Preis sehr lange stabil bleiben.
      Wird niemand gezwungen ein Smartphone für 900€,3″Birnen”für 200,-€,ein Auto für 100.000€,….zu kaufen.

      — Suicide27Survivor

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13650 Artikel in den vergangenen 2518 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS