Artikel GPS-Tracking: iPhone 5-Performance im direkten Vergleich ungenauer als beim iPhone 4S
Facebook
Twitter
Kommentieren (104)

GPS-Tracking: iPhone 5-Performance im direkten Vergleich ungenauer als beim iPhone 4S

104 Kommentare

Die Mail des ifun.de-Lesers Olaf – Auszüge haben wir unten abgedruckt – lässt natürlich noch keine abschließende Beurteilung der GPS-Performance des iPhone 5 zu, die mitgeschnittenen Abweichungen des neuesten Apple-Handys bescheinigen dem iPhone 5 im direkten Vergleich mit der Vorgänger-Generatio, aber durchaus schlechte Noten und ergänzen tendenziell ähnliche Problemberichte, die sich unter anderem im Runtastic-Forum als auch in Apples Support-Communities aufspüren lassen.

Olaf schreibt uns:

Der Location Service (GPS) des iPhone 5 funktioniert anders bzw. schlechter als beim iPhone 4 und dem iPhone 4S. Ich tracke regelmäßig meine Laufstrecken. Seit ich mein iPhone 5 habe sind meine Strecken ca. 5% kürzer. Auch auf einer Normstrecke. Das ganze ist unabhängig von der eingesetzten App. Bin mit Runtastic, Runkeeper und Nike+ gelaufen und habe immer das selbe falsche Ergebnis.

Um die Differenzen zu veranschaulichen hat Olaf eine der aufgezeichneten Probestrecken mitgeschickt und visualisiert dort die Ergebnisse der gleichzeitigen Lokalisierung mit einem iPhone 4 am linken und einem iPhone 5 am rechten Arm.

Hier sieht man den Unterschied deutlich. Beides mal die identische Strecke. Mit dem iPhone 5 wurden 7,72 Kilometer gemessen, mit dem iPhone 4 8,19. Wie gesagt bin ich mittlerweile unterschiedliche Strecken mit unterschiedlichen Run-Apps mit beiden Phones gleichzeitig gelaufen und das Ergebnis ist immer ähnlich. [...]

Diskussion 104 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Find’s gut, wenn Wege mit dem iPhone 5 etwas kürzer sind. So dauert die Zugfahrt zur Arbeit nicht ganz so lange….

    — Flo
  2. Wenn man das so ansieht, müsste das einer verbesserten Akkulaufzeit geschuldet sein. Aber das wäre ja dann nur Softwaresache und beim 4s genauso? Seltsam.

    — meloen24
  3. Apfel hat , um Akkuleistung zu sparen , die GPS-Positionen je Zeiteinheit verringert. Dadurch gibt es weniger Positionen, und in diesem Fall wird dadurch die Strecken ungenauer erfasst. Mittlerweile bin ich echt froh irgendwie auf meinem 4S haengen geblieben zu sein …

    — Tom
    • Ich nehme eher an, dass das iPhone 5 für die linke Körperhälfte konstruiert wurde, was der Proband oben im Bericht leider nicht beachtet hat. Die Alternative wäre, rückwärts zu laufen, dann sollte auch das Tracken beim 5er wieder zuverlässig funktionieren ;-D

      — Kartoffelsack
  4. Gut zu wissen, hat jemand Erfahrung wie es ,mit dem iPad 3/4 ist? Möchte eine längere Fahrrad Tour machen und denke das das ipad länger durchhält da größerer Akku. ?

    — Alex
  5. Vielleicht war der Jogger vom iPhone-5-Bild auch einfach nur betrunken und der vom iPhone-4-Bild nüchtern? :D

    — Benjamin
      • Bilder sind doch voll viel toller als so en doofer text… Bilder sagen doch mehr als tausend worte^^ hat man doch in der schule immer gesagt bekommen xD

        — kleiner Pirat
      • @kleiner Pirat, da du gerade von Schule sprichst –> Ausdruck Note 6

        — Sonny
      • @Sonny:
        Falls der Post hier der erste ist den du von mir ließt, dann hast du hier recht.
        Falls du aber schon unter anderen News meine Kommentare gelesen hast, sollte dir hier auffallen, dass ich die heutige “Haup-/Sonderschul Jugendsprache” nachgeahmt habe (andere nenne sie auch “RTL-Sprache” oder “Harzer Sprache” (letzteres bei vielen ohne Begründung)).
        Schönen Tag noch und danke fürs Gespräch. ;)
        Aber schön das wir drüber gesprochen haben ;)

        — kleiner Pirat
      • @kleiner Pirat
        Wenn du dich schon über Andere stellst, “liest” und “Hartzer”, so viel Zeit muss sein ;)

        — Macxample
  6. Also ich habe anscheinend ein Montagsgerät erhalten. Mein iPhone 5 hat weder Kratzer, noch Akku-, WLAN- oder GPS-Probleme. GPS ist bei mir sogar genauer als je zuvor. Bin richtig enttäuscht von Apple, dass ich ein Gerät ohne “Probleme” bekommen habe.

    — Herr-Mueller
    • Ich bin auch masslos enttäuscht, dass bei mir alles so funktioniert, wie ich mirs nur wünsche. Ich habe das iP5 ohne Hülle seit es erschien im Gebrauch und es hat noch nicht einmal einen Kratzer. Sowas!!

      — mkummer
    • Wenn du ein Montagsgerät hättest, wäre es NICHT fehlerfrei. Bitte noch mal die Bedeutung des Begriffs googlen. ;-)
      Nichts desto trotz ist meines auch makellos. :) <3

      — blutkehle
      • @blutkehle: Das “Montagsgerät” soll scherzhaft gemeint sein, wenn die Fehlerlosigkeit die Ausnahme darstellen soll. Mein i5 hat leider auch so seine Mängel …

        — Ricarda
      • Habt ihr schon mal bedacht das man für nen hangover am Montag mindestens mal den Sonntag frei haben müsste?
        Bei Foxconn wird 7tage 24 Stunden gearbeitet kein Sonntag bzw Wochenende für die Arbeiter ! Also ist praktisch jeder Tag sowas wie Montag und Freitag in einem!!!

        — DerKaterkarlo
      • @DerKaterkarlo: also eigentlich wie ein Mittwoch, das Wochenende ist schon lange vorbei und noch nicht in Sicht ;)
        Aber wie kommst du von einer “was ist ein Montagsgerät” auf Foxcon? :D

        — kleiner Pirat
  7. Mal weg von der App, das müsste doch ne’ Softwaresache sein. Liegts an IOS 5 und IOS 6? Das verwendte IOS geht leider aus dem Text nicht hevor.

    — Olli
    • Guter Ansatz. Vielleicht war auch bei einem Gerät WLAN eingeschaltet, was ja die Genauigkeit ebenfalls verbessert…

      — Timson
    • Auf beiden Geraeten iOS6.1. Verschiedene Apps (wie oben im Text beschrieben). Apps auch in “latest version” und in allen Kombinationen getestet. Also mal Runkeeper links und Runtastic rechts, dann umgekehrt. Danach alles nochmal mit Nike+ und Runtastic, usw. Ausserdem habe ich mit WLAN experimentiert. Mal ein und mal ausgeschaltet. Keine Aenderung. Ein Zuruecksetzen auf Werkszustand (ohne Einspielen des Backups) hat das Problem auch nicht behoben. Um ehrlich zu sein, glaube ich nicht mehr an einen Softwarefehler. Apple uebrigens auch nicht.

      — Olaf
      • Sehr merkwürdig das ganze. Ein ähnliches Verhalten hatte ich mal bei HTC bzw. T-Mobile. GPS Tracking auf dem MDA Compact III war erheblich ungenauer als auf dem MDA Compact V. Da lags am GPS Chipsatz.
        Kann das bei Apple was mit SIRF zu tun haben?

        — Olli
  8. immer wenn irgendwas Negatives über Apple gepostet wird machen alle witze darüber, damit sie sich nicht verratscht vorkommen wird das Problem meist herunter gespielt.

    Wenn das wirklich der Fall ist, das das neue Gerät genauso oder sogar schlechter als der Vorgänger ist dann ist das schon sehr schwach aber auch Typisch von Apple, warum etwas besseres und teueres verbauen wenn die “Fans” es doch sowieso für über 700€ kaufen!?

    — Janina Haus
    • -1 für den letzten Absatz
      Im Vorgänger, dem iPhone 4S, steckt ein Qualcomm MDM6610 Chip, während im iPhone 5 ein Qualcomm MDM9615 Chip sitzt. Was lässt dich glauben, dass der modernere MDM9615 Chip in seiner Gesamtheit extrem viel günstiger (bzw. billiger) und schlechter als der ältere Chipsatz ist? Und welchen besseren Chipsatz gäbe es denn deiner Meinung, der sich anbieten würde?
      Oder ist das wieder nur ein Trollpost?

      Ich gehe übrigens eher von einer geringeren Rate an Positionsbestimmungen aus. Dies dürfte softwareseitig geregelt sein. Wohl um den Akku zu schonen. Entsprechend sollte Apple allerdings Einstellungsmöglichkeiten dafür anbieten.
      Jedoch ist ein Messwert wie oben mit nur jeweils einem Gerät generell nicht genug um einen repräsentativen Vergleich zu erhalten.

      — Pazuzu
      • Das oben genannte iPhone 4 (der Vor-Vorgänger) hat übrigens einen dedizierten Broadcom BCM4750 Chip. Dieser kann nicht mit Glonass kommunizieren, weshalb seine Positionsbestimmungen für gewöhnlich punktuell ein paar Meter ungenauer sind, als ein Empfänger, der die Werte von GPS und GLONASS zusammen nutzen kann. Das nur als Ergänzung.

        Edith sagt, dass oben im Text der eMail zwar iPhone 4 steht, auf dem Bild jedoch iPhone 4S. Ich gehe davon aus, dass der Schriftzug auf dem Bild stimmt und in der Mail einfach nur ein S fehlt. Entsprechend haben wir zwei Chips mit vergleichbarer Technik (beide unterstützen GPS und GLONASS, sind vom gleichem Hersteller und bei dem im iPhone 5 handelt es sich einfach nur um einen Chipsatz einer neueren Generation). Das man bei Qualcomm solche Rückschritte macht wäre ungewöhnlich. Ich gehe also wirklich von einer anderen Softwarekonfiguration aus.

        — Pazuzu
  9. Ich frage mich wie man früher laufen konnt ohne GPS Aufzeichnung?! Ist das denn wirklich so ein Drama? Oder muss man sich schämen wenn man das im Facebook veröffentlicht und die Freunde sehen das man “weniger” läuft? :-)

    — Klenkes
    • GPS sollte so genau als möglich funktionieren. Sollte das i5 in dieser Hinsicht schwächer sein, sehe ich kein Problem, das auch zu bemängeln.

      — Ricarda
    • @Klenkes: Diese “Ist doch alles nicht so schlimm”-Leute finde ich immer komisch. Kaufst Du auch ein Auto ohne Räder und sagst dann: “Früher ging es ja auch ohne Auto”?

      — Hermann Karton
      • Toller Vergleich…echt…:-) Und du schmeisst dein Wecker weg wenn die Nachrichten dich um 7:00 Uhr morgens begrüßen und dein Wecker 6:59 Uhr anzeigt?
        :-)

        — Klenkes
      • Wenn es ein Funkwecker ist, beschwere ich mich beim Hersteller oder beim Radiosender. Da die USA keine Beschwerdestelle für Privatnutzer ihres GPS’ haben, ist es wohl angebracht, sich im obigen Fall an Apple zu wenden.

        — Thorsten G.
    • Hey Klenkes, ich laufe auch oft ohne GPS. Das geht hervorragend, aber wenn ich mal mit GPS laufe, moechte ich dass mein neues 700 Euro Handy genause gut messen kann wie mein altes. Wirklich schlimm ist es in der Tat nicht wenn das iPhone nicht genau misst, aber was ist schon wirklich schlimm? Braucht man ueberhaupt ein Handy oder gar ein Smartphone? Wenn man keines hat ist das doch eigentlich auch nicht schlimm, oder? Also mit schlimm meine ich jetzt, dass man z.B. dass es irgendwie lebensbedrohend waere oder so?

      — Olaf
      • Jaja auf feldern oder sonstigen jogging strecken hab ich immer nen wlan router und ein netzwerk …:D

        — Juschan
      • Ja, denn WLAN – egal ob mit einem Netz verbunden oder nicht – verbessert die GPS-Genauigkeit in der Regel.
        In diesem Fall reichte es aber für das iPhone 5 nicht aus, um annähernd so genau zu sein, wie das 4S.

        — xen
  10. Ich habe es genau wegen diesen Ungenauigkeiten aufgegeben mit dem iPhone zu tracken und bin auf Garmin umgestiegen.
    Da habe ich alles was ich brauche am Handgelenk.

    — Raceface
  11. Ich habe das selbe Problem, das meine Zeiten nicht mehr stimmen und unkonstant sind. Bei mir sind die Probleme erst seit IOS 6 aufgetreten, ich hatte schon die Vermutung, das es vielleicht mit den Maps zusammenhängen könnte? Wenn ich nämlich auf die Map meiner Wegstrecke schaue so fehlt ein kompletter See und viele Wege.

    — Mindslide
  12. Auch wenn es OT ist: Wer professionell Tracken will, der ist mit Garmin gut bedient. Es gibt gute Geräte fürs Handgelenk und als Handheld. Z.B. nutze ich das eTrex 10 für Geocaching und gelegentliches Aufzeichnen von Laufstrecken. Die Positionsbestimmung und -lokalisierung ist mit den Garmin-Geräten im Gegensatz zum iPhone oftmals präziser, aber nie unpräziser. Also wer wirklich mit GPS “arbeiten” will, sollte sich nicht komplett auf das iPhone verlassen. Für Fahrzeugnavigation etc. ist das iPhone natürlich mehr als ausreichend, da man keine extrem genaue Positionsangabe benötigt.

    — dynAdZ
  13. Ich wage zu bezweifeln, dass es an der Häufigkeit der Positionsbestimmung je “Zeiteinheit” liegt, wenn der aufgezeichnete Track fast ständig neben dem tatsächlichen Weg liegt. Solang es für’s Navigieren im Auto reicht.

    Wenn die Nachfolger weiterhin diverse Fehler haben, bekommt mein 4S irgendwann einen neuen Akku spendiert und gut ist.

    — Elli
  14. Gibt es eine Webseite wo alle Mängel vom Iphone 5 aufgelistet sind (und welche bereits behoben wurden) denn bevor das Iphone 5 nicht besser ist als ein 4S warum sollte es man sich dann kaufen?

    — peterfragalles
  15. Ich nutze das iPhone nur bei GPS Nutzung als Navi, was ausgesprochen gut funktioniert mit Apple Maps trotz der schlechten Satelliten Darstellung und fehlender POIs.
    Wenn die Satellitenbilder allerdings richtig positioniert sind kann ich auch einen Unterschied beim iPhone4 und 5 feststellen bei der Geräte-Ortung. So wird mein iPhone 4 exakt unter dem Dachschrägenfenster gefunden wo es sich auch befindet. Das iPhone 5 was direkt daneben liegt wird jedoch 5-6m weiter östlich geortet und dem anderen Dachschrägenfenster ;)
    Wenn das oben genannte iPhone 4 exakt gearbeitet hat frage ich mich nur mal kurz wie die krumme Zahl als Normstrecke dienen kann?

    — komacrew
  16. Wird A-GPS nicht vom Mobilfunkanbieter beeinflusst?
    Vielleicht hat er mit dem iPhone 5 in dieser Region einfach schlechten Empfang oder die Software Version ist unterschiedlich.

    Wenn das allerdings identisch sein sollte ist das natürlich extrem schlecht.
    Aber bin trotzdem zufrieden mit meinem iPhone 5 und ab iOS 6.1.2 hält der Akku auch wieder länger :)

    — cHaOsStyle
  17. Ganz verstehe ich die News jetzt nicht. Lest man den Beitrag im Runtastic-Forum weiter schreibt Olaf weiter unten folgendes:

    “Hi Elisabeth,

    I ran with the NIke+ app and it measured my route correctly. However, I like runtastic better and will try to play with the location and privacy settings and track another route using runtastic.

    Thank you for your help,
    Olaf”

    Also liegts ja wohl doch nicht am iPhone sondern an der App…

    — Andreas
    • Hi Andreas, das ist tatsaechlich ein einziges mal passiert. Da hat die Nike+ App nach dem Lauf gefragt ob sie etwas optimieren darf und ich habe zugestimmt. Danach war die gemessene Strecke nah am Original. Leider hat das bei spaeteren Versuchen mit Nike+ nie wieder so funktioniert. Der Post von oben war noch ganz am Anfang, als ich das Problem gerade festgestellt hatte. Mittlerweile habe ich wie gesagt alle Kombinationen mit 3 Apps und 2 iPhones getestet und kann dir versichern, dass es nicht an der App liegt. Uebrigens glaubt Apple das auch nicht.

      — Olaf
      • Es ist ja wohl alles möglich. Hatte beim 4S mit Runtastic auch einmal das Problem, dass die Route ungenau aufgezeichnet wurde. Damals wurde ein Update durch Runtastic nachgereicht und das Problem war weg. Aber auch iOS würde ich nicht von den üblichen Verdächtigen ausschließen…

        — Andreas
      • iOS würde ich deshalb ausschließen weil die gleiche iOS Version auf dem iPhone 4 ja das richtige Ergebnis liefert. Wie gesagt würde ich auch die Laufapps ausschließen. Hier ein Beispiel. An einem Tag laufen ich mit Runtastic auf dem iPhone 4 und Runkeeper auf dem iPhone 5. Das Ergebnis mit dem iPhone 5 ist eine 5% kürzere und ungenau getrackte Strecke. Am nächsten Tag laufe ich die gleiche Strecke mit Runkeeper auf dem iPhone 4 und Runtastic auf dem iPhone 5. Das Ergebins auf dem iPhone 5 ist wieder das gleiche wie einen Tag zuvor. Da ich das mittlerweile mehrmals gemacht habe, scheiden für mich die Apps aus.

        — Olaf
    • Hey Holger, danke fuer die Info. Das waere ja ein Indiez dafuer dass es doch ein Hardwarefehler an meinem Geraet ist. Allerdings berichten im Runtastic Forum auch andere von diesem Problem. Welche App verwendest du zum Tracken?

      — Olaf
  18. Vermute, es könnte am russischen Glonass System liegen was Apple seit iPhone 5 unterstützt und unterstützen muss, weil sonst der Verkauf des iPhone 5 in Russland verboten wäre. Nunmehr unterstützt der Chip GPS und Glonass. Was zu Kompromissen führen könnte beim Chipsatz. Das russische System ist ja prinzipiell moderner und weit genauer als das veraltete USA GPS aber in Deutschland wird nur GPS im iPhone 5 genutzt. Leider kann man hier ind er BRD kein Glonass freischalten. Liegt an der Politik nicht an Russland.

    — Tias-Berlin
    • Was ist das denn für Stuss? GLONASS wird seit dem iPhone 4S unterstützt und kann weltweit neben dem amerikanischen GPS verwendet werden. Da beide Systeme simultan genutzt werden können, ist die Genauigkeit auch höher..

      Hast Du irgendwelche Belege für deine Aussagen? Würde ich gerne mal lesen.

      — Sub
  19. Ich meine die Stromsparfunktion der Runtastic App führt auch zu Abweichungen in der Darstellung der Position.

    — Michael
    • Sehr wahrscheinlich sogar, weil dann die Abstände der Standortabfrage wohl größer sein werden. Sonst ließe sich ja kein Akku sparen ;)

      — xen
  20. Was mich mal interessieren würde: sind die Softwarestände identisch? Hintergrund: in iOS5 funktioniert der corelocation service anders als iOS6!!!! Wunderlich trotzdem, weil lt. Apple (WWDC-Video) die Genauigkeit des Strassentrackings in iOS6 weiter verbessert sein sollte?! Würde mich über Antwort der Betroffenen freuen!

    — A. Dhein
    • A. Dhein, guckst du oben! Wie oben bereits beschrieben, war auf beiden iPhones iOS 6.1 installiert. Die Apps waren jeweils in deren aktuellster Version installiert. Mittlerweile gehe ich tatsächlich von einem Hardwarefehler in meinem Gerät aus. Apple schickt mir ein Austauschgerät zu und das werde ich dann testen. Sollte dies der Fall sein haben ich und die anderen die im Runtastic-Forum von dem Problem berichteten wohl einfach ein defektes Gerät. So wärs mir eigentlich mittlerweile am liebsten.

      — Olaf
      • Ups, sorry!… is aber auch ne Menge zu scrollen aufm iPhone :)

        Dann würde mich nur noch interessieren, ob sich das Phänomen auf “Feldwege” begrenzen lässt, oder ob der Fehler bei Straßen genauso auftritt? Bzw. hat das mal einer beim Navigieren mit einer Navi App getestet?

        — Andi
      • Auf Feldwegen bekommt man immer genauere Ergebnisse als in der Stadt mit hohen Gebäuden!

        — Ben
  21. Na ja… Als Gelegenheits-GPS ist das 5er OK. Für den ernsthaften Einsatz nichg brauchbar – da nutze ich lieber mein Garmin.

    — Rabe
  22. Aufgrund des schlanken Designs musste Apple bestimmt eine Art “Stromsparmodus” mit einbauen, das könnte es zumindest erklären!

    — Ben
  23. Wer sagt eigentlich, dass das iphohe 5 ungenauer ist? Vielleicht stimmten die Werte beim Vorgänger nicht und es gibt daher Abweichungen…

    — robin
    • Danke für diesen tollen Beitrag. Darauf wäre ich nie gekommen.
      Ich habe mich im Sommer mit der Kalibrierung meines Fahrradtachos beschäftigt. Habe den Radumfang sehr genau ermittelt und diesen dann in den Tacho eingegeben. Wenn ich nun meine gefahrenen Strecken (zwischen 20 und 150km) gleichzeitig mit einem iPhone4 und meinem Tachometer gemessen habe, waren die Ergebnisse fast immer identisch (Abweichung unter2%). Außerdem habe ich schon an so manchem großen Stadtlauf teilgenommen. Die dort benutzten Strecken sind meist sehr genau gemessen. Wenn ich mit meinem iPhone4 mitgemessen habe um zu wissen wo ich ungefähr bin, hat das Ergebnis meist erstaunlich genau mit der tatsächlichen Streckenlänge übereingestimmt. Außerdem laufe ich zum Tempotraining ganz gerne auf der Bahn eines Leichtathletikstadions. Ich nehme nicht an du möchtest die Länge von 400m dort anzweifeln ;-)
      Deshalb habe ich angenommen dass die mit dem iPhone4 gemessenen Strecken mein Ausgangsmaß und ich habe eben festgestellt dass die Messungen mit dem iPhone5 immer kürzer sind. Mal ganz davon abgesehen kann ich seit ich das iPhone5 habe plötzlich durch Gebäude gehen und über Wasser laufen. Ich sehe zwar ein wenig aus wie Jesus, aber ich hatte bisher nicht gedacht dass ich Jesus bin.

      — Olaf Kuhnke
  24. Anstatt sich mit dem Problem befassen, tumeln sich in diesem Forum nur Klugscheisser. Ich würde mit den Worten eines bekannten deutschen Comediens antworten: ” Wenn man keine Ahnung hat, einfach die Fresse halten”!

    — Gymor

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14208 Artikel in den vergangenen 2606 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS