iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 979 Artikel
   

Für 2012: Apple arbeitet an neuer Ladetechnik

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Das Wall Street Journal ergänzt seine gestrige iPhone 5-Prognose mit einem Info-Schnipsel für die kommende, also sechste iPhone-Generation. Apple, so habe man von Personen vernommen, die mit der Angelegenheit vertraut seien, plane einen große Überarbeitung der gesamten iPhone Geräte-Technik und experimentiert derzeit an neuen Lademethoden für das iPhone.

Auch wenn das WSJ hier nicht weiter ins Detail geht; die Zeit das iPhone induktiv zu Laden – eine Technik die wir bereits von PALM und aus der Zubehör-Ecke kennen, scheint reif.

Investors expect a bigger boost to Apple’s phone business next year. People briefed on Apple’s plans said the company is planning a major iPhone revamp then, with one person saying the company has been experimenting with features such as a new way of charging the phone. Apple has also been working on a less-expensive phone with new features such as an edge-to-edge screen, according to this person.

Donnerstag, 07. Jul 2011, 10:13 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • vom Herd kennt man es ja schon. Gute Idee. was mich interessieren würde ob man sein iPhone dadurch schneller laden könnte ( vll so innerhalb von 5 min :) )

  • total unnötig! ob man sein iPhone/iPod Touchnun in ein Dock steckt oder ans Kabel anschließt macht jawohl kaum mehr umstände alses in ein Induktionsdock zu legen, is nur mit stromverlust verbunden

      • Da ich nicht viel Zeit habe fasse ich mich ausnahmsweise kurz:
        Die Verlustleistung bei elektromagnetischer Induktion beträgt über 50%. (Bedingt durch radiales Feld, Widerstände etc.)
        Die oben gezeigten Induktionspads haben Verlustleistungen von 50 bis 80%. Das Laden eines iPhone mit solch einem Pad verbraucht also so viel Strom wie das Laden von 2 bis 5 iPhones über ein Kabel.

      • Aber sicher doch, bis zu 50% können dabei flöten gehen.

    • Genau…deswegen kann man auch andere induktiv zu ladende Geräte einfach daneben legen und sie werden durch die Freigabe (bzw. den Verlust) des Stromes auch aufgeladen.

      ———
      Die Verwendung von induktiven Ladeplattformen kann – richtig angewendet – die Funktionen eines Gerätes steigern. HP zeigt hier bereits, was man alles damit machen kann. Das HP Pre3 z.B. erkennt unterschiedliche Induktionsschalen und je nachdem lässt sich ein bestimmtes Profil aktivieren. Legt man beispielsweise das Pre3 auf die Induktionsladeschale im Schlafzimmer, so simuliert das Pre eine Digitaluhr…als kleines Beispiel.
      Allein dieses Beispiel zeigt schon, was man alles damit anstellen könnte. Ich bin da echt gespannt, was Apple daraus macht. Irgendwas werden die ja noch draufsetzen!

    • Recht hat B3n3… ich bin auch der Meinung, dass keiner ein schnurloses Telefon braucht. Ein Telefon mit einem langen Kabel dran tuts doch auch! Kann man dann genauso durch die ganze Wohnung schleppen. Ich fand auch die Waehlscheibe davor viel cooler, auf den Tasten setzt sich viel zu leicht Dreck ab.

      Und ueberhaupt! Was soll denn das staendig mit diesem technischen Fortschritt? Langsam ist doch auch mal genug! Wer braucht denn das alles noch?

      • ach ja… /Ironie off

      • Omg wer so denk…
        Wo lebst du eigentlich? Schreibst wahrscheinlich auch noch mit na Schreibmaschine und heitzt dein Haus mit offenem Feuer xD

      • Iduktives laden macht vieleicht sinn wenn es nur 5 minuten dauert!

        Aber bei stunden macht ein kabel durchaus sinn.

        Apple sollte lieber dafür sorgen das man das iphone auch bei intensiver nutzung länger als 1 tag ohne lademöglichkeit in der nähe nutzen kann.

        Gerade weil apple kein standart Anschluss bietet!

        Schon mal versucht mit dem buss von Berlin nach farnkreich zu fahren,und dabei unterwegs zu spielen?

        Oder wenn man mit dem auto unterwegs ist und das iphone als navi benutzen will?

        Wirklich weit kommt man da nicht

        Aber apple macht ja die geräte lieber immer dünner,wäre ja schlimm wenn das iphoen mal locker einen tag halten würde.

      • Für das Navigieren im Auto braucht man sowieso eine Halterung.. da holt man sich ne aktive und fertig. Wer das nicht macht, dem ist nicht mehr zu helfen.
        Und wer so verrückt ist und sich so lange in einen Bus setzt hat die Auswahl zwischen verschiedenen Akku Packs. Denkst du andere Smartphones halten bei Dauerbenutzung länger?

    • Es macht schon den Unterschied das kein Kabel mehr da sein muss welches zb kaputt gehen könnte oder sogar das Teil im gerät selbst. Also nicht so sinnlos wie du meinst

  • Wurde auch Zeit, dass das endlich mal in Angriff genommen wird !

  • einen MagSafe Dock Connector hätte ich mir jetzt glatt bestellt!

  • Ich versteh es nicht: Erklärt das ein Technikkenner für eher nutzungsorientierte Vollhonks wie mich? Was ist mit Induktion hier gemeint?

    • Ist wie bei induktionsherden:
      Du legst was drauf und erst dann wird es war, heiß.
      Das was du drauf legst muss allerdings ein entsprechendes material sein damit es auch funktioniert, zb. ne Hand wird nicht heiß.
      Wenn du dein iPhone auf diese ladeschale legst wird der Storm halt ohne Kabel an deinen iPhone akku abgegeben und dieser läd sich auf.

    • Ganz kurz gesagt:
      Ladestation erzeugt mithilfe einer Spule ein Magnetfeld. Dieses Magnetfeld wird von einer weiteren Spule im iPhone aufgefangen und wandelt die Energie zurück in Strom.
      Das gleich passiert übrigens in jedem trafo um die Spannung von 220V auf z.b. 12V zu senken. Hat was mit der Anzahl der Wicklungen der Spule zu tun.

  • Das gibt es schon lange wie auch erwähnt bin mal gespannt wieviel strom es dann verbracht
    Praktisch ist es einfach drauf legen und fertig und dazu noch per WLAN syn. Perfekt ;)

  • LOL und auf Reisen schleppe ich das dann mit? Scheint mir größer als das normale Ladegerät…

    Ganz zu schweigen von den starken Magnetfeldern bei Induktion…dürfen zB Menschen mit Schrittmachern nicht nutzen…also gesund ist anders…vor allem nachts auf dem Nachttisch…

  • ich vermute apple wird in zukunft versuchen von dem dockanschluss (3000-pin anschluss :-D) wegzukommen, da dieses bauteil schon recht dick ist und das iphone wird ja immer dünner.

  • Wie wärs mal mit Solar aufm Rücken???

    • Oder, was ich persönlich für eine gute Idee halte, Solar rund ums Display. Wenn es auf dem Tisch liegt, wird es geladen, wenn man es benutzt ebenfalls. Mann hätte somit evtl. am Abend immer noch 72% trotz ausgiebiger Nutzung.

    • Auf dem rücken ist eher unpraktisch. Viele nutzen Hüllen, die die Zellen verdecken würde.
      Aber an der Idee wird gearbeitet. iFun hat vor einiger Zeit eine solarfolie vorgestellt, die auf das display aufgebracht wird. Ohne Einschränkung das touchscreen.

  • Apple sollte erstmal vieeel längere Ladekabel herstellen!!!

    Wie scheisse unbequem ich immer im Bett hänge um das Teil am Ladekabel zu lassen oaahhh!

    Oder over-the-air bzw. wifi laden erfinden :P

  • Geil wäre mal eine neue akkutechnologie als die Li-Ionen Technologie. Aber dafür ist ja eigtl nicht Apple zuständig… Was meint ihr?

  • Die Idee ist nicht ganz neu aber es wurde nur ganz anders umgesetzt. Ein Beispiel z.b. eine elektrische Zahnbürste, es lädt sich drahtlos.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18979 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven