Artikel FitBit Zip & FitBit One: Neue Bewegungstracker setzen auf Bluetooth 4.0
Facebook
Twitter
Kommentieren (19)

FitBit Zip & FitBit One: Neue Bewegungstracker setzen auf Bluetooth 4.0

19 Kommentare

Die iPhone-kompatiblen Gesundheits-Accessoires von FitBit haben wir im laufenden Jahr in zwei ausführlichen Video-Reviews vorgestellt. Mitte April den Bewegungstracker FitBit Ultra, Ende Juni die Körperfett-Waage Aria. Passend zum Start des iPhone 5 hat Fitbit mit dem Fitbit Zip und dem Fitbit One jetzt zwei neue Tracker angekündigt, die beide auf das stromsparende Bluetooth 4.0-Protokoll setzten und das vorhandene Line-Up ergänzen werden.

Der Fitbit Zip:
Das neue Einsteigermodell wird ab Ende September für 59€ erhältlich sein und kommt diesmal komplett ohne Knöpfe aus. Der in fünf Farben erhältliche Tracker wird durch leichtes Tappen mit dem Zeigefinger bedient und zeigt auf seinem Display die täglichen Schritte, die zurückgelegte Entfernungen und die verbrannten Kalorien. Der Zip ist spritzfest, Regen- und Schweiß-sicher, hat eine austauschbare Standardbatterie, die etwa ein halbes Jahr halten soll und kommt mit einem neuen Display, mit dem die Statistiken auch in hellem Tageslicht problemlos lesbar sein sollen.

Der Fitbit One:
Der Fitbit One wird das neue Flagschiff der angebotenen Tracker und ab Ende Oktober für 99€ erhältlich sein. Der drahtlose Aktivitäts- und Schlaf-Tracker zählt nicht nur Schritte, die zurückgelegte Entfernungen, verbrannte Kalorien und Stockwerke, sondern zeichnet auch die Schlafphasen auf und verfügt über einen integrierten Alarm, der leicht am Handgelenk vibriert und wecken soll, ohne den Partner zu stören. Der in zwei Farben erhältliche Tracker ist ebenfalls Spritzwasser-geschützt und bietet ein größeres Display auf dem auch kurze Nachrichten Platz haben.

Sobald uns die Tracker vorliegen, liefern wir einen Ersten Video-Eindruck der Bluetooth Fitness-Module nach.

Zusätzlich zu den zwei neuen Trackern stellt Fitbit ein Update seiner kostenlosen iPhone App vor. Diese ermöglicht es über Bluetooth Smart, mit zum Beispiel einem iPhone 4S, die neuen Tracker von unterwegs zu synchronisieren. Statistiken können automatisch abgeglichen werden und Nachrichten werden kurz vor oder bei der Erreichung der täglichen Ziele empfangen. [...] Zip und One laden Informationen automatisch und schnurrlos auf jeden Computer. Das Synchronisieren mit Bluetooth 4.0 verhindert auch eine zusätzliche Belastung der Batterie und ermöglicht eine automatische Synchronisation, ohne dass die App geöffnet werden muss.

Diskussion 19 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Doch sehr am FuelBand von Nike angelehnt, scheint mir. Ob die Qualität wohl besser sein wird? Nike hat nicht mal rostfreie Schrauben…!

    — Hans-Jörg
  2. Warum hält FitBit eigentlich an der Bauform (clip) fest? Ich habe mein FitBit Ultra schon zwei mal vom Hosenbund verloren. Ein Armband wäre da wesentlich sicherer.

    — M
    • Vor allem als schrittzähler denke ich mal ist die form besser geeignet (günstiger in der herstellung)

      — MikeInB
  3. ung der täglichen Ziele empfangen. [...] Zip und One laden Informationen automatisch und schnurrlos auf jeden Computer. Da

    schnuRRlos = geräuschlos? :)

    — DaveGahan_101
  4. Wenn das FuelBand denn mal endlich in Deutschland erhältlich wäre.
    Ich finde die Clips auch nicht so spannend, obwohl die Funktionen mich beim FitBit doch mehr ansprechen…

    — Chris
  5. Ich bekomme heute mein FuelBand.

    Das kann man mit einem kleinen Trick jetzt schon bei Nike bestellen. Einfach in den UK Störe und das normale FuelBand in den Warenkorb. Dann in den deutschen Store wechseln und auf den Warenkorb gehen und siehe da, das FuelBand ist für 139€ drin.

    Meine Bestellung von Samstag ist per UPS heute auf dem weg zu mir.

    — SirVikon
    • Tatsache, bestellen hat geklappt.
      Da bin ich mal gespannt, wann das gute FuelBand bei mir aufschlägt…

      — Chris
  6. Also ich der Bericht über das Nike Fuel Band klingt auf jeden fall spannender. Und was Sport & Bewegugn betrifft ist ja Nike bekanntlich gazn weit vorn. Ich glaube, dass Fitbit es schwer haben wird. Aber Konkurrenz belebt ja den Markt :)

    — Wolfgang
    • Das Nike Fuel Band ist hübscher und besser designed…wenn man sich aber mal die Rezensionen zu dem Ding auf der amerikanischen Amazon Seite anschaut, wird man merken, dass es absolut schlecht umgesetzt wurde.
      Klar, Fuelband ist cooler als Fitbit, aber Fitbit ist (leider) deutlich das bessere Gerät. Auch vom Umfang her.

      — Jan
    • Das ist leider nicht so. Natürlich sieht das Fuelband deutlich cooler aus und die Homepage ist auch besser designt, trotzdem kommt das Fuelband bei weitem nicht an Fitbit heran.
      Schaut euch dazu nur einmal die Rezensionen bei der amerikanischen Amazon Seite an. Die Idee von Nike ist ziemlich gut, nur es ist (leider ) verdammt schlecht umgesetzt, besonders in Sachen Haltbarkeit.
      Zudem ist es total sinnlos, einen Schritt und Kalorienzähler am Arm zu tragen. Bei einem Schreibtischjob oder auch beim Autofahren berechnet er euch die ganze Zeit Schritte und Nikefuel….
      Ich persönlich werde auf eine neue Version warten, auch wenn Fitbit deutlich mehr Funktionen und auch die deutlich umfangreichere Auswertung anbietet.

      — Jan Mayer
    • Mein Fitbit Ultra hat inzwischen schon 4 Vollwaschgänge festgeklippst an der Jeanshosentasche schadlos überstanden

      — fastdriver
      • Da bin ich jetzt schon bissel neidisch, vielleicht liegt´s am Schleudergang und nicht am Wasser, dass meins gar nix mehr misst. Displayanzeige geht noch.

        — Wahrsager
  7. mein fitbit hat sich sang und klanglos verabschieded… leider hat es keinen peilsender, so dass man es bei mir kann … naja … hoffe ich habs bei mir in der wohnung verloren und dann finde ich es irgendwann wieder …

    bei nem bluetooth koennte man sehen obs in der naehe ist… wird bestimmt etwas leichter mit wieder finden… hoffe die bauen ne signalfunktion ein, die sich meldet falls es sich wieder einbucht per bluetooth…

    — ArminNyhm

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13644 Artikel in den vergangenen 2517 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS