iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 822 Artikel

Neu in iOS 8 #11

Die Nachrichten-App unter iOS 8: Viel verbessert und viel Verstecktes

97 Kommentare 97

Auf den ersten Blick verändert sich die Interaktion mit Apples Nachrichten-Applikation unter iOS 8 nur unwesentlich.

mess

Die Neuerungen der zu ihrem Debüt noch mit „iMessage“ betitelten Applikation, machen sich im Alltagseinsatz jedoch relativ schnell bemerkbar und argumentieren fast schon aggressiv gegen den Einsatz alternativer Messenger-Anwendungen.

Zwar gibt sich die Nachrichten-App weiter unprätentiös, lässt euch aber nicht vergessen, dass andere Messenger zukünftig keine Daseinsberechtigung mehr haben.

Unter iOS 8 nutzt Apples Nachrichten-Applikation nicht einfach nur die Wortvorschläge der intelligenten System-Tastatur, der Messenger kann jetzt auch euren Standort und kurze Sprachnachrichten teilen, kümmert sich um die Speicherplatz-Verwaltung, verbessert den Foto-Versand und Entsorgung die hin und hergeschickten Fotos selbstständig. Apples Statement: WhatsApp können wir schon lange.

Doch was genau ist neu in der Nachrichten-Applikation?

ort

  • 1. Teilen von Standorten

Innerhalb einer laufenden Konversation kann iOS 8 eurem Gesprächspartner zukünftig euren aktuellen Aufenthaltsort übermitteln. Dies geschieht entweder punktuell („Ich bin gerade hier“) oder kontinuierlich über einen längeren Zeitraum hinweg.

In den Detail-Einstellungen könnt ihr zwischen den beiden Menu-Punkten „Aktuellen Standort freigeben“ und der langfristigen „Standortfreigabe“ wählen. Entscheidet ihr euch für die zweite Option, könnt ihr diese auf eine Stunde befristen, bis zu Ende des Tages oder bis auf Widerruf aktivieren.

In der Nachrichten-App tauchen die GPS-Positionen dann als kleine Kärtchen im Maps-Look auf.

unbegrenzt

  • 2. Automatisches Löschen – Manuelles behalten

Wer sich bereits zu den eingeschworenen Fans der Nachrichten-App zählt, wird den Speicherhunger der Kurznachrichten-Applikation kennen. iMessage sichert jedes Bild und jede Unterhaltung im eigenen Archiv und benötigt auf manchen iPhone-Einheiten weit mehr als 1GB freien Platz.

iOS 8 wird hier automatisch aufräumen. So lässt sich in den Nachrichten-Einstellungen nun die gewünschte Vorhaltezeit der persönlichen Chat-Sammlung festlegen. Apple bietet euch die drei Optionen „Ungebrenzt“, „30 Tage“ und „1 Jahr“ an.

sichern

Zudem lassen sich in iMessage ausgewählte Inhalte (wie etwa neue Sprachnachrichten) nun manuell zur Sicherung markieren. Wollt ihr den eingesprochenen Scherz der Freundin auch später noch mal hören, müsst ihr im Chat-Verlauf den Knopf mit der Aufschrift „behalten“ antippen – andernfalls entsorgt die Nachrichten-App die Sprachnachrichten selbstständig.

behalten

  • 3. Gruppen die nicht stören

Gruppen-Chats können unter iOS 8 stummgeschaltet werden. Jede Gruppe ist zukünftig mit einem „Nicht stören“-Schieber ausgestattet und bietet euch – wenn es ganz schlimm wird – darüber hinaus auch die Möglichkeit an, den Chat komplett zu verlassen.

stoer

  • 4. Gesammelte Anhänge

Bilder und Videos die zwischen euch und eurem Gesprächspartner ausgetauscht wurden, tauchen unter iOS 8 nun in einer ausführlichen Gesamt-Übersicht auf. Hier könnt ihr euch durch alle Anhänge der vergangenen Monate scrollen und so auch alte Fotos finden ohne euch durch Woche belangloser Texte zu suchen.

attache

  • 5. Sprachnachrichten

Der Versand der unter iOS 8 eingeführten Audio-Nachrichten ist anfangs etwas umständlich. Apples Mikrofon-Button sollte genutzt werden ohne den Finger vom Display zu heben.

Ein Tap auf das Mikrofon-Symbol startet die Aufnahme, der anschließende Wisch nach links bzw. nach oben stößt den Versand der kurzen Audio-Nachrichten dann an bzw. befördert den Versprecher ins virtuelle Nirvana.

audio

Die Möglichkeit, eingehende Audio-Nachrichten mit Hilfe der Annäherungssensoren anzunehmen ist nett. Gehen frische Audio-Nachrichten ein, reicht es bereits aus, sich das iPhone kurz ans Ohr zu halten um die halbautomatische Audio-Wiedergabe zu aktivieren.

Sichert ihr einzelne Sprachnachrichten, werden diese in der schon jetzt verfügbaren Sprachmemo-App abgelegt.

audio-chat

  • 6. Foto-Versand

Das Verschicken von Bildern hat Apple eleganter gelöst als unter iOS 7. Wählt man die Kamera, blendet das iPhone die zuletzt geschossenen Bilder direkt ein und fragt nach ob ihr diese kommentarlos oder mit einer Anmerkung versenden wollt. Der Zugriff auf das komplette Foto-Archiv ist nach wie vor möglich.

fotos

  • 7. Direkt-Antworten

Hätten wir eine der neuen Nachrichten-Funktionen vor der Keynote erraten müssen, dann diese. Wer direkt auf eine eingehende Nachricht antworten möchte, zieht die Push-Mitteilung kurz nach unten und bekommt umgehend die Tastatur eingeblendet.

ja

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Jun 2014 um 18:26 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    97 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    97 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30822 Artikel in den vergangenen 5161 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven