iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 857 Artikel
   

Complete M: Nach 8 Tagen mit halber ISDN-Geschwindigkeit Surfen [Upd.]

Artikel auf Google Plus teilen.
144 Kommentare 144

Update:

Jens macht in den Kommentaren auf folgenden Textbaustein der Vertragsbedingungen aufmerksam:

Abrechnung erfolgt in 100-KB-Schritten. Am Ende jeder Verbindung, mind. jedoch 1x/Tag, wird auf den begonnenen Datenblock aufgerundet. Nicht genutztes Inklusivvolumen verfällt am Monatsende. Und bringt eine eigene Rechnung ein:

30 Tage * 24 Stunden * 4 (alle 15min eMail pollen) * 0,1 (100kb) = 288 MegaBytes

Und dann habe ich noch keine Webseite besucht, keine Position mit A-GPS bestimmt, kein Radio gehört, kein YouTube geschaut, keinen IM angeworfen. Für 49,- complete-M bekommt man also 4 mal die Stunde Mails. Wenn sie nicht zu groß sind.

/Update Ende

Nachdem wir euch gestern auf die mögliche Nutzung der Multi-SIM Option hingewiesen haben, und nicht nur die Textpassage der besprochenen eMail,

„Das Datenvolumen für die Bandbreitenbegrenzung wird von 200 MB auf 300 MB hochgesetzt und technisch umgesetzt.“

sondern auch etliche Kommentare immer wieder auf die Geschwindigkeitsdrosselung der T-Mobile Tarife hingewiesen haben, haben wir uns gedacht: „Ein guter Zeitpunkt für ein kleines Rechenbeispiel.“

Wie lange reichen denn nun die 300, im Complete-M-Vertrag verfügbaren Megabyte, und was kann man damit anstellen?

sovieltraffic.jpg

Vorneweg werfen wir noch einen kleinen Blick auf die entsprechende Passage im Kleingedruckten. T-Mobile schreibt: „Ab einem Datenvolumen von 300 MB (Complete M), 1 GB (Complete L) oder 5 GB (Complete XL) pro Monat wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt.“

Mit UMTS sind 384 kbit/s Downstream erreichbar. Im Complete M (dem wohl populärsten Complete-Vertrag) bleibt so, nach den ersten 300MB, gerade noch ein Sechstel der möglichen Geschwindigkeit übrig. Ein „Speed“ der zum Laden der Spiegel.de-Startseite geschlagene 37 Sekunden braucht. Von dem auf 16 kbit/s gedrosselten Upload ganz zu schweigen. Etwas mehr als eine halbe Minute würde der Flickr-Upload eines Fotos in Anspruch nehmen.

8 Tage lang: 7 Internetseiten, 1 Video und 5 Minuten Online-Radio
Und wie schnell sind die 300MB erreicht? Wir haben uns das Datenvolumen von Flickr, Digg, Youtube, Spon, iFUN, dem Tagesspiegel und Focus angesehen und kommen bereits nach dem Abruf dieser sieben Internetseiten auf etwas mehr als 6,19 MB.

spontraffic.jpg

Fünf Minuten Online-Radio oder ein Last.fm-Stream mit 128kb/s bringen uns noch mal satte 4,7 MB. Wirft man in der Mittagspause einen Blick auf das vergangene Heute-Journal im iFUN.de/TV, so bringt der iPhone-optimierte Videoclip noch mal 25,7 MB auf die Waage.

Alles Zahlen die heutzutage niemanden mehr vom Hocker hauen – und, machen wir uns nichts vor – Inhalte die im iPhone 3G eigentlich ihre perfekte Plattform gefunden hätten. Und doch: Nach 25 Minuten Unterhaltung und dem Abruf von 7(!) Webseiten haben wir 36,59 MB, also etwas mehr als ein Zehntel des Inklusiv-Volumens verbraucht.

Gewöhnen wir uns an die 5 Minuten Online-Radio im Bus, das Heute-Journal in der Mittagspause und dem obligatorischen Abstecher zu unseren sieben Bookmarks, sind die 300MB in acht Tagen erreicht. Im kürzesten Monat des Jahres folgen dann 20 Tage „surfen“ mit guter GPRS bzw. halbierter ISDN-Geschwindigkeit.

Besser informieren…
T-Mobile halten wir zu gute, dass wirkliche UMTS-Flatrates in Deutschland eigentlich nicht verfügbar sind. Und auch die am Markt vertretenden Mitbewerber satte Pauschalen für den mobilen „Immer-Online-Spass“ veranschlagen. Trotzdem, die Drosselung und ihre Auswirkungen gehören nicht in das Kleingedruckte der Vertragsbedingungen – der 1-minütige Ladevorgang von Spiegel.de gehört ordentlich kommuniziert.

Oben „UMTS Flatrate inklusive“ zu schreiben, um diese 900 Pixel weiter unten auf die Call-by-Call Einwahl der späten 90er Jahre zu beschneiden ist frech. Und spätestens am 9. Tag nur noch enttäuschend. Denn seien wir ehrlich: Alle iPhone-Neukäufer werden gerade in den ersten Tagen die Multimedia-Fähigkeiten ihres neuen Begleiters voll ausschöpfen wollen und sich Mitte des Monats über die nicht enden wollende Wartezeit wundern.

…und etliche Unwägbarkeiten
Soviel dazu. Wir wollten abschließend noch eine Hand voll offener Fragen ansprechen:

  • Wie viele User nutzen iPhone-optimierte Seiten der großen Angebote? (Obige Beispiele kommen alle auch in einer Mobilen Version, aber hieß es nicht: „Not The Watered Down Internet“ )
  • Wie wirkt sich der iPhone-Cache auf den Datendurchsatz aus?
  • Wie groß ist eigentlich unser wöchentlicher eMail-Traffic?
  • Wiegt das Web ohne Flash wesentlich weniger?
  • Zählt T-Mobile auch den Informations-Upload zu den 300MB?
  • Wie verlustfrei wird gedrosselt? Neben „Langsam“ auch höhere Latenz und dergleichen?
Dienstag, 08. Jul 2008, 1:48 Uhr — Nicolas
144 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jep ist ne Frechheit 300MB reichen nie aus.
    Stellt doch mal den UserAgent des Safari auf IPhone um und beobachtet den YouTube Traffic…nach 2 Stunden YouTube ist alles vorbei….und selbst das wird beworben…Frechheit

  • Das wird wohl ein kurzer Spaß jeweils am Monatsanfang. :(

    Gibt es rein theoretisch derzeit eine bessere UMTS Flatrate mit der man das iPhone 3G in Deuthscland betreiben könnte?

    ….wäre mal interessant zuwissen. Die Hardware könnte man sich ja notfalls aus der Schweiz besorgen. :(

  • Sag nur einfach an alle hier – Bei T-Mobile anrufen und mal auf das Problem hinweisen…und vielleicht mal sagen, das man kurz vorm Widerrufen des Vertrages ist…

    Mir wurde als Ausrede an der Hotline mitgeteilt, die Begrenzung wurde deswegen eingefuehrt, weil es jetzt über alle Wege offen ist.

    Hmm einmal kurz mit Laptop und Multisim rein, schwups ist noch schneller das Ende erreicht.

    • nya die begrenzung war ja (meines wissens) schon immer da, schön das man dies jetzt als ausrede nutzt :/

      • sie war angeblich da aber man hat nie etwas davon gemerkt also ich zumindest nicht.. bei mir ging alles immer sehr gut und schnell..

  • da is man ja mit dem Complete S fast schon besser dran lol.. immerhin hat man da noch 500 MB -.- (zumindest auch nur wenn man rechzeitig bucht)…

    Die Tarife sind der Witz, das ist und war schon lange klar. Jetzt wenn an das so liest bekommt es auch schon eine etwas grössere bedeutung, denn wer macht sich schon den Aufwand und testet/rechnet das.

    Nya da ich eh nie über 500 MB kommen werde und mir 50 Min zum telefonieren reichen (hab ich ehrlich gesagt noch nie erreicht xD) ist das bis auf die SMS zu verschmerzen. Wozu gibt es biteSMS (super tool)….

    Schade das es soviele leute gib (inkl mir) die Apple bzw das iPhone genial finden, und es um jeden Preis haben/nutzen möchten. Ebenso ist es Schade das Apple da nur zuguckt (klar wenn man dran verdient und immer mehr absetzt :/ )

  • kann mich meinm vorredner nur anschließen.. lieber hab ich 500mb im complete s als diese complete m pisse mit der ich effektiv nur 300mb im monat hab!

  • Hallo in die Runde, ich habe mir die Tarife aufgrund Euerer Beiträge gerade näher betrachtet und kann nur bestätigen, dass für den „Normalsurfer“ hier die S Variante wohl in der Tat die günstigste Variante ist. Dummerweise hätte ich mir das vergangene Woche etwas genauer und noch vor der Vertragsverlängerung anschauen sollen. Für mich wäre die S Variante durchaus die günstigste Version gewesen (jetzt M). So langsam sollte man in der Tat überlegen, eine Sammelklage gegen T-Mobile einzureichen. Wenn von einer UMTS Flatrate die Rede ist, sollte man diese auch uneingeschränkt nutzen dürfen!! Dieser Verein kotzt mich ehrlich gesagt zunehmend mehr an. Nach Ende der neuen Vertragslaufzeit von 24 Monaten ist definitiv Schluss mit der Telekom. Der Festnetzanschluss wurde bereits auf 1&1 gewechselt. Anschließend will ich mit diesem Unternehmen nie mehr etwas zu tun haben!!!!!!!!!!

    • alle sind so geil auf das Iphone aber meiner möchte was bezahlen…
      Wie arm ist das denn? Ein Vertrag ist dazu da ihn vor dem Unterzeichnen zu lesen.
      Hört auf zu heulen! Oder schließt eure Verträge woanders ab. Lasst Euch doch bescheissen von VODAFONE. Oder ärgert euch wenn nichts funktioniert bei 1&1.
      Geht doch online mit euren Minidisplays von Motorola, Nokia usw
      Wieviel Zeit habt Ihr eigentlich um so oft und lang online zu gehen? Habt Ihr keine Arbeit?
      Tja, mein Complete XL ist perfekt. Aber wir leben immer schön nach dem Geiz-ist-Geil Prinzip.

      • Der Beitrag ist wohl mehr als arm.
        Erstens steht bei den unterzeichneten Verträgen von T-Mobile nicht drin. Diese Erfahrung mußte ich diese Woche machen. Man verkaufte mir einen Tarif Relax 50 mit Internet Flat für 29,90 (19,95 Telefon + 9,95 für Daten). (Kein IPhone). Dazu kam eine Multisim und ein USB-Stick fürs Notebook. Der Berater im T-Punkt versicherte mir keine Mehrkosten. Einen tag später teilte man mir mit, daß der Datentarif 14,95 kostet, da der Sprachtarif billiger als 24,90 ist. T-Mobile prüft jetzt, ob auf Kulanz der Vertrag storniert werden kann. In meinem Vertrag stand daß der Tarif Web’n’walk L inklusive sei. Soviel zum Kleingedruckten. Fehlanzeige. Das das rosa T ein Abzockerunternhemen ist, liegt wohl auf der Hand. Alleine schon bei deren Personalpolitik. Entlassen all die fähigen Leute und den Rest muß man dulden. Schaut Euch mal die Tarife im Ausland an. Z.B. Schweiz. Lest mal, was da eine Stunde Handytelefonieren kostet. Und man kann sicherlich nicht behaupten, daß die Schweiz ein Geiz-ist-geil Land ist.
        In diesem Punkt muß ich Rene Recht geben. Die Geiz ist Geil Mentalität ist echt Gift für Deutschland.

  • woher wisst ihr ob diesmal die Einschränkungen wirklich stattfinden?! Letztes Jahr hatts geheissen nur bei Missrauch! Ich habe aber noch keine Meldung von t-Mobile dazu gelesen obs jetzt so oder so ist!

  • also für mich stimmt diese Rechnung einsach nicht… Hab das iPhone seit Mitte März und habe Insgesamt 500 mb Geladen. Aber in Eurer Rechnung kommts mir so vor als ob derjenige keinen Festen Internetzugang hat. Wer täglich solche Dinge wie online-Radio im Bus nutzt hat es natürlich schwer..

    Und das rumtesten am anfang mach ich doch eh über wlan…

    • Betonung liegt auf DU. Ich chille mit meinem iPhone wenn ich bei meiner Freundin bin und die wiedermal telefoniert oder sonst was tut. Einfach nur göttlich ^^

      Waldi

      • „ich chille mit meinem Iphone…“
        Wie geil ist das denn? Kauf Ihr doch auch eins, dann könnt ihr gemeinsam chillen.

  • hm, wie schauts denn eigentlich mit complete s aus? da hat man ja n inkl. Volumen von 500mb und ich les nix dass die geschwindigkeit irgendwann gedrosselt wird….

    • > hm, wie schauts denn eigentlich mit complete s aus? da hat man ja n inkl. Volumen von 500mb und ich les nix dass die geschwindigkeit irgendwann gedrosselt wird…

      Nö, wird sie auch nicht. Bei Complete S würde sich die T-com mit einer Drosselung ins eigene Bein schießen, denn nach den 500 MB kostet jedes zusätzliche Megabyte 49 cent (!!!). Und bei dem Preis lassen die Dich natürlich gern mit voller Geschwindigkeit surfen… :)

  • Also wenn ihr ständig so viel surft, solltet ihr beim Complete S mal bedenken: nach dieser Rechnung ist das Volumen dann halt nach 13 Tagen verbraucht und kostet euch ab dann bis zum Monatsende gute 20Euro pro Tag – oder gute 50cent für einmal Spiegel Online laden (und das ist ohne die 100kb-Rundung gerechnet).
    Ich weiß ja nicht, aber bevor T-Mobile gar keine Flatrate anbietet (das wäre nämlich die Alternative), nehme ich lieber eine langsame „Flatrate“ als dieses Complete S.

  • Was wird den eigentlich gezählt? Gesendete Daten oder Empfangene Daten?
    Blicke da nicht so durch. :(

  • Die Multisim Geschichte sehe ich einfach als Goodie. Sonst reichen die 300 MB nur für das Iphone eigentlich aus. Ich habe jetzt in 8 Monaten ca. 1 GB verbraucht und nutze das Iphone täglich zum Emails abholen, 2-3 Webseiten absurfen und mal youtube Videos schauen. Mich stören eigentlich die Minuten Kontingente die schnell verbraucht sind bei den kleinen Tarifen. Ich habe den Tarif L Tarif und die 200 Minuten kann ich nur einhalten, wenn ich mich kurz halte. Wenn ich viel unterwegs bin und ein paar mal mit der Firma telefoniere, reichen die Tarife einfach nichts aus…

    Gruß

    Tietze

    • So als Tipp:
      Lass dir, wenn du viel mit dem Geschäft telefonierst einfach mal ein Geschäftshandy geben, dann hast du 2 dabei, aber dir reichen dann wenigstens deine Freiminuten

      LG

      • Ich empfehle für Ortsgespräche zusätzlich die Mitnahme einer Telefonzelle. Zudem sicher noch ein Feldtelefon samt Träger von der US-Army für Auslandsgespräche. Praktischer geht’s dann aber nicht mehr!

      • Das ist ein Geschäftshandy. Aber vorher hatte ich eine Handy Flatrate und die Kosten müssen ja nicht umbedingt höher sein als nötig…

        Gruß

        Tietze

  • danke für beitrag super sache von euch

    ich nehm die 89 euro version daher ist mir das alles egal :)

  • Sagt mal, warum haut der freie Markt immer häufiger Flatrates raus, beschneidet diese aber immer häufiger?! Ist das nicht sogar eine Irreführung?

  • Gezählt wird immer Down- & Upload

  • ———————
    # Wie wirkt sich der iPhone-Cache auf den Datendurchsatz aus?

    # Wiegt das Web ohne Flash wesentlich weniger?
    ———————

    Ein Test der leicht durchführbar gewesen wäre. ;)
    Das iPhone 2G sollte sich in diesen Punkten nicht unterscheiden,
    nur in der Ladezeit.

    Die Spiegel Seite hat bei mir bei nem Test gerade etwa 1,3MB für die Startseite (ungechached) eingebracht im Internet Explorer.
    Das iPhone hat 1MB geschluckt (auch ungecached).

    Liegt natürlich auch immer an der Tagesform von Spiegel.
    Im Moment sind z.B. keine automatisch ladenden Flash-Filme (Werbung) zu sehen wie gestern, die das iPhone zusätzlich besser da stehen lassen würden. Spiegel hat oft über 2-3MB am PC.

    Dennoch sollte man von den überladenen Startseiten vieler Portale absehen, da sie meisst weitaus mehr Traffic erzeugen als die eigentlichen Artikel.

    Ich surfe daher bei Spiegel immer direkt die Schlagzeilen an,
    die weitaus traffic-ärmer daher kommen.

    So verbrauche ich meinen Traffic wenigstens nur für Artikel die mich auch wirklich interessieren.

    Mit ein bisschen Vorüberlegung bei den Bookmarks dürften der Durchschnittsuser IMO gut über den Monat kommen.
    Poweruser werden damit leben müssen für ihre Bedürfnisse entsprechend zu zahlen.

    Wobei man zugeben muss, dass das verstecken der Datenbegrenzung im Kleingedruckten schon etwas frech ist.

  • Ich habe auch den Complete M seit März 2008.
    Jetzt bin ich wirklich schon am überlegen nach 6 Monaten auf Complete S zu wechseln (runterwechseln ist nach 6 Monaten ohne Strafgebühr möglich) und dann die 2.0 Software zu jailbraiken um eine O2 MultiSIM-Karte reinzulegen.
    O2 hat vielleicht nicht die beste Netzabdeckung in Deutschland – gerade auf dem Land, aber dafür ist in jeder größeren Stadt UMTS bzw. bereits in vielen Großstädten HSDPA vorhanden.
    Für 25,- € / Monat bekommt man eine UMTS/HSDPA-Flatrate inkl. 10.000 GB !!! nicht 300 MB. (Die UMTS-Flat ist auch als Option zu UMTS-Karten zubuchbar – Mindestvertragslaufzeit: 3 Monate)
    300 MB sind wirklich lächerlich. Gut, wenn man nur Emails abruft und ab und zu Mal ne Seite ansurft, dann würde das reichen.
    Aber das iPhone wird gerade mit der Software Version 2.0 sowieviele Möglichkeiten bieten das Internet sehr auszureizen (MobileBlogging, FlickrUpload, usw.).
    T-Mobile hat Überhaupt keine Ahnung, wie der Markt richtig funktioniert und wird früher oder später mit ihren Wuchertarifen auf die Fresse fliegen.
    Wenn die Tarif etwas besser wären, z.B. für 50,- € / Monat – 500 Freiminuten und 5 GB Transvervolumen… würden viel viel mehr Kunden sich das iPhone inkl. T-Mobile Vertrag holen und nicht auf andere Möglichkeiten ausweichen (Ausland, Jailbreak, …).
    Ich bin extra wegen dem iPhone Anfang des Jahres zu T-Mobile gewechselt und bin von den Tarifen sowohl auch von den Upgrade-Wucherpreisen schwer enttäuscht – aber das hätte ich mir wahrscheinlich schon eher denken können.

    *fuck* Tip: Hier ein sehr guter Bericht vom ZDF über alle Skandale der Telekom:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek.....Popup=true
    Daran sieht man Mal, dass der Konzern auf ganzer Linie unfähig ist.

    • 10.000 Gb, das sind 10.000.000 Mb, bist du dir da ganz sicher?

    • „T-Mobile hat keine Ahnung wie der Markt funktioniert“ Deswegen sind Sie auch Marktführer. Gut, dass es dich gibt. Du weißt es bestimmt!
      Kannst du nicht lesen, oder was ist los mit dir? Wieso wechselst du zu T-Mobile wenn doch alles so schlecht ist? Die Zahlen waren doch von vornherein klar.
      Vielleicht haben wir bald iSeb-Mobile, der einzigste Provider der den Markt richtig kennt.
      Ich lach mich kaputt…

  • Eines bleibt da noch abzuwarten:
    Die Begrenzung des Traffics gab es ja schon von Anfang an. Aber: Wurde die jemals umgesetzt? Bisher liest man zwar immer: so ne Frechheit. artikel über real eingesetzte Badbreitenbegrenzungen aber bisher nirgends. Und sagt jetzt bitte nicht, dass man mit dem 2G das Limit nicht ausschöpfen konnte.

    • Ich denke die Umsetzung erfolgt nicht weil das 3G schneller ist als das 2G.

      Der Grund dürfte die nun erlaubte Nutzung mit anderen Geräten sein.
      Mit dem Laptop surft es sich nun mal bequemer,
      und man kann (im Gegensatz zu nem iPhone mit gesperrter Dateistruktur) jegliche Inhalte Downloaden.

  • Mein Gott, dann wechselt halt in den Complete L oder XL.
    Dieses Gejammer in Deutschland geht mir echt auf die Nerven.
    Alles haben wollen und nix bezahlen wollen.
    Geh doch nach Kanada.

  • …laut winfuture / AT&T kommt das iPhone in den USA demnächst auch ihne Simlock Anfangs für 599$ – also Endes des Jahres wahrscheinlich für 499$ ohne Simlock.

    Damit ist es dann einfach möglich Base etc. zu verwenden und damit ist die rosa Telfraktion mal wieder der Looser.

    Mann/Frau muss nur ein wenig Geduld haben :-)

    Maria

  • Alle halten mich für bekloppt, weil ich mir nen XL Vertrag geholt hab. Aber Leude, wenn ihr vor nem Vertragsabschluss mal ne halbe Stunde Mathematik macht, dann kommt ihr zu dem Schluss das für das iPhone bei richtiger Nutzung große Verträge viel rentabler sind. Das Ding ist halt ein halbes Laptop und stark angebunden ans mobile Internet, ich komm da monatlich locker auf 1 GB nur mit dem iPhone und in Zukunft sicher auch auf 5 mit Multisim.

    • ich seh das genauso
      1000 Minuten ist für mich quasi eine Flat. Sollte ich darrüber hinaus mehr telefonieren müssen/wollen sind 9 ct/Min durchaus in Ordnung. Ich bin alles andere als ein Fan von t-mobile (ich finde den Verein gar richtig ätzend) aber das Angebot ist zur Zeit mit das Beste auf dem deutschen Markt.

      • das beste nicht, aber von t-mobile sicher, s,m kannst ja voll in der pfeife rauchen, paar min. und paar sms, ist ein witz, xl ist da der einzige der noch ok ist.

  • „Besser informieren…
    T-Mobile halten wir zu gute, dass wirkliche UMTS-Flatrates in Deutschland eigentlich nicht verfügbar sind. Und auch die am Markt vertretenden Mitbewerber satte Pauschalen für den mobilen “Immer-Online-Spass” veranschlagen.“

    Tja das ist so ne Sache: BESSER INFORMIEREN!!! Schaut mal bei BASE bzw. BASE für Geschäftskunden an ….da gibt es eine ECHTE Flatrates.

    …und aus Erfahrung kann ich nur sagen es stimmt!

    Maria

  • Bin in den letzten 6 Monaten nie über 250 MB im Monat gekommen. In der Regel waren es knapp um die 200 MB herum. Ich lese regelmäßig Mails + 1h surfen pro Tag in der Bahn (New-Sites, Blogs etc.). Rechnen ist eines. Tun etwas anderes.

  • „Mit UMTS sind 384 kbit/s Downstream erreichbar.“

    Das iPhone 3G kann doch aber HSDPA mit bis zu 3,6 MBit….

    Außerdem ist das eine Milchmädchenrechnung, die ihr da macht. Mit dem iPhone wird man schwer auf diese Datenmengen kommen, weil man einfach nicht soviel surft, eben nur mal unterwegs. Am Computer ist das was ganz anderes. Klar, wenn man Multisim nutzt, sollte man dringend den XL-Tarif nutzen, denn da wird das Inklusivvolumen schnell weg sein, aber doch nicht bei reiner Nutzung mit dem iPhone. Da dürften die 300 MB locker reichen!

    • Im M-Tarif gibt es kein Inklusivvolumen – sondern eine Flatrate.

      Wenn Du das Volumen, bis zu dem man mit einer bestimmten Geschwindigkeit surfen kann, meinst, dann hast Du aber recht. ;-)

      Dennoch denke ich, dass T-Mobile diese Drosselung nicht einsetzen wird.

      • sicher meine ich die datendrosselung, wovon reden wir denn hier die ganze zeit *kopfschüttel*

      • nicht datendrosselung, sondern geschwindigkeitdrosselung um ganz genau zu sein, damit es auch jeder versteht *latte*

      • Da ich unterwegs viel twittere, blogge und auch viel zu flickR hochlade komme ich auf 600-700 MB im Monat. Bin also schön gekniffen mit dem Complete M :-(

  • Ne Drosselung von HSDPA auf UMTS wär ja noch ok gewesen …

  • Was ist denn mit der O2 UMTS Flatrate für 25€?
    Kann da jemand von euch Erfahrungsberichte geben?
    Habe aktuell nen Onlinevertrag mit 200 inkl SMS + Homezone wo ich monatlich nicht mal 20€ zahle (trotz meist zwischen 30-50min Gesprächen).

    Da wären die 25€ für die UMTS Flat ja eine super Sache!?

    Viele Grüsse

  • mal so in den raum gefragt, kann man nicht das S packet nehmen und ne echte daten flat hinzubuchen zum eigentlichen vertrag?
    wo kommt man da aus?

    mein problem ist das ich seit 9.november 2007 mein iphone habe (me war in köln!!!) und den M tarif genommen habe. bei mir ists nur umgekehrt ich könnte sogar auf inklusiv sms verzichten da ich sowenig schreibe wären die zusatzkosten minimal, freiminuten bin ich bei M noch die ans limit gekommen.

    mir kommts allerdings so vor als ob ich desöfteren gedrosselt wurde, weil ich viel auf der arbeit podcasts über mobilecast gezogen habe!

    also nochmal, kann man S tarif mit ner datenflat koppeln? mein das hätte mal wer gesagt und es wäre sogar billiger als M an sich

  • Ich persönliche kenne niemanden der bisher gedrosselt worde und wer mehr als die 300mb versurft, sollte echt drüber nachdenken in den L oder XL zu wechseln…
    Dann sollte man auch mal überlegen, was Flatrate heißt…Pauschalpreis…heißt, man zahlt nie mehr…finde diese Regelung wesentlich besser, als in vielen anderen Lädern, wo man nach überschreiten eines bestimmten Volumens drauf zahlt…
    Des weiteren ist es eine Unart, wenn hier wieder Birnen mit Äpfeln verglichen werden….Wenn man das O2- bzw Eplusnetz mit dem von T-Mobile vergleicht wird man merken, dass man bei T-Mobile eine 100fach besser Netzabdeckung hat und eben auch HSDPA mit bis zu 7,2mbit/s unterstützt werden….O2 und Eplus wollen 3,6mbit/s ende 2009 erreichen…
    Wenn man das beste Handy der Welt haben und benutzen will, soll man auch ein gleichwertiges Netz dazu nutzen…
    Vergleicht doch mal die Inetpreise von Vodafone und T-Mobile…da werdet ihr feststellen das T-Mobile sogar günstiger ist…

    • gebe dir recht … das ist ja das lustige! Alle jammern weil es so teuer ist, aber keiner Vergleicht die Preise mal mit ner vernünftigen Alternative. E-Plus und Base ist wirklich keine Alternative und somit kein Vergleich Wert. Ausserdem verstehe ich nicht, warum immer der iPhone Tarif nur mit einer GPS/UMTS -Flat verglichen wird! Hallo? Mit dem iPhone kann man auch telefonieren ;-) Gejammer, aber wirkliche Alternativen hat keiner … arme trolls. Wie immer: Keiner ist gezwungen das iPhone zu kaufen ;-)

  • Ich habe es ja gestern hier schon zu einer anderen meldung geschrieben. Ich habe seit April 2008 den web’n’walk L von T-Mobile. Dieser wird nach 10GB verbrauchtem Datenvolumen auf die 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) gedrosselt. Und diese drosselung funktioniert einfach nicht richtig. Man kann teilweise seiten nicht richtig laden da kein kontinuirlicher datendurchsatz vorhanden ist. Und da stehe ich leider nicht alleine mit, in diesem Forum:

    http://www.onlinekosten.de/for.....38;page=48

    berichten mehrere Nutzer von diesem Problem. Ich konnte zum beispiel dank der drosselung eine laufende ebay Auktion nicht mehr mit verfolgen. Auch Seiten wie winfuture.de oder mactechnews.de oder auch der iphone-ticker gingen nicht richtig. Und das darf einfach nicht sein. Drosseln ist ja okay, aber die seiten müssen voll geladen werden können. Auch Outlook funktionierte nicht mehr richtig und ein Antiviren Update konnte ich auch nie machen während der drosselung. Und auf meine beschwerden bei T-Mobile bekam ich bis heute keine Antwort / Lösung auf dieses Problem. Also überlegt euch ob ihr dort einen iPhone 3G Vertrag machen wollt. Denn mit HSDPA sind die 300MB sehr schnell weg. Glaubt mir.

    • Wenn man sich diese Option mal ansieht, steht da ja das man nur 5gb hat….und T-Mobile aber erst drosselt wenn man mehr als das doppelte verbraucht hat.
      Daher kann ich mir vorstellen das, dies auch so in den anderen Tarifen geschieht..also m 600mb, l 2gb und xl eben 10gb…

      und dann sollte man auch nicht vergessen, das dies zum mobilen surfen gedacht ist und nicht als Ersatz für ein DSL-Anschluss daheim

  • das ist ja alles schön und gut, mich kotzt nur an das es diese dollen vorgefertigten tarife gibt und das man sie nehmen muss wenn man ein iphone will!

    warum kann ich mir nicht meinen wunsch tarif basteln und gegebenenfalls mehr fürs iphone zahlen?

    ich denke die versuchen leute immer in eine schublade zu stecken und so an stellen ab zu kassieren an dennen keine leistung in anspruch genommen wird.

    überleg mal wieviele leute das iphone haben und sehr wenig telefonieren aber ein datenvolumen von 5gig oder so haben weil sie dauerhaft messenger anhaben oder eben podcasts ziehen etc.

    ich hol mir doch keinen XL tarif für mehr datenvolumen wenn ich dann auch die freiminuten und sms mitbezahlen muss die ich niemals in leben auch nur zur hälfte ausnutze!

    da kann man rumlabern wie man will das ist armseelig

    • dann lass es einfach mit dem iPhone !!! Und hol dir einen anderen Tarif und dazu nen Datenflat … ist doch nicht so schwer! oder wander einfach aus, im Ausland ist ja ehh alles besser … tschüüüüüüüüüüss :P

    • um ehrlich zu sein, bezweifel ich das die meisten iPhoneuser 5gb ziehen….
      Aber wenn du soviel große Datenmengen lädts, wieso nutzt du dann dich die Hotspots oder Wlan???

      Und bei welchem Anbieter darf ich mir den meine Tarife selbst zusammenbasteln???

      • Bei jedem, und auch bei T-Mobile.

        Nur nicht in den iPhone Tarifen.
        Somit ist der Einwand ja schon berechtigt. ;)

      • Naja man kann die iPhone Tarife auch bei T-Mobile anpassen…angefangen über 10 Sekunden-Takt, SMS-Pakete oder eine Festnetznummer fürs iPhone….
        Und größer dürften die Spielräume auch bei anderen nicht sein, oder???

    • Ein Messenger bekommt bei intensiver Nutzung keine 30 MB voll. Ab und zu Ping an den Server und ein paar Byte Text…

      • Fußnote 5: Abrechnung erfolgt in 100-KBSchritten.

      • Ja aber der T-Mobile Seite zufolge nur im Complete S. Um das auch für den Complete M geltend zu machen hätte man ferner unter 6 die 100kb Schritte erwähnen müssen.

  • Na, die 6 MB werden vielleicht beim ersten Mal gezogen, aber doch nicht bei jedem Reload. Da dürfte im Schnitt über die Websites vielleicht noch die Hälfte an Volumen entstehen.

    Streaming ist natürlich tödlich, aber muss das sein? Sehr vieles ist als Podcast ziehbar und dann kann ich mir automatisch downloaden lassen und lese das dann offline. Heute oder die Tagesschau z.B. müsste man problemlos bekommen.

    Wenn man die News checken will: Brauche ich dann wirklich die Homepage mit allem Brimborium oder ist ein RSS Reader nicht viel geeigneter? Der Google Reader für’s iPhone ist ziemlich gut (obwohl Alpha). Gerade Sites wie Digg u. Ä. machen über einen RSS Reader IMHO sogar mehr Sinn als über’s Web. SPON hingegen ist Schrott, weil die nur die Überschrift bringen …

    Aber wenn man keine Kompromisse machen will, naja, dann muss man halt den teureren Vertrag bezahlen. Ich kaufe mir die UMTS Version übrigens nur, wenn ich die auch bei ePlus nutzen kann. Mir sind 384 Kbit „lahmes“ Internet für 20 Euro lieber als schnelles für 89 …

    Bye egghat

  • Ich habe Base und dort gibt es bei der Daten Flatrate keine Begrenzung.
    Ich kann den ganzen Monat mit 384 kbit downstream surfen.

  • Man kann den Traffic aber auch anders reduzieren. Für die web’n’walk Tarife gibts den „Speedmanager“ – aktiviert man online und dann komprimiert der halt Fotos von Webseiten und der dergleichen – dann hat SpiegelOnline auch nicht mehr über ein MB auf der Startseite. Hilft zwar nicht für Streams, aber reduziert doch das, was durch viele Bilder und vorallem Werbung verursacht wird.

  • Mensch Leute, da bekommt ihr das erste Telefon überhaupt das vernünftig Webseiten darstellt zu einem vergünstigten Tarif und dann ist wieder alles verkehrt. Mit meinem o2-Genion lande ich derzeit ständig bei über 100 Euro – und muss dabei das Motorola F40 (!) benutzen, weil die mir mein Pebl nicht ersetzt haben. Da nehm ich doch den XL und freu mich über Mails, UMTS, GPS und die anderen Gimmicks wie ein Schneekönig!

    Und so hübsch es das iPhone auch kann: Wenn ich anständig surfen (arbeiten) will – dann klapp ich den Laptop auf!

  • bevor man rumjamert:

    holt euch doch einfach complete M und testet aus wieviel ihr verbraucht!! man weiß ja noch nichmal ob die drosslung zu 100% gemacht wird und durch die mitlerweile unzähligen optimierten seiten usw wird die datenmnge immer kleiner und wenns einem nicht reicht, mein gott, dann levelt halt auf L oder XL auf, denn wer 50 euro ausgeben kann kann auch 70 verkraften …

  • na dann viel Spass beim navigieren mit gps und online-maps von google…..

  • Naja eine Milchmädchenrechnung….
    Mal bringt T-Mobile/Apple/[Provider Deiner Wahl] eine solche Rechnung, mal Ihr….

    1. Ist jedes Userverhalten anders. Ich benötige kein Webradio unterwegs. Ich benötige auch nicht supertolle Youtube-Videos sondern nur Webseiten. Will man die mit allen drum und dran anschauen kann es je nach dem welche Seiten man anschaut etwas knapp werden. Es gibt aber auch durchaus Möglichkeiten Mobile Seiten zu nutzen(Iphone-Ticker.de, Spiegel, bbc usw…)

    2. Finde ich die Diskussion mühselig. Klar kann man sagen: unlimited Traffic /UMT, aber dann saugt jeder täglich seine 100 Videos etc… naja, dann mitunter viel Spass in Ballungszentren. Und wenn man bedenkt das alle schreien, das die Tarife zu teuer sind sind solche Foderungen auch etwas unsinnig (Unbegrenzt alles, aber 49 Euro ist das mehrfache was Ihr zahlen wollt).

    3. Ist es immer noch eine Flat!!! Flat bedeutet einen Volumentarif, keinen Anspruch auf irgendeine Art der Übertragung. Klar hätte ich auch unbegrentz UMTS, aber nur weil die drosseln heißt das nicht, das es keine Internet-Flat ist.

    HEy, das habt Ihr tagtäglich… Wenn Ihr pech habt ist Euer Durchsatz trotz der versprochenen 16 Mbit nur 8Mbit. Kenne viele die nur auf 12 Mbit max kommen. Keiner käme auf die Idee zu sagen das wäre keine Flatrate mehr…

    4. Surfen mit 8 Kb/s geht durchaus gut. Habe noch den OGO von 1und1. Diese Seiten werden verhältnismäßig schnell aufgerufen. Es gibt so viele Mittel sich das erträglich zu machen ….

    LEtztendlich muss jeder seine Rechnung machen und schauen ob das langt. Wer youtube in Massen schauen möchte, sieht dabei natürlich in die Röhre… aber sorry, bei welchem Provider (auch die „ach so tollen 24 c /MB anbieter) kann man Videos schauen und zahlt kaum da was für? bei keinem richtig. (Simyo und Konsorten verlangen dann mal kurz je Filmchen ca 96 c, 300 Mb kosten hier mal eben 72 € (während das Iphone weiter surfen darf/kann). auch die mob. Web-Flat anbieter sind nicht sooooo billig. Mein OGO würde mir genügen, doch ist das Handling mit safari uneingeholt…. (habe n Touch). Da macht surfen spass.

    Keep cool …

  • ich weiß schon warum ich nicht beim magenta riesen bin…

  • Bericht = alter Aufreger der seit November 2007 bekannt ist. Nur noch mal vom iPhone-Ticker hübsch verpackt. Das Preis-/Leistungsverhältnis für den kleinen Tarif hat bei Xonio zumindest für den weltweiten Platz 4 gereicht. So schlecht scheints im Vergleich also nicht zu sein. Ich finde den Preisverfall einigermassen okay, denn immerhin gibts UMTS statt EDGE für umsonst.

    Für 49 Euro bekommst man in Deutschland nicht mal mehr ein Mittelklasseauto vollgetankt und so wirste halt nach 300 MB gedrosselt. Besser als ganz stehenbleiben ;-) denn für Blogs, News und E-Mail reicht das allemal. Ich habe 249 MB in den letzten 10 Wochen verbraucht und bei 320x480er Auflösung den Spiegel lesen … naja. Ausserdem sind ja noch WLAN Flaterate und Weekend Flatrate zu Festnetz und T-Mobile dabei – selbst beim 29 Euro Tarif.

    Ich hoffe selbst auch das der Preis noch günstiger wird, aber doch nicht alle 8 Monate ;-) (leider)

  • Wir sind halt nee „Geiz ist Geil“ Gesellschaft, das schadet der Wirtschaft und damit jeden einzelnen, aber das begreift nur eine Minderheit. Leistung / Qualität muss bezahlt werden, ansonsten bricht irgendwann das System zusammen. Damit möchte ich nicht sagen das alles akzeptiert und gutgeheißen werden muss aber hey wir sind freie Menschen wer es sich nicht leisten kann oder etwas als zu teuer empfindet kauft es eben nicht, oder wo anderes. Ein iPhone ist nicht Überlebens wichtig.

  • Ich nutze unterwegs viel mobile Seiten, die sind schlank und fix geladen.
    Schaut euch mal http://www.phone-edition.ch an.
    Eine sehr schöne Seite für das iPhone!

    VG Bidone

  • hab da mal noch ne frage zu der Limitbegrenzung. ich hab mir den L tarif ausgesucht. Habe aber gleichzeitig über t-online auch eine hotspot flatrate. Kann ich mich denn mit dem iPhone in einen Telekom Hotspot mit meinen T-online daten einwählen? Somit würde das surfen an den Hotspots ja meinen Limitbegrenzung nicht berühren, oder?
    Danke schonmal ;)

    • Dein HotSpot WLAN Traffic hat keinen Einfluss auf das Datenkonto. Die MB Begrenzung gilt -NUR- für GPRS/EDGR/UMTS.

      Und mit dem Complete Tarif hast du übrigens automatisch eine Hotspot Flatrate inklusive. also: Genießen und happy sein. :D

      • Diese Hotspots sind für den Bevölkerungsanteil
        der so wie ich auf den Land lebt völlig nutzlos.
        Nächste Hotspot ist 18 km weg.
        Wlan Zuhause ist Ok. Den Hotspotzugang
        nutze ich nur 1x im Quartal bei Mg Doof und
        das auch nur um zu Probieren ob es auch funzt.
        Den Zugang dürfen die TM mir ruhig streichen
        und dafür die Datenflat auf 500 (M-Tarif) hochschrauben. Das wäre ein faires Angebot für
        uns vom Dorfe ;-)

    • Die Flatrate die du bei T-online bzw T-Home hast, is die gleiche wie bei T-Mobile

  • Das mit Webseiten/Radiostrem/Youtube ist ja eine nette Rechnung, aber hat sich hier jeder schonmal vor Augen geführt das in 100kb Paketen abgerechnet wird?

    30 Tage * 24 Stunden * 4 (alle 15min eMail pollen) * 0,1 (100kb) = 288 MegaBytes

    Und dann habe ich noch keine Webseite besucht, keine Position mit A-GPS bestimmt, kein Radio gehört, kein YouTube geschaut, keinen IM angeworfen.

    Für 49,- complete-M bekommt man also 4 mal die Stunde Mails. Wenn sie nicht zu groß sind. Toll t-mobile. Bravo.

    • Schön wenn dem so währe, aber im Standbymodus vergisst das iPhone ja auch gerne mal die E-Mails zu checken.
      Ich für meinen Teil bin bisher nur nahe an die 200 MB herangekommen. Und ich surfe tagtäglich stundenlang in der Bahn. Was ich mir aber spare ist sinnloses Internetradio. Wenn ich Musik hören will, dann nehme ich die vom iPhone. Warum sonst habe ich dafür Geld ausgegeben, wenn ich sie nicht höre.

    • Naja du vermischst hier ja grad mal 2 Tarife, die abbrechnung in 100KB-Blocken erfolgt ja nur im S-Tarif…und der is ja auch nur ein Einstiegstarif…wer mehr will soll dann höher wechseln…

    • Sicher das Deine Rechnung stimmt ? Die Verbindung bleibt ja bestehen so lange Du das iPhone nicht ausschaltest oder in ein Funkloch kommst. Rundung findet nur dannn statt.

      • Demnach wären Standby-Stunden = Gesprächs-Stunden. Ist das so? Nein. Das iPhone connected nur wenn Daten angefordert werden und geht nach kurzer idle-Time der connection wieder offline.

      • ganz vergessen: Die Datenverbindung kann wärend eines Gespräches nicht aufrecht erhalten werden bei EDGE/gprs. Soviel zu „die Verbindung bleibt bestehen“.

        Verbindung zum Funkmas ist nicht gleichzusetzen mit der gprs/edge Datenverbindung.

      • Sry aber das ist falsch.
        Je nach Konfiugration bist DU immer online auch bei Gespärchen ! Online heist nicht Datenübertragung. Bitte informiert Euch doch bevor Ihr was schreibt.

      • Achja wer das ganze auch in Bezug aufs iPhone genau wissen möchte:
        http://www.apfeltalk.de/forum/.....44552.html

        Fakt bleibt bleibt die Datenverbindung bestehen erfolgt keine Rundung vernünftige Endgeräte (BB/Iphone?) halten die Verbindung so lange es geht.
        Zur Rundung führen:
        * Aktiver Disconnect
        * Wechsel der Modulation (GPRS/UMTS)
        * Funkloch ;-)
        * 24h

        Außerdem wie kommst Du darauf das 100kb gerundet wird ? Steht nirgends könnten also auch 10kb sein was bei der TMO auch üblich ist.
        10KB wird nur für Complete S erwähnt.

      • @Barnabas:

        Du widersprichst Dir:
        „Je nach Konfiugration bist DU immer online auch bei Gespärchen ! Online heist nicht Datenübertragung“

        und der Aufzählung deiner Gründe für eine Unterbrechung einer Datenverbindung.

      • Noe das widerspricht sich nicht.
        Mit „Online heißt nicht Datenübertragung” meine ich das die GPRS/UMTS Verbindung steht aber nichts übertragen wird. Und diese Verbindung kann auch während des Gesprächs bestehen blieben und bleibt je nach Konfiguration des Handys immer bestehen wenn nicht folgendes eintritt:
        * Aktiver Disconnect (Ausschalten, Endgerät ist so konfiguriert, Benutzer wählt disconnect)
        * Wechsel der Modulation (GPRS/UMTS)
        * Funkloch ;-)
        * 24h

  • naja du musst einfach schauen, dass das iphone immer online ist. Ist z.b. bei pushmail der fall. Dann stört die 100kb abrechnung nur, wenn du häufige verbindungsabbrüche hast.

    • Das stimmt so nicht. Bei pushmail ist das phone eben _nicht_ mit einer Datenverbindung online, sondern bekommt vom Provider ein Signal das eine neue Nachricht eingegangen ist. Dann geht das iPhone online, holt sich die Nachricht, geht offline wenn sonst nichts anliegt und hat mindestens 100k vom Kontingent verbraucht.

  • zum navigieren gibts maps offline sobald die firmware gejailbreakt ist. (angeblich ist die 2.0 final ja schon geknackt nur noch nicht aktivierbar)

  • Pingback: Complete M; Spa

  • hat sich eigentlich irgendeiner der vielen schlaumeier mal gefragt, warum denn bloss nur das netz der telekomiker so gut ausgebaut und technisch aufgerüstet ist?

    wenn ich diesen quatsch schon wieder höre, von wegen äpfel, birnen, bestes handy mit dem besten netz.

    die scheiss telekom wird seit jahren trotz der privatisierung von uns subventioniert, betreibt unlauteren wettbewerb, verzerrt den markt mit teilweise kriminellen machenschaften und hier stehen die schlaumeier schlange zur pro telekom netz arrgumentation, aber haben null komma null ahnung, wie es zu diesem wirklich schlimmen zustand gekommen ist.
    aber keine angst, dafür sehen wir die ganzen neuentwicklungen und innovationen weiterhin von hinten, nur das wir dazu bald ein fernglas brauchen und es wird wie gewohnt weiter alles beragb in diesem land der ahnungslosen und lemminghaften roboter gehn….

    • Lol null Ahnung von der Telekom. :D Wechsel doch wo anderes hin Dich zwingt ja keiner bei der Telekom zu bleiben. Und Deine gefährlichen Behauptungen solltest Du belegen!

    • Wieso so verbittert???
      So wie ich das sehe, wird hier nicht die Telekom subventioniert sondern ein anderer….
      Wenn du schon behauptest, dass die Innovationen von anderen kommen, dann sag mir mal wer ein EDGE-Netz hat, wer HSDPA und HSUPA im gesamten Netz eingeführt hat, Wer baut denn ein VDSL-Netz aus???
      Leute wie du wollen immer alles, aber nix zahlen…und suchen sich nur die Rosinen aus..auch in anderen Ländern ist nicht alles Gold was glänzt

  • – Wie viel Traffic verursacht Mobile ME und dessen Push Services?
    – Wie definitiv ist es, dass die Beschränkung kommt?
    – Warum liest man in vielen Foren, dass auch Vielsurfer selten über 500 MB/Monat kommen (natürlich mit dem 2G).
    – Warum kennen selbst Seiten wie iPhone-Ticker nicht den Unterschied zwischen UMTS und HSPA?

    Fragen über Fragen ;) *bier*

      • HSPA ist eine Erweiterung von UMTS.

        HSDPA steht für den aufgebohrten Downstream von bis zu 7,2Mbit/s.
        HSUPA steht für den aufgeborhten Upstream von bis zu 1,4Mbit/s.

        Und wenn beides im Netz integriert ist, heisst es HSPA ;).

        Vodafone und T-Mobile unterstuetzen HSPA.
        O2 zum Teil HSDPA.
        E-Plus nur UMTS mit 384kBit/s…

        UMTS = bis zu 384kBit/s und HSDPA = bis zu 7,2Mbit/s.

        Vielleicht erkennt man jetzt den Unterschied :).

      • Roger, war mir nicht bewusst das sowohl hasdp als auch hsupa und dem kürzel hspa zusammengefasst werden.

    • Man kann das jetzige Vorgehen mit EDGE und aktuellen Geräten nicht als Beispiel nehmen. Mehr Geschwindigkeit, mehr Dienste durch 3rd party Apps, optionale Multisim, wegfall der Beschränkung der Flat auf das iPhone als Endgerät.

      Die Beschränkung wird definitiv umgesetzt werden. Da mit den neuen Verträgen auch die multisim option möglich ist wird ein guter Teil der Nutzer garantiert und regelmässig das Freivolumen ausschöpfen wird (umts stick am notebook…, entweder durch multisim oder wechsel der sim in den stick).

    • Push verursacht wohl kein Datenvolumen. Da aber nur Notifications und keine Daten gepusht werden…..folg auf nahezu jede Notification eine Datenverbindung. Und die wird angerechnet.

  • Sagt mal wie kann es bitte sein das man im Complete S mehr Highspeedvoulumen hat als im M, das kann doch garnicht sein!!

    • ja, komische sache eig xD
      .. das is auch der grund wieso ich mir erstmal den S zulegen werde (und ne sms-option zubuche) und dann schau wie ich mit den 500mb auskomme, was hoffentlich der fall sein wird ^^

      .. und dann abwarten und mich informieren ob tatsächlich die drosselung ab 300mb beim M durchgezogen wird ..

  • Ich hab da mal ne Frage zum Netz von T-Mobile DE und AT. Wahrscheinlich werden sich einige aufregen aber egal :P

    In Österreich beträgt die Bevölkerungsdichte 99 Einwohner pro km² und in Deutschland 230 Einwohner pro km².

    Jetzt stellt sich mir die Frage warum sind die Tarife in Österreich günstiger als in Deutschland? T-Mobile DE erreicht mit einem Sendemasten mehr Personen als T-Mobile AT.

  • Ihr könnt kein Mathe!!!!

    Es sind nicht 288 MegaByte sonder nur 281.25 MegaByte!!!

  • das update ist falsch! Würdet ihr genauer hinsehen gilt dieses kleingedruckte mit der Kennziffer 5 auf der tmobile site für die 500MB im conplete S. Hier ist doch die rede von M oder verstehe ich was falsch?

  • Mario du bist der Held. Das Mail beginnt mit „so gut ausgebaut und technisch aufgerüstet“ und endet mit „die ganzen neuentwicklungen und innovationen weiterhin von hinten“. Versuchs mal mit Traubenzucker :-)

    Übrigens kannst mal schauen was Vodafone in Italia verlangt. 99 Euronen und 600 MB Grenze … Tim will 110 Euronen und 1000MB Grenze. Allerdings schiele ich auch gerne nach Austria, so ist es ja auch wieder nicht ;-)

  • Wo ist denn das schöne Fenster mit den Webinformationen her? Sieht aus wie die iPod-Dateiverteilung in iTunes…kann man sowas auf dem iPhone auslesen oder wo sieht man sowas? Is echt intereressant sag mal einer :D

  • also wenn ich das richtig sehe erfolgt nur beim complete S die Abrechnung in 100kb Schritten.

  • Da muss ich BrocKeR recht geben! Dieser Beitrag ist falsch und überflüssig!

  • Ich sitze jeden Wochentag 2 Stunden im Zug und surfe auf meinem iphone. Ich gucke iphonetv und alle meie web seiten . ich haben 80 Mails am tag und gucke jede Stunde die Tagesschau und alle Hits bei You Tube. ich habe einen L tarif mit 1GB und da war noch nie etwas langsam. Ich bin völlig zufrieden!

  • irgendwie scheint es ja doch schwierig für einige zu sein, den inhalt meines posting zu lesen.
    irgendwie peilt es hier niemand, dass die telekomiker den wettbewerb mit den miesesten mitteln zu unterbinden, weshalb es hier keinen wirklichen wettbewerb gibt.
    und wer keine ahnung hat und erts seit 5 jahren nen handy und 8 jahre internet hat, soll bitte einfach weiterlesen und nicht solche unqualifizierten äuserungen ablassen, danke!

    • Da ich mal annehme das Du mich damit direkt angreifst.
      1) Dein Posting sagt nichts aus und belegt vor allem nichts
      2) Auch hier wieder Belege Deine Behauptung Zitat(Mario): „dass die telekomiker den wettbewerb mit den miesesten mitteln zu unterbinden“
      3) Unqualifizierte Äußerungen sind Deine so lange Du sie nicht belegst.

      Zitat(Mario): „und wer keine ahnung hat und erts seit 5 jahren nen handy und 8 jahre internet hat, soll bitte einfach weiterlesen und nicht solche unqualifizierten äuserungen ablassen, danke!“

      Du bist echt ein Checker ;) Ich nutze seid 1994 das Internet damals noch an der UNI, davor Fidonet. Achja Mobiltelefon keine Ahnung wie lange ich es habe aber ich bin froh wenn ich es ausschalten darf :-)

  • @ iSeb und @ Stephan:
    O2 hat laut telefonischer Auskunft eine echte UMTS Flat, also ohne GB Grenze, sagte man mir.
    Aber wem nützt das, wenn man nicht nur innerhalb der Großstadtmauern bleibt :( Angenommen ich verfahre mich in irgendeinem Kaff, stehe ich mit GoogleMaps und o2 Funkloch doof da.
    Neben anderer Quereleien bei o2 werde ich aus diesem Grund am 11.07. zum T Riesen wechseln.

    • T-Mobile hat auch eine „Flatrate“, zumindest ab Complete-M. Die Frage ist immer nur, was im Kleingedruckten steht. Schon gewusst, das o2 fast 10 EUR (!!!) pro angefallenes MB berechnet, wenn man einen falschen oder keinen APN einträgt? ;-)

  • Die Reduzierung der Bandbreite bezieht sich aber nicht auf die T Hotspots, sondern nur auf UMTS oder hab ich das jetzt falsch verstanden?

    • Also eine Drosselung ab einem bestimmten VOlumen ist ja logisch, wegen multisim. Sonst würde ja jeder seinen telekomanschluss kündigen :D
      Aber 300MB beim M finde ich schon etwas knapp. Den S zu nehmen ist aber auch keine Alternative, da surfe ich lieber langsamm als gar nicht (ab 500mb). Und wer unterwegs google maps und youtbe nutzt bekommt schnell mal 1GB voll…
      Aber den L oder XL zu nehmen wenn man die Minuten nicht bracuth ist auch quatsch preislich zu hoch wenn man es nicht korrekt nutzt.

      Ich hoffe Das T_mob bei genug beschwerden die Drosselung höher ansetzt. Mit 500MB beim M wäre ich zufrieden (volumen des nächst kleineren Tarifs…).

  • Pingback: T-Mobile macht ernst - Erste Drosselungen setzten ein

  • Eine Drosselung ist sicherlich nicht völlig verkehrt. Allerdings erfolgt die mit 300 MB viel zu früh.

    Was mich am meisten stört, ist, dass man im günstigeren Tarif, Complete S, 500 MB ohne Einschränkungen nutzen kann.

    Wer surft nach Verbrauch der 300 MB noch mehr als 200 MB im Schneckentempo? Kaum jemand. Somit kommt auch kaum jemand auf über 500 MB, hätte also auch den S Tarif nehmen können. Was denkt T-Mobile sich bei einem solchen Tarif-Modell?

    Wenn im M 500MB ohne Beschränkungen möglich wären, könnte man so etwas wie einen Sinn erahnen. So wie es jetzt ist, ist es absolut lächerlich.

  • Pingback: iPhone 3G Testbericht bzw. Vergleich zum iPhone 2G at Gilly’s playground

  • Ähm das stimmt jetzt aber nicht.

    Der Complete S ist das, nicht der M.
    Hättest du dir mal die Geschäftsbedingungen von T-Mobile durchgelesen, hättest das auch erkannt und würdest hier keine Angst und keinen Schrecken verbreiten. Man man man sowas regt auf.

    der Complete S wird in 100-KB-Schritten abgerechnet.

    DER COMPLETE M NICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Sorry für den Eintrag, aber das Hochgelobe von o2 ist meiner Meinung nach eine falsche Rechnung. Kurzer Überblick:
    Internet-Flat 25, sagen wir Vieltelefonierer (max.) 500 Minuten ohne Handy für 25,- dazu noch ein SMS-Paket von 100 SMS sind wir bei ca. 65,- Euro (mit subventioniertem Handy ca. 75,-). Business-Rabatte bekommt man bei o2 20% der Rechnung, wenn man Gewerbeschein hinfaxt.

    Da nehme ich lieber den Complete XL mit Business-Rabatt 10 % (kriegt wirklich jeder im T-Punkt, musste nicht mal Gewerbeschein zeigen), bin bei bei 80,-, hab eine wesentlich bessere Netzqualität, kann Hotspots nutzen und hab sogar 1000 Minuten und 300 SMS inklusive und das Iphone für max. 19,- Zuzahlung.

    Sicher, jeder hat andere Bedürfnisse, aber o2 ist nicht unbedingt günstiger im Verhältnis. Einzig was mir fehlen wird, ist die Homezone ;-).

    • Wieso sieht es denn niemand so: Complete M = ca.50€/Monat mit iPhone 3G 16GB

      dh: 25€/Monat iPhone „abbezahlen“ (gerätepreis ca. 750€) macht bei 24monaten vertragslaufzeit 600€ plus die 150€anschaffung.

      dann bleiben noch 25€/monat für die TMobile Dienstleistung (Telefonieren/surfen)

      für diese 25€/Monat bekommt man eine internetflatrate (drosselung hin oder her), 100 freiminuten in alle netze und 40 frei sms und eine weekendflat (zwar nur ins festnetz und tmobile netz)…

      wenn ich das mit meinem aktuellen vertrag vergleiche (debitel vario S im vodafone netz) dann ist der iphone tarif interessant, denn ich bezahle ohne irgendwelche internetgeschichten und ohne frei sms 15€/monat für lediglich 50freiminuten ( bei 60/10 taktung und durchsschnittlich kurzen gesprächszeiten sind die 50freiminuten nach etwa 20 – 30 minuten effektiven telefonierens aufgebraucht).

      was haltet ihr von so einem vergleich?

      und der geiz is geil mentalität in BRD muss ich leider zustimmen, die leute wollen immer alles aber nix dafür zahlen…
      qualität hat nun mal ihren preis, aber meistens bekommt man dann auch qualität, zumindest bei apple.

      klar lassen die sich ihr design und ihre qualiät bezahlen, aber ist das nicht auch gerechtfertigt.
      ein mercedes ist nunmal auch teurer als ein dacia…
      schöne grüße!

      • sehe ich ähnlich und ergänzend:
        ab Complete M besteht normalerweise keine Gefahr in die MB-Kostenfalle zu rauschen.
        Ich finde es besser, dass es einfach langsamer wird, anstatt irgendwann nach den verbrauchten MB mit Fullspeed in die Zusatzkosten zu kommen (Complete S).
        Außerdem Hotspot:
        T-Mobile hat das dichteste Hotspotnetz. Wenn es um große Datenmengen geht, kann man sich hier austoben.
        Zum üben empfielt es sich den Hotspot zuhause zu nutzen, der heutzutage mit vielen DSL Flat ausgeliefert wird.
        Da bleibt das Datenkontingent verschont und der Cache wird schön geladen.
        Ich bin interessierter Laie, was die Mobiltelefonie betrifft und finde es gut ein Paket zwischen Hardware, Software, Netz (inkl. Hotspots) und Tarif vorzufinden, das mir den risikoarmen Einstieg ermöglicht.

  • Pingback: Blau.de springt auf den iPhone-Zug

  • Also ich muss jetzt auch mal meinen Senf hier mit abgeben.

    Ich habe mir vor einen Monat ein Iphone 3G zugelegt mit dem Complete M Vertrag.

    T-Mobile behält es sich ledeglich vor die Geschwindigkeit zu drosseln. So lange in der Funkzelle in der man läd für T-Mobile keine Kosten entstehen werden die nen Teufel tun um die Geschwindigkeit zu drosseln da es ihnen schlicht und ergreifend egal ist solange für T-Mobile keine zusätzlichen kosten entstehen. Ich habe alleine diesen Monat schon viel mehr als 300 MB geladen (so um die 6GB) und ich surfe immer noch mit full Speed. Wahrscheinlich habe ich halt Glück das in dieser Funkzelle nur vergleichbar wenig Leute HSDPA nutzen und somit wenig Traffic entsteht. Natürlich kan die Telekom die Geschwindigkeit jederzeit drosseln aber da es ja in den Verträgen steht das ab 300 MB gedrosselt wird kann die Telekom niemanden etwas dafür abrechnen weil sie nicht gedrosselt haben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21857 Artikel in den vergangenen 3758 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven