iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 17 414 Artikel
   

Chrome to Mobile: Googles Browser pusht Webseiten aufs iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Die aktuelle Entwickler-Version, V 22.0.1215.0 dev, des Google Desktop-Browser Chrome liefert jetzt endlich die Push-Funktion zur Weitergabe der aktuell besuchten Webseite an iPhone und iPad nach. So bietet Chrome in seiner Adress-Leiste nun ein Handy-Symbol an, mit dem die angezeigte Webseite direkt an ein mobiles Gerät gepusht werden kann auf dem Googles iOS-Browser (ifun.de berichtete) installiert ist.

Die einzige Voraussetzung: Sowohl am Desktop als auch auf dem mobilen Gerät muss der Nutzer mit seinem Google-Konto eingeloggt sein. Nach dem Klick auf das Icon schickt Chrome eine Push-Nachricht auf das ausgewählte Gerät und öffnet die besuchte Seite beim Tap auf die Nachricht.

Damit macht Chrome die bekannten Zusatz-Tools wie Site-to-Phone, Hopper und AirLink überflüssig, erlaubt das schnelle Mitnehmen ausgewählter Web-Seiten und ergänzt die „Andere Geräte“-Funktion, die bereist jetzt anzeigt welche Tabs ihr auf euren restlichen Geräten zuletzt geöffnet habt.

Mittwoch, 25. Jul 2012, 19:39 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Apropos geöffnete Tabs auf anderen Geräten anzeigen: funktioniert das Zusammenspiel Safari OS X 10.8 mit Safari iOS erst ab iOS6 oder hab ich da irgendwo eine Einstellung übersehen?

  • Ich verwende den Chrome aum iPhone 4s mittlerweile lieber als Safari!

  • „Die einzige Voraussetzung: Sowohl am Desktop als auch auf dem mobilen Gerät muss der Nutzer mit seinem Google-Konto eingeloggt sein.“ oder ich sende denen gleich Kopien aller Ausweise, Kreditkarten samt Geheimnummern und Pins.

  • Das Feature gibt es bereits länger unter dem Namen „Chrome to Mobile“ als offizielle Google Extension. Neu hingegen ist nur die standardmäßige Integration in den Desktop Browser.

    • „Hey coole Webseite, würde ich mir gerne weiter anschauen, aber ich muss jetzt los… AH, ein Glück hab ich Chrome auf beiden Geräten, ich pushe einfach schnell die Seite auf mein iPhone und lese in der Bahn weiter.“

      • ODer einfach die Adresse per Mail an mich selber schicken.
        Idiot!

      • @Kreativ

        Genau. Und dann kopier ich mir den Link aus der Mail und füg den händisch in Chrome ein. Denn auf den Link klicken ist nicht weil sich dann Safari öffnet.
        Und „Idiot“ sagt ja schon einiges über dich aus.

  • Ab wann kann der normale Nutzer diese Funktion nutzen?

  • Funktioniert doch schon die ganze zeit?!?! Top der google Browser , aber mir ist aufgefallen wenn Sync aktiviert bleibt zieht das ordentlich am Akku !

  • Sorry falls es eine blöde Frage ist, aber wo liegt denn hier der Vorteil?
    Mit IOS 6 und Mountain Lion hat man automatisch alle offenen Tabs via iCloud im Safari.
    Wenn hier manuell gepusht werden muss erschließt sich mir hier der Vorteil nicht!

  • Wo ist hier der Nutzen? Wenn ich auf meinem Mac den Tab in Chrome offen habe, kann ich mir den doch auf den IOS-Devices im Chrome anzeigen lassen?

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 17414 Artikel in den vergangenen 3088 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH. Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven